[Erfahrungen] Held Carese II Jacke

Alles über Helme, Kombis, Stiefel, Handschuhe, Leder und Goretex.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RG206cc
Beiträge: 1879
Registriert: 4. Mai 2011 20:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 11er EZ 05
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Rot
zurückgelegte Kilometer: 90000
Wohnort: Bali / Indonesien
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

[Erfahrungen] Held Carese II Jacke

#1 Beitrag von RG206cc » 5. Sep 2020 22:49

Nachdem ich mit der Held Molto nicht wirklich Glück hatte...

viewtopic.php?f=24&t=18364

Habe ich nun die Carese II :top:
https://m.louis.de/artikel/held-6450-ca ... cke/212416

Die preislich um einiges über der Molto liegt, aber wer beide Jacken direkt vergleicht, muss erkennen das der höhere Preis auch seinen Grund hat.

In vielen Details ist die Carese einfach sehr gut gemacht, sicher nicht perfekt, die perfekte Jacke gibt es meiner Meinung nach nicht, aber schon ziemlich nah dran. :top:

Die Carese hat eine Gore-Tex Membran die innen und außen getragen werden kann. Das gleiche Prinzip wie bei meiner Torno II Hose. Und wie bei der Hose bin ich nach wie vor nicht restlos überzeugt von dem innen und außen. :think: :think: Aber ich bin da nach wie vor offen, vielleicht erkenne ich noch den Vorteil. :pfeif:

Ähnlich wie bei der Hose trägt die Membran durch ihre Größe etwas auf. Auch hier nicht wirklich störend, aber man merkt es etwas. Vor allem an den Ärmeln vorne, wo der Reißverschluss Sitzt von der Membran zur Jacke.

Die Ärmel sind schön weit damit auch Handschuhe mit größerer Stulpe problemlos drunter passen. :top: Um einiges besser wie bei der Molto.

Die Reißverschlüsse an den Armen gehen sehr weit nach oben für die Lüftung. Zweifache Armweitenverstellung, stufenlos durch Klett. :top:

Ebenfalls über Klett am Bund.

Was ich total super finde sind die Magnete an der Stoffleiste über dem mittigen Reißverschluss. Das ist genial, du klappst die Leiste nach links und rechts und schon ist beim Schließen des Reißverschluss nichts im Weg. :top: Man darf nicht vergessen, es sind insgesamt zwei die beim Regen geschlossen werden müssen. Außen und die Membran.

Vier Wasserdichte Außentaschen, große Lüftungsklappen oben links und rechts. Hinten ebenfalls Lüftungen und eine kleine Tasche unten.

Wobei die ganzen Lüftungen natürlich nur Wirkung zeigen wenn die Membran nicht drin ist. :pfeif:

Die Protektoren sind von SAS Tec, also schon gute verbaut.

Das Außenmaterial ist aus Cordura 500. Was eine gute Abriebfestigkeit bietet, aber auch leider den Nachteil hat etwas steif zu sein. Bei der Hose identisch, da musste ich mich erst daran gewöhnen. Da ich die Hose schon länger habe, weiß ich dass gibt sich etwas mit der Zeit. Aber so weich wie mein Alpinestars wird es sicher nicht, dafür sicherer.

Die Optik mit dem Orange finde ich extra Klasse. :top: Aber das ist natürlich Ansichtssache.

Der Test ob die Jacke Wasserdicht ist steht noch aus, so wie es aussieht kann ich am Montag mehr darüber sagen. :cheers:

Die Verarbeitung macht einen sehr guten Eindruck, ich hoffe das bleibt dauerhaft so. In der Preisliga sollte das schon passen. :kuscheln:

Servus

Robert
IMG_20200905_122322.jpg
IMG_20200905_122217.jpg
IMG_20200905_122147.jpg
IMG_20200905_122135.jpg
IMG_20200905_122049.jpg
IMG_20200905_122035.jpg
IMG_20200905_122023.jpg
IMG_20200905_122011.jpg
IMG_20200905_121918.jpg
IMG_20200905_121907.jpg
Mainstream? Nein Danke! Mi Rockt
aktuell:
Versys Rot EZ 05/2011
vorher:
Honda CBR 600F 2 x PC19/PC25
Honda Transalp 1 x
Honda Seven fifty 1 x
Triumph 750 Trident 1 x

awv99
Beiträge: 589
Registriert: 27. Aug 2015 15:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: ktm 1290adv,mg griso,fireblade
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: orange weiss
zurückgelegte Kilometer: 22000
Wohnort: nähe Köln
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: [Erfahrungen] Held Carese II Jacke

