Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

Fragen zum und Probleme mit Originalauspuff, Endtopf, Katalysator, Lambda-Sonde, Krümmer, Schalldämpfer der Kawasaki Versys 650
Antworten
Nachricht
Autor
MaT5ol
Beiträge: 297
Registriert: 27. Mär 2016 22:23
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 2008er Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: warmalgrün
zurückgelegte Kilometer: 25
Wohnort: Rastatt

Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

#1 Beitrag von MaT5ol » 8. Mai 2017 20:04

Moin zusammen,
mein originaler Krümmersieht recht schäbig aus, was etwas mehr auffällt, da ich mich von dem ganzen Verkleidungsgeraffel getrennt habe. Soll ja auch nicht der ultrahaltbarste sein, gibt es da attraktive und zahlbare Alternativen oder haben diese das gleiche Problem mit den Vibrations- (oder Spannungs-?) rissen?
Gestern dann einen Ölwechsel nebst Filterwechsel gemacht, zuerst ist mir aufgefallen,dass ich nicht 1,9 Liter sondern etwa 2,3 Liter reinbekommen habe, nachdem ich sie etwas geduldig in dieVertikale und auch darüber hinaus gekippt hatte, ist das bei Euch auch so - keine Ahnung wodie 0,5 Liter auch bleiben sollten, auseer man lässt sie nur auf dem Seitenständer.
Beim Ölfilterwechsel ölt man dann schön den Krümmer ein, nicht so tragisch aber könnte man auch sein lassen, nur wie?
Reicht einHeckständer oder braucht es ein Ölleitblech? Hintergrund ist, dass ich als Alternative zu nem neuen Krümmer über die superhippen Krümmerbänder nachdenke, die sehen nicht nur endgeil aus (naja, zu meinem Endzeit- Umbau würde es mir ganz gut gefallen obwohl ich sonst nicht so drauf stehe), sondern bringen durch Isolation und dadurch beschleunigte Gase mindestens auch noch drölfzich extra Peesse... :D

Jemand irgendwelche Erfahrungen damit, wie breit und lang das für den kurzen Versyskrümmer nebst Stummelinterferenzrohr sein sollte oder gar Bezugsquellen vorzugsweise in Leberwurstgrau, statt dem krankenhausbeige.
Das Band mag vermutlich nicht so gerne ölgetränkt werden, darauf zielte meine vorherige Frage ab, bzw. lässt sich schwierig abwischen oder stinkt dann eben länger...
Zuletzt geändert von MaT5ol am 8. Mai 2017 20:05, insgesamt 1-mal geändert.
MaT5ol: XT; G/S; SRX; T509; SC620; Vörsis
Kein Für ohne Wider...- und umgekehrt!

Benutzeravatar
Lille

 
Beiträge: 1923
Registriert: 3. Mai 2011 06:31
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Breva 750, NC750XD
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 124000
Wohnort: Rottweil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

#2 Beitrag von Lille » 9. Mai 2017 09:29

Ich hab mir den Krümmer beim Filterwechsel mit Alufolie eingepackt. Kann man schön drum herum modellieren. Dann wird er nicht so eingeschmuddelt.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7277
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. rot-grün
zurückgelegte Kilometer: 110650
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

#3 Beitrag von blahwas » 9. Mai 2017 11:02

@Lille
Echt - Foto?

MaT5ol
Beiträge: 297
Registriert: 27. Mär 2016 22:23
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 2008er Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: warmalgrün
zurückgelegte Kilometer: 25
Wohnort: Rastatt

Re: Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

#4 Beitrag von MaT5ol » 9. Mai 2017 11:56

Bin ja schonmal froh, dass das ein bekanntes Problem ist..., bei der SRX-6, gab es damals original ein etwa zigarettenschachtel grosses 'Minibackblech' also ein umgekantetes Miniblech mit Ablauf an einer Seite dazu... :eek: - hätte nicht gedacht, dass mir so eine ingeniöse Glanzleistung nochmal jemals begegnet... - und das wo die Versys doch sonst echt durchaus clever gemacht ist! :headshake: :think:
MaT5ol: XT; G/S; SRX; T509; SC620; Vörsis
Kein Für ohne Wider...- und umgekehrt!

