Selbstentladung Batterie

Allgemeine Themen und Fragestellungen mit Bezug zur Versys bzw. zum Motorradfahren.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Skalar-Fan

Beiträge: 776
Registriert: 10. Mär 2017 19:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 20000
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Selbstentladung Batterie

#1 Beitrag von Skalar-Fan » 9. Apr 2019 19:26

Hallo Zusammen

Meine Versys stand etwa 3 Monate in der Garage, teilweise bis 5 Grad "warm" über den Winter.
Dann Schlüssel rein, Starter gedrückt und nach gefühlten 3 Umdrehungen sprang der Motor ohne Probleme an.

Die Versys von Lukas hat eine Batterie - gekauft April 2018 - die leer war nach drei oder 4 Wochen in der Garage.

Also Batterie mal kurz raus gemacht, an den Lader gehängt und für 2 Tage vergessen. Automatiklader mit Erhaltungsfunktion.

Als Batterie voll war hatte diese eine Spannung von 12,7 Volt ohne Last.
Heute nach 5 Tagen wieder gemessen: 12,1 Volt, nicht eingebaut, steht nur in der Garage.
Will jetzt nochmal paar Tage warten und wieder messen.
Meiner Meinung nach darf sich so eine Batterie doch nicht so schnell entladen?

Kann wahrscheinlich davon ausgehen, das die Batterie schon am Ende ist?
Wäre aber ziemlich schnell das Leben ausgehaucht....

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
fransjup

 
Beiträge: 633
Registriert: 2. Mai 2012 20:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 C
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Maya Gelb
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Grevenbroich ( NRW )
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Selbstentladung Batterie

#2 Beitrag von fransjup » 9. Apr 2019 20:12

Hallo Jürgen
Meine Meinung Batterie ist am Ende
Batterie geladen 13,7 V - 12,5 Ende
gruß fransjup

Benutzeravatar
Schelle66

Beiträge: 242
Registriert: 13. Nov 2018 17:46
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: XS 400 12E Bj.85; Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Rot/Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 42500
Wohnort: Gotha
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Selbstentladung Batterie

#3 Beitrag von Schelle66 » 9. Apr 2019 20:28

Das hatte ich vor Jahren auch schon mal, Batterie zurück geben. ;)

Gruß Schelle
XS 400 12E BJ.85; Vesys 650 2011
Alles wird Gut :]

Benutzeravatar
Sonnenhut

Beiträge: 2109
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Selbstentladung Batterie

#4 Beitrag von Sonnenhut » 10. Apr 2019 10:38

Ja, Batterie ist kaputt.
Evtl. durch Tiefentladung oder einfach, weil die von Anfang an nicht OK war.
Kann passieren. Wenn möglich umtauschen.
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

tanni60
Beiträge: 440
Registriert: 8. Mär 2014 05:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha SXR 900
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: silber
zurückgelegte Kilometer: 5000
Wohnort: Mönchengladbach
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Selbstentladung Batterie

#5 Beitrag von tanni60 » 10. Apr 2019 12:37

Google sagt: Blei Akku 2 bis 4 % Selbstentladung PRO MONAT

Also das Ding oder das Ladegerät ist "fratze"
NSU Quickly, Heinkel Tourist, BMW 75/5, Yamaha TDM, BMW F800R, Kilo Versys , Yamaha XSR900

Benutzeravatar
Skalar-Fan

Beiträge: 776
Registriert: 10. Mär 2017 19:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 20000
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Selbstentladung Batterie

#6 Beitrag von Skalar-Fan » 10. Apr 2019 22:00

Das Ladegerät ist soweit ok, hat schon andere Batterien wieder zum Leben erweckt.

Gehe definitiv davon aus, das die Batterie einen Schaden hat, sowas ist wohl nicht normal.
Zum Glück haben wir einen tollen Händler hier im Forum, der superschnell reagiert.
Von Detlev kurzerhand ne Batterie bestellt heute morgen, um die Mittagszeit kam schon die Meldung von DHL, das das Paket unterwegs ist

👍 Danke Detlev 👍

Somit sollte die Blacky bald wieder fit sein 💪

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 344
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
Wohnort: Stuttgart
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Selbstentladung Batterie

#7 Beitrag von SiRoBo » 10. Apr 2019 22:15

Muss nicht die Batterie, sondern kann auch ein Kriechstrom am Moppet sein. Einfach mal die Batterie trennen beim Abstellen und dann nach Zeit x Spannung prüfen.
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys, Stimmgabel und ne Speedy

Hoinzi

 
Beiträge: 957
Registriert: 6. Jun 2015 23:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Tracer 900 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Blau
zurückgelegte Kilometer: 5000
Wohnort: MKK
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Selbstentladung Batterie

#8 Beitrag von Hoinzi » 11. Apr 2019 07:06

Tja, ich würde sagen, dieser Vorschlag bringt ihn nicht weiter... :D

Skalar-Fan hat geschrieben:
9. Apr 2019 19:26

Als Batterie voll war hatte diese eine Spannung von 12,7 Volt ohne Last.
Heute nach 5 Tagen wieder gemessen: 12,1 Volt, nicht eingebaut, steht nur in der Garage.

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 344
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
Wohnort: Stuttgart
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Selbstentladung Batterie

#9 Beitrag von SiRoBo » 11. Apr 2019 07:47

Oha, überlesen. ;-)

Na dann: Neue Batterie! :top:
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys, Stimmgabel und ne Speedy

Benutzeravatar
Detlef Plein
 
 
Beiträge: 4230
Registriert: 28. Feb 2008 22:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys nicht mehr, VF 750 magn
Baujahr: 1994
Farbe des Motorrads: Rot
Wohnort: Borken - Hessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Selbstentladung Batterie

#10 Beitrag von Detlef Plein » 11. Apr 2019 13:40

Skalar-Fan hat geschrieben:
10. Apr 2019 22:00
Von Detlev kurzerhand ne Batterie bestellt heute morgen, um die Mittagszeit kam schon die Meldung von DHL, das das Paket unterwegs ist
Gruß
Jürgen
Ohne Anerkennung einer Garantieleistung eine neue zum absoluten Sonderpreis angeboten und geliefert. :pfeif:
Schöne Grüße aus Borken
Detlef Plein
http://www.mot-teile-borken.de

Bild

Benutzeravatar
Skalar-Fan

Beiträge: 776
Registriert: 10. Mär 2017 19:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 20000
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Selbstentladung Batterie

#11 Beitrag von Skalar-Fan » 11. Apr 2019 13:55

Der Preis von Dir war nicht zu topen 👍
Und vor einer guten halben Stunde schon da 🙏

Danke Detlev 👍👍

Benutzeravatar
Schelle66

Beiträge: 242
Registriert: 13. Nov 2018 17:46
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: XS 400 12E Bj.85; Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Rot/Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 42500
Wohnort: Gotha
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Selbstentladung Batterie

#12 Beitrag von Schelle66 » 11. Apr 2019 19:15

Das hört sich doch gut an :)

Gruß Schelle
XS 400 12E BJ.85; Vesys 650 2011
Alles wird Gut :]

Antworten

Zurück zu „Schrauber-Latein“