#2 Beitrag von awv99 » 5. Sep 2020 23:11

Das Orange schreit ja förmlich nach
KTM.... :-)

Bin gespannt auf Deinen Berichr anlässlich einer ausgiebigen Nassprobe...

frieda
Beiträge: 1062
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal

Re: [Erfahrungen] Held Carese II Jacke

#3 Beitrag von frieda » 5. Sep 2020 23:19

Kann eine Jacke, auch mit top Membran, mit so vielen Nähten, z.B. für all die Reißverschlüße, dauerhaft dicht sein ? :think:

Da bin ich jetzt aber auch gespannt auf den ersten harten Test. :]

awv99
Beiträge: 589
Registriert: 27. Aug 2015 15:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: ktm 1290adv,mg griso,fireblade
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: orange weiss
zurückgelegte Kilometer: 22000
Wohnort: nähe Köln
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: [Erfahrungen] Held Carese II Jacke

#4 Beitrag von awv99 » 5. Sep 2020 23:36

Die Membran Jacke ist getrennt von der Hauptjacke und deren Öffnungen
und kann im Regenfall drüber oder drunter getragen werden...

frieda
Beiträge: 1062
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal

Re: [Erfahrungen] Held Carese II Jacke

#5 Beitrag von frieda » 5. Sep 2020 23:38

Das hört sich gut an. :top:

Benutzeravatar
RG206cc
Beiträge: 1879
Registriert: 4. Mai 2011 20:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 11er EZ 05
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Rot
zurückgelegte Kilometer: 90000
Wohnort: Bali / Indonesien
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Erfahrungen] Held Carese II Jacke

#6 Beitrag von RG206cc » 5. Sep 2020 23:56

Hier im Video ganz gut zu sehen... :D

https://youtu.be/fo1UMNkhdpE

Bei der Hose habe ich es schon probiert, das klappt ganz gut. Ähnlich einer Regenhose aber sitzt wesentlich besser. Da flattert nix, was bei einem Regenkombi eher nicht der Fall ist. Hier ist die Größe halt exakt so das sie noch drüber geht von der Passform.
Mainstream? Nein Danke! Mi Rockt
aktuell:
Versys Rot EZ 05/2011
vorher:
Honda CBR 600F 2 x PC19/PC25
Honda Transalp 1 x
Honda Seven fifty 1 x
Triumph 750 Trident 1 x

frieda
Beiträge: 1062
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal

Re: [Erfahrungen] Held Carese II Jacke

#7 Beitrag von frieda » 6. Sep 2020 00:11

Da is mein erster Gedanke, gibt's die Membranjacke bzw. Hose zum überziehen auch einzeln ? :sabber:

Ich dachte bisher, die Membran ist zwar dicht, aber nicht wenn sie das Wasser mit dem vollen Winddruck abbekommt,

wenn das funktioniert, das ist neu und super. :top:

Benutzeravatar
RG206cc
Beiträge: 1879
Registriert: 4. Mai 2011 20:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 11er EZ 05
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Rot
zurückgelegte Kilometer: 90000
Wohnort: Bali / Indonesien
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Erfahrungen] Held Carese II Jacke

#8 Beitrag von RG206cc » 6. Sep 2020 04:04

Ob es die einzeln gibt weiß ich nicht... :think: als Ersatz bei Garantie oder defekt gibt es die sicher. Im normalen Verkauf habe ich die aber nicht gesehen.

Die Membran alleine macht meiner Meinung nach auch keinen Sinn ohne die passende Jacke. Nur in Kombination damit kann die Membran ihren größten Vorteil ausspielen, die Passgenauigkeit mit der Jacke. Ärmel, Kragenabschluss... Das sitzt und passt Perfekt. :top:

Gore-Tex und alle anderen Regenjacken und Hosen haben dagegen immer einen Standartschnitt der möglichst vielen passen soll, logischerweise.

