Ein schon länger "angefixxter" sagt "Hallo!"

Infos über Euch und Euere Versys. Neue Forumsmitglieder können sich hier vorstellen. Andere können sich hier verabschieden.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Scarabeus
Beiträge: 627
Registriert: 5. Mai 2015 00:01
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Han eins

Re: Ein schon länger "angefixxter" sagt "Hallo!"

#21 Beitrag von Scarabeus » 6. Sep 2017 07:59

Hallo Phil,

Herzlich willkommen.

Sehr guter Einstand.

Grüße
Andreas
"Alles, was das Böse braucht, um zu triumphieren, ist das Schweigen der Mehrheit" - Kofi Annan

lars0404

 
Beiträge: 486
Registriert: 24. Apr 2013 13:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT / SR500
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 5000
Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Re: Ein schon länger "angefixxter" sagt "Hallo!"

#22 Beitrag von lars0404 » 6. Sep 2017 10:16

Hallo Phil,

Willkommen!.

Das war mal eine ordentliche Vorstellung. :clap:

Eine Anmerkung zum Neukauf. Wenn ich plane das Moped länger zu fahren, denke ich macht es schon Sinn neu zu kaufen. Noch mehr wirtschaftlichen Sinn macht es eine mit 0 km vom Vorjahr zukaufen. So habe ich das gemacht MJ 2012 im Januar 2014 gekauft. Ich hätte für einen ähnlichen Preis auch eine 2013 er bekommen können, aber da hat mir und wohl einige anderen die Farbe nicht gefallen.
Im vergelich zum PKW ist der Wertverlust bei Mopeds nicht so groß, daß es keine großen differenzen zwischen neu und Vorfüher mit 0,5 oder 1 jahr ausmacht.
Wenn man dann bei 3-4 jahren ist mach es naturlich was aus.
Man bedenke, wenn keiner neu Kaufen würde, wären keine gebrauchten verfügbar. ;)

Gruß Lars

Benutzeravatar
Phil89
Beiträge: 72
Registriert: 2. Sep 2017 17:28
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Gelb
zurückgelegte Kilometer: 146237
Wohnort: Borken

Re: Ein schon länger "angefixxter" sagt "Hallo!"

#23 Beitrag von Phil89 » 1. Okt 2017 20:25

Hallo,

mal ein kurzes Feedback meinerseits zu meinem neuen Motorrad.

Ich bin soweit zufrieden! Die Handlichkeit kommt beinahe an die der CB500 ran! Mit ein bisschen Eingewöhnung kann ich damit leben und neue Reifen werden es wohl nochmal etwas besser machen. Der Motor ist sehr nett, wenn auch sehr leise! Stört mich. Verbrauch liegt bei 5,0 Litern. Finde ich ein wenig zuviel! Ich werde mir mal den Luftfilter begucken!

Betrefflich Kühlflüssigkeit: Ich habe den Ausgleichsbehälter abgelassen, gespült und von innen mit angepasster Bürste gereinigt! War ordentlich verschmockt nach den 45000km. Frisch befüllt. Nach einer flotten Runde blubberte dann der Kühler sehr schön, dazu hatte ich aber bereits etwas gelesen. Ich habe das Gummi des Kühlerdeckels mal ordentlich von Verkrustung befreit und hoffe das gibt eine Weile Ruhe.

Was mir gar nicht gefallen will ist die Scheibe. Mit 1,90 habe ich immer irgendwie Verwirbelungen am Helm! In steilster Anstellung geht es so gerade, ich denke ich werde eine zweite Scheibe organisieren und dezent kürzen müssen.

Handprotektoren von Touratech gab es mittlerweile auch! Die SW-Motech sind a)Sauschwer und passen b) sauschlecht! Hab ich direkt retourniert! Nicht zu empfehlen, wenig durchdacht, nur stark verspannt oder gar nicht in angemessener Stellung zu montieren. Touratech ist zwar Plaste, passt aber gut und ist keinem Kabel und keiner Leitung im Weg! Dazu noch "günstiger".

Fehlen tut mir eine Kühlmittelanzeige damit man wenigstens eine groooobe Orientierung hat! Spielerei aber ich hatte es an der CB immer und nun fehlt es mir! Man könnte das zusammen mit meinem Rehoiler nett ins Cockpit einbauen! Ganganzeige könnte man auch machen! Da gibts ja hier auch Experten für!

