Was stört euch an der Versys 650?

Probleme und Lösungen für die Kawasaki Versys 650
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
ODS-homer

 
Beiträge: 130
Registriert: 28. Okt 2015 18:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys650
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwaaarz
zurückgelegte Kilometer: 11000
Wohnort: Göttingen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Was stört euch an der Versys 650?

#41 Beitrag von ODS-homer » 7. Feb 2016 23:31

ducthomas hat geschrieben:Ausgerechnet die Sitzbank fand ich hervorragend !
dito, finde ich auch saubequem - aber bequemer als die meiner KLX zu sein ist auch nicht so schwer.

snap-on
Beiträge: 511
Registriert: 22. Aug 2014 23:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
zurückgelegte Kilometer: 0
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

Re: Was stört euch an der Versys 650?

#42 Beitrag von snap-on » 8. Feb 2016 12:59

@George,

von den letzten sechs Langstreckentest-Motorrädern von BMW hatten 3, also die Hälfte, noch vor 50.000km kapitale Triebwerksschäden, davon zwei Schäden die das Motorrad zum wirtschaftlichen Totalschaden gemacht hätten.

Selbst die BMW-freundliche MRD fühlte sich zur Frage an BMW veranlasst, ob sie nicht meinten, ein kleines Quailtätsproblem zu haben.....

Ich kann mich nicht an den letzten Motor- oder Getriebeschaden eines Japaners im Test erinnern, der liegt wahrscheinlich mehr als 10 Jahre zurück.

Ich habe dieses Jahr eine 1100GS geschlachtet, 80.000km, das zweite Getriebe kaputt, Endantrieb undicht, unrentabel.
Man kann von diesen Dingern alles verkaufen, vom Kabelbaum bis zum defekten Getrieb, denn schon ein unbeschädigtes Gehäuse ist wegen der grossen Nachfrage was wert.

Was könnte man von einer Versys verkaufen? Sturzteile und ABS-Modul, ansonsten geht ja nichts kaputt.


Ich repariere alle Marken und habe auch viel Kontakt zu Kollegen, auch welchen die nur BMWs beschrauben. Die meisten von denen fahren japanische Motorräder :-) Nanu?

Die Kawasakis aus Thailand machen auf alle Fälle deutlich weniger Probleme als die guten Kräder aus D, denn mittlerweile geht es auch bei den F-Modellen schon mit Motorschäden bei teils nur 30tkm los, wogegen Z800, ER6 und Versys völlig unauffällig sind.
Zuletzt geändert von snap-on am 8. Feb 2016 13:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
George

 
Beiträge: 385
Registriert: 14. Sep 2010 22:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: R 1200 R , früher Versys 650
Farbe des Motorrads: schwarz / Weiss
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Rheinhessen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Was stört euch an der Versys 650?

#43 Beitrag von George » 8. Feb 2016 13:47

ja gut ich habs verstanden. Wenn meine mal kaputt ist werde ich berichten. Das nächste mal wieder ein Japaner :)

Schau mal im Schwesterforum er6N wo es mehr Fahrzeuge mit dem Motor im Markt gibt. Da braucht man nicht lange zu suchen um Pleulabrisse, Getriebeschäden und Motorschäden zu finden. Und die haben keine 80.000 Km drauf. Vielleicht gehen die nicht so pflegsam mit Ihrem Moped um wie die Versyaner.

Ist hier aber Oftopic, solle man woanders ausdiskutieren.

Gruß George
"When the going gets tough, the tough gets going"

toyofahrer

 
Beiträge: 122
Registriert: 1. Nov 2015 20:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: schwarz/silber
zurückgelegte Kilometer: 7800
Wohnort: Sohland a.R.
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Was stört euch an der Versys 650?

#44 Beitrag von toyofahrer » 8. Feb 2016 18:21

Ich habe meine Versys ja erst im November gekauft und nur gut 1200km bisher abgespult, aber ich bin bis jetzt sehr zufrieden mit meiner kleinen Schwarzen. :clap:
Scheibe vorn - ist ein kleiner Spoiler drauf und ich habe mit meinen 1,74m Größe keinerlei Windprobleme :dance:
Bremsen - Stahlflex heißt da bei mir das Zauberwort, macht einen Riesenunterschied und dazu natürlich ordentliche Klötzel
Batterie - wer Hände wie ein Frauenarzt hat ist klar im Vorteil, ansonsten zwei Haken aus 3mm Schweißdraht gebogen und schon klappt das
Licht - ja, könnte besser sein und was das Wechseln der vorderen Birnen betrifft -> siehe oben: Frauenarzt :jubel:
Ruckeln im niedrigen Drehzahlbereich - hab ich auch, nur leider noch keinen Plan wie weg bekommen, dazu eine ernst gemeinte Frage:
Ich lese hier schon öfters von einem o2 Dummy - was ist das, wie funktioniert der und wo bekomme ich den? :think:

Muß natürlich dazu sagen das der Vorbesitzer schon etliche Dinge an der Versys verbessert bzw. umgebaut hat so das ein großer Teil der hier genannten Probleme schon behoben wurde. Aber ich will ja auch noch ein paar Sachen schrauben, wird ja sonst langweilig auf Dauer.


Gruß Frieder
... und die linke Hand zum Gruße - vom östlichsten Zipfel Deutschlands, aus der schönen Oberlausitz

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 10583
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 440 Mal
Danksagung erhalten: 1093 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was stört euch an der Versys 650?

#45 Beitrag von blahwas » 8. Feb 2016 20:39

@toyofahrer
Hier 23 Seiten Lesevergnüngen :)
viewtopic.php?f=11&t=6445

Kurzfassung: Lambdasonden-Stecker ziehen zum testen, bei Gefallen Dummy kaufen und stattdessen einstecken, damit die FI-Lampe aus bleibt. ODER richtig richtig gut einstellen (lassen) und hoffen...

mw416
Beiträge: 388
Registriert: 3. Jun 2014 19:11
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Aprilia TuonoV2, ZXR 750 J
Baujahr: 2004
Farbe des Motorrads: rot/grünweissblau
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Wien
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Was stört euch an der Versys 650?

#46 Beitrag von mw416 » 8. Feb 2016 20:39

das mit dem Batterieausbau kann man mit etwas Paketklebeband lösen. Da meine 2 Kawas die selbe Batteriegröße haben und die von der ZXR kaputt war wechsle ich die der Versys immer hin und her geht mit der Schlaufe super. Übrigens ist das noch immer die erste Batterie von 2008.....
Dateianhänge
image.jpeg

Benutzeravatar
Pumaonice
Beiträge: 296
Registriert: 2. Aug 2015 15:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Weiß
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Was stört euch an der Versys 650?

#47 Beitrag von Pumaonice » 14. Feb 2016 10:44

Alles was mich gestört hat habe ich selber umgebaut. Kennzeichenhalter am Hinterrad, Mode funktion am Tacho lässt sich jetzt mit der Lichthupe bedienen. Ansonsten ist sie eigentlich ziemlich perfekt für ihren Zweck

Gesendet von meinem SM-G850F mit Tapatalk

Benutzeravatar
RKueNV

 
Beiträge: 551
Registriert: 23. Aug 2011 22:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 80632
Wohnort: Neukirchen-Vluyn

Re: Was stört euch an der Versys 650?

#48 Beitrag von RKueNV » 22. Feb 2016 19:06

Mich stört nix wirklich an meiner Versys. Ein tolles Motorrad mit dem ich einen großen Teil meiner Freizeit genießen konnte. Bislang hat sie 70tkm ohne Mängel zurück gelegt. Lediglich Reifen, Kette, Öl und Bremsen mussten gewechselt werden. Ich bin zuversichtlich, dass es so bleibt und freu mich schon auf die nächste Ausfahrt in Andalusien.

Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk
Gruß
RKueNV

Schaman
Beiträge: 20
Registriert: 21. Mär 2016 20:25
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 250
Wohnort: Österreich

Re: Was stört euch an der Versys 650?

#49 Beitrag von Schaman » 27. Mär 2016 16:24

Ich bin eigentlich nur schwere Bikes mit 1000-1300ccm gefahren
Die neue 650 gefällt mir von der Optik gut
Fahreigenschaften bisher gut
Ich fahre viel zu zweit und da ist sie Berg auf etwas schwach auf der Brust
Aber es reicht aus und man hat Spaß beim kurvenfahren
Denke aber das ich schon nächstes Jahr auf die große Schwester umsteigen werde mal sehen
Ich finde die Versys 650 neues Model viel schöner als die alte Version
Aber das ist auch alles Gescmackssache
Mit meinen 192cm - 95kgsitze ich gut drauf und es fährt sich gut das ist die Hauptsache
Änderung: Tourenscheibe
Zuletzt geändert von Schaman am 27. Mär 2016 16:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Nitram
Beiträge: 43
Registriert: 19. Jan 2014 23:53
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: pearl solar yellow
zurückgelegte Kilometer: 20000
Wohnort: Weil der Stadt

Re: Was stört euch an der Versys 650?

