Gabel undicht trotz Simmerring-Tausch?

Probleme und Lösungen für die Kawasaki Versys 650
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Versys-Noob
Beiträge: 28
Registriert: 26. Aug 2021 12:54
Geschlecht: männlich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Gelb/Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1000
Wohnort: Im Bottwartal
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Gabel undicht trotz Simmerring-Tausch?

#61 Beitrag von Versys-Noob » 20. Sep 2021 19:11

Hi nochmal!
Also... Habe mir nun auch mal rechtlichen Rat eingeholt. Die Kiste geht nun erstmal zum Fahrwerks-Spezi (da die dritte Nachbesserung ja immernoch keinen Erfolg brachte) - der wird die Gabel kommende Woche mal zerlegen.
Der wird die Gabel dann auch mal vermessen. Danach sollte auch ein Unfall vom Tisch oder belegt sein. Ich bin sehr gespannt was da rauskommt...

Euch schonmal danke für alle Tipps! Ich halte euch auf dem Laufenden, besonders was das Ergebnis des Zerlegens betrifft. :)
Ich hoffe, da wird sich eine Lösung finden...

Schönen Abend zusammen

Benutzeravatar
Versys-Noob
Beiträge: 28
Registriert: 26. Aug 2021 12:54
Geschlecht: männlich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Gelb/Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1000
Wohnort: Im Bottwartal
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Gabel undicht trotz Simmerring-Tausch?

#62 Beitrag von Versys-Noob » 1. Okt 2021 15:44

Es geht weiter!
Gabel-Spezi hat sich heute bei mir gemeldet. Die Rohre sehen soweit gut aus.
Allerdings ist/sind wohl tatsächlich die Gleitbuchse(n?) hinüber. Genauso seien die Staubkappen schon längst überfällig (obwohl ich nicht weiss, wie das eine Undichtigkeit verursachen sollte). Die Simmerringe sind aus dem Zubehör, was ihn wohl auch bisschen nervös macht ;)

Die Beschädigung der Gleitbuchse(n?) kann wohl auch von falschem Umgang mit den Teilen bei den früheren Versuchen herrühren. Dementsprechend gering auch sein Vertrauen in eine ordnungsgemäße Montage der vorherigen Werkstatt flöten.

Urteil: Gleitbuchsen, Staubkappen und Simmerringe werden gegen Originalteile getauscht und alles fachgerecht wieder zusammengebaut.
Altteile bekomme ich mit zur Vorlage beim urspr. Händler.

Abholung voraussichtlich Dienstag nächste Woche, dann werde ich je nach Wetter in den Tagen danach berichten ob es dicht ist (wenn nicht dann weiss ich auch nicht mehr weiter...). Erstmal aufs Beste hoffen und dann hoffentlich endlich an der Versys erfreuen! :D

Genießt das Wochenende!

Benutzeravatar
fransjup

Beiträge: 1104
Registriert: 2. Mai 2012 20:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 C
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Maya Gelb
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Grevenbroich ( NRW )
Hat sich bedankt: 328 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gabel undicht trotz Simmerring-Tausch?

#63 Beitrag von fransjup » 1. Okt 2021 16:01

Versys-Noob hat geschrieben:
1. Okt 2021 15:44
Es geht weiter!
Gabel-Spezi hat sich heute bei mir gemeldet. Die Rohre sehen soweit gut aus.
Allerdings ist/sind wohl tatsächlich die Gleitbuchse(n?) hinüber. Genauso seien die Staubkappen schon längst überfällig (obwohl ich nicht weiss, wie das eine Undichtigkeit verursachen sollte). Die Simmerringe sind aus dem Zubehör, was ihn wohl auch bisschen nervös macht ;)


Die Beschädigung der Gleitbuchse(n?) kann wohl auch von falschem Umgang mit den Teilen bei den früheren Versuchen herrühren. Dementsprechend gering auch sein Vertrauen in eine ordnungsgemäße Montage der vorherigen Werkstatt flöten.

Urteil: Gleitbuchsen, Staubkappen und Simmerringe werden gegen Originalteile getauscht und alles fachgerecht wieder zusammengebaut.
Altteile bekomme ich mit zur Vorlage beim urspr. Händler.

Abholung voraussichtlich Dienstag nächste Woche, dann werde ich je nach Wetter in den Tagen danach berichten ob es dicht ist (wenn nicht dann weiss ich auch nicht mehr weiter...). Erstmal aufs Beste hoffen und dann hoffentlich endlich an der Versys erfreuen! :D

Genießt das Wochenende!
Daumen drücken :]
gruß fransjup

Uwe_MY
Beiträge: 985
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 284 Mal

Re: Gabel undicht trotz Simmerring-Tausch?

#64 Beitrag von Uwe_MY » 1. Okt 2021 19:31

Kurze Frage, Noob (kenne Deinen Namen nicht):

Geht das jetzt auf Deine Rechnung? Und hast Du irgendeine Vereinbarung mit dem Verkäufer wegen eventueller Kostenübernahme?

Es scheint ja ein Mangel zu sein den er eingesteht, aber nicht in der Lage ist zu beheben, bzw. beheben zu lassen.

Ich drücke die Daumen, daß es jetzt endlich was wird! Aber mit Hilfe eines wirklichen Fachmannes sollte das kein Problem mehr sein.

Cheers

Uwe

Benutzeravatar
Versys-Noob
Beiträge: 28
Registriert: 26. Aug 2021 12:54
Geschlecht: männlich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Gelb/Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1000
Wohnort: Im Bottwartal
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Gabel undicht trotz Simmerring-Tausch?

#65 Beitrag von Versys-Noob » 1. Okt 2021 21:37

Abend!