Ganz ohne Nachteil ist das aber auch nicht. Das herausnehmen geht noch einfach, das Einsetzen dagegen ist ziemlich fummelig. :pfeif: Gerade am Hosenbein oder den Ärmeln mit dem kleinen Reißverschluss und dem dann doch "Störischem" Cordura :pfeif:

Die Grundidee dahinter ist Super :top: in der Praxis wirst aber nicht ständig den Membran rein und raus nehmen. Am Ende wird sich ein jeder für irgendwas Entscheiden. Entweder die Membran dauerhaft draußen und bei Bedarf anziehen, oder die ist immer drin.

Aktuell!! bin ich bei dauerhaft drin. :) :) Aber ich bin noch in der Findungsphase :cheers: das kann sich noch ändern... :)
Mainstream? Nein Danke! Mi Rockt
aktuell:
Versys Rot EZ 05/2011
vorher:
Honda CBR 600F 2 x PC19/PC25
Honda Transalp 1 x
Honda Seven fifty 1 x
Triumph 750 Trident 1 x

Roxin

Beiträge: 173
Registriert: 25. Okt 2019 22:07
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Black
zurückgelegte Kilometer: 1000
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: [Erfahrungen] Held Carese II Jacke

#9 Beitrag von Roxin » 6. Sep 2020 07:54

Hallo,
mich würde interessieren, wie atmungsaktiv die Membran ist.
Sprich, bis zu welcher Temperatur kannst damit noch mit Membran fahren.
Bei meiner Rukka Roughroad Jacke bin ich ab 17 Grad mit Membran am schwitzen, bei der Simot (mit fester Goretex) geht das bis 25 Grad problemlos.
Meine Held Luca ist ohne Membran zu luftig und mit Membran bin ich ab 18 Grad am schwitzen. Die Membran bekommt man normalerweise nicht nachgekauft. Da muss man viel diskutieren. Zum Schluss bekam ich sie für 130€ bei Held.
Die Membran zum außen tragen (Held Luca und Stadler Voyager) passen Universal auch bei anderen Jacken.
Mich würde auch interessieren, wie zufrieden bist du mit dem Clip in?
Bei meiner Luca war schon eine blaue Öse ausgerissen. Die Größe der Clip in Jacke ist viel zu Groß und schaut unten 10cm heraus. Beides Größe XL.
Und die winzigen Reißverschlüsse am Ärmel stören mich auch bei Luca und Voyager.
Noch eins zu den Magneten als Verschluss, beim Waschen oder wenn die Jacke nass wird, gibt's hässliche braune Flecken. Bei einer schwarzen Jacke fällt das nicht auf, bei einer hellen schon.

Benutzeravatar
RG206cc
Beiträge: 1879
Registriert: 4. Mai 2011 20:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 11er EZ 05
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Rot
zurückgelegte Kilometer: 90000
Wohnort: Bali / Indonesien
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Erfahrungen] Held Carese II Jacke

#10 Beitrag von RG206cc » 6. Sep 2020 09:17

Hallo! :D

Vorweg... Das mit den Magneten wusste ich, aber ich wollte die Farbe unbedingt haben. :cheers: schau mer Mal...

Herz schlägt ab und an Hirn... :kuscheln: :cheers:

Die Carese hat das Clip in System nicht. Die Molto hatte ich extra gekauft wegen dem Feature und meiner Held Airbagweste. In der Praxis stellte sich dann aber heraus das die Jacke plus Weste so dermaßen schwer wird, dass das an und ausziehen eine Qual ist. :pfeif: Da ich die Airbagweste auch unter meinem Alpinestars Andes V2 und einem luftigen Probiker Anzug ohne Probleme nutze, verzichtete ich auf Clip in. 8-)

Das mag vielleicht bei Thermo Jacken und sonstiges gut klappen, aber bei einer Airbagweste mit dem Gewicht eher suboptimal. Ab und an hielt da sogar der Druckknopf oben nicht Stand und ging auf.

Die Laschen hielten bei mir, aber ich nutzte die Molto auch nur 6 Wochen bis der Reißverschluss kaputt ging. Was nicht wirklich lange ist und somit kein Langzeittest der Haltbarkeit. :pfeif:

Jeder Mensch hat ein anderes Hitze und Kälte empfinden. Ich vertrage Hitze sehr gut!! :top: gestern Vormittag fuhr ich kurz weg und da hatte es so um die 16 Grad. Eine Stunde später fast 26. Bis 20 Grad geht's gut mit der Membran, darüber wird es warm. Was mir aber nicht viel ausmacht. Ich denke wenn du mit der Carese fahren würdest das gleiche empfindest wie mit der Rukka. Wir sind als Personen unterschiedlich und Gore-Tex Membran ist Gore-Tex Membran. Ob nun von Held oder Rukka dürfte da keinen großen Unterschied machen.