Benutzeravatar
Lille

 
Beiträge: 1923
Registriert: 3. Mai 2011 06:31
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Breva 750, NC750XD
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 124000
Wohnort: Rottweil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

#5 Beitrag von Lille » 9. Mai 2017 12:27

Nee blahwas - auf die Idee kam ich bisher nicht. :headshake:

Ich knuddel mir eben irgendwie ein mehrlagges Stück Alufolie so übern Krümmer, daß ich einen Art Ablauf habe und der Krümmer dadurch geschützt ist.

Vielleicht denke ich nächstes Mal dran, wenn ich wechsle.

Benutzeravatar
bakerman23
Beiträge: 887
Registriert: 4. Aug 2010 19:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 2000
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

#6 Beitrag von bakerman23 » 9. Mai 2017 13:14

Ein Kumpel von mir hat das Ding mit Fiss sauber bekommen.
Bild

Benutzeravatar
Lille

 
Beiträge: 1923
Registriert: 3. Mai 2011 06:31
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Breva 750, NC750XD
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 124000
Wohnort: Rottweil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

#7 Beitrag von Lille » 9. Mai 2017 14:08

Ich verwende OptiGlanz.

Bild Bild

Afsprühen, 30 Sekunden warten, abspülen, fertig.

Mach ich nicht jedesmal, aber so zwei, dreimal im Jahr.

Benutzeravatar
Luzifear
Beiträge: 3040
Registriert: 13. Aug 2011 18:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 38000
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

#8 Beitrag von Luzifear » 10. Mai 2017 17:50

Tach,
wenn du Sorge wegen dem bissl Öl hast, dann kannst du dir einen Putzlumpen vom Lutz pumpen. :abfeiern:

Solltest tatsächlich in Erwägung ziehen eine Damenbinde um dein Rohr zu wickeln, damit du schlagartig drölfzichtausend Pferdchen mehr hast,
dann gibt es auch noch eine, nicht ganz uninteressante, Alternative. Die netten Rohrverbieger aus dem Hause SR-Racing
bieten einen "Leistungskrümmer" für die ER6 an, dieser kam schon bei diversen Umbauten von Höly zum Einsatz
und spannt dir vier Pferdchen mehr vor's Mopped.

Servus, die Luzi
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7277
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. rot-grün
zurückgelegte Kilometer: 110650
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

#9 Beitrag von blahwas » 11. Mai 2017 15:55

calimero hat eine Leistungskrümmer und -topf verbaut, ich glaube von Arrow und LeoVince. Ist aber arg laut...

surfopi
Beiträge: 897
Registriert: 29. Feb 2008 18:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Wohnort: Ammersee

Re: Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

#10 Beitrag von surfopi » 11. Mai 2017 20:05

Luzi,
Glückwunsch zum sehr gelungenen Kalauer. Muss ich doch mal bei sr-racing anrufen. Nen ESD machen sie aber nicht. Da hab ich schon früher nachgefragt.
Grüße

MaT5ol
Beiträge: 297
Registriert: 27. Mär 2016 22:23
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 2008er Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: warmalgrün
zurückgelegte Kilometer: 25
Wohnort: Rastatt

Re: Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

#11 Beitrag von MaT5ol » 12. Mai 2017 00:39

Kann bei SR weder Preis noch Leistungsdiagramm finden und wage zu bezweifel, dass ein Krümmer allein bei der Versys 4PS bringt..., woher sollen die kommen, durch höheres Moment oder Drehzahl oder beides..., ohne Endtopf und Abstimmung??!! War aber auch nicht die Frage oder das Ziel...,trotzdem Danke fürs Feedback! (Würde ich Leistung suchen, wäre das erste wohl die Er6 Nockenkombi oder die Höly Abstimmung... aber dann doch gleich eher ein neues Mopped mit mehr Pepp!
Zuletzt geändert von MaT5ol am 12. Mai 2017 00:40, insgesamt 1-mal geändert.
MaT5ol: XT; G/S; SRX; T509; SC620; Vörsis
Kein Für ohne Wider...- und umgekehrt!