EXTREM stört mich im Moment die Kette! Mit Fahrer ist das Spiel zu gering eingestellt! Ich hoffe der Vorbesitzer ist nicht permanent mit SO eingestellter Kette gefahren. Nächste Woche kommt mein Constands Montageständer, ich widme mich dem dann! Ich denke das Gejaule kommt eher von der Kette als vom Getriebe? Denn das stört mich extrem! Der Oiler kann dann auch rein! Wüsste Jemand wie man Zündungsplus an der Hupensicherung abgreifen kann ohne Kabel zu trennen(Relaisschaltung für den Oiler)?

Anbei endlich mal ein gutes Foto der Versys. Meine treue Honda hat heute Nachmittag den Besitzer gewechselt. :( / :) "Etwas endet, etwas beginnt."


@Lars
Klar, jeder muss für sich entscheiden was am besten zu seinen "Anforderungen" beim Kauf passt. Für mich hab ich festgestellt: Neu ist nett, für die ersten paar Wochen, danach ists auch nur ein Motorrad. Der Wertverlust machts dann wett... Also ich kaufe nur noch gebraucht und lasse andere die Neufahrzeuge kaufen.

Gruß, Phil
Dateianhänge
WP_20170929_18_46_31_Pro.jpg

Benutzeravatar
marco1971

 
Beiträge: 600
Registriert: 13. Aug 2013 11:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 70000
Wohnort: 34628 in Nordhessen

Re: Ein schon länger "angefixxter" sagt "Hallo!"

#24 Beitrag von marco1971 » 1. Okt 2017 20:52

Phil89 hat geschrieben:Hallo,

mal ein kurzes Feedback meinerseits zu meinem neuen Motorrad.

Ich bin soweit zufrieden! Die Handlichkeit kommt beinahe an die der CB500 ran! Mit ein bisschen Eingewöhnung kann ich damit leben und neue Reifen werden es wohl nochmal etwas besser machen. Der Motor ist sehr nett, wenn auch sehr leise! Stört mich. Verbrauch liegt bei 5,0 Litern. Finde ich ein wenig zuviel! Ich werde mir mal den Luftfilter begucken!

Betrefflich Kühlflüssigkeit: Ich habe den Ausgleichsbehälter abgelassen, gespült und von innen mit angepasster Bürste gereinigt! War ordentlich verschmockt nach den 45000km. Frisch befüllt. Nach einer flotten Runde blubberte dann der Kühler sehr schön, dazu hatte ich aber bereits etwas gelesen. Ich habe das Gummi des Kühlerdeckels mal ordentlich von Verkrustung befreit und hoffe das gibt eine Weile Ruhe.

Was mir gar nicht gefallen will ist die Scheibe. Mit 1,90 habe ich immer irgendwie Verwirbelungen am Helm! In steilster Anstellung geht es so gerade, ich denke ich werde eine zweite Scheibe organisieren und dezent kürzen müssen.

Handprotektoren von Touratech gab es mittlerweile auch! Die SW-Motech sind a)Sauschwer und passen b) sauschlecht! Hab ich direkt retourniert! Nicht zu empfehlen, wenig durchdacht, nur stark verspannt oder gar nicht in angemessener Stellung zu montieren. Touratech ist zwar Plaste, passt aber gut und ist keinem Kabel und keiner Leitung im Weg! Dazu noch "günstiger".

Fehlen tut mir eine Kühlmittelanzeige damit man wenigstens eine groooobe Orientierung hat! Spielerei aber ich hatte es an der CB immer und nun fehlt es mir! Man könnte das zusammen mit meinem Rehoiler nett ins Cockpit einbauen! Ganganzeige könnte man auch machen! Da gibts ja hier auch Experten für!

EXTREM stört mich im Moment die Kette! Mit Fahrer ist das Spiel zu gering eingestellt! Ich hoffe der Vorbesitzer ist nicht permanent mit SO eingestellter Kette gefahren. Nächste Woche kommt mein Constands Montageständer, ich widme mich dem dann! Ich denke das Gejaule kommt eher von der Kette als vom Getriebe? Denn das stört mich extrem! Der Oiler kann dann auch rein! Wüsste Jemand wie man Zündungsplus an der Hupensicherung abgreifen kann ohne Kabel zu trennen(Relaisschaltung für den Oiler)?

