Anfängermaschine

Allgemeine Themen und Fragestellungen mit Bezug zur Versys bzw. zum Motorradfahren.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Sonnenhut

 
Beiträge: 2039
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar

Re: Anfängermaschine

#21 Beitrag von Sonnenhut » 4. Sep 2017 11:27

Lille hat es ja erklärt, warum man besser knapp über seinem Budget sucht:

Man findet auch Angebote, die nur wenige Euro über dem Budget liegen. Das kann man in der Regel weg verhandeln. Einfach auf beobachten setzen und abwarten....ist das Angebot länger drin, dann ist Verhandlungspielraum da. Manche Maschine, die für 3500€ angeboten wurde, ist evtl auch für 3000€ zu bekommen. Versuchen .....

Meine beiden Jungs sind mit gedrosselten Maschinen gefahren. Das geht schon recht gut. Die Maschine darf halt offen nicht mehr als 96PS haben.
Eine 650er Versys lässt sich prima drosseln und macht dann noch immer Spaß, leider kommt die nicht in Frage. BMW Xmoto z.B. lief gedrosselt exakt so wie ungedrosselt. Man hat den Unterschied nur bei Vmax gemerkt.
Bei der 800er Faser war es nicht mehr so doll. Kaum Gasweg übrig... fällt aber auch jetzt weg, da >96PS.

Das größe Problem bei der Drosselung: wenn sie nicht bereits gedrosselt ist, kann Junior nicht Probefahren. Das fand ich schwierig. Ich musste Probe fahren und dann meine Eindrücke berichten.... Wir sind dann so vorgegangen: Einfach bei Händlern Probe fahren, was erlaubt ist, unabhängig vom Budget: So bekommt Junior eine Richtung was es sein soll. Wenn er weiß, welchen Typ er will, dann günstige dieses Typs suchen.
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

Benutzeravatar
Lille

 
Beiträge: 1919
Registriert: 3. Mai 2011 06:31
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Breva 750, NC750XD
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 124000
Wohnort: Rottweil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Anfängermaschine

#22 Beitrag von Lille » 4. Sep 2017 11:34

Es gibt nur die Schritte 3000 und 3500€ bei mobile. Man kann also nicht, wenn man noch ein wenig handeln will oder die 200€ Drosselkosten einrechnen will, nach exakt 2800 oder 3200€ suchen.

Wird das Traummotorrad für 3001€ angeboten (solche Preise macht zwar keiner...), dann wird es beim Limit genausowenig angezeigt wie das 3100€, das man noch runterhandeln könnte. Deswegen einfach auf die nächste Stufe oberhalb des Limits anwählen, dann bekommt man auch "Wackelkandidaten" angezeigt.

Drosseln darf man aus max. 96PS. Wo will man die Grenze setzen? Bei 48PS ? Dann fallen schon alle 50PS-Motorräder aus der Suche raus, die auch ideal wären, da man wenig wegdrosseln muss.

Generell - finde ich - sollte man die Suchkriterien bei mobile etwas weiter fassen, ein paar mehr PS, ein paar mehr € - und dann lieber nochmal manuell (mit Grips und Abwägung) "nachfiltern".

Ein 70PS-Motorrad, das auf 48PS gedrosselt wird, geht auch noch gut. Ich bin z.B. auch schon die Ducati Monster 696 (74PS ungedrosselt) gefahren, und fand, die ging mit 48PS auch noch gut. Musste halt mehr geschaltet werden, da mit Gasanschlag gedrosselt, und bei 160kmh ( :sorry: ) haben mich die "großen Jungs" dann leider abgehängt.

Es ist ja auch generell die Frage: Wie lange soll das Motorrad gefahren werden? Nur die min. 2 Jahre mit dem A2-Führerschein? Oder ist späteres entdrosseln und weiterfahren ein Thema?

Dem wirklich unsinnigen Drosseln von 150 auf 48PS wurde ja mittlerweile eh schon von gesetzlicher Seite ein Riegel vorgeschoben. Ein "fetter" Supersportler, Vierzylinder mit >100PS auf 48PS gedrosselt, ist nämlich wirklich unspassig. ;)

Benutzeravatar
Lille

 
Beiträge: 1919
Registriert: 3. Mai 2011 06:31
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Breva 750, NC750XD
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 124000
Wohnort: Rottweil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Anfängermaschine

#23 Beitrag von Lille » 4. Sep 2017 11:45

Lille hat geschrieben:Es ist ja auch generell die Frage: Wie lange soll das Motorrad gefahren werden? Nur die min. 2 Jahre mit dem A2-Führerschein? Oder ist späteres entdrosseln und weiterfahren ein Thema?
Übrigens - wenn nach 2 Jahren die Prüfung zum großen Schein mit dem eigenen Motorrad gemacht werden soll (entdrosseln, 2 Fahrstunden, Aufstiegsprüfung), muss das Motorrad mindestens 44kW/60PS haben (stimmt das? Ich hatte was von 67PS in Erinnerung). Nur falls das auch ein denkbares Szenario wäre.