Kein Problem - ich muss mal eine Signatur einfügen ;)
Ja das geht jetzt im ersten Schritt auf meine Rechnung. Der Verkäufer wird nicht begeistert sein und es besteht auch keine Vereinbarung, da der Verkäufer ja nicht zu erreichen ist...
Das ist im ersten Schritt zwar ganz schön %&//§, dass ich das aus eigener Tasche zahlen muss, laut meiner Beratung was die rechtliche Seite betrifft stehen die Chancen aber wohl gut, dass ich nachher die Kosten zurückbekomme.

Und Zwecks Fachmann oder nicht... Ich habe eigentlich einen guten Eindruck von der Firma. Auch im Netz habe ich nicht eine! negative Bewertung, sondern ganz im Gegenteil, nur Gutes gehört.
Ist ein Fahrwerksspezialist, hinter Stuttgart, Richtung Calw raus. Scheint insgesamt recht bekannt zu sein hier in der Gegend ;)
Tja und wenn das dann keinen Erfolg bringt... Dann weiss ich auch nicht mehr weiter.

Egal wie es ausgeht - ich werde berichten. Und hoffe natürlich selbst auf's Beste.

LG Nick

versysmuc

Beiträge: 353
Registriert: 28. Jan 2017 18:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 390 Adventure
Farbe des Motorrads: natürlich orange ;-)
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Gabel undicht trotz Simmerring-Tausch?

#66 Beitrag von versysmuc » 2. Okt 2021 10:43

Versys-Noob hat geschrieben:
1. Okt 2021 21:37
laut meiner Beratung was die rechtliche Seite betrifft stehen die Chancen aber wohl gut, dass ich nachher die Kosten zurückbekomme.
Ich drücke die Daumen, dass es klappt.

Viel wichtiger als die Kosten (das wird nicht sooo viel sein) ist aber, dass die Maschine dann ordentlich funktioniert.
Gruß
Richard

Benutzeravatar
Versys-Noob
Beiträge: 28
Registriert: 26. Aug 2021 12:54
Geschlecht: männlich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Gelb/Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1000
Wohnort: Im Bottwartal
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Gabel undicht trotz Simmerring-Tausch?

#67 Beitrag von Versys-Noob » 5. Okt 2021 19:40

N'Abend!

Versys ist jetzt abgeholt - die 50km Heimreise hat sie OHNE sichtbare Ölspuren an der Gabel erledigt. Ich will den Tag nicht vor dem Abend loben, und werde daher nochmal berichten, wenn ein (Tages-)Test auf meinen holprigen Heimstrecken erfolgt ist. Heimfahrt heute war ja hauptsächlich auf der Bahn.
Preislich lagen wir jetzt bei knappen 360€ (inkl Ersatzteile - Staubkappen / Simmerringe / Gabelöl / Gleitbuchsen komplett).

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 648
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 26000
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Gabel undicht trotz Simmerring-Tausch?

#68 Beitrag von SiRoBo » 5. Okt 2021 23:03

Dafür hätte man jetzt aber auch bei einem Spezi eine Anpassung der Dämpfershims bekommen. Ob das bei der simplen Versysgabel überhaupt geht, weiß ich allerdings nicht...

Aber Hauptsache der Bock bockt wieder. ;-)
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys ("No-Brainer"), Stimmgabel und ne Speedy

Uwe_MY
Beiträge: 985
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 284 Mal

Re: Gabel undicht trotz Simmerring-Tausch?

#69 Beitrag von Uwe_MY » 6. Okt 2021 08:38

Ob die Simmeringe jetzt dicht sind siehts Du auch wenn das Moped steht! Da brauchste nicht fahren für. ;)

Schau heute mal im Laufe des Tages nach. Wenn trocken sollte es OK sein!

Cheers

Uwe

Benutzeravatar
Versys-Noob
Beiträge: 28
Registriert: 26. Aug 2021 12:54
Geschlecht: männlich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Gelb/Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1000
Wohnort: Im Bottwartal
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Gabel undicht trotz Simmerring-Tausch?

#70 Beitrag von Versys-Noob » 6. Okt 2021 12:16

Eine Optimierung wäre für den Betrag sicher auch drin gewesen, wenn es sich nur um die Optimierung gehandelt hätte. Sicher hätte ich es für einen kleineren Aufpreis auch jetzt machen lassen können - die Gabel war ja schon auseinander - aber alles Geld, was grade etwas knapp ist ;)

Als ich vorhin draußen war, war die Gabel immernoch trocken soweit ich das beurteilen kann. Gaaaaaanz leicht war noch ein "Ölring" bis zur (ich nehme an) tiefsten Eintauchstelle. So leicht wie das war würde ich es aber wirklich auf den Zusammenbau und eventuelle Rückstände schieben.
Aber das ganze Spekulieren meinerseits bringt glaube ich nichts ;)
Ich werde (am Wochenende) nochmal eine ausgiebige Runde fahren, beobachten und anschließend berichten :D

versysmuc

Beiträge: 353
Registriert: 28. Jan 2017 18:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 390 Adventure
Farbe des Motorrads: natürlich orange ;-)
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Gabel undicht trotz Simmerring-Tausch?

#71 Beitrag von versysmuc » 6. Okt 2021 20:42

Versys-Noob hat geschrieben:
6. Okt 2021 12:16

Ich werde (am Wochenende) nochmal eine ausgiebige Runde fahren, beobachten und anschließend berichten :D
Und vor der Fahrt sorgfältig trocken wischen, damit man auch ein aussagekräftiges Ergebnis hat.
Ich denke aber, dass das Thema bereits jetzt abgehakt ist.
Gruß
Richard

Antworten

Zurück zu „Probleme mit der Kawasaki Versys 650“