Lichtmaschine

Probleme und Lösungen für die Kawasaki Versys 650
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
ruesa

 
Beiträge: 218
Registriert: 29. Aug 2010 22:38
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Suzuki GS 400 Bj78
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 60000
Wohnort: Gaimersheim

Lichtmaschine

#1 Beitrag von ruesa » 22. Apr 2018 22:16

Meine ersten größeren Defekte an der 650er.
Ich musste den Strator wechseln und habe gleichzeitig den Regler-Gleichrichter getauscht.
Der Strator war durchgebrannt und damit hatte ich keinen Ladestrom für die Batterie mehr. Bin mehrere Tage unbewusst nur auf der Batterie gefahren.
Ist mit 10 Jahren und 52Tkm noch die erste. Batterie getauscht, war aber auch nicht besser. Dann erst die Ladespannung gecheckt und Strator durchgemessen.
Nach einer Recherche im Internet den Hinweis gefunden, dass in der Regel auch der Gleichrichter-Regler defekt sein kann, bzw. ursächlich ist.
Also beides getauscht und die alte Batterie wieder eingebaut. Alles wieder in Butter.
Die Woche kommt noch ein neuer Kettensatz drauf ( ist auch noch der erste ) wegen Italien-Tour.

Benutzeravatar
Leon

 
Beiträge: 4966
Registriert: 16. Dez 2008 18:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki-Versys 07
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 113000
Wohnort: Leonberg

Re: Lichtmaschine

#2 Beitrag von Leon » 22. Apr 2018 22:58

Das gleiche Problem hatte ich auch bei 60000 Km.
Strator gebraucht gekauft und ausgewechselt. Da vor kurzem die Batterie immer wieder geladen werden mußte, habe ich eine neue gekauft.
Diese entläd sich aber auch immer wieder. Ich vermute, daß die Lichtmaschine wieder nicht OK ist :pfeif:
Lasse das bei einer schon angemeldeten Inspektion ( 110000 Km ) prüfen, und entscheide mich zu noch mal einem Strator oder verkaufe das Mopped ???
Gruss Leon

_________________
Es ist wenig Raum zwischen der Zeit, wo man zu jung und der, wo man zu alt ist.
[/color]

Zündapp-Moped 442 - NSU Quickly - Puch 125 - Roller (Zündapp Bella R200) - Roller (Vespa PX200) - Honda CX 500 -
Yamaha XJ 550 - Honda Transalp - Honda VT 500 C - Honda Seven fifty - BMW R850 R Classic - Kawa ER-6n - Kawa Versys

Benutzeravatar
KWB1266

 
Beiträge: 1179
Registriert: 21. Jun 2012 13:03
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 33127
Wohnort: Guldental

Re: Lichtmaschine

#3 Beitrag von KWB1266 » 23. Apr 2018 08:46

Guuden,

schaut mal hier http://kraft-elektromotoren.de/elektromotor-wickeln/
Einfach mal anfragen ob die auch den Stator neu wickeln.
Gibt einige Firmen die sowas machen.
LG Kirsten

Benutzeravatar
ruesa

 
Beiträge: 218
Registriert: 29. Aug 2010 22:38
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Suzuki GS 400 Bj78
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 60000
Wohnort: Gaimersheim

Re: Lichtmaschine

#4 Beitrag von ruesa » 23. Apr 2018 12:16

Strator hat mich keine 100€ gekostet. Dafür kann ich den nicht wickeln lassen, würde ich dann lieber selber machen. Muss man sich nur den richtigen, lackierten Kupferdraht besorgen. Habe ich mit dem Anlasser meiner GS 400 auch schon gemacht.
Gleichrichter-Regler lag knapp unter 30€. Also alle recht überschaubar.
Zumindest Moped läuft wieder.

Antworten

Zurück zu „Probleme mit der Kawasaki Versys 650“