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 303
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
Wohnort: Stuttgart

Re: Anfängermaschine

#24 Beitrag von SiRoBo » 4. Sep 2017 11:52

Die Schritte für Euros, Leistung, ... kann man bei mobile.de händisch im Link ändern. Einfach mal nen Wert eintragen und man erkennt in dem URL, was man wo eintragen muss. Das Ergebnis einfach als Favorit im Browser abspeichern und immer wieder aufrufen. :wink:
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys, Stimmgabel und ne Speedy

Benutzeravatar
Lille

 
Beiträge: 1919
Registriert: 3. Mai 2011 06:31
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Breva 750, NC750XD
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 124000
Wohnort: Rottweil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Anfängermaschine

#25 Beitrag von Lille » 4. Sep 2017 11:58

:top: Wieder was gelernt!

Benutzeravatar
Michael_1969

 
Beiträge: 671
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Kontaktdaten:

Re: Anfängermaschine

#26 Beitrag von Michael_1969 » 4. Sep 2017 12:00

Wenn schon gedrosselt, dann bestenfalls eine mit Gaswegbegrenzung nehmen. Die gehen im Vergleich zu den per Kanalverengung abgewürgten Maschinen wesentlich besser - siehe Versys 650 ;)

Kommende Woche mache ich nach 2 Jahren mit 35 KW endlich den großen A-Schein. Dann kann ich endlich mal andere Möppis probefahren. Und die eigene Versys vom Gaswegbegrenzer befreien:)
Herzliche Grüße aus der Südwestpfalz
Michael
www.CARA-VANS.de
Vermietung von Caravans & Motorradanhängern
Bild

Benutzeravatar
Lille

 
Beiträge: 1919
Registriert: 3. Mai 2011 06:31
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Breva 750, NC750XD
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 124000
Wohnort: Rottweil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Anfängermaschine

#27 Beitrag von Lille » 4. Sep 2017 13:30

Und wenn man die Jugendlichen mit den gedrosselten Rollern sieht (25kmh), dann reicht auch "kräftig am Gas drehen" um doch noch etwas flotter zu werden. :razz: Da wird dann die Drosselung mit roher Gewalt verbogen und vernüppelt, um das Maximum aus dem Rollerchen rauszuquetschen.

Aber Gasbegrenzung (wenn's das halt für's Wunschmodell gibt) ist sicher der bessere Weg. Weil das Motorrad ja eigentlich bis zum Gasanschlag ungedrosselt genutzt wird, und man einfach "nicht voll am Gas hängt" - wie eben ein zurückhaltender Fahrer das gleiche Motorrad ungedrosselt auch fahren würde.

Was über irgendwelche Vergaserblenden o.ä. gedrosselt wird, da wird dem armen Möpp "der Hals zugedrückt". :sorry:

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7184
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. blau
zurückgelegte Kilometer: 108300
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Anfängermaschine

#28 Beitrag von blahwas » 4. Sep 2017 13:47

Das kann man auch anders sehen. Den vollen Querschnitt brauchst du nur bei hohen Drehzahlen, aber Vollgas kannst du auch bei niedrigen Drehzahlen gebrauchen. Meine NTV lief mit 50 PS auch nicht anders als offen mit 57, im unteren Bereich eher noch besser. Nur ab 150 aufwärts merkt man mehr. Sie ist über Scheiben in den Ansaugstutzen gedrosselt. Die alten Ansaugstutzen waren porös, und die neuen waren halt die offenen. Habe ich sogar eintragen lassen, jaja :)

Hauptvorteil an Drosselung über Gaswegbegrenzung sehe ich im unkomplizierten Ein/Ausbau. Aber bitte nicht ohne passenden Führerschein damit fahren, sonst Straftat...!

Bei 57 oder 64 PS ist die Art der Drosselung auf 48 PS aber grade mal egal.

Benutzeravatar
Walter
gesperrt
Beiträge: 1243
Registriert: 14. Mai 2015 17:27
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 14385
Wohnort: Spittal

Re: Anfängermaschine

#29 Beitrag von Walter » 4. Sep 2017 14:40

Nachdem ich nun alles Durchgelesen habe ist mir aufgefallen das niemand das Vorgängermodell der Versys 650 vorgeschlagen hat.
Für mich wäre das Ideale Anfängermotorrad ne KLE 500.
Extrem wendig in den Kurven und obwohl relativ wenig Ps doch auch ne gute Beschleunigung.
Offroad light auch sehr gut möglich damit.
Vor allem ist so ein Teil je nach Bj.schon sehr günstig zu haben.
Einziges Manko,kein ABS......