Benutzeravatar
Luzifear
Beiträge: 3040
Registriert: 13. Aug 2011 18:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 38000
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

#12 Beitrag von Luzifear » 12. Mai 2017 17:08

Tach,
mensch Matze bei dir hat man immer das Gefühl, das dein Glas fast leer ist. :pfeif:

Aber du hast natürlich vollkommen Recht, wir sind an deiner ursprünglichen Fragerei vorbeigeschlittert.
Ja, es ist völlig normal das deutlich mehr als 2L Öl in dein Mopped passen und ja, es ist leider auch normal,
das der Krümmer beim Wechsel des Ölfilters etwas eingesaut wird.
Ich bin mir ziemlich sicher das der "gunigs" schonmal mit Krümmerband herumexperiment hat.
Allerdings finde ich keinerlei Infos mehr darüber, das heißt du müsstest quasi selber den Versuchshasen spielen.

Servus, die Luzi
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:

MaT5ol
Beiträge: 297
Registriert: 27. Mär 2016 22:23
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 2008er Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: warmalgrün
zurückgelegte Kilometer: 25
Wohnort: Rastatt

Re: Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

#13 Beitrag von MaT5ol » 13. Mai 2017 23:06

Luzifear hat geschrieben:Tach,
mensch Matze bei dir hat man immer das Gefühl, das dein Glas fast leer ist. :pfeif:


Allerdings finde ich keinerlei Infos mehr darüber, das heißt du müsstest quasi selber den Versuchshasen spielen.
Hey Luzi,
liegt vielleicht daran, dass ich so schnell trinke... :sabber: tut mir leid wenn ich miesepetrig rüberkomm, ist eigentlich weder meine Artr noch meine Absicht, vielleicht einfach ein schlechter Tag oder die Erfahrung...

Danke für die Infos und die Mühe mit dem suchen!

Hab es jetzt selbst durchgezogen, Bilderz folgen!

Ein paar Tipps und Erfahrrungen:
1. Band nass machen erleichtert das verarbeiten und bindet den Staub, kann eigentlich nicht zu nass sein!
2. Vorzugsweise draussen arbeiten und Schutzkleidung tragen, das Zeugs ist eher ekelhaft! - geht durch Jeans durch und wie das ohne Handschuhe ist, will ich lieber nicht wissen!
3. Ohne Krümmerabbau quasi nicht möglich, oder nur mit bescheidenem Ergebnis in der dreifachen Zeit! - Wäre sehr nervig! - Ich habe je 1/2 Stunde zum Krümmer montieren und demontieren gebraucht (die Mutter gleich mit Anti-seize geprimt, Auspuffdichtung krümmer wiederverwendet, zum Endtopf hab ich zum Glück keine mehr, da MIVV...beim Originaltopf etwas schwieriger (gibt's da eigentlich Alternativen zu der originalen Dichtung, ich hab meine geschrottet, brauch den Originalen aber alle 2 Jahre wegen TÜV, weil mein MIVV keinen Kat hat!) und so etwa eine Std. gewickelt, ist ok geworden. In montiertem Zustand kann ich mir das nicht vorstellen oder zumindest nicht ohne Nervenzusammenbruch oder unter drei Stunden!
4. Von unten wickeln und auf die Kanten des Bandes achten (meines hatte zwei unterschiedliche, eine ansehnliche und eine unansehnliche die besser überwickelt wird!)
5. die einzelne Krümmerrohre können unterhalb des Interferenzrohres nicht mehr einzeln gewickelt werden, da der Zwischenraum zu knapp ist, deshalb eben zusammen!
6. Ende fixieren geht mit Draht, Edelstahlkabelbinder oder Schraubschellen. Ich habe die Kabelbinder genommen die dabei waren, geht ok, Draht war mir zu Retro, die Schellen zu teuer und klobig. - Wiederöffnen der Kabelbinder nicht möglich, hab ich jetzt aber auch nicht vor...., wenn dann fliegt das Band!

Macht meiner Meinung nach keinerlei technischen Sinn (eher Probleme wegen Verschleiss durch erhöhte Temperatur, evtl. sogar Kat schrotten!) und optischen nur bei Blosslegung der versteckten Versysschönheit...
Zuletzt geändert von MaT5ol am 13. Mai 2017 23:09, insgesamt 1-mal geändert.
MaT5ol: XT; G/S; SRX; T509; SC620; Vörsis
Kein Für ohne Wider...- und umgekehrt!

