Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

Hier könnt Ihr Euch den Frust über Unfälle, Stürze, Pannen und ähnliches von der Seele schreiben.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Vercoquin

 
Beiträge: 45
Registriert: 23. Dez 2016 22:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: TDM>KLE650A>NC750X DCT
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 18600

Re: Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

#21 Beitrag von Vercoquin » 19. Nov 2017 04:34

Beim Kauf meiner Yamaha TDM 850 3VD im Frühjahr 2016 war ich nach fast 30-jährigem Zweiradentzug auch eher nicht optimal vorbereitet, ansonsten hätte ich das Teil wohl nicht gekauft.
Das zum Kaufzeitpunkt auffälligste Teil war der Sebring-Sportauspuff, zu dem der Verkäufer beteuerte, es gebe einen dB-Killer dafür.
Zuhause in Hannover realisierte ich (natürlich nach dem Kauf), dass der Sebring-Auspuff keine Straßenzulassung besaß, und es auch keinen passenden dB-Killer gab. Immerhin konnte ich das Teil per eBay verkaufen, und für fast denselben Preis eine Original-Auspuffanlage in Hannover erwerben, womit dieser Bereich fast kostenneutral erledigt werden konnte.

Erst nach ein paar intensiven Bremsungen fiel mir auf, dass das Lenkkopflager Spiel hatte.

Und erst Wochen später wurde ich von einem freundlichen TDM-Forumsmitglied in Torfhaus darüber aufgeklärt, dass der Vorbesitzer wohl an der Verbindung Tank-Vergaser etwas manipuliert hatte.
Aufgrund des rostigen Tanks (den ich beim Kauf leider nicht geprüft hatte) hatte der Vorbesitzer die Schläuche so verbunden, dass die Reserve-Stellung wirkungslos war, d.h. in dieser Stellung des Benzinhahns kein Kraftstoff zu den Vergasern floss.

Da die TDM aufgrund ihrer robusten Konstruktion dennoch fuhr, hatte ich wenigstens mit den zwischenzeitlich aufgezogenen Z8 etwas Spaß in kurvigen Strecken.

Letztlich war der Verkäufer ein Betrüger, und ich aufgrund meiner jahrzehntelangen Zweiradabstinenz ein leichtes Opfer.
Mit etwas mehr Vorbereitung und Erfahrung wäre mir dieser Fehlkauf erspart geblieben.
Ein positiver Aspekt war der TDM-Stammtisch in und um Hannover, bei dem ich einige nette Leute kennen lernte.

Aufgrund der negativen Erfahrungen mit dem Privat-Kauf der TDM kaufte ich meine Versys beim bekannten K-Händler in Braunschweig.
Hier lief alles korrekt ab, die Maschine entsprach exakt der Beschreibung, und mehr als 12000 Versys-Kilometer später kann ich sagen, dass die Maschine ihr Geld wert war.

Nach einem kurzen, aber leider rückenbelastenen Intermezzo mit einer von einem Händler gekauften Honda CTX700 habe ich mir eine privat angebotene NC750X DCT RC90 zugelegt, die ebenfalls der Beschreibung entspricht.
Cheers Ray

mw416
Beiträge: 362
Registriert: 3. Jun 2014 19:11
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: versys650 blau, CBR600 PC35
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: blau/grünweissblau
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Wien

Re: Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

#22 Beitrag von mw416 » 19. Nov 2017 10:18

das mit dem Auspuff ist nicht die feine Art vom Verkäufer, vom Pfusch unterm Tank und dem defekten LKL kann er auch einfach nichts gewusst haben. So alte Bikes werden oft herumverkauft und wenig gefahren. Mit einer 3 VD bist du auch in einem Alters- und Preisbereich wo soche Mängel eher die Regel als die Ausnahme sind. Da kann man durchaus was gutes finden, muss sich aber auskennen. Ich habe mir einmal eine 20 Jahre alte XT für 1000 Euro gekauft, bin damit 15tkm problemlos gefahren, und habe sie um 1000 Euro weiterverkauft. Als ich sie gekauft habe, waren aber die Reifen und die Kette fällig, das ist aber auch klar, keiner macht sowas bei einer 1000 Euro Maschine bevor er sie verkauft.
Das Auspuffproblem hatte ich mit der auch, gerade bei alten Yamsen waren sind die Originaltöpfe rostanfällig und teuer, da sind dann oft illegale Sporttöpfe drauf, wobei meiner sogar eine ABE hatte, nur leider für ein Schwestermodell.

