Hubi schraubt.....

Allgemeine Themen und Fragestellungen mit Bezug zur Versys bzw. zum Motorradfahren.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Hubiwahn

 
Beiträge: 696
Registriert: 14. Sep 2013 21:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: candy burnt orange
zurückgelegte Kilometer: 60000
Wohnort: Emmering

Hubi schraubt.....

#1 Beitrag von Hubiwahn » 28. Nov 2017 08:44

nach jetzt mittlerweile 60tkm in vier Jahren wurde es mal Zeit meiner Versys (1000er A-Model) eine umfangreiche Inspektion meinerseits zu starten.

Ein paar Kleinigkeiten hatten sich gesammelt und wichtige Dinge sollen überprüft werden. Dazu viel zerlegen, reinigen und neu abschmieren.

Erstes Objekt der Begierde war dann das Lenkkopflager. Nachdem ich die Front ab hatte und mich über so ein paar Kleinigkeiten geärgert hatte (wie man das so entwickeln kann) war es so weit, Vorderrad und Gabel waren draussen..... Heftig, der Raster in der Mittelstellung ist mehr als deutlich. Jetzt weiss ich auch warum ich zuletzt nicht mehr so das Gefühl für die Vorderhand hatte, das ist kein Wunder. Gerade der abgefahrene Roadtec 01 von Metzeler kam mir sehr unhandlich und Gefühlslos am Ende vor..... war also nicht nur der Reifen. Dabei war ich doch erst im Sommer beim TÜV....

mal sehen, werde wohl noch ein paar Bilder hier nachreichen...vielleicht auch ein Filmchen? :pfeif:

Dazu möchte ich meine Erfahrungen und Erkenntnisse bei dieser Winterschrauberaktion mit euch teilen.....wenn es jemanden interessiert.... :kuscheln:
es grüsst euch....Hubi (der mit der KV-Macht)

axelbremen

 
Beiträge: 366
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 46000
Wohnort: herzogenrath

Re: Hubi schraubt.....

#2 Beitrag von axelbremen » 28. Nov 2017 08:48

Sicher interessiert es.....
hab ich letzte woche nach 32000 km gegen ein kegelrollen lager mit ganz viel fett.... gewechselt.
gruss axel

Benutzeravatar
Hubiwahn

 
Beiträge: 696
Registriert: 14. Sep 2013 21:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: candy burnt orange
zurückgelegte Kilometer: 60000
Wohnort: Emmering

Re: Hubi schraubt.....

#3 Beitrag von Hubiwahn » 28. Nov 2017 08:56

axelbremen hat geschrieben:Sicher interessiert es.....
hab ich letzte woche nach 32000 km gegen ein kegelrollen lager mit ganz viel fett.... gewechselt.
gruss axel
Und? gab es auch schon eine Raststellung?....
es grüsst euch....Hubi (der mit der KV-Macht)

axelbremen

 
Beiträge: 366
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 46000
Wohnort: herzogenrath

Re: Hubi schraubt.....

#4 Beitrag von axelbremen » 28. Nov 2017 10:56

Ja aber frag nicht wie......
hatte das bei kawasaki schon bemàngelt bei 1600 km, das das lager knackt. Abhilfe war dann wie ich feststellen musste das absolute anknallen des lagers, das übrigens völlig fettfrei war oben und unten.

gruss axel

axelbremen

 
Beiträge: 366
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 46000
Wohnort: herzogenrath

Re: Hubi schraubt.....

#5 Beitrag von axelbremen » 28. Nov 2017 10:59

Überlege schon ob ich schwinge und federbein umlenkungen demontiere um zu schauen ob die auch völlig trocken sind.

Benutzeravatar
Hubiwahn

 
Beiträge: 696
Registriert: 14. Sep 2013 21:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: candy burnt orange
zurückgelegte Kilometer: 60000
Wohnort: Emmering

Re: Hubi schraubt.....

#6 Beitrag von Hubiwahn » 28. Nov 2017 11:02

axelbremen hat geschrieben:Überlege schon ob ich schwinge und federbein umlenkungen demontiere um zu schauen ob die auch völlig trocken sind.
ist nicht bals die Kette dran?....dann könnte das mit gemacht werden....
es grüsst euch....Hubi (der mit der KV-Macht)

axelbremen

 
Beiträge: 366
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 46000
Wohnort: herzogenrath

Re: Hubi schraubt.....

#7 Beitrag von axelbremen » 28. Nov 2017 11:11

Kette hab ich bei 30000 gewechselt.....

Benutzeravatar
Lille

 
Beiträge: 1919
Registriert: 3. Mai 2011 06:31
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Breva 750, NC750XD
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 124000
Wohnort: Rottweil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hubi schraubt.....

#8 Beitrag von Lille » 28. Nov 2017 11:52

Jajajaja - Bitte weiter berichten! :thx:

Der GTÜ hatte Möhrchens Lenkkopflager auch bemängelt, wobei es nur im Stand (gekippt übern Seitenständ3er) spürbar ist. Beim Fahren meinte der Prüfer nichts zu bemerken, deswegen tauchte es auch nicht im Prüfvbericht auf. Aber über kurz oder lang wird das fällig und sollte getauscht werden.

