[Erfahrungen] Xiaomi Akku Kompressor Reifendruck

Werkzeuge, Werkstattausrüstung und Hilfsmittel modellübergreifend
Nachricht
Autor
awv99
Beiträge: 1079
Registriert: 27. Aug 2015 15:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: ktm adv, griso,fireblade,R80gs
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: orange weiss
Wohnort: nähe Köln
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

Re: [Erfahrungen] Xiaomi Akku Kompressor Reifendruck

#41 Beitrag von awv99 » 1. Aug 2021 18:37

Danke Euch f. die Eindrücke.

Brauche eine Option für den Wunschzettel
als Gegengewicht zur Geburtstags-family-Essen-Einladung.
:-)
Hab ihn neben
-1/2 Jahr Abo "Motorrad"
- technischem Buch über 2V Boxer
- Literatur zu 100 Jahre Guzzi

auf die Liste gesetzt.

Uwe_MY
Beiträge: 984
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 284 Mal

Re: [Erfahrungen] Xiaomi Akku Kompressor Reifendruck

#42 Beitrag von Uwe_MY » 1. Aug 2021 18:55

Ich hatte mich nach dem Bericht von Robert mal schlau gemacht und bin bei einem Oasser gelandet.

Der war recht ordentlich in nem Test bewertet worden.

https://www.homeandsmart.de/akku-luftpu ... -vergleich

Aus nunmehr eigener Erfahrung mit der Pumpe kann ich sagen sie kann mehr, als ich erwartet hätte. Fahrrad, Mopedreifen, Bälle aufpumpen; alles easy Dank verschiedenster Aufsätze. Betrieben werden kann er mit 220V aus der Steckdose, über den Zigarettenanzünder und als Akkugerät.

Auch alle 4 Räder des ehemaligen Touareg‘s meiner Frau wieder auf die vorgeschriebenen 2.7 Bar zu bringen war kein Problem.

Antworten

Zurück zu „Werkzeugkiste“