Ich muss aber dazu sagen das ich alle Lüftungen bis auf die der Arme geschlossen hatte und da merkte ich tatsächlich etwas frische Luft. Ich habe noch nicht viele Kilometer mit der Jacke und somit auch nicht wirklich Erfahrungen damit, aber das kommt in den nächsten Wochen noch. :D :D

Ich bin sowieso der Meinung eine!! Kombi für alle Wetter gibt es nicht. Das ist immer ein Kompromiss. Mal besser und Mal schlechter. Die Carese würde ich als optimal für Frühling und Herbst einstufen. Im Hochsommer die Probiker und dazwischen die Alpinestars.

Wobei ich auf langer Tour immer die Held Kombi nehmen würde, weil sie einfach die Beste und sicherste ist.

Da bin ich ganz bei dir :cheers: die kleinen Reißverschlüsse der Membran Nerven richtig. Bei der Torno II Hose nicht anders. Genau das ist der Punkt warum ich wahrscheinlich die Membran kaum entfernen werde. Vielleicht braucht man auch etwas Übung und dann geht's einfacher. Das mag durchaus sein. :think: Trotzdem finde ich ist das nicht die! Lösung schlechthin... :pfeif:

Jede Kombi egal welchen Herstellers hat einen oder mehrere Punkte die nicht optimal gelöst wurden. Die perfekte Kombi habe ich noch nicht gesehen. Eine Entscheidung für oder gegen ein Model ist immer eine Entscheidung ob ich mit diesen Mangel Leben kann oder nicht.

So ist es auch hier, ich wusste darum und werde mich jetzt hinterher nicht darüber beschweren. Das muss ein jeder für sich selbst entscheiden. :cheers:

Servus

Robert
Mainstream? Nein Danke! Mi Rockt
aktuell:
Versys Rot EZ 05/2011
vorher:
Honda CBR 600F 2 x PC19/PC25
Honda Transalp 1 x
Honda Seven fifty 1 x
Triumph 750 Trident 1 x

Roxin

Beiträge: 173
Registriert: 25. Okt 2019 22:07
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Black
zurückgelegte Kilometer: 1000
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: [Erfahrungen] Held Carese II Jacke

#11 Beitrag von Roxin » 6. Sep 2020 10:35

Hallo,
Goretex ist leider nicht gleich Goretex. In meiner Rukka Roughroad atmet nix und die Rukka Simot auch mit Goretex ist angenehm luftig.
Die Held Luca ist da mittelmäßig und die Stadler Voyager atmet gefühlt auch nur minimal. Und alles Goretex.

Benutzeravatar
RG206cc
Beiträge: 1879
Registriert: 4. Mai 2011 20:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 11er EZ 05
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Rot
zurückgelegte Kilometer: 90000
Wohnort: Bali / Indonesien
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Erfahrungen] Held Carese II Jacke

#12 Beitrag von RG206cc » 6. Sep 2020 12:07

Servus :)

Ich bin kein Fachmann für Gore-Tex :pfeif: deshalb habe ich etwas gegoogelt und das auf Wikipedia gefunden...

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Gore-Tex

Es gibt scheinbar fünf! verschiedene Varianten von Gore-Tex. Es kann gut sein das die sich in punkto Atmungsaktivät leicht unterscheiden... Kann!! Ich weiß es nicht. Auch ob es in der Jacke ist oder als Membran kann einen Unterschied ausmachen. Das Klima und die Temperaturen sind auch ein Faktor, siehe Screenshot zweiter Absatz.

Ganz ehrlich... :pfeif: ich erwarte mir von der Funktion nicht allzuviel. Das mag unter Laborbedingungen wunderbar sein, nur draußen in der Natur findest diese Bedingungen halt leider nicht. :cheers:

Was definitiv besser ist als bei normalen Membranen, du bist innen nicht feucht oder hast sogar Wassertropfen auf der Jacke. Und das ist auch gemeint mit der Funktion. Schwitzen wirst deshalb trotzdem bei höheren Temperaturen. Das wird sich nicht vermeiden lassen.

