Motor- oder Getriebeschaden

Hier könnt Ihr Euch den Frust über Unfälle, Stürze, Pannen und ähnliches von der Seele schreiben.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7190
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. blau
zurückgelegte Kilometer: 108300
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor- oder Getriebeschaden

#21 Beitrag von blahwas » 5. Sep 2016 11:10

Motorschäden kenne ich jetzt nur von RKueNV, tobias82 und shimoto. Wobei ich bei tobias82 nicht ganz kapiert habe, was eigentlich los war (Sand im Ansaugtrakt?).

Benutzeravatar
RKueNV

 
Beiträge: 551
Registriert: 23. Aug 2011 22:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 80632
Wohnort: Neukirchen-Vluyn

Re: Motor- oder Getriebeschaden

#22 Beitrag von RKueNV » 5. Sep 2016 11:48

blahwas hat geschrieben:Motorschäden kenne ich jetzt nur von RKueNV, tobias82 und shimoto. Wobei ich bei tobias82 nicht ganz kapiert habe, was eigentlich los war (Sand im Ansaugtrakt?).
Das ist auch statistisch vernachlässigbar und sollte keinen von Euch beunruhigen. Die Versys ist ein gutes Motorrad und ich hätte gern im nächsten Jahr die 100.000 km vollgemacht. Jetzt fange ich halt vorn an, um die 100tkm zu knacken. Vielleicht klappt´s diesmal.
Gruß
RKueNV

Benutzeravatar
tobias82

 
Beiträge: 848
Registriert: 23. Dez 2012 09:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys LE650A ABS (Nuda 900 R)
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Schwarz (rot)
zurückgelegte Kilometer: 65000
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Motor- oder Getriebeschaden

#23 Beitrag von tobias82 » 5. Sep 2016 12:20

blahwas hat geschrieben: Wobei ich bei tobias82 nicht ganz kapiert habe, was eigentlich los war (Sand im Ansaugtrakt?).
Das weiß ich ja noch nicht. Dafür müsste man den Motor öffnen, was ich wegen meiner Schulter/ Schlüsselbein gerade nicht kann. In der Werkstatt konnte man mir auch nichts sagen, ohne den Motor komplett zu öffnen (was mir zu teuer ist). Mit einem Stethoskop hatten sie geschaut - ohne Ergebnis.
Wenn ich wieder basteln kann, ich die Zeit/ den Platz habe und ich die Versys nicht zum Fahren brauche, kuck ich mir das an.
Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst spreche. Und dann lachen wir beide.

everyday
gesperrt
Beiträge: 6313
Registriert: 14. Apr 2010 20:07
Geschlecht: männlich
Motorrad: meins

Re: Motor- oder Getriebeschaden

#24 Beitrag von everyday » 5. Sep 2016 18:28

RKueNV hat geschrieben:Ich hoffe, dass ich noch die eine oder andere Tour mit euch machen kann[emoji4] .
Ich hoffe doch die Frage ist nicht ernst gemeint und stammt aus Deinem Zorn über den Verlust der Versys?
Die Antwort kannst Du Dir aber auf viele Mitglieder des Versysforums zusammenreimen. :cheers:
Mir ist es immer eine Freude mit Dir zu touren, zu quatschen, rumzualbern und zu philosophieren. :friends:
fahr so als ob Du sie geklaut hättest

Benutzeravatar
RKueNV

 
Beiträge: 551
Registriert: 23. Aug 2011 22:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 80632
Wohnort: Neukirchen-Vluyn

Re: Motor- oder Getriebeschaden

#25 Beitrag von RKueNV » 5. Sep 2016 21:00

Danke[emoji4].
Mir haben die Treffen und Touren mit Euch immer viel Freude gemacht.[emoji4]
Ab Samstag geht's weiter. Wir machen eine Woche Urlaub im Schwarzwald. Auf dem Weg dahin hole ich die MT09 Tracer ab[emoji2]

Gruss RKueNV

Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk
Gruß
RKueNV

lars0404

 
Beiträge: 494
Registriert: 24. Apr 2013 13:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT / SR500
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 5000
Wohnort: Rhein-Main Gebiet
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Motor- oder Getriebeschaden

#26 Beitrag von lars0404 » 6. Sep 2016 09:40

Hallo zusammen,
ihr macht euch Kopfweh, so was passiert mach mal bei bester Wartung. Andere machen keine Warung und haben nichts.
So ein Ventilabriss kommt von alleine sehr selten vor. Wenn man sich verschaltet und Drehzahlen erreicht ( sehr hoch) kann es bei älteren Motoren( hohe Laufleistung) vorkommen.
Wenn das Ventilspiel nicht richtig ist, oder die Kerze den falschen Wäremewert hat, kann ein Ventil wegbrennen. Möglich auch bei umgrüstetten Motoren auf Gas, da fehlt bei Vollast die Innenkühlung. Deshalb Vollast immer nur mit Benzin fahren.

Gruß Lars

Benutzeravatar
RKueNV

 
Beiträge: 551
Registriert: 23. Aug 2011 22:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 80632
Wohnort: Neukirchen-Vluyn

Re: Motor- oder Getriebeschaden

#27 Beitrag von RKueNV » 21. Mai 2017 13:18

Nach langem hin und her, hatte ich mich entschieden​ die Versys wieder zu reparieren.
Also hab ich einen gebrauchten Motor gekauft und eingebaut.
Heute habe ich die ersten 50 Kilometer gefahren.
Mal sehen wie lange die Versys jetzt hält. Verkaufen werde ich sie wohl nicht mehr.
Damit hat das Thema noch einen guten Abschluss gefunden.

