4 Gang defekt....HILFE!

Probleme und Lösungen für die Kawasaki Versys 650
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
misupix
Beiträge: 287
Registriert: 26. Jul 2011 09:42
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: lichtscheu
zurückgelegte Kilometer: 52
Wohnort: dahoim im Unterallgäu
Danksagung erhalten: 1 Mal

4 Gang defekt....HILFE!

#1 Beitrag von misupix » 6. Okt 2018 12:00

Jetzt hat es meine Versys wohl erwischt. Getriebe kaputt?

Wenn ich im vierten Gang Gas gebe kommt es immer zu einer kleinen Pause, sie beschleunigt nicht, als ob sie sich verschluckt hat, dann ein Ruck (oder Schlag), den man auch richtig spürt und dann Beschleunigt sie erst richtig.

Tritt nur im vierten Gang auf, alle anderen funktionieren normal! :think:

Bei niedriger Drehzahl ist das Problem heftiger, bei höheren Drehzahlen ist die Pause geringer aber der Ruck auch da.

Baujahr ist 2010, ca. 65.000km.

Ich hab grad kein Geld für ne große Reparatur, hat jemand einen Tip was ich vielleicht selbst machen kann? :oops:
VG
Michael

Benutzeravatar
catfish
Beiträge: 1169
Registriert: 13. Nov 2010 13:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KTM 1090 R
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: schwarz/weiss/orange
zurückgelegte Kilometer: 260000
Wohnort: K.-M.-Stadt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: 4 Gang defekt....HILFE!

#2 Beitrag von catfish » 6. Okt 2018 12:52

klingt ja übel,ich würde erst mal den 4. Gang "überschalten",d.h. 3. etwas höher drehen und dann gleich den 5. nehmen.

gab´s denn vorher irgend ein Ereigniss,Motorgeräusch oder Knallen,irgendwas ???

sorry aber mehr fällt mir da jetzt auch nicht ein,bin zu sehr der Laie was Motorinnereien angeht
Mainstream ist was für die Anderen

1989-1992 ETZ 250 6000km
1992-1994 Suzuki DR 750 BIG 13500km
1994-1996 Yamaha XTZ 750 Super Tenere 29000km
1996-1999 Triumph Tiger 855 53000km
1999- 2016 Triumph Speed Triple 955i 110800km,verkauft an MaT5ol
2010-2014 Versys ´08 black 38000km
2013-??? IWL Troll 1 350km
2014-2017 BMW F 800 GS 38000km
2017-??? KTM 1090 ADV R 15250 km

Benutzeravatar
nexiagsi16v

Beiträge: 357
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: 4 Gang defekt....HILFE!

#3 Beitrag von nexiagsi16v » 6. Okt 2018 13:26

Moin,

egal ob es vom 3. in den 4, oder 5. in den 4. ist? Mal mit mehr oder weniger Kraft den Gang einlegen.
Klingt fast so als wenn die Mitnehmerklaue nicht in das Zahnrad greift und dann erst beim Gasgeben reinruckt. Aber sicher bin ich mir nicht.

Daher auch erstmal den 4. Gang weg lassen, aber auch bei Zeiten mal ins Getriebe schauen lassen. Wie langer dauert so ein Ausbau? 2h?

Tschau Norman

Benutzeravatar
misupix
Beiträge: 287
Registriert: 26. Jul 2011 09:42
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: lichtscheu
zurückgelegte Kilometer: 52
Wohnort: dahoim im Unterallgäu
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 4 Gang defekt....HILFE!

#4 Beitrag von misupix » 6. Okt 2018 16:20

Ein Ereigniss gabs vorher eigentlich nicht. Ich kenne es halt schon immer, dass der 5. oder 6. machmal nicht gleich reinging, musste einfach immer exakt schalten, und das Gleitlager beim Fussschalter immer gut schmieren.

Das mit der Mitnehmerklaue hört sich plausibel an, aber wo liegt die? Im inneren des Getriebes?

Weiss jemand was das kosten könnte, das Getriebe reparieren zu lassen, oder wie lange sowas dauert?

Ich mache eigentlich alle Wartungen an der Maschine selber und hab mal ins Werkstatthandbuch gekuckt..............ich glaube Getriebe zerlegen überfordert mich dann doch ein bisschen.... Hat das jemand schon mal selber gemacht und könnte Tips geben?
VG
Michael

gery_35

Beiträge: 250
Registriert: 15. Apr 2016 15:54
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: versys 1000 /z750
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: orange / schwarz
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Nähe wien
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: 4 Gang defekt....HILFE!

#5 Beitrag von gery_35 » 6. Okt 2018 18:04

Könnte unter der abdeckung vom ritzel soviel schmutz sein? Da war ja auch mal was wegen schalten. Warum grad nur beim 4ten wär komisch. Aber leicht zum prüfen.
Wenn ich rechts drehe, wird die landschaft schneller

Benutzeravatar
Krid

 
Beiträge: 1073
Registriert: 26. Feb 2010 22:26
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KiloVersys+SWM-Superdual
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: MagGrayMetall.2012
zurückgelegte Kilometer: 63000
Wohnort: Goslar
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: 4 Gang defekt....HILFE!

