Dashcamurteil

Fragen zur Straßenverkehrsordnung, TÜV, Zulassungsrecht, Versicherungen und Gewährleistung von Kawasaki.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Suntzun
Beiträge: 515
Registriert: 12. Aug 2012 18:32
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KLV 1000
Baujahr: 2004
Farbe des Motorrads: Orange/ Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 53000
Wohnort: Ulm

Dashcamurteil

#1 Beitrag von Suntzun » 13. Aug 2014 10:18

In Ansbach (Bayern) hat es das erste Urteil gegen Dashcams gegeben. Aufgrund der Persönlichkeitsrechte sind solche Filmarbeiten aus dem Fahrzeug, welche zum Zwecke der Veröffentlichung auf Videoportalen hergestellt werden, unzulässig.
Im Augenblick spricht in diesem Urteil noch keiner von Actioncams bei Motorrädern, aber das kommt bestimmt als Zusatz. Nach meinen Informationen kann es bis zu einer Strafe von 10 000 € gehen...
Also, immer schön die Kamera so einstellen, und veröffentlichte Aufnahmen so bearbeiten, daß ja keine Person (auch Körperhaltung, Kleidung usw.) und keine Nummernschilder zu sehen sind... :think:
Ist zwar keine V geworden....aber immerhin ein V-Motor...

Rossi_DO
Beiträge: 553
Registriert: 20. Jul 2009 08:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: grüüüüüüüüüün
zurückgelegte Kilometer: 36000
Wohnort: Dortmund
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dashcamurteil

#2 Beitrag von Rossi_DO » 13. Aug 2014 11:01

...was ich noch nicht für sooo gravierend halte. Diskutierbarer finde ich die Geschichte, dass die Dinger nicht als "elektronischer Zeuge" zugelassen werden... Auch wenn Deutschland eine Nation von Streithanseln und Rechthabern ist, die höchst gerne wegen allem möglichem Scheiß vor Gericht ziehen...
Der Dottore 46 ist zwar auch ein Signore, aber nicht der wahre Signore Rossi...
Und das, was da unter "zurückgelegte Kilometer" steht, sind nur die Versys-Kilometer

Bild

Benutzeravatar
Nenozama

 
Beiträge: 264
Registriert: 18. Mär 2012 14:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Magnesium Gray
zurückgelegte Kilometer: 31000
Wohnort: Recklinghausen

Re: Dashcamurteil

#3 Beitrag von Nenozama » 13. Aug 2014 11:26

Das Urteil hat ein Nürnberger "Anwalt" ausgelöst , der seine Fahrten aufgezeichnet hat , um
hinterher die gefilmten Verkehrsteilnehmer bei der Polizei mittels Videobeweis anzuscheißen.
Wenn das zugelassen werden würde , hätten wir abertausende lauernder Hilfspolizisten rumfahren.
Dann kannste nur noch wandern gehen , aber nicht gegen Bäume pinkeln , weil auch das gefilmt
werden könnte. Scheiß Dashcams.

Gruß Manni
Du hörst nicht auf zu fahren wenn du alt wirst , du wirst alt , wenn du aufhörst zu fahren.

Rossi_DO
Beiträge: 553
Registriert: 20. Jul 2009 08:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: grüüüüüüüüüün
zurückgelegte Kilometer: 36000
Wohnort: Dortmund
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dashcamurteil

#4 Beitrag von Rossi_DO » 13. Aug 2014 14:12

Grade gefunden:
Die illegal zustande gekommenen Filme könnten in aller Regel vor Gericht verwendet werden, macht Solmecke deutlich: "Geht es darum, den Schuldigen eines schweren Verkehrsunfalles ausfindig zu machen, werden die Gerichte die Dashcam-Videos sowohl im Strafverfahren als auch im Zivilverfahren als Beweis zulassen."

Im Ernstfall ist das Material wohl doch gültig.

Wobei man sich angesichts manchen (gefährlichen oder asozial egositischen) Fahrstils doch manchmal gern als Hilfspolizist versuchen würde... Nicht, dass ich ein vorbildlicher Engel wäre, was das angeht - manchmal ertappt man sich dann doch selbst.

Ne schöne Jrooß
Rossi
Der Dottore 46 ist zwar auch ein Signore, aber nicht der wahre Signore Rossi...
Und das, was da unter "zurückgelegte Kilometer" steht, sind nur die Versys-Kilometer

Bild

Antworten

Zurück zu „Rechtliches“