ANALOG ? Aber wieso?

Allgemeine Themen ohne Bezug zur Versys bzw. zum Motorradfahren.
Hier könnt Ihr Euch über Gott und die Welt austauschen.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
FR61
Beiträge: 67
Registriert: 24. Aug 2022 12:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 300
Wohnort: Stolberg Rhld
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: ANALOG ? Aber wieso?

#21 Beitrag von FR61 » 17. Jan 2023 19:21

Hab es vor einen Jahr erlebt.Tochter kam und sagte mir das sie gerne einen Plattenspieler hätte.Bekam sie auch.
Dann wollte sie meine alten Lp‘s sehen.Und meinte ,ich hätte alte Schätzchen(Police, Pink Floyd,usw.)Hat sie früher
(Teenager).nicht interessiert.Nervte mich mit den Bösen Onkels.Jetzt stellt sich raus ,das die alten Mucken doch sehr
hörenswert sind.Naja,durfte sich alles mitnehmen was sie mag.Will sagen,Es gibt eine Nostalgische Besinnung bei den jüngeren.
Anderer Vergleich zb die Z900rs.Retro ist in!
Kreidler Florett 3Gang und 4Gang , Maico MD 50, Honda CJ250 T, KTM125rs Comet, Yamaha CJ360, Kawasaki Z400b, MZ250 Gespann, Aprilia Guliver, E Max, Kawasaki Z550B, Kawasaki Zephyr 750, BMW R 1150RT, Kawasaki Versys 650 Bj 2019

Benutzeravatar
Ralf B
Beiträge: 747
Registriert: 22. Jun 2021 06:53
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2021
Farbe des Motorrads: Schwarz/Grün
zurückgelegte Kilometer: 16500
Wohnort: Fredenbeck
Hat sich bedankt: 943 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: ANALOG ? Aber wieso?

#22 Beitrag von Ralf B » 17. Jan 2023 19:39

Die ist auch cool! Hatte ich mal als Leihmopped!

Gruß Ralf 🏍️
:coffee: S 51, MP3 350 Sport, Versys 650 GT, Vespa ET4 :coffee:

Benutzeravatar
Michael_1969
Beiträge: 1045
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha XT 1200 ZE
Baujahr: 2014
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: ANALOG ? Aber wieso?

#23 Beitrag von Michael_1969 » 17. Jan 2023 19:44

Die heutigen Retro-Mopeds mögen zum Teil ganz hübsch sein, aber sie sind halt leider (oder zum Glück?) ziemlich digital geworden. Passen hier also nicht so ganz her 😉
Herzliche Grüße aus der Südwestpfalz
Michael
(Yamaha XT 1200 ZE nach Versys 650)

Benutzeravatar
FR61
Beiträge: 67
Registriert: 24. Aug 2022 12:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 300
Wohnort: Stolberg Rhld
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: ANALOG ? Aber wieso?

#24 Beitrag von FR61 » 17. Jan 2023 20:14

Ja ,der Vergleich hingt.Immerhin hat die Z900 rs analoge Zeigerinstrumente. Hätte ich auch gerne an meiner Versys.
Kreidler Florett 3Gang und 4Gang , Maico MD 50, Honda CJ250 T, KTM125rs Comet, Yamaha CJ360, Kawasaki Z400b, MZ250 Gespann, Aprilia Guliver, E Max, Kawasaki Z550B, Kawasaki Zephyr 750, BMW R 1150RT, Kawasaki Versys 650 Bj 2019

Benutzeravatar
Suitemeister

Beiträge: 785
Registriert: 7. Aug 2017 11:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 SE GT
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün-schwarz
zurückgelegte Kilometer: 27000
Hat sich bedankt: 599 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Re: ANALOG ? Aber wieso?

#25 Beitrag von Suitemeister » 17. Jan 2023 20:29

Analog ist geil. :]
Ob das Hören von Vinyl jetzt tatsächlich besser klingt, sei mal dahingestellt. In Zeiten von algorithmen- und playlistengesteuerten Hörgewohnheiten ist das Auflegen einer Platte und das bewusste Genießen des Artworks samt Lyrics eine willkommene Abwechslung.
Daher habe ich mir vor etwa 1,5 Jahren einen schönen alten runderneuerten Dual 621 gegönnt. Plattensammlung wächst auch stetig. :) :top:
IMG-20220918-WA0009.jpg
Screenshot_20230117_202546_Discogs.jpg

Benutzeravatar
Michael_1969
Beiträge: 1045
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha XT 1200 ZE
Baujahr: 2014
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: ANALOG ? Aber wieso?

