LED - Blinker

Allgemeine Themen und Fragestellungen mit Bezug zur Versys bzw. zum Motorradfahren.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Kawa66
Beiträge: 14
Registriert: 29. Dez 2019 12:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

LED - Blinker

#1 Beitrag von Kawa66 » 2. Jan 2020 21:34

Hallo,
hat hier schon mal irgendwer LED-Blinker verbaut?
Ich überlege ob ich es bei meiner Versys 1000 (Bj 2017) machen soll.
:think: :think: :bike:

Benutzeravatar
Ackerschnacker

Beiträge: 160
Registriert: 1. Jun 2018 23:12
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 1000 GT, Akrapovic Slip
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Pearl Stardust White
zurückgelegte Kilometer: 16500
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: LED - Blinker

#2 Beitrag von Ackerschnacker » 3. Jan 2020 10:00

Bisher: KLR 650; FZ 750; XJ 900 S; XJ 600 S; Street Triple; K 1300 GT; Versys 1000 GT, AKRAPOVIC Slip-on
Gesamtkilometer: jenseits der 100.000 :coffee:

Benutzeravatar
Exilfranke

Beiträge: 292
Registriert: 26. Apr 2015 19:34
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 GT
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 63758
Wohnort: Kurpfalz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: LED - Blinker

#3 Beitrag von Exilfranke » 3. Jan 2020 10:42

Hi,

Ich hab die Rizoma Action verbaut - kein absolutes Schnäppchen, dafür mit den mitgelieferten Widerständen, der Adapterplatte (da reicht ein Set für "außen" und Unterlegscheiben für "innen") und dem Kabelset absolut stressfrei und plug-and-blink.
Wichtig war mir die Sichtbarkeit des Blinkers für andere Verkehrsteilnehmer - da sind manche (billige) LEDs echt schwach - bei direkter Draufsicht brennts einem ein Loch in die Netzhaut - aber von der Seite (leicht oben (LKW) kaum zu erkennen.

Bildchen gibt hier:
viewtopic.php?f=19&t=10824&start=1100#p232022
Cheers,
Sven

Keep calm and ride on ...

Honda VT 500 E - Yamaha XJ 900 Diversion - Suzuki V-Strom 650 - Kawasaki Versys 1000

Benutzeravatar
Detlef Plein
 
 
Beiträge: 4329
Registriert: 28. Feb 2008 22:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: leider keines mehr.
Wohnort: Borken - Hessen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: LED - Blinker

#4 Beitrag von Detlef Plein » 3. Jan 2020 11:31

Sei mir nicht böse Sven, aber Blinker über Widerstände anzuschließen ist Out. Wenn der Blinker längere Zeit in Betrieb ist wird der Widerstand warm und verändert seinen Eigenwiderstand und damit auch die Blinkfrequenz. Lieber ein lastunabhängiges Relais einbauen, das blinkt auch mit einer Wachskerze ( war ein Scherz ). Und die 13 € machen den Kohl dann auch nicht fett.
Übrigens alle Highsider LED Blinker werden in Kellermann Lizenz gebaut und sind daher qualitativ auf einem sehr hohem Stand.
Blinkmodul:
https://mot-teile-borken.de/product_inf ... asaki.html

Dieser Blinker hier:
https://mot-teile-borken.de/product_inf ... -paar.html
ist enorm hell.
Schöne Grüße aus Borken
Detlef Plein
http://www.mot-teile-borken.de

Bild

Kawamane

Beiträge: 88
Registriert: 27. Jan 2019 12:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys x 300
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Grün
zurückgelegte Kilometer: 11000
Wohnort: Bochum
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: LED - Blinker

#5 Beitrag von Kawamane » 3. Jan 2020 13:48

Hallo ...und frohes Neues :dance:
Es gibt so viele herrliche LED Blinker ,auch mit Lauflicht àla Audi .Überlege selber schon....
Dabei nicht die E-Zulassung übersehen ,die fehlen vielen Chinablinkern....aber dafür spottbillig und funktionieren auch :D
Gruß Martin
Sicher ist, das nichts sicher ist
Karl Valentin

Benutzeravatar
NOK-Fahrer
Beiträge: 10
Registriert: 12. Nov 2017 21:07
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1000

