Aktuelle Zeit: 17. Aug 2018 20:37

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ] • Thema bewerten: Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
Beitragsnummer:#81  BeitragVerfasst: 5. Jun 2017 16:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2008
Beiträge: 564
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V 1000/W 650
Baujahr: 2012
zurückgelegte Kilometer: 73000
Krid hat geschrieben:
... ja, mit den Handprotektoren und der Airflow ist es zwar knapp aber klappt ohne irgendwo anzuschlagen...


das hört sich gut an. Bisher konnte mir niemand sagen, ob die sich wirklich vertragen, die Airflow und die Handschützer. Es sieht aus, als hättest du die gleichen dran wie ich: SW Motech BBStorm (übrigens sehr stabil, wie ich testen durfte ;) )

Noch einmal zum Hänger: du musst also zunächst "lose" verzurren, anschließend, wenn alles fahrbereit, fest verzurren?

jax


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#82  BeitragVerfasst: 5. Jun 2017 20:26 
Offline
.
.
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2010
Beiträge: 1040
Bilder: 40
Wohnort: Goslar
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KiloVersys+SWM-Superdual
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: MagGrayMetall.2012
zurückgelegte Kilometer: 54000
Erstmals zu den Protektoren, das sind die Original von Kawa. Ob das problemlos mit den SW-Motech klappt kann ich nicht sagen. Die Halterungskomponenten sehen etwas anders aus.

Und zum Hänger: Die hinteren Gurte kannst Du vor dem hochsetzen festmachen wie du willst, sind danach locker. Wichtig ist die zu entspannen bevor (!) der Hänger wieder runtergesetzt wird - die Gurte sind sonst zuviel gespannt und lassen sich kaum lösen.

_________________
Bild Gruß von Dirk Bild


Zuletzt geändert von Krid am 5. Jun 2017 20:27, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#83  BeitragVerfasst: 8. Jun 2017 11:35 
Offline
.
.
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2010
Beiträge: 1040
Bilder: 40
Wohnort: Goslar
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KiloVersys+SWM-Superdual
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: MagGrayMetall.2012
zurückgelegte Kilometer: 54000
Nun konnte ich den For-One beladen Probefahren.
Mit dem Zubehör schätze ich das Motorradgewicht auf 260 Kg. Der Reifendruck war bei 1,9 Bar. Ein Freund fuhr hinterher und schilderte mir später aus seiner Perspektive das Fahrverhalten des Anhängsels. War ganz gut, denn schon nach ca. einem Kilometer gab er Botschaft, das hinten unbedingt nachgespannt werden muß. Damit hatte ich zwar aufgrund des Sitzes der hinteren Gurtösen gerechnet, jedoch nicht ganz so bald. ( Die GFK-Stangen -Federung läßt zumindest leichte Bewegung im hinteren Aufhängungsbereich der Gurte zu, somit war davon auszugehen, dass ein baldiges Nachspannen nötig werden dürfte…). Das Motorrad saß dann aber durchweg fest. Die Gesamtstrecke waren etwa 40 Kilometer. Anteilig ein paar Kilometer Schnellstraße mit 100 Km/h und viel richtig satte Kurvenstrecken z. Teil auch mit weniger guten Straßenbelag, auch etwas sehr schlechte, holprige Wegstrecke war dabei.
Ohne Beladung läuft so ein 70-Kg Anhänger natürlich nicht so toll, eine längere Strecke möchte ich damit nicht fahren - und schon gar nicht mit 100 Kmh…
Mit Beladung sieht das schon anders aus. Trotz der Federung durch die GFK-Stange ist das natürlich lange nicht mit einem „normal gefederten“ Anhänger zu vergleichen. Bei schlechtem Straßenbelag ist die Fuhre dann ziemlich am holpern. Aber wohl doch etwas angenehmer als wie ganz ohne Federung. Auch die kleinen Reifen sind bei schlechtem Belag natürlich nicht sonderlich luxuriös…
Auf langgestreckten Kurven auf der Schnellstraße kommt es bei Bodenwellen vor, dass der Hänger leicht versetzt, bleibt dabei aber auf der Straße und wird nicht kippelig. Der Hänger liegt insgesamt stabil und läßt sich gut bewegen.
Bei Kurvenfahrten und schlechten Fahrbahnbelag ist es einfach angenehmer, die Geschwindigkeit entsprechend anzupassen. Das ist natürlich kein Vergleich zu einem richtig gefederten Hänger mit auch größeren Rädern.