#26 Beitrag von Michael_1969 » 18. Jan 2023 07:35

Habe dank meines gesegneten Alters von Ü50 den Wechsel von LP zur CD ja hautnah miterleben dürfen. Und muss daher immer schmunzeln wenn es heißt: analog klingt besser :)
Denn damals waren sich alle einig gewesen: digital klingt ja sooo viel besser :dizzy:
Und ich habe zu dieser Zeit sogar mal eine Fachmesse besucht, wo es genau um dieses Thema ging. Die Verfechter der Analogtechnik konnten nur noch mit riesigem Aufwand gegenhalten, und sind dann doch erstmal für lange Zeit in der Versenkung verschwunden :(

Auch ich hatte mich damals von allen Platten getrennt, und bin komplett auf CD umgestiegen. Mein DENON 6-fach CD-Wechsler im Wohnzimmer und hunderte CDs zeugen bis heute davon. Und sogar ins Auto konnte man die runden Scheibchen endlich mitnehmen, denn dort dudelte ein Sony 10-fach CD-Wechsler. Damit war man der King 👑

Im Wohnzimmer dudelt heute meist ein kleines digitales WLAN-Radio von Teufel, weil's völlig ausreicht für die Hintergrundbeschallung. Mit dem Handy koppeln und unbegrenzte Hits per Spotify genießen, oder aus tausenden digitaler Radiosender besten Empfang ohne Störgeräusche hören, da hat die digitale Welt schon ihre Vorzüge. Die alte DENON-Anlage bleibt meist stumm und verstaubt.

Doch auf Drängen meiner Tochter rückt sie nun wieder mehr ins Bewusstsein, da sie ihrer Liebe zur LP fröhnt. Ein Plattenspieler muss nun wieder her, einen eigenen hat sie bereits im Kinderzimmer. Ein schöner alter DUAL CS der damaligen Highend-Klasse wurde mir gestern in der Bucht glatt vor der Nase weggeschnappt. Werde dranbleiben (müssen)... 8-)
Herzliche Grüße aus der Südwestpfalz
Michael
(Yamaha XT 1200 ZE nach Versys 650)

Uwe_MY
Beiträge: 1442
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 529 Mal

Re: ANALOG ? Aber wieso?

#27 Beitrag von Uwe_MY » 18. Jan 2023 10:10

Kann schon sein, daß wenn man high end digital mit high end analog vergleicht das digitale mehr Optionen hat.

Nur, bei mir zu Hause hört sich das Vinylalbum wärmer an, als auf CD. ;)

Der große Vorteil der CD ist natürlich das sie wesentlich robuster ist, als eine Schallplatte. Und um ein bisschen Gedudel im Hintergrund zu haben passt eine Schallplatte ja auch nicht. Da tut‘s ein Radio auch. Ich hab mir vor 2 Jahren nen Bluetootadapter gekauft und den an den Denon angeschlossen, so kann ich vom Sofa aus bequem die Hintergrundmusik über das Mobiltelefon steuern.

ABER. Zum Musik HÖREN setz ich mich lieber in meinen Sessel und leg ne Platte auf.

Man darf auch nicht den Wandel der Musik als solche vergessen. Heute gibts doch keine Lieder mehr länger als 3 Minuten. Das ist alles auf kurze Konzentrationsphasen reduziert. Aber Balladen wie Queens ,Bohemian Rapsody‘, Door‘s ,Riders on the storm‘ mit 6-8 Minuten Dauer gibts meines Wissens nicht mehr. Oder wenn man an die alten Alben von Pink Floyd denkt (Wish you were here/Dark side of the moon) da war das ganze Album ein Gesamtkunstwerk.

Merk grad wie alt ich schon bin.. 8-)

Was mich freut ist, daß wenn meine Jungs (2 Enkelsöhne 3&6) kommen und wir in meinem Zimmer was spielen sie immer Schallplatte hören wollen. Nicht, wegen der Musik denke ich, sondern wegen des Prozesses und der sichtbaren Mechanik. Der Moment zwischen dem Aufsetzen der Nadel und wenn dann Musik rauskommt. :)

Benutzeravatar
Michael_1969
Beiträge: 1045
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha XT 1200 ZE
Baujahr: 2014
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: ANALOG ? Aber wieso?