Re: LED - Blinker

#6 Beitrag von NOK-Fahrer » 3. Jan 2020 13:58

Moin Kawa66,

habe auch eine 2017 in schwarz und hatte dort Lauflicht-LED-Blinker verbaut. Sah gut aus, waren hell, aber nur vorne rechts hatte ich drei mal den Blinker gewechselt. Dachte es wäre ein Materialfehler...(Danke hier an Tante Louis) Irrtum.
Scheint am Kabel, bzw. an der Länge des Kabels (Wiederstand) zu liegen, denn an einer anderen Stelle funktionierte der Blinker einwandfei. Der Einbau war ein wenig zeitaufwendig, da ich die originalen Stecker wieder verwendet habe ( von "Pfuschverbinder" oder Zwischenlöten halte ich nicht viel).
Vorne war der Einbau ohne Probleme (vielleicht das richtige Ausrichten), hinten war es etwas fummilger, da der Kennzeichenträger sowie der untere Radkasten ausgebaut, bzw. gelöst werden muss, um an die Stecker zu gelangen.
Aber wenn man keine zwei linken Hände hat :D , ist alles halb so wild. Jetzt bin ich auf Kellermann micro Rhombus dark umgestiegen ( https://www.louis.de/artikel/kellermann ... 80e681e767 ). Hoffe das vorne rechts keine Probs auftreten. Und nimm das für Kawa erhältliche Blinkerrelais (Original sitzt links unter der Verkleidung). Funzt einwandfrei und brauchst nur umstecken.

Wiederstände..... tztztz

Was ich jetzt noch sehr gerne hätte ist ein dunkles, schwarzes Rücklicht. Ber der 650 ab 2017 ja Serie. Die "Z" hat ja auch ein dunkles, warum hat man das nicht genommen für die Versys..... :think:
Falls da jemand was weis wo man solch ein Rücklicht bekommt, immer her mit den Info´s.....

Dann wäre meine "Kleine" fast fertig (das rote passt optisch einfach nicht).....

Gruss aus Kiel

Kay

frieda
Beiträge: 362
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: LED - Blinker

#7 Beitrag von frieda » 3. Jan 2020 14:05

Die E-Zulassung auf den neuen kleinen Kellermann und Co. Blinkern ist so klein, nur noch mit der Lupe zu lesen, ich hab mir bei meinen
mal die Mühe gemacht. :dizzy: Tüv und Polizei können ohne Lupe kaum kontrollieren und lassen es deshalb, anders als früher gleich sein,
mehrmals erlebt. :D
Chinablinker ohne E, sind oft von der Qualität (wasserdicht) her auf Dauer nur mäßig.
Lastunabhängiges Blinkrelais, 2 Draht, daumennagelgroß (Louis) .............. und für immer Ruhe.

Die besten Blinker sind die, die man nicht sieht wenn se aus sind.
Dateianhänge
HPIM4047.JPG
HPIM4059.JPG
hhhhh.png

Benutzeravatar
Kawa66
Beiträge: 14
Registriert: 29. Dez 2019 12:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: LED - Blinker

#8 Beitrag von Kawa66 » 3. Jan 2020 16:51

Hallo,
danke für die Antworten.

Das Bild mit dem direkten Vergleich macht die Versuchung die Blinker zu wechseln natürlich noch grösser.
Ich werde auf jedenfall das Blinkrelais wechseln und nichts mit Widerständen machen.
Werde mal schauen welche ich mir dann zulegen werde, kann aber noch was dauer.
Hoffe Tante Luise hat bald mal wieder was schönes im Angebot oder wieder eine Gutscheinaktion,
da ich auch noch neue Reifen haben muss (alles auf einmal geht auch nicht immer). :dizzy:

Bilder werde ich dann irgendwann nachliefern.

LG Michael

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8872
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Kontaktdaten:

Re: LED - Blinker

#9 Beitrag von blahwas » 3. Jan 2020 16:52

Von den winzigen LED Blinkern bin ich wieder weg, weil die eben wirklich schwer zu sehen sind, egal wie hell die sind, wenn die Sonne richtig knallt. Da ich sehr viel als Tourguide unterwegs bin ist das für mich sicherheitsrelevant. Vorne habe ich original, hinten ER6 - Das ist dann etwas schmaler und runder. Der ganze Käse mit Relais, Adapter und Verlängerung entfällt so auch.

Antworten

Zurück zu „Schrauber-Latein“