melle01
Beiträge: 71
Registriert: 21. Apr 2014 19:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys650
Baujahr: 2007
zurückgelegte Kilometer: 1000
Wohnort: Braunschweig

Re: Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

#23 Beitrag von melle01 » 19. Nov 2017 10:27

Um es hier auch mal auf den Punkt zu bringen, ich glaube es gibt nur wenige Möps die nicht wenigstens umgefallen sind. Ich glaube auch nicht, dass ich ein Problem damit habe wenn sie umgekippt war und ein Teil der Verkleidung ausgetauscht wurde. Aber seht euch die Bilder an was für ein Sturzschaden das Möp hatte. Meine KV, die ich gebraucht gekauft hatte, ist auch einmal gekippt und der Vorgänger hatte diesen Schaden nicht repariert. Es waren 2Verkleidungsteile beschädigt.Ein Teil habe ich ersetzt und das andere geklebt.
Dateianhänge
IMG_4569.JPG

Benutzeravatar
Suntzun
Beiträge: 515
Registriert: 12. Aug 2012 18:32
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KLV 1000
Baujahr: 2004
Farbe des Motorrads: Orange/ Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 53000
Wohnort: Ulm

Re: Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

#24 Beitrag von Suntzun » 19. Nov 2017 12:57

melle01 hat geschrieben:Um es hier auch mal auf den Punkt zu bringen, ich glaube es gibt nur wenige Möps die nicht wenigstens umgefallen sind. Ich glaube auch nicht, dass ich ein Problem damit habe wenn sie umgekippt war und ein Teil der Verkleidung ausgetauscht wurde. Aber seht euch die Bilder an was für ein Sturzschaden das Möp hatte. Meine KV, die ich gebraucht gekauft hatte, ist auch einmal gekippt und der Vorgänger hatte diesen Schaden nicht repariert. Es waren 2Verkleidungsteile beschädigt.Ein Teil habe ich ersetzt und das andere geklebt.
Also die ist doch noch gut...ein bisschen putzen und polieren...sieht aus wie neu...viiiieleicht ist sie mal am Spiegel in der Garage hängen geblieben... :pfeif:

An meiner KLR fiel dem Schrauber bei Reifenwechsel auf, daß das LKL auch nen Schlag hatte. Ist mir persönlich nie aufgefallen, und er meinte auch, der Mensch gewöhnt sich an sowas und ignoriert das auch gern mal. Fällt ja auch beim fahren selten auf... :oops:
Zuletzt geändert von Suntzun am 19. Nov 2017 12:58, insgesamt 1-mal geändert.
Ist zwar keine V geworden....aber immerhin ein V-Motor...

Benutzeravatar
Schlemil

 
Beiträge: 420
Registriert: 29. Mai 2015 08:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Z900RS
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Düsseldorf
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

#25 Beitrag von Schlemil » 19. Nov 2017 13:21

Wenn ich schon die Anzeigen lese " Hat mich nie im Stich gelassen, hatte aber mal einen Umfaller wo die....blabla.."
Alles Fratze wäre die Richtige Bezeichnung. Nur das schreibt keiner. Ich glaube aber nicht das alle Gebrauchtmopets schlecht sind. Nur es ist schwer herauszufinden ob du einen Misthaufen kaufst oder nicht.
Möchtest du so alt,so krank oder so arm sein,nicht Motorrad fahren zu können? Solange wir es tun,solange sind wir reich,gesund und jung geblieben!
Klacks

Benutzeravatar
Pitimsch
Beiträge: 254
Registriert: 15. Nov 2016 19:53
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800 GS Adventure
Baujahr: 2014
Farbe des Motorrads: Rot Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 30500
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn

Re: Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

#26 Beitrag von Pitimsch » 19. Nov 2017 13:31

Also das nur so mal in die Wiese abgekommen zu bezeichnen finde ich auch schon stark untertrieben. Wenn man sich das Bild so anschaut ist ja fast alles Plastik beschädigt und ob der Rahmen nicht sowohl vorne als auch im Heckbereich einen mitbekommen hat, ist nicht auszuschließen. :x

Das grenzt für mich schon schwer an Betrug, vom Verkäufer. Aber leider ist unsere Rechtssprechung ja auch nicht so, dass man als Käufer geschützt wird. Es ist leider in meinen Augen der falsche Weg, das man als Käufer in der Beweispflicht ist.