#28 Beitrag von Michael_1969 » 18. Jan 2023 12:07

So, heute hat's geklappt.
Einen alten DUAL 621 hab' ich grad "geschossen".

Läuft angeblich gut, werde aber die Elektronik und was mir sonst noch so auffällt erstmal erneuern. Wozu hat man schließlich vor Urzeiten mal Elektroniker gelernt.
Herzliche Grüße aus der Südwestpfalz
Michael
(Yamaha XT 1200 ZE nach Versys 650)

Benutzeravatar
Skalar-Fan

Beiträge: 1367
Registriert: 10. Mär 2017 19:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V Strom 650
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Schwarz
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: ANALOG ? Aber wieso?

#29 Beitrag von Skalar-Fan » 18. Jan 2023 20:46

Uwe_MY hat geschrieben:
18. Jan 2023 10:10

Man darf auch nicht den Wandel der Musik als solche vergessen. Heute gibts doch keine Lieder mehr länger als 3 Minuten. Das ist alles auf kurze Konzentrationsphasen reduziert. Aber Balladen wie Queens ,Bohemian Rapsody‘, Door‘s ,Riders on the storm‘ mit 6-8 Minuten Dauer gibts meines Wissens nicht mehr. Oder wenn man an die alten Alben von Pink Floyd denkt (Wish you were here/Dark side of the moon) da war das ganze Album ein Gesamtkunstwerk.

So Musik findest Du nur auf alten Scheiben :sabber:

Und wenn man manche LP´s mit den CD´s vergleicht..... Dann bleibe ich bei meinen alten Dire Straits auf dem Dreher :clap:

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 122
Registriert: 24. Jan 2014 15:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: schwarz
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: ANALOG ? Aber wieso?

#30 Beitrag von Peter » 19. Jan 2023 11:56

Dann bleibe ich bei meinen alten Dire Straits auf dem Dreher
Es ist schon sehr cool, Private Investigations ohne Knsistern zu hören. Aber wer seine Platten gut behandelt, kann das ja haben. Und dann ist analog einfach umwerfend. Selbst, wenn es nur gefühlt sein sollte. Und bei manchen Songs vermisse ich das Knsistern, das früher immer an einer bestimmten Stelle war, ich die Platte aber nicht mehr besitze, oder die Aufnahme nur als Tape hatte. Und ja, zugegebener Weise ist das was für "reifere" Menschen und hat vielleicht auch mehr mit Fühlen als mit wirklich besserer Qualität zu tun (wobei die Qualität der CD schon sehr gut sein muss, um mitzuhalten, z.B. von Steven Wilson remastert oder so). Aber was soll daran schlecht sein? Es soll auch Menschen geben, die lieber Versys als einen sehr modernen Hobel fahren, der vermutlich qualitativ besser ist. Eben weil es sich besser anfühlt.

Grüße,

der alte Sack Peter

Benutzeravatar
Ralf B
Beiträge: 747
Registriert: 22. Jun 2021 06:53
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2021
Farbe des Motorrads: Schwarz/Grün
zurückgelegte Kilometer: 16500
Wohnort: Fredenbeck
Hat sich bedankt: 943 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: ANALOG ? Aber wieso?

#31 Beitrag von Ralf B » 19. Jan 2023 15:18

Bei deinem letzten Satz fällt mir die Tour ein, die ich mit der GS eines Freundes gemacht habe! Kurz nach dem Start blinkt das Display rot auf, sofort stehen bleiben, zu geringer Luftdruck!
Ich ab auf den nächsten Feldweg und mein Freund mit Auto hinterher! Was ist los fragt er und drückt hier Knöpchen und dreht da am Schalter und sagt ist in Ordnung reicht bis Bremen und wenn das wieder aufploppt kann ich es so und so wegdrücken!
Alter ich will keine Spielkonsole und zweiundzwölfzig Schalterkombinationen um ne rote Warnung zu quittieren sondern nur nach Bremen fahren! Lange Rede kurzer Sinn, war ich froh danach auf meine kleine Versys Bj.21 zu steigen!
So schön kann analog sein! :pfeif: :top:

Gruß Ralf 🏍️
:coffee: S 51, MP3 350 Sport, Versys 650 GT, Vespa ET4 :coffee:

Benutzeravatar
Michael_1969
Beiträge: 1045
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha XT 1200 ZE
Baujahr: 2014
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: ANALOG ? Aber wieso?