#6 Beitrag von Krid » 6. Okt 2018 18:13

650er hat ein Kassengetriebe, zumindest sollte das ganz schnell und ohne großen Aufwand separat rauszunehmen sein.
Aber mal vorher nach der Leichtgängigkeit von der aussenliegenden kupplungsmechanik und Kupplungszug schauen, nicht das da was hakt - wäre allerdings wohl nicht gangabhängig...
Bild Gruß von Dirk Bild

Benutzeravatar
Krid

 
Beiträge: 1073
Registriert: 26. Feb 2010 22:26
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KiloVersys+SWM-Superdual
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: MagGrayMetall.2012
zurückgelegte Kilometer: 63000
Wohnort: Goslar
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: 4 Gang defekt....HILFE!

#7 Beitrag von Krid » 7. Okt 2018 11:19

Natürlich Kassettengetriebe...
Bild Gruß von Dirk Bild

Benutzeravatar
misupix
Beiträge: 287
Registriert: 26. Jul 2011 09:42
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: lichtscheu
zurückgelegte Kilometer: 52
Wohnort: dahoim im Unterallgäu
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 4 Gang defekt....HILFE!

#8 Beitrag von misupix » 10. Nov 2018 17:25

Wollte mal Rückmeldung eben.

Die Schaltwalze, die ZAhnräder des 4. Ganges und zwei Schaltgabel waren defekt und mussten gewechselt werden. Ich hab in einer Kawasaki Fachwerkstatt machen lassen. Waren jetzt insgesamt 980€, 500€ plus MWSt waren allein Teilekosten.

Aber jetzt ist die Versys wieder fit und ich hoffe das ich im November noch ein paar schöne Tage erwische.

Was ich noch austauschen muss, ist der Schalthebel, das Spiel des Gleitlagers ist jetzt einfach zu gross. Hat jemand einen Tip wo ich einen neuen bestellen kann?
Oder gibt es einen Tip, wo ich das Lager vielleicht mit einem Kupferbuchse optimieren lassen kann?
VG
Michael

Benutzeravatar
Luzifear
Beiträge: 3109
Registriert: 13. Aug 2011 18:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 38000
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: 4 Gang defekt....HILFE!

#9 Beitrag von Luzifear » 11. Nov 2018 10:44

Tach,
misupix hat geschrieben:
10. Nov 2018 17:25
Was ich noch austauschen muss, ist der Schalthebel, das Spiel des Gleitlagers ist jetzt einfach zu gross.
Oder gibt es einen Tip, wo ich das Lager vielleicht mit einem Kupferbuchse optimieren lassen kann?
hi Michi, der Korbi hat seinen Schalthebel damals in der Lehrwerkstatt der MTU optimieren lassen,
allerdings würde ich zu Messing oder einem Kunststoff als Lagerbuchse tendieren.

Servus, die Luzi
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7966
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. rot-grün
zurückgelegte Kilometer: 120000
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: 4 Gang defekt....HILFE!

#10 Beitrag von blahwas » 6. Mai 2019 20:19

Mich hat's jetzt auch erwischt mit dem 4. Gang. Es fing harmlos damit an, dass man vom 4. in den 5. schalten konnte, ohne vom Gas zu gehen und ohne die Kupplung zu ziehen (und ohne Schaltautomat). Da habe ich mir schon gedacht, dass kann nix gutes sein. Das wurde dann innerhalb von 300 km zum hier oben beschriebenen Problem, dass man den 4. Gang zwar einlegen kann, und auch darin rollen kann, aber gibt man Gas, geht die Drehzahlhoch, es kommt aber keine kommt keine Leistung am Rad an und das Motorrad ruckt heftig. Egal ob von 3->4 oder 5->4, egal ob sanft oder kraftvoll, langsam oder schnell, mit oder ohne Kupplung geschaltet. Ich bin bisher 4000 km weitergefahren und habe den 4. Gang nicht mehr genutzt.

Hier im Video ist gut beschrieben, was kaputt ist:
https://www.youtube.com/watch?v=nCU_DZL ... e=youtu.be

Wenn man etwas googelt findet man kaum kaputte Kawa-Getriebe, und wenn dann nur Z1000 - aber immer ist es der vierte Gang.

Gebrauchte Getriebe gibt's für 150 bis 200 Euro, und das Öl kann man dabei auch gleich wechseln. Aber ich nicht mehr bei meiner Versys. Die wird "verjüngt" :)

Benutzeravatar
locke

 
Beiträge: 2527
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 60000
Wohnort: Hamburg/ Leonberg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: 4 Gang defekt....HILFE!

#11 Beitrag von locke » 6. Mai 2019 20:34

Das ist wohl das beste für Deine Versys. Wie sagt man so schön "Ruhe Sanft" Die gute hat ja auch schon einiges mitmachen müssen :)
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7966
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. rot-grün
zurückgelegte Kilometer: 120000
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: 4 Gang defekt....HILFE!

#12 Beitrag von blahwas » 6. Mai 2019 21:02

Ja, kein Grund zur Klage meinerseits. Mehr zu meinem Exemplar hier: viewtopic.php?p=232858#p232858

Antworten

Zurück zu „Probleme mit der Kawasaki Versys 650“