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7277
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. rot-grün
zurückgelegte Kilometer: 110650
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

#14 Beitrag von blahwas » 14. Mai 2017 20:23

Danke für den Bericht. Fotos bitte! :)

MaT5ol
Beiträge: 297
Registriert: 27. Mär 2016 22:23
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 2008er Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: warmalgrün
zurückgelegte Kilometer: 25
Wohnort: Rastatt

Re: Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

#15 Beitrag von MaT5ol » 15. Mai 2017 17:45

blahwas hat geschrieben:Danke für den Bericht. Fotos bitte! :)
Wie immer aus Bequemlichkeit ein link zum T5net...

Klickmichjetztoderlassessein!
MaT5ol: XT; G/S; SRX; T509; SC620; Vörsis
Kein Für ohne Wider...- und umgekehrt!

Benutzeravatar
kingandy

 
Beiträge: 511
Registriert: 13. Jan 2012 18:02
Geschlecht: männlich
Motorrad: Versys nur anders
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Berlin

Re: Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

#16 Beitrag von kingandy » 15. Mai 2017 19:33

Hallo

und mal ne Frage. Was ist das für ein Scheinwerfer,den du da dran hast?
Achso: Krümmerband ja,aber die Farbe ! :D

Kingandy
DU bist ein FREIER Mensch mit einem FREIEN Willen - geboren um dich zu ERFAHREN und zu FÜHLEN.
Lass dich nicht BEUGEN - nicht KNECHTEN - sondern folge deinem HERZEN.
Lebe dein LEBEN nicht - um es Anderen RECHT zu machen - ihnen zu GEFALLEN - sondern gehe den WEG - der dich in die FREIHEIT führt. Betrachte dein LEBEN als CHANCE - zu REIFEN und GLÜCKLICH zu werden.

MaT5ol
Beiträge: 297
Registriert: 27. Mär 2016 22:23
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 2008er Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: warmalgrün
zurückgelegte Kilometer: 25
Wohnort: Rastatt

Re: Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

#17 Beitrag von MaT5ol » 16. Mai 2017 12:34

kingandy hat geschrieben: Was ist das für ein Scheinwerfer,den du da dran hast?
Achso: Krümmerband ja,aber die Farbe ! :D
Ist irgendein Highsider mit nem LED Standlichtring und DE Abblend- / Fernlicht über Relais geschaltet
So an der Versys
So zu kaufen
oder Hier mehr...!

die Krümmerbandfarbe ist...: blau!

Immer schwarz ist langweilig!
MaT5ol: XT; G/S; SRX; T509; SC620; Vörsis
Kein Für ohne Wider...- und umgekehrt!

Benutzeravatar
kingandy

 
Beiträge: 511
Registriert: 13. Jan 2012 18:02
Geschlecht: männlich
Motorrad: Versys nur anders
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Berlin

Re: Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

#18 Beitrag von kingandy » 16. Mai 2017 13:05

Hallo,

Nein war ein Scherz mit der Farbe. Ist halt Geschmackssache.

Hat der Scheinwerfer ne Zulassung? Oder auch egal?
Die Form ist identisch mit meinem.
Ich suche einen, der klein ist und so ein bissel nach Retro aussieht. Habe zwar schon einen Bobber-werfer dran, kriege ihn aber nicht hoch genug :oops:
Da stört das original Zündschloss. Er sollte rund sein aber nicht so tief.

Schutzblech finde ich gut. Ich mag Minimalismus.

Kingandy
Dateianhänge
20170227_104034-2.jpg
Zuletzt geändert von kingandy am 16. Mai 2017 13:07, insgesamt 2-mal geändert.
DU bist ein FREIER Mensch mit einem FREIEN Willen - geboren um dich zu ERFAHREN und zu FÜHLEN.
Lass dich nicht BEUGEN - nicht KNECHTEN - sondern folge deinem HERZEN.
Lebe dein LEBEN nicht - um es Anderen RECHT zu machen - ihnen zu GEFALLEN - sondern gehe den WEG - der dich in die FREIHEIT führt. Betrachte dein LEBEN als CHANCE - zu REIFEN und GLÜCKLICH zu werden.