Hab's mir im Schrauberhandbuch angeschaut, bin aber skeptisch, ob ich das hinbekomme. :sorry:

axelbremen

 
Beiträge: 366
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 46000
Wohnort: herzogenrath

Re: Hubi schraubt.....

#9 Beitrag von axelbremen » 28. Nov 2017 12:07

Ist nicht so schwer. Ein bischen hantier ist das abheben der oberen gabelbrücke weil die ganzen Züge und Schläuche furch die kabelhalter geführt sind. Geht aber und kann man zum arbeiten suf dem lufi ablegen.
gruss axel

Benutzeravatar
Hubiwahn

 
Beiträge: 696
Registriert: 14. Sep 2013 21:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: candy burnt orange
zurückgelegte Kilometer: 60000
Wohnort: Emmering

Re: Hubi schraubt.....

#10 Beitrag von Hubiwahn » 28. Nov 2017 13:08

Lille hat geschrieben:Jajajaja - Bitte weiter berichten! :thx:

Der GTÜ hatte Möhrchens Lenkkopflager auch bemängelt, wobei es nur im Stand (gekippt übern Seitenständ3er) spürbar ist. Beim Fahren meinte der Prüfer nichts zu bemerken, deswegen tauchte es auch nicht im Prüfvbericht auf. Aber über kurz oder lang wird das fällig und sollte getauscht werden.

Hab's mir im Schrauberhandbuch angeschaut, bin aber skeptisch, ob ich das hinbekomme. :sorry:
naja, wenn man/frau das noch nicht gemacht hat.......es wird entsprechendes Werkzeug benötigt.
Ich weiss nicht, ob bei der ersten Kleinen die Lagerschalen mit einem einfachen Durchtreiber raus gehen.
Und Vorsicht bei der unteren Gabelbrücke, wenn man die krumm kriegt...die kostet...
Es gibt aber in Youtube viele Anleitungsfilme...da kann man sich dann schlau gucken.... :clap:
es grüsst euch....Hubi (der mit der KV-Macht)

Benutzeravatar
Zephyr_1100

 
Beiträge: 713
Registriert: 27. Sep 2012 17:41
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Die "echte" Versys1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Magnesium braun
zurückgelegte Kilometer: 52000
Wohnort: 47829 Krefeld
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Hubi schraubt.....

#11 Beitrag von Zephyr_1100 » 28. Nov 2017 13:09

Hubiwahn hat geschrieben: mal sehen, werde wohl noch ein paar Bilder hier nachreichen...vielleicht auch ein Filmchen? :pfeif:
Bilder wären schon klasse. :top:
Muss mein LKL wohl auch bald machen. Km Stand 48ooo ;)
Schwingenlager hatte ich schon draußen, da ich ja auf eine Z 1000SX- Schwinge umgebaut habe. Das Originallager war aber gefettet :]
Gruß Gerd
Motorradhistorie: Yamaha XS 650, XS 750 ( 2x), XJ750, XS 1100, XJ 550, Honda XL 250s
Kawasaki Zephyr 1100, ZRX 1200s,
aktuell: Versys 1000
+ Suzuki GSXR 750

axelbremen

 
Beiträge: 366
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 46000
Wohnort: herzogenrath

Re: Hubi schraubt.....

#12 Beitrag von axelbremen » 28. Nov 2017 13:14

Die lagerschalen im lenkkopf sind kein problem. Der lenkkopf hat aussparungen wo man ein langes metallteil ansetzen kann. Ging wie geschmiert raus. Das lenkrohr der unteren gabelbrücke ist ein stahlrohr. Anders rum in den schraubstock und die lagerschale mit staubschutzkappe mit nem meissel abwechselnd runter klopfen.
ging richtig gut bei mir.
gruss axel

axelbremen

 
Beiträge: 366
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 46000
Wohnort: herzogenrath

Re: Hubi schraubt.....

#13 Beitrag von axelbremen » 28. Nov 2017 13:18

Hat schon mal jemand Ventile gemacht und kann mir sagen was alles raus muss um den ventildeckel runter zu bekommen????

Benutzeravatar
Michael_1969

 
Beiträge: 672
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hubi schraubt.....

#14 Beitrag von Michael_1969 » 28. Nov 2017 19:48

Kleiner Tipp für den nächsten Tausch Eures Lenkkopflagers: holt Euch 2 passende NILOS-Ringe in der Bauform XAV mit dazu. Diese Dichtringe dichten oben und unten sauber ab, sodass kein Spalt mehr verbleibt um Fett raus oder Dreck rein zu lassen.

Bei der Montage könnt Ihr dann von oben mit einem dünnen Schlauch + Fettpresse Fett von oben bis unten durchgängig einfüllen, sodass Ihr nie wieder nachzufetten braucht. Eure Lenkkopflager schwimmen danach quasi dauerhaft in einer Fettpackung.

