Motorradheber hinten - Versys 650

Werkzeuge, Werkstattausrüstung und Hilfsmittel modellübergreifend
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RoZi

Beiträge: 62
Registriert: 9. Okt 2020 14:56
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 1
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Motorradheber hinten - Versys 650

#21 Beitrag von RoZi » 17. Okt 2020 17:47

kautabbak hat geschrieben:
17. Okt 2020 17:36
RoZi hat geschrieben:
17. Okt 2020 12:34
Werde das machen, sobald das Wetter noch ungemütlicher ist und mich mit ordentlich viel Bier und guter Musik mit meinem Baby in die Garage zurück ziehen.
Wenn's nicht klappt, soll der Freundliche alles mit dem Lieferwagen abholen, meinetwegen auch evtl. restliches Bier. Berichte dann.
So muss das sein, das Bier würde ich allerdings nicht abgeben :top:
Ja, ich hadere auch mit dem Gedanken, aber wer weiß, was ich ihm da übergebe. Ein Gerippe von Moped und einige Kartons Teile vielleicht. Uns soviel Restbier wird das nicht werden. 😀
Ich grüße immer herzlich.
Im Übrigen bin ich für "je oller, je doller"
Kreidler MKII, Zündapp C50, Honda CB 250N, Honda CB400, Yamaha FJ900F, Suzuki GSF 1200S Bandit, Kawasaki ZR7S, Pause, Versys 650 ABS MY 2011 - Fortsetzung folgt

Benutzeravatar
RoZi

Beiträge: 62
Registriert: 9. Okt 2020 14:56
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 1
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Motorradheber hinten - Versys 650

#22 Beitrag von RoZi » 17. Okt 2020 17:55

Die Jungs aus dem Regenwald, die Amazonas schreiben gerade, die Brisk-Kerzen kommen Di. Luise wird sicher auch diese Woche liefern, dann geht's bald los.
Jetzt zeigt mein Mädchen 2 Balken bei der Spritanzeige, das wären so rechnerisch 6-7 Liter im Tank, denke ich. Wenn ich den restlichen Sprit in einen 5 Liter-Kanister füllen will, müsste ich noch um die 100 Km fahren? Oder 2. Kanister anschaffen?
Ach ist das Projekt komplex!
Ich grüße immer herzlich.
Im Übrigen bin ich für "je oller, je doller"
Kreidler MKII, Zündapp C50, Honda CB 250N, Honda CB400, Yamaha FJ900F, Suzuki GSF 1200S Bandit, Kawasaki ZR7S, Pause, Versys 650 ABS MY 2011 - Fortsetzung folgt

Benutzeravatar
Motoversys
Beiträge: 27
Registriert: 23. Apr 2020 05:35
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 3700
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Motorradheber hinten - Versys 650

#23 Beitrag von Motoversys » 17. Okt 2020 18:06

fransjup hat geschrieben:
17. Okt 2020 12:50
Beim letzten Kerzenwechsel habe ich mich fürchterlich einen abgebrochen dabei den Stecker zu lösen :oops:
Ging bei mir auch sehr schwer auseinander. Wollte schon aufgeben aber dann trotzdem noch geschaft.
Gruß Rudolf :bike:

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 1117
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 66000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 715 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Re: Motorradheber hinten - Versys 650

#24 Beitrag von kautabbak » 17. Okt 2020 18:16

RoZi hat geschrieben:
17. Okt 2020 17:55
Die Jungs aus dem Regenwald, die Amazonas schreiben gerade, die Brisk-Kerzen kommen Di. Luise wird sicher auch diese Woche liefern, dann geht's bald los.
Jetzt zeigt mein Mädchen 2 Balken bei der Spritanzeige, das wären so rechnerisch 6-7 Liter im Tank, denke ich. Wenn ich den restlichen Sprit in einen 5 Liter-Kanister füllen will, müsste ich noch um die 100 Km fahren? Oder 2. Kanister anschaffen?
Ach ist das Projekt komplex!
Lass den Sprit drin
https://m.louis.de/artikel/abklemmzange ... r=10003446
Besten Gruß
David


Der Unterschied zwischen "Zeit haben" und "keine Zeit haben" heißt Interesse.