Servus

Robert
Screenshot_2020-09-06-11-55-29-657_com.android.chrome.jpg
Mainstream? Nein Danke! Mi Rockt
aktuell:
Versys Rot EZ 05/2011
vorher:
Honda CBR 600F 2 x PC19/PC25
Honda Transalp 1 x
Honda Seven fifty 1 x
Triumph 750 Trident 1 x

ss246

Beiträge: 38
Registriert: 21. Apr 2013 12:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 38000
Wohnort: München
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: [Erfahrungen] Held Carese II Jacke

#13 Beitrag von ss246 » 6. Sep 2020 17:31

Eine generelle Bemerkung zu den Membranen, mögen sie Goretex oder wie auch immer heissen : um ihre Funktion zu erhalten müssen sie regelmäßig mit einem Spezial Waschmittel gewaschen werden. Der Schweiß setzt die Poren der Membrane zu, dann ist sie nicht mehr atmungsaktiv. Um die Jacke wasserdicht zu halten, impraegniere ich sie danach z.B mit S100 Spray

awv99
Beiträge: 589
Registriert: 27. Aug 2015 15:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: ktm 1290adv,mg griso,fireblade
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: orange weiss
zurückgelegte Kilometer: 22000
Wohnort: nähe Köln
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: [Erfahrungen] Held Carese II Jacke

#14 Beitrag von awv99 » 6. Sep 2020 20:40

In der Regel kommt das herausnehmbare goretex inlet nicht gross mit Schweiß in Verbindung.


Ich habe jetzt seit ca. 50.000 km und ca 3 Jahren eine Dainese Sandstorm mit rausnehmbater gore Jacke im Einsatz.
Wenn es warm ist, liegt das Inlay im Tankrucksack..

Benutzeravatar
RG206cc
Beiträge: 1879
Registriert: 4. Mai 2011 20:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 11er EZ 05
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Rot
zurückgelegte Kilometer: 90000
Wohnort: Bali / Indonesien
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Erfahrungen] Held Carese II Jacke

#15 Beitrag von RG206cc » 7. Sep 2020 22:12

Auf den Wetterbericht kannst auch nicht vertrauen... :finger: :finger: Da wurde heute nichts draus die Jacke auf Dichtigkeit zu testen. :headshake: es war denn ganzen Tag bewölkt und kalt. Ab und an einige Regentropfen, 330 km gefahren, aber das war's dann. :D

Dafür konnte ich die Carese II bei niedrigeren Temperaturen testen. Die Jacke kommt ohne Wärmefutter, Sölkpass und Obertauern hatte es geschmeidige 9 Grad. Mit Funktionsunterwäsche und Fleece Jacke drunter überhaupt keine Probleme. :top: :top:

Positiv... Die ist Mal richtig Winddicht :top:

Mit mehr Kilometern wird die nun auch etwas "weicher" und ist nicht mehr ganz so steif. Aber das wusste ich schon von der Torno Hose die ebenfalls Cordura hat, das dies eine Zeit dauert.

Der Kragen oben könnte einen ticken weicher sein, aber auch das gibt sich vielleicht noch.

Was mir bei Held nicht gefällt ist der Verbindungsreißverschluss von Jacke und Hose. :headshake: :headshake: der sitzt viel zu weit an der Seite, da musst den Oberkörper dermaßen verdrehen das denn eingefädelt bekommst... :? :? Da Frage ich mich... Testet ihr so was auch...?? :kuscheln: ein paar Zentimeter mehr links und rechts und das ginge total easy, aber Nein.

Vom Rest bin ich bis dato!! Sehr angetan. :top:

Servus

Robert
Mainstream? Nein Danke! Mi Rockt
aktuell:
Versys Rot EZ 05/2011
vorher:
Honda CBR 600F 2 x PC19/PC25
Honda Transalp 1 x
Honda Seven fifty 1 x
Triumph 750 Trident 1 x

Benutzeravatar
KWB1266

Beiträge: 1502
Registriert: 21. Jun 2012 13:03
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 33127
Wohnort: Guldental
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: [Erfahrungen] Held Carese II Jacke

#16 Beitrag von KWB1266 » 7. Sep 2020 23:15

Lass Dir von einer Gardrobiere behilflich sein oder mach Yoga für die Beweglichkeit ;)

Benutzeravatar
marco1971

Beiträge: 793
Registriert: 13. Aug 2013 11:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Tracer 900
Baujahr: 2018
zurückgelegte Kilometer: 5
Wohnort: 34628 in Nordhessen
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: [Erfahrungen] Held Carese II Jacke