#32 Beitrag von Michael_1969 » 19. Jan 2023 15:30

Arbeitskollege von mir hatte auf einer Tour dasselbe Erlebnis mit seiner BMW - Anzeige niedriger Luftdruck. Bei ihm hatte es gestimmt, denn eine Schraube steckte im Hinterreifen. Ob er's ohne Digitalanzeige wohl rechtzeitig bemerkt hätte?

Besser digital gewarnt, als analog abgeflogen ;)

Meine Schwiegermutter am B 200 auch grad: "Reifendruck prüfen" stand in digitalen Lettern plötzlich im Cockpit. Sie ignorierte es und fuhr einfach weiter. Bis nix mehr ging, und der Reifen sich selbst zerstört hatte.

Hätte sie mal aufs digitale Helferlein gehört, dann hätte ich ihr den Reifen retten können - es war nur ein winziges Löchlein in der Lauffläche. Aufgrund Ihrer analogen Ignoranz musste ich ihr nun gleich 2 neue Reifen montieren, da der andere schon ein gutes Drittel runter war - da mische ich lieber nicht mehr.
Herzliche Grüße aus der Südwestpfalz
Michael
(Yamaha XT 1200 ZE nach Versys 650)

Benutzeravatar
versyfft
Beiträge: 244
Registriert: 14. Mai 2013 09:23
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: BMW R1250RT
Baujahr: 2021
Farbe des Motorrads: blau
Wohnort: Peine
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: ANALOG ? Aber wieso?

#33 Beitrag von versyfft » 20. Jan 2023 06:53

Angstnippel hat geschrieben:
16. Jan 2023 13:34

Es mag angenehmer für die Augen sein, wenn ein paar Wellenlängenbereiche rausgefiltert werden, aber die Bildinformation ist geringer. ;)
Achtung hier muss der Physiker eingreifen :)

Gelbe Filter (oder früher gelbe Scheinwerfer in Frankreich) haben durchaus einen echten Mehrwert. Dazu muss man wissen, dass die Streuung von Licht stark wellenlängenabhängig ist. Das ist auch der Grund für unseren blauen Himmel. Nachts und im Nebel stören vor allem Streulichter. Diese werden tatsächlich durch Gelbfilter vermindert. Du hast also im Prinzip recht: Die "Information" wird vermindert - aber eben um störende Anteile.

Benutzeravatar
Suitemeister

Beiträge: 785
Registriert: 7. Aug 2017 11:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 SE GT
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün-schwarz
zurückgelegte Kilometer: 27000
Hat sich bedankt: 599 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Re: ANALOG ? Aber wieso?

#34 Beitrag von Suitemeister » 20. Jan 2023 10:40

Uwe_MY hat geschrieben:
18. Jan 2023 10:10
Man darf auch nicht den Wandel der Musik als solche vergessen. Heute gibts doch keine Lieder mehr länger als 3 Minuten. Das ist alles auf kurze Konzentrationsphasen reduziert. Aber Balladen wie Queens ,Bohemian Rapsody‘, Door‘s ,Riders on the storm‘ mit 6-8 Minuten Dauer gibts meines Wissens nicht mehr. Oder wenn man an die alten Alben von Pink Floyd denkt (Wish you were here/Dark side of the moon) da war das ganze Album ein Gesamtkunstwerk.
Na, das ist jetzt aber schon sehr boomeriges "Früher-war-alles-Besser"-Gerede. :D
Nix für ungut, sei dir unbenommen. Aber auch die Länge von Songs als Qualitätsmerkmal heranzuziehen ist bei einer höchst subjektiven Sache wie Musik, schon merkwürdig. ;)

Um dem aber mal entgegenzutreten und mit "Fakten" zu glänzen, mal ein paar Hits mit mehr als drei Minuten. Klar, diese Art von Musik findet halt nicht im Mainstream-Radio statt. Aber ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, das taten Dire Straits und Pink Floyd auch nicht. :D