Unbestreitbar ist der Anhänger natürlich ein Kompromiss, auf normal-ebenen Straßen läuft er auch bei Tempo 100 völlig Ok. Vom Fahrkomfort muß man insgesamt mit Einschränkungen rechnen, dafür läßt er sich einfach und alleine beladen und ist gut unterzubringen, gerade bei Platzmangel.
Die Sicherung eines „irgendwo geparkten Hängers“ ist da natürlich eine ganz besondere Herausforderung an die Fantasie - zumal man den mit 2 Personen problemlos wegtragen könnte.

Nach den ersten Eindrücken gehe ich davon aus, dass der Anhänger auch "Langstreckentauglich" ist. Der nächste Urlaub steht bald an und ich hoffe, das sich das Konzept dabei gut bewährt...

_________________
Bild Gruß von Dirk Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#84  BeitragVerfasst: 8. Jun 2017 13:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.09.2013
Beiträge: 1102
Bilder: 0
Wohnort: Neuenstadt
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 72000
Ich habe bei meinem "For-one" jetzt endlich die Widerstände einbauen können.
Die Elektrik funktioniert jetzt endlich so wie gewünscht. Eine Ausfallanzeige funktioniert so allerdings nicht, ich kann mir aber auch nich vorstellen, wie so etwas bei einer HU getestet werden könnte.

Ich hoffe, dass ich den Anhänger am kommenden Brückentag endlich zulassen kann, damit ich vor unserem Urlaub Anfang Juli noch die 100km/h-Zulassung durchbekomme.


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#85  BeitragVerfasst: 5. Jul 2017 08:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.09.2013
Beiträge: 1102
Bilder: 0
Wohnort: Neuenstadt
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 72000
Gestern sind wir nach gut 500km Fahrt mit dem, mit unsrer kV beladenen "For-one" an unserem Urlaubsdomizil in Südtirol (Schlaneid) wohlbehalten angekommen.
Unsre Fahrt ging über die A6 und A7 zum Fernpass, dann weiter das Ötztal rauf und über das Timmelsjoch nach Meran und Schlaneid.
Der Anhänger lief problemlos hinterher, selbst auf schlechteren Streckenabschnitten hat er nicht schlimmer geschüttelt als andere Anhänger. Auch testweise über dem gesetzlichen Limit läuft er sehr stabil hinterher.
Dank des niedrigen Schwerpunkts und dem geringen Gewicht gab es auch bei extremeren Streckenabschnitten keinerlei Probleme, mit einer 1,2l Benzin-getriebenen Dose als Zugpferdchen würde ich allerdings solche Strecken wie das Timmelsjoch vermeiden, selbst unser 96kW-Turbo-Diesel hatte bei niedrigen Drehzahlen etwas Atemnot. Ich würde bei solchen Fahrten empfehlen, dass das Zugfahrzeug immer die Kriterien für die 100km/h-Zulassung erfüllt (Leermasse > 1334kg und ABS), auch wenn man auf solchen Strecken maximal nur 80km/h fahren darf.


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#86  BeitragVerfasst: 5. Jul 2017 09:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2014
Beiträge: 2234
Bilder: 52
Wohnort: Hamburg/ Leonberg
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 53000
Auf die Idee mit einem Auto das selbst schon Probleme am Berg hat noch einen Anhänger zu ziehen wird ja hoffentlich keiner kommen. Das kann man in der Stadt für ein bisschen Gartenabfälle machen aber lange Strecken sind dann einfach nur anstrengend, auch für die Mitmenschen denen man als Bremsklotz im Weg steht.
Gruß Locke

_________________
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#87  BeitragVerfasst: 6. Jul 2017 08:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.09.2010
Beiträge: 2019
Bilder: 131
Wohnort: Wetzlar
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
LOcke das geht aber schon bei normalen Autos.

Mein erstes Anhänger Auto: Nissan Note 110PS. Der ist sehr leicht und geht in den Bergen sehr gut! Mit Anhänger hat er aber nur noch max 110-120KM/h auf der Bahn geschafft (nur zum Überholen von LKW mal mit Ach und Krach erreicht). Die Kupplung hat sehr gelitten und auch Lenkhilfe und Gelenke. Nach 3 Jahren verkauft und das war auch gut so.

Bergauf war mit dem Katastrophe. Man kommt also schon auf solche Ideen. Allerdings war das dann mit 2 Moppeds.

Tiguan 210PS oder jetzt Volvo 190PS ist da entspannter :)

_________________
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#88  BeitragVerfasst: 6. Jul 2017 09:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2014
Beiträge: 2234
Bilder: 52
Wohnort: Hamburg/ Leonberg
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 53000
Sonnenhut hat geschrieben:
LOcke das geht aber schon bei normalen Autos.