Benutzeravatar
RoZi

Beiträge: 62
Registriert: 9. Okt 2020 14:56
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 1
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Motorradheber hinten - Versys 650

#25 Beitrag von RoZi » 17. Okt 2020 18:27

Wie gut hier immer wieder zu schreiben. Danke David, guter Tipp. Ich war voll auf der Schiene, der Tank sollte komplett sein. Eigentlich schade, daß es so etwas wie einen Benzinhahn nicht mehr gibt.
Ich grüße immer herzlich.
Im Übrigen bin ich für "je oller, je doller"
Kreidler MKII, Zündapp C50, Honda CB 250N, Honda CB400, Yamaha FJ900F, Suzuki GSF 1200S Bandit, Kawasaki ZR7S, Pause, Versys 650 ABS MY 2011 - Fortsetzung folgt

Benutzeravatar
Motoversys
Beiträge: 27
Registriert: 23. Apr 2020 05:35
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 3700
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Motorradheber hinten - Versys 650

#26 Beitrag von Motoversys » 17. Okt 2020 18:31

Nach dem man den Schlauch abgezogen hat, kommen nur ein paar Tropfen Benzin raus. So war jedenfalls bei mir
Gruß Rudolf :bike:

Benutzeravatar
RoZi

Beiträge: 62
Registriert: 9. Okt 2020 14:56
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 1
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Motorradheber hinten - Versys 650

#27 Beitrag von RoZi » 17. Okt 2020 18:42

Solange der Tankdeckel zu ist, sollte ja eigentlich nichts laufen. Ich wollte aber auch den Tank etwas aufhübschen. Leer fahren oder abzapfen mal sehen, was das Wetter zulässt.
Ich grüße immer herzlich.
Im Übrigen bin ich für "je oller, je doller"
Kreidler MKII, Zündapp C50, Honda CB 250N, Honda CB400, Yamaha FJ900F, Suzuki GSF 1200S Bandit, Kawasaki ZR7S, Pause, Versys 650 ABS MY 2011 - Fortsetzung folgt

Uwe_MY
Beiträge: 605
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Motorradheber hinten - Versys 650

#28 Beitrag von Uwe_MY » 18. Okt 2020 06:59

RoZi hat geschrieben:
17. Okt 2020 18:42
Solange der Tankdeckel zu ist, sollte ja eigentlich nichts laufen. Ich wollte aber auch den Tank etwas aufhübschen. Leer fahren oder abzapfen mal sehen, was das Wetter zulässt.
Moin RoZi,

Ich wäre da vorsichtig..

Nur weil der Deckel drauf ist heißt das noch lange nicht es gibt keine Luftzufuhr IN den Tank und der Sprit kann nicht raus.. Die Tankentlüftung nicht vergessen.. Aber selbst wenn der Deckel dicht wäre; je nach Größe des Auslasses und ein bisschen schräg haltend kann da auch Luft rein und entsprechend kommt Sprit raus.. 8-)

Man könnte mal schauen, wo die Benzinpumpe sitzt. Bei manchen Mopeds ist die im Tank. Und dann könnte ein Abnehmen ohne entleeren klappen.

Ich persönlich würde den Sprit ablassen. Wenn Du den Tank aufhübschen willst musst Du das sowieso. ;)

Cheers

Uwe

Benutzeravatar
RoZi

Beiträge: 62
Registriert: 9. Okt 2020 14:56
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 1
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Motorradheber hinten - Versys 650

#29 Beitrag von RoZi » 18. Okt 2020 07:14

Moin Uwe, da bin ich bei dir. Habe gerade wieder neben dem Mädchen gestanden und mir gedacht, wenn schon, denn schon. Der Tank gefällt mir nicht in dem Metallicschwarz, hat ein paar Schrammen und ein grottenhässliches Tankpad. Das schreit alles nach neu lackieren, selbst gemacht und in matt schwarz.
Werde den Tank ziemlich leer fahren und den Rest in den Kanister füllen. Dürften momentan nur so um die 6 Liter drin sein.
Ich grüße immer herzlich.
Im Übrigen bin ich für "je oller, je doller"
Kreidler MKII, Zündapp C50, Honda CB 250N, Honda CB400, Yamaha FJ900F, Suzuki GSF 1200S Bandit, Kawasaki ZR7S, Pause, Versys 650 ABS MY 2011 - Fortsetzung folgt

Benutzeravatar
Luzifear
Beiträge: 3371
Registriert: 13. Aug 2011 18:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 38000
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Motorradheber hinten - Versys 650

#30 Beitrag von Luzifear » 18. Okt 2020 09:46

Tach,
keine Angst beim Tank abnehmen, die Spritleitung hat einen "Schnellverschluss", da kommen tatsächlich nur ein paar Tropfen raus.
Wenn man nur LuFi und Kerzen macht, dann kann man den Tank auch vorsichtig um 180° verdrehen
und auf dem Rahmen unter der Sitzbank ablegen, eventuell etwas weiches unterlegen.