Anbei endlich mal ein gutes Foto der Versys. Meine treue Honda hat heute Nachmittag den Besitzer gewechselt. :( / :) "Etwas endet, etwas beginnt."


@Lars
Klar, jeder muss für sich entscheiden was am besten zu seinen "Anforderungen" beim Kauf passt. Für mich hab ich festgestellt: Neu ist nett, für die ersten paar Wochen, danach ists auch nur ein Motorrad. Der Wertverlust machts dann wett... Also ich kaufe nur noch gebraucht und lasse andere die Neufahrzeuge kaufen.

Gruß, Phil
Brauchst nicht an die Hupe. Gibt einen Stecker für Zubehör. Hier mal lesen...
viewtopic.php?t=2400

Benutzeravatar
Phil89
Beiträge: 72
Registriert: 2. Sep 2017 17:28
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Gelb
zurückgelegte Kilometer: 146237
Wohnort: Borken

Re: Ein schon länger "angefixxter" sagt "Hallo!"

#25 Beitrag von Phil89 » 1. Okt 2017 22:06

Danke. Ist bekannt, mir aber zu weit vorne. Das kann ich später mal fürs Navi nehmen. :top:

Ich denke ich versuch das mal mit einer Abgriffsicherung.

Gruß, Phil

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7092
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. blau
zurückgelegte Kilometer: 108300
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein schon länger "angefixxter" sagt "Hallo!"

#26 Beitrag von blahwas » 1. Okt 2017 22:08

Die Kette wird gerne zu stramm eingestellt, steht sogar so im Handbuch: 30 mm ohne Fahrer, was mit Fahrer leider arg wenig ist, besonders angesichts der Federwege. Als Sofortmaßnahme kannst du mal die Federbeinvorspannung 1-2 Stufen erhöhen, dann federt sie nicht so weit ein. Und zum Verstellen kaufst du am besten gleich einen ordentlichen Hakenschlüsseln, der Originale ist leider eine ziemliche Krücke.

Benutzeravatar
Trudi14
Beiträge: 23
Registriert: 14. Aug 2017 17:56
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: schwarz mit neonpink
zurückgelegte Kilometer: 3000

Re: Ein schon länger "angefixxter" sagt "Hallo!"

#27 Beitrag von Trudi14 » 2. Okt 2017 00:18

Hallo und liebe Grüße :)

Hoinzi

 
Beiträge: 814
Registriert: 6. Jun 2015 23:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Tracer 900 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Blau
zurückgelegte Kilometer: 3000
Wohnort: MKK

Re: Ein schon länger "angefixxter" sagt "Hallo!"

#28 Beitrag von Hoinzi » 2. Okt 2017 14:34

Zunächst mal auch von mir ein herzliches Willkommen!
Phil89 hat geschrieben:
Was mir gar nicht gefallen will ist die Scheibe. Mit 1,90 habe ich immer irgendwie Verwirbelungen am Helm! In steilster Anstellung geht es so gerade, ich denke ich werde eine zweite Scheibe organisieren und dezent kürzen müssen.
Das Problem habe ich auch. Die einzige für mich praktikable Lösung war es, die Scheibe flacher zu stellen. Dazu muss man unten an dem Teil, an dem die Scheibe befestigt wird, ein Stück abschneiden und neue Löcher zum befestigen bohren.

Ich hatte sonst ständig einen wackelnden und/oder brummenden Helm. Da bekomme ich in kürzester Zeit Kopfschmerzen von. Mit der flachen Scheibe ist das wesentlich besser, nur oberhalb 130 wird es wieder unangenehm.

Größere Scheiben wie die Givi Tourenscheibe haben bei mir ebenso wenig funktioniert wie die Kawasaki-Zubehörscheibe mit dem extra Verstellscheibchen. Beide sind schlechter als die Originalscheibe. Zumindest bei meiner Größe (1,90m).

Viele Grüße

Jan

Antworten

Zurück zu „Vorstellung neuer Versysfreunde / Verabschiedung“