#17 Beitrag von marco1971 » 9. Sep 2020 08:06

Hallo Frieda,
die von Held gibts wohl nicht Einzel. Was ich ehrlich gesagt ziemlich blöd finde, wenn man z.B. eine Thermojacke für das clipin-System einzeln anbietet, könnte man das bei der membranjacke auch machen. Irgendwann lässt die ja mal nach, aber die Jacke an sich ist ja evtl noch top.
So ging es mir bei meiner Pharao 3in1 Jacke. Die wollten mir auch keine Membranjacke verkaufen.
Ich habe dann aber bei Louis was gefunden. Gibts als Jacke und Hose und ist im Grunde das gleiche. Lässt sich halt nicht wie original "einklippen".
Ich hatte z.B. dieses Jahr im Urlaub die Sommerkombi mit mesh mit und habe die membran wenn es kühler war drunter gezogen. Mittags kam die raus und ich hatte luftige klamotten. Packmass sehr gering.
Mein Bekannter fährt die Jacke als Regenjacke. Der hat gar keine Regenkombi, sondern zieht immer die membranjacke von Louis drüber.
Screenshot_2020-09-09-08-04-45-994_com.android.chrome.jpg
Grüße
Marco

frieda hat geschrieben:
6. Sep 2020 00:11
Da is mein erster Gedanke, gibt's die Membranjacke bzw. Hose zum überziehen auch einzeln ? :sabber:

Ich dachte bisher, die Membran ist zwar dicht, aber nicht wenn sie das Wasser mit dem vollen Winddruck abbekommt,

wenn das funktioniert, das ist neu und super. :top:
Unsere Tipps für Trips:
Marco´s Reisen

Roxin

Beiträge: 173
Registriert: 25. Okt 2019 22:07
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Black
zurückgelegte Kilometer: 1000
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: [Erfahrungen] Held Carese II Jacke

#18 Beitrag von Roxin » 9. Sep 2020 08:43

Bei Held gibt es universal Clip in GTX für ca. 280€. Was ich ziemlich teuer finde. Wie die passen, weiß ich nicht. Gibt ja lange und kurze Jacken Modelle.
Für meine Jacke Luca habe ich die originale GTX Membran nachgekauft. Zuerst wollten die nicht, aber dann problemlos für 130€.

frieda
Beiträge: 1062
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal

Re: [Erfahrungen] Held Carese II Jacke

#19 Beitrag von frieda » 9. Sep 2020 09:26

@ Roxin, Marco1971

:] So in der Art meinte ich das, wenn ich reiten will muß ich doch nicht gleich ein ganzes Pferd kaufen. ;)

Je nach Saison oder Wetter, meine Lieblingsjacke, und ne top Membran drunter oder drüber. :sabber:

Benutzeravatar
RG206cc
Beiträge: 1879
Registriert: 4. Mai 2011 20:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 11er EZ 05
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Rot
zurückgelegte Kilometer: 90000
Wohnort: Bali / Indonesien
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Erfahrungen] Held Carese II Jacke

#20 Beitrag von RG206cc » 12. Sep 2020 23:30

Heute war ich bei 18-25 Grad ohne die Membran unterwegs, alle Öffnungen, vorne wie hinten zur Lüftung waren offen. Das Ergebnis durchwachsen :pfeif: an den Armen die Reißverschlüsse ganz offen, kam etwas Luft hinein. An der Brust die beiden Taschen aufgeklappt, hatte Null Effekt. Wobei ich fairerweise sagen muss das an der Stelle meine Airbagweste innen ist. Das selbe hinten und dadurch vermutlich ebenfalls wenig Lüftung. Es zeigt sich wieder das es nicht den einen Anzug für alle Wetter gibt. :pfeif: wenn es richtig warm ist geht nichts über meinen alten Probiker PR12 mit massig Mesh.

Was positiv war, ich hatte nicht das Gefühl das die Wärme im Anzug "steht". :top:
Mainstream? Nein Danke! Mi Rockt
aktuell:
Versys Rot EZ 05/2011
vorher:
Honda CBR 600F 2 x PC19/PC25
Honda Transalp 1 x
Honda Seven fifty 1 x
Triumph 750 Trident 1 x

Antworten

Zurück zu „Motorrad-Bekleidung“