Servus, die Luzi
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:

Benutzeravatar
karklausi

Beiträge: 3555
Registriert: 14. Nov 2010 22:46
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Er-5, Versys, HondaNC750XDCT
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Yellow
zurückgelegte Kilometer: 76000
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 307 Mal
Danksagung erhalten: 245 Mal

Re: Motorradheber hinten - Versys 650

#31 Beitrag von karklausi » 19. Okt 2020 01:41

170E88BF-0F96-49EF-BEA9-3F73D7DFF13F.png
Was ist denn von so einem zu halten:
Bedenket, ich fahre Tracer 700
Karklausi

Benutzeravatar
Nachtzug
Beiträge: 58
Registriert: 27. Jan 2020 14:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 1500
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Motorradheber hinten - Versys 650

#32 Beitrag von Nachtzug » 19. Okt 2020 08:22

Wir haben eine ER-6N, eine VStrom 650 und eine Versys 650 im Stall und benutzen diesen Heber bisher ohne Probleme. Allerdings haben wir für die Kawasakis die Klaue und Bobins in der Schwinge, für die VStrom nutzen wir die Gummiauflagen. Alles völlig ohne Probleme. Schau einfach, ob du Gewinde an der Schwinge hast, dann ist ein Heber mit Klauen die bessere Wahl, ansonsten halt die Gummiauflagen.

Gruß Jens

Benutzeravatar
RoZi

Beiträge: 62
Registriert: 9. Okt 2020 14:56
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 1
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Motorradheber hinten - Versys 650

#33 Beitrag von RoZi » 21. Okt 2020 22:18

Guten Abend, so, einen Schritt weiter in der Sache Zündkerzenwechsel. Louis hat heute geliefert, tadellos und zeitnah.

Habe gleich alles zusammen geschraubt, geht einfach. Rothewald hat bei der Montageanleitung noch Verbesserungspotential, aber anhand der Bilder auf dem Karton gab es keine Probleme.

Ich habe eine Vorderradwippe von Rothewald:
Rothewald Vorderradständer komp.jpg
(ich hoffe, das klappt, füge erstmals Bilder hier ein)

Das Moped wird beherzt da rein geschoben und steht schon sehr stabil. Da müsste ich schon Anlauf nehmen um sie vielleicht umzuwerfen.
39,99 €. Das ist er wert

Zusätzlich habe ich den Hinterradheber von Kern-Stabi mit zusätzlicher Klauenaufnahme und Verlängerungshebel.

Bei der Klauenaufnahme sind Bobbins (Prismabuchsen) dabei. Die bieten verschiedene Varianten an, die 2011er-Versys braucht die M10-Version.
Kern-Stabi Bobbins komp.jpg
Sind nicht besonders hübsch aber funktionell. Wenn absehbar keine Wartungen anstehen schraube ich sie wieder ab.

Der eigentliche Hinterrad-Heber sieht so aus:
Kern-Stabi Hinterradheber komp.jpg
ein tolles Teil, ich bin begeistert.
Die Klauenaufnahme hat einen Mechanismus, der sicher um die Bobbins greift. Das Anheben des Motorrads braucht kaum Kraft, geht mit einer Hand und dank des Vorderrad-Halters lässt dich das Teil elegant unter die Aufnahmen schieben. Zu keinem Moment ist irgendetwas wackelig, die Maschine steht bombenfest.
145,13 € Auf den Verlängerungshebel für 19,44 € könnte man verzichten, es geht auch gut ohne.

Sicher gibt es Motorradheber für viel weniger Geld, die funktionieren und mit einem Kumpel zum Halten lässt sich auch die Vorderrad-Wippe einsparen.

Aber meine Versys ist nicht mein letztes und vielleicht bald nicht mein einziges Moped. Und wenn eine 10-12.000,- € Maschine sicher stehen soll, sind 185,- € relativ.
Und diese Gerätschaften kauft man nur einmal für's Schrauberleben.

Hoffe, ich langweile die erfahrenen Schrauber-Kollegen mit diesem Beitrag nicht.
Ich war vor 2 Wochen noch vollkommen unbedarft zu diesem Thema, vielleicht helfe ich ja jemandem, der die gleichen Fragen hat.
Ich grüße immer herzlich.
Im Übrigen bin ich für "je oller, je doller"
Kreidler MKII, Zündapp C50, Honda CB 250N, Honda CB400, Yamaha FJ900F, Suzuki GSF 1200S Bandit, Kawasaki ZR7S, Pause, Versys 650 ABS MY 2011 - Fortsetzung folgt

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9890
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorradheber hinten - Versys 650

#34 Beitrag von blahwas » 22. Okt 2020 07:58

Hoffe, ich langweile die erfahrenen Schrauber-Kollegen mit diesem Beitrag nicht.
Ich war vor 2 Wochen noch vollkommen unbedarft zu diesem Thema, vielleicht helfe ich ja jemandem, der die gleichen Fragen hat.
Keine Angst, genau dafür ist ein Forum da.