Für mich aber trotzdem eine Überlegung wert denn Umbau auf Naked kein Problem,einfache Technik ,kann man noch alles selbst machen.

Lg Walter
Today
is the first day
for the rest
of your
life

Benutzeravatar
Fread
Beiträge: 320
Registriert: 15. Feb 2012 15:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Aprillia Caponord Rally
Wohnort: Allgäu

Re: Anfängermaschine

#30 Beitrag von Fread » 4. Sep 2017 14:41

Für meine beiden Söhne gab es meine gedrosselte Shiver. Das lief über Software,
war kostenlos (!) und ich habe zwischen 4 und 6000 U/min keinen Unterschied bemerkt.
Dazu extra eine Honda CBF 600, Bj. 2004 aber mit ABS und günstig gekauft (2550,-- mit 23000 km) und für
200,-- mit Ansaugblenden gedrosselt. Eine sehr harmonische Reduzierung, drehen muss man
dieses Modell schon im offenen Zustand. Da noch eine alte Freewind mit 48 PS und die Virgao
meiner Frau mit 46 PS rumstand hatten die Jungs Auswahl.

In den zwei Jahren fuhren sie mit der "langweiligen, uncoolen, spießigen" CBF 12000 km, mit den drei anderen zusammen nur 6000.
Nach dem Warum befragt heisst es: am bequemsten, liegt satter in den Kurven, kann mich aufs Fahren konzentrieren,
da Motor keinerlei Aufmerksamkeit verlangt, kann man Gepäck besser anbringen usw.

MaT5ol
Beiträge: 297
Registriert: 27. Mär 2016 22:23
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 2008er Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: warmalgrün
zurückgelegte Kilometer: 25
Wohnort: Rastatt

Re: Anfängermaschine

#31 Beitrag von MaT5ol » 7. Sep 2017 14:34

Ganz frei nach dem Motto: 'was interessiert mich mein Geschwätz von gestern' bin ich über ein interessantes, zuverlässiges und weit unterschätztes Motorrad gestolpert - mit ABS, allerdings muss man es noch drosseln! :oops:

Dafür aber solide deutsche Technik, Einarmschwinge, Zahnriemen und das ganze für unter 3 Mille. Ist nicht mal ein nakedbike, aber gefällt ja vielleicht trotzdem. Gedrosselt bin ich die noch nicht gefahren, aber ungedrosselt ist der Motor eine Wonne - perfekt - das ist wahrscheinlich das Einzige was man ihr ankreiden kann: BMW F800S!

F800S
Zuletzt geändert von MaT5ol am 7. Sep 2017 14:35, insgesamt 1-mal geändert.
MaT5ol: XT; G/S; SRX; T509; SC620; Vörsis
Kein Für ohne Wider...- und umgekehrt!

Benutzeravatar
Sonnenhut

 
Beiträge: 2039
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar

Re: Anfängermaschine

#32 Beitrag von Sonnenhut » 7. Sep 2017 17:06

hier noch eine Idee:

Suzuki SV 650 ABS. Sehr günstig. Wenig Km bei 3000€. OK, muss auch gedrosselt werden.
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7184
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. blau
zurückgelegte Kilometer: 108300
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Anfängermaschine

#33 Beitrag von blahwas » 7. Sep 2017 19:33

Ja, F800S fand ich auch mal interessant, besonders wegen des Riemenantriebs. Allerdings war der tiefe Lenker nichts für mich, mit Vollverkleidung ist sie schöner. Da kann man zwar was dran machen, aber abgeschreckt hat mich das Durchzugsloch im mittleren Drehzahlbereich und diverse Berichte über sackteure Motorschäden. Auch bei deiner steht im Angebot:
Fahrzeug hat einen Austauschmotor.
Und das bei 30 tkm... da fahre ich lieber Japaner. :headshake:

Benutzeravatar
Walter
gesperrt
Beiträge: 1243
Registriert: 14. Mai 2015 17:27
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 14385
Wohnort: Spittal

Re: Anfängermaschine

#34 Beitrag von Walter » 8. Sep 2017 07:07

Kann mich da nur der Meinung von Johannes anschließen!

Lg Walter

Ps: Wenn man die KLE als Beispiel hernimmt gibt es da etliche Biker die es mit ihren KLE´s weit über 100.000km geschafft haben ohne schwerwiegende Reparaturen am Motor machen zu müssen.
Ein Freund von mir kam da auf mehr als 205.000km bis er dann einen Motorschaden hatte!
Zuletzt geändert von Walter am 8. Sep 2017 07:10, insgesamt 1-mal geändert.
Today
is the first day
for the rest
of your
life

Antworten

Zurück zu „Schrauber-Latein“