Klingt abenteuerlich... hatte ich damals aber an meinem Maxiscooter genau so praktiziert. Dabei natürlich ebenfalls auf 2 Kegelrollenlager umgerüstet. Das Fahrverhalten war danach grandios. Werde ich an der Versys ebenso machen, wenn' s soweit ist.

Hier erfahrt Ihr mehr über NILOS-Dichtringe
Zuletzt geändert von Michael_1969 am 28. Nov 2017 20:00, insgesamt 3-mal geändert.
Herzliche Grüße aus der Südwestpfalz
Michael
www.CARA-VANS.de
Vermietung von Caravans & Motorradanhängern
Bild

Benutzeravatar
Kawafahrer1100

 
Beiträge: 231
Registriert: 13. Nov 2016 09:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Raw Titanium
zurückgelegte Kilometer: 14500

Re: Hubi schraubt.....

#15 Beitrag von Kawafahrer1100 » 28. Nov 2017 22:27

Hallo Hubi, an solchen Infos und ein paar Fotos dazu bin ich auch interessiert. Kegelrollenlager hatte ich bei meiner GPZ auch eingebaut. Dies hat auch das Fahrverhalten verbessert, war zumindest mein Eindruck. Den Tipp mit den Nilosringen finde ich super. Wäre klasse wenn da einer den Vorreiter macht und die Erfahrungen teilt . Michael


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Immer schön gummierte Seite nach unten

Benutzeravatar
Hubiwahn

 
Beiträge: 696
Registriert: 14. Sep 2013 21:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: candy burnt orange
zurückgelegte Kilometer: 60000
Wohnort: Emmering

Re: Hubi schraubt.....

#16 Beitrag von Hubiwahn » 29. Nov 2017 07:43

Michael_1969 hat geschrieben:Kleiner Tipp für den nächsten Tausch Eures Lenkkopflagers: holt Euch 2 passende NILOS-Ringe in der Bauform XAV mit dazu. Diese Dichtringe dichten oben und unten sauber ab, sodass kein Spalt mehr verbleibt um Fett raus oder Dreck rein zu lassen.

Bei der Montage könnt Ihr dann von oben mit einem dünnen Schlauch + Fettpresse Fett von oben bis unten durchgängig einfüllen, sodass Ihr nie wieder nachzufetten braucht. Eure Lenkkopflager schwimmen danach quasi dauerhaft in einer Fettpackung.

Klingt abenteuerlich... hatte ich damals aber an meinem Maxiscooter genau so praktiziert. Dabei natürlich ebenfalls auf 2 Kegelrollenlager umgerüstet. Das Fahrverhalten war danach grandios. Werde ich an der Versys ebenso machen, wenn' s soweit ist.

Hier erfahrt Ihr mehr über NILOS-Dichtringe
diese Bauform gibt es aber dort nicht?...... :shocked: :shocked:
es grüsst euch....Hubi (der mit der KV-Macht)

Benutzeravatar
KWB1266

 
Beiträge: 1176
Registriert: 21. Jun 2012 13:03
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 33127
Wohnort: Guldental

Re: Hubi schraubt.....

#17 Beitrag von KWB1266 » 29. Nov 2017 09:59

Guuden Hubi,
guchst Du hier: https://m.agrolager.de/product_info.php ... d=40003303
Musst nur nach der passenden Größe suchen.
Zuletzt geändert von KWB1266 am 29. Nov 2017 10:00, insgesamt 1-mal geändert.

Je grösser der Dachschaden, desto besser der Blick zu den Sternen :stars: :laughter:
Grüße aus dem Seitental der Nahe Kirsten
Charlie (Avatarkater) RIP 13.02.2015
Mobbeds: Versys 650 Bj 2007 und GPZ 305 Bj 1987 belt drive genannt "dat Kleen"

axelbremen

 
Beiträge: 366
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 46000
Wohnort: herzogenrath

Re: Hubi schraubt.....

#18 Beitrag von axelbremen » 29. Nov 2017 12:18

Solche ringe waren bei meinem kegelrollen lager dabei..... smile
gruss axel

Benutzeravatar
Lille

 
Beiträge: 1919
Registriert: 3. Mai 2011 06:31
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Breva 750, NC750XD
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 124000
Wohnort: Rottweil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hubi schraubt.....

#19 Beitrag von Lille » 29. Nov 2017 12:38

*quengel*

Ich hätte mal gerne ein Foto, wie so eine Versys aussieht, wenn man das LKL tauscht - wieviel da zerlegt ist. :oops:

axelbremen

 
Beiträge: 366
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 46000
Wohnort: herzogenrath

Re: Hubi schraubt.....

#20 Beitrag von axelbremen » 29. Nov 2017 13:00

Tank ab. Obere seitenverkleidung ab. Lenkerarmaturen ab. Obere gabelbrucke mit lenker auf der airbox liegend.rad und schutzbkech ab. Gabelholme raus. ....

Antworten

Zurück zu „Schrauber-Latein“