Aber ich hoffe für dich, das jetzt alles in Ordnung ist und ihr trotzdem viel Spaß mit der Kawa haben werdet. :top:
Die Linke zum Gruß

Bernd

Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann.

Benutzeravatar
locke

 
Beiträge: 2364
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 53000
Wohnort: Hamburg/ Leonberg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

#27 Beitrag von locke » 19. Nov 2017 14:42

melle01 hat geschrieben:Um es hier auch mal auf den Punkt zu bringen, ich glaube es gibt nur wenige Möps die nicht wenigstens umgefallen sind. Ich glaube auch nicht, dass ich ein Problem damit habe wenn sie umgekippt war und ein Teil der Verkleidung ausgetauscht wurde. Aber seht euch die Bilder an was für ein Sturzschaden das Möp hatte. Meine KV, die ich gebraucht gekauft hatte, ist auch einmal gekippt und der Vorgänger hatte diesen Schaden nicht repariert. Es waren 2Verkleidungsteile beschädigt.Ein Teil habe ich ersetzt und das andere geklebt.
Wenn jemand ein Moped in diesem Zustand verkauft ist doch alles in Ordnung. Der Käufer weiß was er bekommt. Sollte der Schaden behoben sein und das Bild liegt beim Verkauf dabei ist auch alles in Ordnung.
Bild aus dem zugehörigen Beitrag
Zuletzt geändert von locke am 19. Nov 2017 14:43, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

melle01
Beiträge: 71
Registriert: 21. Apr 2014 19:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys650
Baujahr: 2007
zurückgelegte Kilometer: 1000
Wohnort: Braunschweig

Re: Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

#28 Beitrag von melle01 » 19. Nov 2017 19:22

Noch mal zur Klarstellung, ich habe die Z750 im zusammengebautem Zustand gekauft ohne ersichtliche Beschädigungen. Der Verkäufer hatte nichts von Beschädigungen erwähnt. Ich habe die Bilder vom vorletzten Briefeintrag bekommen. Danach steht der Verkäufer im Brief. Der angebliche Zwischenhändler hatte sie nicht angemeldet.

mw416
Beiträge: 362
Registriert: 3. Jun 2014 19:11
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: versys650 blau, CBR600 PC35
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: blau/grünweissblau
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Wien

Re: Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

#29 Beitrag von mw416 » 20. Nov 2017 09:53

das ist schon klar, da hat der Verkäufer ein krummes Ding mit dir gedreht. Selbst wenn der Unfallschaden 100Prozent beseitigt wurde, bleibt der Wertverlust, der bei so einem relativ neuen Bike nicht zu vernachlässigen ist. Das mit dem ABS ist natürlich auch nicht schön.

Wenn das Ding jetzt ordentlich fährt würde ich mir aber auch keinen Kopf machen, ein Stahlrahmen bricht nicht einfach so von heute auf morgen, ich glaube nicht dass die gefährlicher ist als jede andere Z750. Je länger ihr die Maschine fahrt, desto weniger Rolle spielt der Wertverlust durch den Vorschaden drum würde ich sie behalten. Ich will garnicht wissen was manche Bikes die ich über die Jahre gefahren bin so alles durchgemacht haben.
Der Vorteil: wenn man sie selber hinlegt, oder sie gestohlen wird, etc. ist der Schmerz auch viel kleiner.....

Benutzeravatar
locke

 
Beiträge: 2364
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 53000
Wohnort: Hamburg/ Leonberg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

#30 Beitrag von locke » 20. Nov 2017 10:05

melle01 hat geschrieben:Noch mal zur Klarstellung, ich habe die Z750 im zusammengebautem Zustand gekauft ohne ersichtliche Beschädigungen. Der Verkäufer hatte nichts von Beschädigungen erwähnt. Ich habe die Bilder vom vorletzten Briefeintrag bekommen. Danach steht der Verkäufer im Brief. Der angebliche Zwischenhändler hatte sie nicht angemeldet.
Das ist für mich dann ja noch einmal eine Frage warum der Anwalt nichts machen konnte. Wenn der Typ im Brief steht und davor steht der andere bei dem der Sturzschaden passiert ist dann ist mir doch Wurscht ob es Zwischenhändler gab. Aber Du hast Dich sicherlich gut beraten lassen, daher bleibt nur dumm gelaufen.
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Benutzeravatar
Lille

 
Beiträge: 1976
Registriert: 3. Mai 2011 06:31
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Breva 750, NC750XD
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 125000
Wohnort: Rottweil
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

#31 Beitrag von Lille » 20. Nov 2017 10:31

Das Problem ist wohl, daß es zwischen dem Vorbesitzer, der den Unfall hatte und dem heutigen besitzer ZWEI Zwischenbesitzer gab. Der eine ist bekannt, der andere nicht.