Mein erstes Anhänger Auto: Nissan Note 110PS. Der ist sehr leicht und geht in den Bergen sehr gut! Mit Anhänger hat er aber nur noch max 110-120KM/h auf der Bahn geschafft (nur zum Überholen von LKW mal mit Ach und Krach erreicht). Die Kupplung hat sehr gelitten und auch Lenkhilfe und Gelenke. Nach 3 Jahren verkauft und das war auch gut so.

Bergauf war mit dem Katastrophe. Man kommt also schon auf solche Ideen. Allerdings war das dann mit 2 Moppeds.

Tiguan 210PS oder jetzt Volvo 190PS ist da entspannter :)

110 Ps geht ja schon. Aber man ist halt eine Bremse für alle anderen.
Gruß Locke

_________________
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#89  BeitragVerfasst: 6. Jul 2017 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.05.2017
Beiträge: 270
Bilder: 10
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
100 PS reichen, um 2 Tonnen pro Sekunde über 3,5m anzuheben. Wer damit ein Verkehrshindernis in bergiger Gegend darstellt, der nutzt die Performance seines Motors einfach nicht aus. Ein Oldschool-Sauger-Otto will nunmal gedreht werden, damit Drehmoment und Leistung vorhanden sind.

Ich selbst fahre nen 13 Jahre alten Pumpe-Düse-Diesel mit 100 PS für 1,5t Leermasse. Früher war ich viel mit "relativ" schweren Hängern unterwegs (so um die 1,2) und hab mir nen Spaß draus gemacht andere Autos an der Ampel abzuziehen. Also reichen 100 PS dicke.

_________________
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys, Stimmgabel und ne Speedy


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#90  BeitragVerfasst: 6. Jul 2017 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.09.2013
Beiträge: 2657
Bilder: 9
Wohnort: Herne
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys Grandtourer
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Special Edition
zurückgelegte Kilometer: 0
Renault Megane Benziner mit 101 PS und Motorradanhänger mit einem Motorrad ist kein Problem. Bin ich auch schon mit Familiengepäck zusätzlich über den Fernpass gefahren. Wie Simon geschrieben hat, man darf und muß dann halt mal runterschalten...

_________________
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelle Motorräder:

Suzuki GSR 750, Ez. 03/15, 13026 KM
und Kawasaki Versys 650 Grandtourer Special Edition, Ez. 06/17, 2611 KM


....und ca. 230 TKM mit allen bisherigen Motorrädern...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#91  BeitragVerfasst: 6. Jul 2017 16:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2016
Beiträge: 20
Wohnort: HB
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kilo-Versys
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Carabon Gray
zurückgelegte Kilometer: 0
Hi!

Ihr seid ja übermotorisiert :D

Ich hatte in April/Mai meine erste Hängertour mit dem Motolug-Hänger.
Von Bremen in den Südschwarzwald, mit Yaris 1 Liter 3zyl. 69ps :eek:
Und ich fand das problemlos...auf den AB konnt ich echte 110/120Tacho gut halten,
an manchen Steigungen muss man dafür halt in den 4. zurück.
Zäh ist es, wenn man an Steigungen verzögern muss und wieder Tempo aufbauen will. :x
Von Freiburg richtung Todtnau geht es dann ja auch mal richtig bergauf, da war dann
stellenweise mal nur 60 im 2. drin. So manche anderen Fahrzeuge schaffen da aber auch
nicht mehr und müssen da halt unterwegs sein...bin mir nicht als auffälliger Bremsklotz vorgekommen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#92  BeitragVerfasst: 6. Jul 2017 16:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.09.2013
Beiträge: 1102
Bilder: 0
Wohnort: Neuenstadt
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 72000
Dann probiert mal mit euren nicht-zwangsbeatmeten Benzin-Dosen über das Timmelsjoch zu fahren...VIEL SPASS!
Der Schwarzwald ist da noch harmlos.


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#93  BeitragVerfasst: 6. Jul 2017 16:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.05.2017
Beiträge: 270
Bilder: 10
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
Übers Timmelsjoch fährt man doch nicht mit dem Motorrad auf dem Hänger hinterhergezogen... :D

Wer da deshalb am Gurken ist, ist selber schuld. :dance:

_________________
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys, Stimmgabel und ne Speedy


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#94  BeitragVerfasst: 6. Jul 2017 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.09.2013
Beiträge: 1102
Bilder: 0
Wohnort: Neuenstadt
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 72000
Warum soll man nicht das Mopped auf dem Anhänger über das Timmelsjoch ziehen?
Für uns war das die günstigste Alternative in unser Feriendomizil bei 10 Übernachtungen zu kommen.
Ansonsten hätte ich 2 10-Tagesvinietten für die Ösis kaufen oder über den Reschen-Pass und durch's Vinschgau müssen.