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
Gruß
RKueNV

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7190
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. blau
zurückgelegte Kilometer: 108300
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motor- oder Getriebeschaden

#28 Beitrag von blahwas » 21. Mai 2017 15:42

Willkommen zurück auf der hellen Seite der Macht und Glückwunsch zur gelungenen Wiederbelebung! :)

Benutzeravatar
Zephyr_1100

 
Beiträge: 713
Registriert: 27. Sep 2012 17:41
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Die "echte" Versys1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Magnesium braun
zurückgelegte Kilometer: 52000
Wohnort: 47829 Krefeld
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Motor- oder Getriebeschaden

#29 Beitrag von Zephyr_1100 » 21. Mai 2017 21:40

blahwas hat geschrieben:Willkommen zurück auf der hellen Seite der Macht und Glückwunsch zur gelungenen Wiederbelebung! :)
:clap: :clap: :clap: :top:
Wir sehen uns in Xanten ;)
Gruß Gerd
Motorradhistorie: Yamaha XS 650, XS 750 ( 2x), XJ750, XS 1100, XJ 550, Honda XL 250s
Kawasaki Zephyr 1100, ZRX 1200s,
aktuell: Versys 1000
+ Suzuki GSXR 750

Benutzeravatar
Lille

 
Beiträge: 1919
Registriert: 3. Mai 2011 06:31
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Breva 750, NC750XD
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 124000
Wohnort: Rottweil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Motor- oder Getriebeschaden

#30 Beitrag von Lille » 21. Mai 2017 22:52

Wie groß ist letztendlich der Tausch des Motorrad bei der kleinen Versys?

Benutzeravatar
Gottfredl
Beiträge: 3603
Registriert: 2. Mai 2008 13:22
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: die kleine
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: cbo
zurückgelegte Kilometer: 100000
Wohnort: München

Re: Motor- oder Getriebeschaden

#31 Beitrag von Gottfredl » 22. Mai 2017 08:53

Mich würde interessieren, wie aufwändig der Tausch des Motors ist.
lg
Gottfried
If in doubt, flat out!

mikethebike

 
Beiträge: 154
Registriert: 8. Aug 2011 20:36
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: (Versys 650) F 800 GS
Baujahr: 2014
Farbe des Motorrads: weiß
zurückgelegte Kilometer: 19000
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Motor- oder Getriebeschaden

#32 Beitrag von mikethebike » 22. Mai 2017 09:02

Na dann wieder viel Spaß mit deiner neuen Alten......
Gruß vom Mike

Allzeit Gute Fahrt!

http://www.ROADTRIP-Motorradreisen.de

Touri-Tom
Beiträge: 260
Registriert: 26. Aug 2012 17:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati Multistrada 950
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: rot / weiß
zurückgelegte Kilometer: 1400
Wohnort: Bottrop

Re: Motor- oder Getriebeschaden

#33 Beitrag von Touri-Tom » 22. Mai 2017 12:48

RKueNV hat geschrieben:Nach langem hin und her, hatte ich mich entschieden​ die Versys wieder zu reparieren.
Also hab ich einen gebrauchten Motor gekauft und eingebaut.
Heute habe ich die ersten 50 Kilometer gefahren.
Mal sehen wie lange die Versys jetzt hält. Verkaufen werde ich sie wohl nicht mehr.
Damit hat das Thema noch einen guten Abschluss gefunden.

Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
Heimlich still und leise......richtet er die kleine.... :cheers:
Bin begeistert und freue mich auch auf ein wiedersehen in Xanten. :o :o

Vielleicht klappt es am kommenden Mittwoch an der Fähre. Ich muss allerdings noch ein paar Dinge erledigen. :dizzy: :dizzy:
Am Freitag fliege ich nach NY und schau mal nach, ob ich da "Versen" sehen...... :crazy: :crazy:

Also, viel Glück mit deiner Versys! Was ist eigentlich aus der / dem MT - Projekt geworden?

Bikergrüße aus dem Pott, :)

Touri - Tom

Benutzeravatar
Lille

 
Beiträge: 1919
Registriert: 3. Mai 2011 06:31
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Breva 750, NC750XD
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 124000
Wohnort: Rottweil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Motor- oder Getriebeschaden

#34 Beitrag von Lille » 22. Mai 2017 14:19

Gottfredl hat geschrieben:Mich würde interessieren, wie aufwändig der Tausch des Motors ist.
lg
Gottfried
Watt bissu kleinlich... :pfeif:

Benutzeravatar
RKueNV

 
Beiträge: 551
Registriert: 23. Aug 2011 22:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 80632
Wohnort: Neukirchen-Vluyn

Re: Motor- oder Getriebeschaden

#35 Beitrag von RKueNV » 22. Mai 2017 22:19

Der Tausch des Motors war nicht so aufwendig. Weil die Lichtmaschine umgebaut werden musste, wurde noch ein Polradabzieher benötigt. Da zwischen Ein und Ausbau des Motors mehrere Monate lagen, hat es nur länger gedauert bis alles wieder am richtigen Platz war.
Wie es sich für eine Versys gehört ist sie nachdem alles richtig angeschlossen war sofort angesprungen.
@ Touri Tom:
Zum Niederrhein Stammtisch kann ich erst Ende Juni kommen.
Bin vorher noch im Schwarzwald und den Pyrenäen mit der Tracer unterwegs. Zum Jahrestreffen komme ich in jedem Fall mit der Versys.




Gesendet von meinem FRD-L09 mit Tapatalk
Gruß
RKueNV

Antworten

Zurück zu „Pleiten, Pech und Pannen“