Die Bobbins können im Fall eines Sturzes samt Gewinde aus der Schwinge ausbrechen, und dann ist Alu schweissen an der Schwinge nötig. Deshalb fahre ich nicht mit montierten Bobbins, bzw. habe zusätzlich Sturzpads hinten montiert, die breiter als die Bobbis sind.

Benutzeravatar
RoZi

Beiträge: 62
Registriert: 9. Okt 2020 14:56
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 1
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Motorradheber hinten - Versys 650

#35 Beitrag von RoZi » 22. Okt 2020 08:42

Ja, danke, ich werde sie schon abmontieren weil sie nicht so gut aussehen. Die 2 Schrauben sind ja nur Sekunden.
Ich grüße immer herzlich.
Im Übrigen bin ich für "je oller, je doller"
Kreidler MKII, Zündapp C50, Honda CB 250N, Honda CB400, Yamaha FJ900F, Suzuki GSF 1200S Bandit, Kawasaki ZR7S, Pause, Versys 650 ABS MY 2011 - Fortsetzung folgt

Benutzeravatar
guidohh
Beiträge: 8
Registriert: 16. Jun 2020 14:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki 650 Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Motorradheber hinten - Versys 650

#36 Beitrag von guidohh » 23. Okt 2020 12:41

Moin,

einen Ständer mit den Kern-Stabi Clicks habe ich auch, benütze ihn aber nur für meine Ducati Monster,
weil da der Seitenständer automatisch einklappt.
Für Mopeds mit feststehenden Seitenständer reicht eigentlich eine einfache Klaue als Aufnahme, da man
das Motorrad jederzeit auf den ausgefahrenen Seitenständer "zurücklehnen" kann.

Ich mache das immer alleine auch mit nur 168 Körpergröße.

Benutzeravatar
RoZi

Beiträge: 62
Registriert: 9. Okt 2020 14:56
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 1
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Motorradheber hinten - Versys 650

#37 Beitrag von RoZi » 23. Okt 2020 14:22

Es ist wie mit Rom. Viele Wege führen zum aufgebockten Moped. Ich bin absolut zufrieden.
20201023_135605.jpg
Ich grüße immer herzlich.
Im Übrigen bin ich für "je oller, je doller"
Kreidler MKII, Zündapp C50, Honda CB 250N, Honda CB400, Yamaha FJ900F, Suzuki GSF 1200S Bandit, Kawasaki ZR7S, Pause, Versys 650 ABS MY 2011 - Fortsetzung folgt

frieda
Beiträge: 1132
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 383 Mal
Danksagung erhalten: 408 Mal

Re: Motorradheber hinten - Versys 650

#38 Beitrag von frieda » 23. Okt 2020 19:30

:clap: :laughter: Gute Idee die Schutzkappen für die Ansaugstutzen. :top:

Benutzeravatar
kima

Beiträge: 129
Registriert: 6. Feb 2016 00:00
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: imperial rot
zurückgelegte Kilometer: 22500
Wohnort: Nordwesthavelland
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Motorradheber hinten - Versys 650

#39 Beitrag von kima » 23. Okt 2020 19:50

IMG-20201011-WA0002.jpg
Ist zwar nur mein Spass Zweitmoped, zum Federbeinwechsel geht's auch so. (Für 2 Tonnen :D )
Für die Versys nehme für den Heber statt der Bobbins überlange M10 Bolzen. Mit kurzen habe ich mir schon einen Kratzer in die Schwinge gehauen :dizzy:

Benutzeravatar
RoZi

Beiträge: 62
Registriert: 9. Okt 2020 14:56
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 1
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Motorradheber hinten - Versys 650

#40 Beitrag von RoZi » 23. Okt 2020 21:03

frieda hat geschrieben:
23. Okt 2020 19:30
:clap: :laughter: Gute Idee die Schutzkappen für die Ansaugstutzen. :top:
Haarwaxdose (gespült)
Viele Grüße
Ich grüße immer herzlich.
Im Übrigen bin ich für "je oller, je doller"
Kreidler MKII, Zündapp C50, Honda CB 250N, Honda CB400, Yamaha FJ900F, Suzuki GSF 1200S Bandit, Kawasaki ZR7S, Pause, Versys 650 ABS MY 2011 - Fortsetzung folgt

Antworten

Zurück zu „Werkzeugkiste“