Phoebe Bridgers - I know the End (live feat. Arlo Parks)
https://www.youtube.com/watch?v=UiJxHzm ... l=BBCMusic

Anhand dieses Albums habe ich übrigens gemerkt, wie wichtig ein guter Plattenspieler ist. Das Album habe ich damals auf meinem ersten Sony BT-310LX relativ häufig gehört. Der hatte keine einstellbare Auflagekraft und heute kratzt und knarzt die Platte an allen Ecken und Enden. :(

Sigur Rós - Varúð
https://www.youtube.com/watch?v=Gf1h2PM ... urR%C3%B3s
Das mal auf 'ner richtigen Anlage von Vinyl ballern, allein bei dem Gedanken bekomme ich Gänsehaut. :sabber:

PUP - Scorpion Hill
https://www.youtube.com/watch?v=8L0XuwP ... puptheband

Metric - Doomscroller
https://www.youtube.com/watch?v=rlDwCdz ... etricmusic

Fontaines D.C. - I Love you
https://www.youtube.com/watch?v=Ty9Pcg3 ... ontainesDC

Wie gesagt: nix für ungut. Sicher ist die Aufmerksamkeitsökonomie und die damit verbundenen Mechanismen, gerade für junge Bands, ein Problem, das erst mit der immerwährenden Verfügbarkeit via Spotify und Co. entstanden ist. Aber dieses Gerede, wie du es oben angedeutet hast, kann ich echt nicht mehr hören. :D ;)

Uwe_MY
Beiträge: 1442
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 529 Mal

Re: ANALOG ? Aber wieso?

#35 Beitrag von Uwe_MY » 20. Jan 2023 12:59

Also von Deinen Fakten mit Hits bin ich jetzt nicht soo beeindruckt. Von keiner der von Dir gelisteten Bands, oder Songs hab ich je etwas gehört. Aber das hole ich nach und schau mir die verlinkten Videos an. Versprochen.

Also Dire Straits lief schon in Radio. Selbst in den öffentlich rechtlichen. Pink Floyd und solche Musik hat man in ganz jungen Jahren bei Radio Luxemburg (bitte nicht mit RTL verwechseln) da hat damals der legendäre Wolfman Jack die Musik aufgelegt.

Ich bin kein Musikhistoriker denke aber mit dem Aufkommen kommerzieller Sender und insbesondere MTV wurden zwangsläufig die Lieder kürzer. Einfach um mehr davon pro Stunde spielen zu können. Lass mich aber gerne eines anderen belehren. :)

Aber schön, daß wir darin übereinstimmen, daß analog angenehmer zu hören ist, als digital. Und darum ging’s es ja ursprünglich. ;)

Edit sagt der Wolfman war nicht Radio Luxemburg, sondern beim AFN (American Forces Network). Da lief dann auch Pink Floyd.. 8-)

Benutzeravatar
Suitemeister

Beiträge: 785
Registriert: 7. Aug 2017 11:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 SE GT
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün-schwarz
zurückgelegte Kilometer: 27000
Hat sich bedankt: 599 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Re: ANALOG ? Aber wieso?

#36 Beitrag von Suitemeister » 20. Jan 2023 14:27

Die Frage ist ja: wieviel neue Releases hörst du jedes Jahr? Das nimmt, wissenschaftlich erwiesen, halt leider ab Ende 20 massiv ab.
Ich habe festgestellt, dass ich mit 28 (bin jetzt fast 34) zunehmend weniger neue Musik konsumiert habe. Aus Zeitgründen vor allem. Ich habe mir dann, beginnend mit Corona, dieses Hobby wieder bewusst zurückgeholt, lag 2021 bei ca. 30 Alben und 2022 bei über 50 Alben, die ich bewusst gehört habe.

Phoebe Bridgers war für 4 Grammys nominiert, liegt auf Platz 5 der 2020er Liste bei Metacritic. Fontaines D.C. lagen 2022 immerhin auf Platz 45.
Sigur Ros immerhin Platz 13 im Jahr 2001, auch eine Grammy-Nominierung 2003 steht zu Buche.
Metric und Pup sind zugegebenermaßen ziemlich Nische.