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#95  BeitragVerfasst: 6. Jul 2017 17:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2017
Beiträge: 82
Wohnort: 53757 Sankt Augustin
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Weiß
Hi

Ziehe mit meinem 86ps Duster DCI einen 850kg Hänger mit zwei Versen drauf , 650er und 1000er.
Bis jetzt habe ich mich damit nicht untermotorisiert gefühlt.

Gruß


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#96  BeitragVerfasst: 6. Jul 2017 17:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.05.2017
Beiträge: 270
Bilder: 10
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
madbow hat geschrieben:
Warum soll man nicht das Mopped auf dem Anhänger über das Timmelsjoch ziehen?
Für uns war das die günstigste Alternative in unser Feriendomizil bei 10 Übernachtungen zu kommen.
Ansonsten hätte ich 2 10-Tagesvinietten für die Ösis kaufen oder über den Reschen-Pass und durch's Vinschgau müssen.


Jedem das seine. Bin halt mehr ein mit-der-Moppete-irgendwohin-Fahrer. Da nehme ich dann für eine schnelle Anfahrt auch mal Bahn oder/und ne Ösi-Vignette in Kauf. Kostet ja nur einen guten 5er für Motorräder. ;)

Es ist aber inzwischen erschreckend, wie viele mit dem Hänger zum Motorradtreffen fahren. Manchmal fühle ich mich richtig exotisch als auf-Achse-Anreisender... :pfeif:

_________________
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys, Stimmgabel und ne Speedy


Zuletzt geändert von SiRoBo am 6. Jul 2017 17:48, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#97  BeitragVerfasst: 6. Jul 2017 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.09.2013
Beiträge: 1102
Bilder: 0
Wohnort: Neuenstadt
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 72000
Wenn ich nur alleine unterwegs wäre, dann würde ich es vermutlich auch so wie Du machen.
Zu zweit reicht für einen solchen Zeitraum unsrer Erfahrung nach die Mitnahmemöglichkeiten auf dem Mopped nicht aus. Wir wollen beide unsren Jahresurlaub genießen und nicht alle zwei Tage Klamotten waschen und trocken kriegen müssen. Aus dem Alter sind wir raus. Zudem gibt es vor allem meiner Frau ein zusätzliches Gefühl von Sicherheit, falls es doch mal Probleme gibt wie z. B. ein defektes Mopped oder erkrankten Fahrer.
Auch hätte ich die Anreise mit dem Mopped auch nicht an einem Tag durchgezogen.
Außerdem hätte ich über 1000km an Laufleistung der Moppedreifen verheizt. Wie viel allein schon die zwei bisher gefahrenen Touren hier in den Dolos mit insgesamt knapp 800km an den Power RS abgeknabbert haben ist schon erschreckend. Wenn das so weiter geht, sind die Reifen nach den geplanten 6-7 Touren glatt. Vor allem die Flanken nehmen kräftig ab. Aber das sichere Gefühl macht richtig Spass.


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#98  BeitragVerfasst: 6. Jul 2017 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.09.2013
Beiträge: 2657
Bilder: 9
Wohnort: Herne
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys Grandtourer
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Special Edition
zurückgelegte Kilometer: 0
...aber mit dem Motorradanhänger hinten dran über das Timmelsjoch zu fahren würde mir im Traum nicht einfallen :headshake: ;)

_________________
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelle Motorräder:

Suzuki GSR 750, Ez. 03/15, 13026 KM
und Kawasaki Versys 650 Grandtourer Special Edition, Ez. 06/17, 2611 KM


....und ca. 230 TKM mit allen bisherigen Motorrädern...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#99  BeitragVerfasst: 6. Jul 2017 20:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.09.2013
Beiträge: 1102
Bilder: 0
Wohnort: Neuenstadt
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 72000
andre hat geschrieben:
...aber mit dem Motorradanhänger hinten dran über das Timmelsjoch zu fahren würde mir im Traum nicht einfallen :headshake: ;)
Das solltest Du Dir aber ruhig mal geben, auf jeden Fall aber mit dem richtigen Anhänger und geeignetem Zugfahrzeug. :]
Was bin ich froh, dass mein Passerati Keramikbremsbeläge und frische Bremsflüssigkeit drin hat.


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ] • Thema bewerten: Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

[ Sitemap ]
[ Datenschutzerklärung ]
[ ]