Moped geht plötzlich aus

Probleme und Lösungen für die Kawasaki Versys 650
Antworten
Nachricht
Autor
Schwarzer Widder
Beiträge: 8
Registriert: 8. Dez 2010 12:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: pearl solar yellow
zurückgelegte Kilometer: 27300
Wohnort: Gäufelden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Moped geht plötzlich aus

#1 Beitrag von Schwarzer Widder » 2. Jun 2020 13:09

Bin ja hier eher der geneigte passive Mitleser. Aber heute brauche ich mal Eure Hilfe.
War heute mit meiner 650er (Bj 2011, 27.300km) unterwegs. Plötzlich ging der Motor bei Bergabfahrt aus. Konnte mich grad noch in ein Dorf rein rollen lassen. Nach ein paar Startversuchen und 10 Min. warten in der Waagerechten sprang der Hobel wieder an. Tour abgebrochen. Auf dem Heimweg noch 2x das gleiche Spiel. Wieder bei Bergabfahrt ausgegangen und nicht mehr angesprungen. Gleiches Startprozedere. Moped war vor ein paar Wochen beim KD und seit dem bin ich knappe 1.000km gefahren. Tank halbvoll mit Super E5. Meine Werkstatt hat den Fehlerspeicher ausgelesen. Keine Meldung. Der Chef ist der Ansicht, dass es vermutlich die Benzinpumpe ist. Die läuft beim Start aber an. Kann es evt. sein, dass die Wegfahrsperre oder der Schlüssel eine Hau weg haben?

Gefrustete Grüße

Stefan
Versys - the funny side of road!

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 496
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 22000
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Moped geht plötzlich aus

#2 Beitrag von SiRoBo » 2. Jun 2020 13:13

War auch im Leerlauf kein Starten möglich? Wenn's nämlich nur mit eingelegtem Gang nicht ging, ist der Seitenständerschalter verdächtig.

Ansonsten vielleicht noch der Sturzschalter?!

Die Benzinpumpe hört man laufen beim Zündung einschalten - zumindest meistens (wenn nur kurz Zündung aus und wieder an ohne Motorlauf, dann bei mir nicht). War da bei den fehlerhaften Startversuchen was oder nicht?
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys ("No-Brainer"), Stimmgabel und ne Speedy

Schwarzer Widder
Beiträge: 8
Registriert: 8. Dez 2010 12:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: pearl solar yellow
zurückgelegte Kilometer: 27300
Wohnort: Gäufelden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Moped geht plötzlich aus

#3 Beitrag von Schwarzer Widder » 2. Jun 2020 13:39

Hi. Ich habe bei den Wiederbelebungsversuchen so ziemlich alle Kombinationen ausprobiert. Im Leerlauf, im Leerlauf mit gezogener Kuplung, mit aus- und mit eingeklapptem Seitenständer. Den Bock geschaukelt etc. Die Pumpe hörte man. FI ging während der Fahrt auch nicht an. Der Mechanix meint, dass die Fehlersuche wohl sehr aufwändig wäre. :-(
Versys - the funny side of road!

frieda
Beiträge: 846
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 266 Mal
Danksagung erhalten: 284 Mal

Re: Moped geht plötzlich aus

#4 Beitrag von frieda » 2. Jun 2020 20:14

Unterdruck Tankentlüftung, Benzinfilter , Zulauf zur Benzinpumpe geprüft ?
Wenn der Fehler auftritt mal Tankdeckel geöffnet ?

Benutzeravatar
andre
gesperrt
Beiträge: 4017
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Moped geht plötzlich aus

#5 Beitrag von andre » 2. Jun 2020 20:28

....hast du mit etwas Gas gestartet?

Schau einfach mal, ob die Leerlaufdrehzahl zu niedrig ist. Manchmal ist der Fehler nur klein....
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion

Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

Benutzeravatar
Luzifear
Beiträge: 3265
Registriert: 13. Aug 2011 18:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 38000
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Moped geht plötzlich aus

#6 Beitrag von Luzifear » 3. Jun 2020 06:24

Tach,
beim Stichwort "bergab" fallen mir drei mögliche Ursachen ein:
Schubabschaltung, Neigungssensor und Kraftstoffversorgung.
Wenn sich der Fehler genauestens reproduzieren lässt,
dann könnte man noch gezielter suchen.

Servus, die Luzi
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:

Schwarzer Widder
Beiträge: 8
Registriert: 8. Dez 2010 12:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: pearl solar yellow
zurückgelegte Kilometer: 27300
Wohnort: Gäufelden
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Moped geht plötzlich aus

#7 Beitrag von Schwarzer Widder » 4. Jun 2020 19:48

Hallo zusammen,

an der Stelle erstmal vielen Dank für Eure Untersützung. Bin noch nicht wirklich weiter. Tankentlüftung scheint ok zu sein. Was mich irritiert ist die Tatsache, das ich vor und zwischen den Ausfällen jeweils 20-30 km ohne Probleme gefahren bin. Bergauf, bergab und in der Ebene. Kein Leistungsverlust, kein stottern - alles so wie man es von der Versys erwartet und kennt. Und tags zuvor runde 180 km durch den Nordscharzwald. Ebenfalls ohne jegliche Auffälligkeiten und mit der gleichen Tankfüllung. Da ich kein Schrauber bin, mach ich mal nen Werkstatttermin aus. Die können dann auch mal die Elektrik und die Benzinzufuhr checken.
Ich halte Euch auf dem Laufenden.
Versys - the funny side of road!

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9467
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 569 Mal
Kontaktdaten:

Re: Moped geht plötzlich aus

#8 Beitrag von blahwas » 5. Jun 2020 09:25

Ich hatte mal eine defekte Benzinpumpe. Da hat der Motor erst geruckelt, ging dann aus und nicht mehr wieder an. Beim Einschalten der Zündung fehlte das typische Geräusch. Bei den Startversuchen roch es nicht nach Abgas, sondern nach gar nichts. Das spricht dagegen, dass es bei dir Benzinpumpe ist, es könnte aber auch ein anderer Defekt der Kraftstoffversorgung sein.

Eine typische 650er Schwachstelle wären noch die Zündspulen, die sind integriert im Zündkerzenstecker.

Antworten

Zurück zu „Probleme mit der Kawasaki Versys 650“