Und wer von beiden wusste nun vom Unfallschaden und hat wen mit Falschinformationen über's Ohr gehauen? Zwischenbesitzer A den Zwischenbesitzer B? Oder Zwischenbesitzer B den heutigen Besitzer?

Da der Zwischenbesitzer B die Info nicht rausrückt, wo das Motorrad herkommt, kann man zwar spekulieren. Will er damit sich selbst schützen, weil er auch von dem Unfall wusste? Aber das lässt sich halt nicht nachweisen. Und Betrug ist halt eine schwere Anschuldigung. Das lässt sich über "Weil er nichts verrät, muss er schuldig sein" nicht belegen.

melle01
Beiträge: 71
Registriert: 21. Apr 2014 19:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys650
Baujahr: 2007
zurückgelegte Kilometer: 1000
Wohnort: Braunschweig

Re: Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

#32 Beitrag von melle01 » 20. Nov 2017 10:48

Was ich damit sagen will, beim nächsten Privatkauf nachfragen ob ein Besitzer da war, der nicht im Brief steht und es schriftlich fixieren. Auch schriftlich festhalten, das der Vorbesitzer keine Unfälle hatte und dies auch zusichert! Also Standartkaufvertrag mit diesen Erweiterungen. Lässt sich der Verkäufer darauf ein ist alles im reinen oder er ist besonders skrupellos, was aber gerichtlich dann zu klären würde wo dann der Verkäufer den Scharzen Peter hat.
Zu meinem Verkäufer kann ich nur sagen, wenn er nichts zu befürchten hätte, warum gibt er mir nicht die Kontaktdaten von seinem Verkäufer so dass ich gegen diesen vorgehen kann????
Ich hatte ihn danach gefragt, ob er mir seinen Kaufvertrag zukommen lässt. Danach bin ich zum Anwalt, und habe von seinem Anwalt dann gehört dass er nicht arglistig gehandelt hat und wir nur über seinem Anwalt korrespondieren sollen. Ihn also zufrieden lassen sollen.
Aber in der ganzen Sache sind mehrere Ungereimtheiten die hier aufzuführen zu kompliziert sind, aber den gesunden Menschenverstand zweifeln lassen an seiner Unschuld! Das Problem ist nur,dass der Richter Fakten und Tatsachen braucht um hier objektiv zu urteilen.

Benutzeravatar
Lille

 
Beiträge: 1976
Registriert: 3. Mai 2011 06:31
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Breva 750, NC750XD
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 125000
Wohnort: Rottweil
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

#33 Beitrag von Lille » 20. Nov 2017 11:49

Jupp - das ist das Problem. Es wissen, bzw. es aus seinem Verhalten schließen zu können, ist das eine.

Aber wenn es um Betrug, arglistige Täuschung geht, will der Richter eben den Beweis - da reicht die logische Schlussfolgerung nicht aus. :(

Und letztendlich muss er sich ja nicht mal dazu äußern - wenn er sich selbst belasten würde. Hat er einen fitten Anwalt, wird der ihm einfach raten, die Schnauze zu halten.

Ohne den Aufkäufer nach dem Unfall kommst Du nicht weiter. :dizzy: Und der Vorbesitzer, der den Unfall hatte, hat keine Email mehr, keinen Vertrag, keinen Namen... gar nichts mehr?

melle01
Beiträge: 71
Registriert: 21. Apr 2014 19:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys650
Baujahr: 2007
zurückgelegte Kilometer: 1000
Wohnort: Braunschweig

Re: Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

#34 Beitrag von melle01 » 20. Nov 2017 12:02

Ich weiss nicht ob der Vorvorbesitzer noch unterlagen hat oder ob er sich den Stress ersparen will. Auf jeden Fall war er ehrlich genug mich darauf hinzuweisen und nicht im dunkeln zu lassen.
Auf jeden Fall danke Lille dass du alles richtig verstehst.