Was ich damit sagen will: es gibt nach wie vor gute und anspruchsvolle Musik, ich habe in meinen Beispielen auch mal bewusst komplett unterschiedliche Genres ausgewählt. Aber diese Musik findet halt kaum im Mainstream statt, zumindest nicht in Deutschland. Schaut man mal über den Ärmelkanal, z.B. aufs Glastonbury Festival ist es unfassbar, was dort für eine mediale Reichweite, auch mit Hilfe der BBC erreicht wird. Das kommt dann eben auch solchen, vermeintlichen Nischenkünstlern, zugute.

Uwe_MY hat geschrieben:
20. Jan 2023 12:59
Aber schön, daß wir darin übereinstimmen, daß analog angenehmer zu hören ist, als digital. Und darum ging’s es ja ursprünglich. ;)
So! :cheers:
Sorry fürs Abschweifen. :D

Uwe_MY
Beiträge: 1442
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 529 Mal

Re: ANALOG ? Aber wieso?

#37 Beitrag von Uwe_MY » 22. Jan 2023 11:03

Und da wir gerade beim Abschweifen sind..

Hier mal meine letzte Errungenschaft in Bezug auf Musik.

52444B9C-98F3-4CBB-BB22-A74C58A822FC.jpeg
Einen Holzlautsprecher für das Smartphone.

Wobei es mir eher um die Unterstützung einer guten Idee ging und weniger um einen besseren Klang… ;)

https://www.vaiawood.eu/?lang=de&utm_so ... gIA7fD_BwE

Uwe_MY
Beiträge: 1442
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 529 Mal

Re: ANALOG ? Aber wieso?

#38 Beitrag von Uwe_MY » 23. Jan 2023 19:35

So. Hab’s mir mal angehört. Großenteils nicht meine Musik. Aber Geschmack liegt ja immer im Auge, oder hier besser im Ohr, des Betrachters. ;)

Bei Phoebe find ich die Stimme etwas dünn. Aber OK. Und der Trompeter hat mich a das Saxophon bei Dire Straits ‘Your latest trick’ erinnert!

https://www.youtube.com/watch?v=AKiVttFnqkY

PuP und Metric Doomscroller kann ich gar nichts abgewinnen.

Fontaines D.C. gefällt mir recht gut! Schön auch, daß es ihm erster Linie um die Musik geht und nicht durch ein wirres Video. Hat mich etwas an The Cure‘s ‚Lullaby’ erinnert. Manche Passagen der Musik, natürlich nicht der Gesang.

Aber das ist nur meine bescheidene Einschätzung. Mag also auch komplett daneben liegen! ;)

Cheers

Uwe

Benutzeravatar
Suitemeister

Beiträge: 785
Registriert: 7. Aug 2017 11:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 SE GT
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün-schwarz
zurückgelegte Kilometer: 27000
Hat sich bedankt: 599 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Re: ANALOG ? Aber wieso?

#39 Beitrag von Suitemeister » 24. Jan 2023 10:16

Ich mus gestehen, dass ich mir die Videos in allen Fällen nicht angeschaut habe. :D
Aber ich find's top, dass du offenbar die Offenheit hast, dir neue Sachen anzuhören. Das ist nicht unbedingt selbstverständlich (ich verorte dich aufgrund deiner vorherigen Beiträge bei ca. 45-55?). Dass du dem nichts abgewinnen kannst, geschenkt. Musikgeschmack ist halt subjektiv.

Benutzeravatar
Michael_1969
Beiträge: 1045
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha XT 1200 ZE
Baujahr: 2014
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: ANALOG ? Aber wieso?

#40 Beitrag von Michael_1969 » 24. Jan 2023 11:52

Parallel zur Restaurierung meines antiken DUAL 621 wird die Ü30 alte Denon Hifi-Anlage nun noch ergänzt werden mit einem
Renkforce RF-DAB-IR1700 Radio-Adapter DAB+, UKW Internetradio, WLAN, LAN, Bluetooth®, DLNA DLNA-fähig

Welch ein langer Artikelname :headshake:

Doch damit ist auf modernste Art und Weise die alte Analogtechnik plötzlich rundherum zukunftsfähig geworden. Von analogen bis hin zu digitalen Medien wird zukünftig alles gehen :]
Herzliche Grüße aus der Südwestpfalz
Michael
(Yamaha XT 1200 ZE nach Versys 650)

Antworten

Zurück zu „Quassel-Ecke“