MaT5ol
Beiträge: 297
Registriert: 27. Mär 2016 22:23
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 2008er Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: warmalgrün
zurückgelegte Kilometer: 25
Wohnort: Rastatt

Re: Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

#19 Beitrag von MaT5ol » 17. Mai 2017 13:45

kingandy hat geschrieben: Hat der Scheinwerfer ne Zulassung? Oder auch egal?
Die Form ist identisch mit meinem.
Ich suche einen, der klein ist und so ein bissel nach Retro aussieht. Habe zwar schon einen Bobber-werfer dran, kriege ihn aber nicht hoch genug :oops:
Da stört das original Zündschloss. Er sollte rund sein aber nicht so tief.

Schutzblech finde ich gut. Ich mag Minimalismus.
Scheini hat Zulassung und taugt sogar, interessant ist die Abblendlicht - Fernlicht Umschaltung über mechanisches Relais mittels Klappe, hat nur eine Birne... - mach mir bissel Sorgen wenn die mal aufgibt, dann stehst bzw. fährst du im Dunkeln, da ist nix mehr mit Aufblenden, kann u.U.ganz schön heikel werden!
Den Scheinwerfer bekommst du wohl nur mit nem längeren Lampenhalter hoch was auch wieder 'Schade' aussieht oder ein Duc Scheiwerfer mit entsprechenden Einbuchtungen. Dein Lampenhalter ist verkehrt herum montiert (so stehen Ober und Unterkante schräg, anders nur die untere... - wer's mag), vermute aber das spielt keine Geige bei der Höhe!
Schutzblech ist ok, wird demnächst (wenn es noch ein bissel hält...) blau eloxiert!

Was hast du für nen Tank (bzw. Tankverkleidung?!) , Lenker und Riser?! - schönes Mopped!

Taucht deine Gabel (beim Bremsen zusammen mit Einfedern?!) ganz ein oder bleibt da ein Rest den du am Dreck oder mittels eines Kabelbinders erkennen könntest?!
Zuletzt geändert von MaT5ol am 17. Mai 2017 13:48, insgesamt 1-mal geändert.
MaT5ol: XT; G/S; SRX; T509; SC620; Vörsis
Kein Für ohne Wider...- und umgekehrt!

Benutzeravatar
kingandy

 
Beiträge: 511
Registriert: 13. Jan 2012 18:02
Geschlecht: männlich
Motorrad: Versys nur anders
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Berlin

Re: Krümmer, Krümmer ölen und Krümmerband...???!

#20 Beitrag von kingandy » 17. Mai 2017 20:58

Hallo,

Nach meinem 2 Unfall mit der Versys,musste ich die Front komplett neu machen. Gabel(leider wieder nur Silber)gebraucht , Klemmen, Tacho, Lampe.
Lenker von AME mit Zulassung,ziemlich gerades Rohr,fährt sich wie ein Fahrrad,nur auf Dauer unbequem in der Stadt.
Alle Halter abgeflext.
Riser aus der Bucht ohne Zulassung,hat den TÜV aber schon 2x nicht interessiert.
Mein Schutzblech habe ich soweit es ging gekürzt und schmaler gemacht.
Alles was nicht nötig ist weggelassen bzw.abgebaut, inkl.Beifahrer Fusrasten und Heckrahmen. Zulassung als Ein.-bzw.Zweisitzer.
Ich würde gerne noch das Heck verändern. Dazu fehlt mir aber das Know-how.
Am Tank alles abgeschnitten was rausstand,gespachtelt und lackiert.
Erst Silber lackiert dann mit einem anderen Lack mattschwarz drüber. Beide Lacke vertrügen sich nicht. Sieht daher jetzt aus wie Spinnennetz.
Egal, so gibt es sie nur einmal.

Habe gerade Problem mit meinem Regler, mir haut es bei Vollgas die Glühbirne vom Scheinwerfer durch. Muss wohl neuer her.
Wird schon werden.

Kingandy
DU bist ein FREIER Mensch mit einem FREIEN Willen - geboren um dich zu ERFAHREN und zu FÜHLEN.
Lass dich nicht BEUGEN - nicht KNECHTEN - sondern folge deinem HERZEN.
Lebe dein LEBEN nicht - um es Anderen RECHT zu machen - ihnen zu GEFALLEN - sondern gehe den WEG - der dich in die FREIHEIT führt. Betrachte dein LEBEN als CHANCE - zu REIFEN und GLÜCKLICH zu werden.

Antworten

Zurück zu „Originalauspuff der Kawasaki Versys 650“