lars0404

 
Beiträge: 514
Registriert: 24. Apr 2013 13:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT / SR500
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 5000
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

#35 Beitrag von lars0404 » 20. Nov 2017 13:40

Das ist alles etwas komisch: Wenn ich ein Fzg mit Unfallschaden - also defekt verkaufe, habe ich ganz sicher einen Kaufvertag mit dem Käufer gemacht, wo das drin steht und auch der Name vom Käufer. Also ich würde da Nachbohren und Wind machen. Vieleiht kennen sish Verkäfer und Käufer sehr gut und stellen sich deshalb dumm??

Ich hatte zwischen 9.00h und 10.00h hier heute schon mal was geschreiben. Das ist weg oder nie angekommen ???

Gruß Lars

Benutzeravatar
andre

 
Beiträge: 2861
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys Grandtourer
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Special Edition
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

#36 Beitrag von andre » 20. Nov 2017 13:53

Ich bin mir jetzt rechtlich nicht zu 100 Prozent sicher, aber....
Der Verkäufer arbeitet in einer Werkstatt die Motorräder repariert. Kann der sich dann genauso auf Unwissenheit berufen, wie ein privater Verkäufer ohne Fachkenntnisse? Als nächstes, wenn ich den Verdacht habe, dass ich betrogen wurde, erstatte ich Anzeige wegen des VERDACHT DES BETRUGES, oder? Ich weiß nicht, ob ich das ganze so akzeptieren würde oder zur Anzeige bringen würde....
Zuletzt geändert von andre am 20. Nov 2017 13:56, insgesamt 1-mal geändert.
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelle Motorräder:

Suzuki GSR 750, Ez. 03/15, 18328 KM
und Kawasaki Versys 650 Grandtourer Special Edition, Ez. 06/17, 11327 KM


....und ca. 230 TKM mit allen bisherigen Motorrädern...

melle01
Beiträge: 71
Registriert: 21. Apr 2014 19:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys650
Baujahr: 2007
zurückgelegte Kilometer: 1000
Wohnort: Braunschweig

Re: Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

#37 Beitrag von melle01 » 2. Dez 2017 15:00

Hallo catweazel,
ich kann dir auf deine PN nicht antworten weil diese Option bei dir gesperrt ist.!!

Benutzeravatar
Dobi

 
Beiträge: 719
Registriert: 29. Dez 2009 15:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 lebd / 1000 - 2018
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: yellow Grün
zurückgelegte Kilometer: 66000
Wohnort: Bayern / Oberpfalz /Wackersdorf
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

#38 Beitrag von Dobi » 19. Jul 2018 11:48

Hallo zusammen, habe vor ca. 3 Wochen meine 2010 Versys in das Feld geworfen. Nun ist es so, das die Vers. das Motorrad event. zurückkauft. Totalschaden ! Ramen habe ich schon vermessen lassen ist alles OK , aber um das Motorrad wieder in die Gänge zu bringen bräuchte ich eine Vordere und eine hintere Felge da beide einen Schlag abbekommen haben. Es wird sich noch etwas hinziehen bis ich diese brauche , je nach Gusto der Vers.
Hat einer welche mit event. Garantie das sie keinen Schlag haben ? Passen die von 2007- 09 auch auf das 10ner Modell ?
MfG Dobi
Gerne auch PN

Benutzeravatar
locke

 
Beiträge: 2364
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 53000
Wohnort: Hamburg/ Leonberg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

#39 Beitrag von locke » 19. Jul 2018 12:43

Oh Dobi hoffentlich ist Dir nicht zu viel passiert. Felgen hab ich leider keine.
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Benutzeravatar
KWB1266

 
Beiträge: 1192
Registriert: 21. Jun 2012 13:03
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 33127
Wohnort: Guldental

Re: Vorsicht beim Gebrauchtkauf!!

#40 Beitrag von KWB1266 » 19. Jul 2018 14:01

Guuden Dobi,

die Felgen von der Ur/Versys passen. Ebenso die von der ER6 und Z750. Bei der Zette evtl. die ABS-Ringe von deiner draufmachen.

LG Kirsten

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 0-306-1877
Zuletzt geändert von KWB1266 am 19. Jul 2018 14:17, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten

Zurück zu „Pleiten, Pech und Pannen“