#50 Beitrag von Nitram » 27. Mär 2016 20:37

Nebst den Wewehchen die ja im Allgemeinen bekannt sind (Dröhnen, Windscreen, unsportliche Bremse, spitzer Kniewinkel, schmaler Lenker, für mein Gefühl zu weiche Sitzbank) die ja alle mit kleinem Aufwand zu beheben sind stört mich eigentlich nur folgendes:

Schrauberunfreundlichkeit [emoji36]

Hatte vor der Versys ne GSX-R 1000. Finde bei der wurde das Thema besser gelöst. Um z.B. den Luftfilter zu wechseln musste man nur den Tank wie eine Motorhaube hochklappen und mit mitgelieferter Drahtstange abstützen. Wollte man dann noch die Zündkerzen wechseln musste man einfach nur den Luftfilterkasten im Ganzen abnehmen und man hatte Zugriff auf den Ventildeckel.

Im Gegensatz Versys: Hamsterbacken ab, Tank komplett ab, Lufi-Deckel ab, Lufi-Unterteil raus. (außer es gibt einen simpleren Weg der sich mir noch nicht erschlossen hat...dann nehm ich alles wieder zurück).

Auch die Kombination von Plastikösen- und Haken sowie Plastikdruckpilzen als Befestigung für die Hamsterbacken find ich ungut (o.k., weiß man einmal wie es geht ist's kein Problem).

Der Hinterradeinbau lief bei der Suzuki auch irgendwie geschmeidiger ab (andere Bremssattelführung).

Dafür sind andere Details aber konstruktiv besser ausgeführt, z.B. Batterieein- und Ausbau.

Haben uns mittlerweile aber wieder lieb. [emoji8]

Gesendet von meinem MotoG3 mit Tapatalk

Benutzeravatar
schwadi
Beiträge: 65
Registriert: 17. Okt 2010 17:09
Geschlecht: männlich
Land: Schweiz
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 128000
Wohnort: frauenfeld

Re: Was stört euch an der Versys 650?

#51 Beitrag von schwadi » 27. Mär 2016 23:35

Versys 2010 70000 km

Schlechtes Licht (Ist bei Motorräder leider normal)
Schlechte Bremsen, hauptsächlich Hinten.
Windschild (habe Touringscheibe) bin 178cm Wirbel direkt am Helm (Fahre nur mit Ohrstöpsel)
Für mich Sattel OK
Wünsche: Tempomat, 15 PS mehr, UBS Anschluss (Selbst Installiert), Hauptständer (Selbsthilfe für Ketten fetten unterwegs ein Stück Holz Siehe Foto)

Sonst super Motorrad Null Probleme bis jetzt.
Dateianhänge
Versys Aufgebockt P1070489 (2).JPG
Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern zu viel Zeit, die wir nicht nutzen! (Seneca)

Benutzeravatar
Silver Surfer

 
Beiträge: 2645
Registriert: 14. Apr 2009 14:46
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 650 TravelOrange
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 112
Wohnort: nächste Ausfahrt Wedding
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Was stört euch an der Versys 650?

#52 Beitrag von Silver Surfer » 28. Mär 2016 21:00

Sieht nicht mal schlecht aus, Schwadi. Kennst du schon den Heckjack? Gibt es beim Forumshändler Detlef. Kollege George ist auch unter die Selberbauer gegangen. Inkl. Demovideo
Mö­gest Du im­mer das Dop­pel­te des­sen be­kom­men, was Du mir wünschst. Bild

Benutzeravatar
Sabs
Beiträge: 104
Registriert: 15. Nov 2014 22:30
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 14000
Wohnort: Ammersee

Re: Umfrage von Kawasaki 01.04.2016 über Versys Model 2015

#53 Beitrag von Sabs » 10. Mai 2016 21:52

Sabs hat geschrieben:Also ich bin mit meiner 2015 eigentlich super zufrieden. Die tieferen Fußrasten, waren für mich sogar ein Grund mir das 2015er Modell zu kaufen... Aber so hat jeder andere Prioritäten :D

Was mich echt massiv stört, ist das Windshield.... Egal in welche Position ich es auch schiebe... Auf der Autobahn nervt es total am Helm. Auf der Landstraße blässt es mir genau in die Lüftung an meinem Helm am Kinn. :-x

Der zweite Ktitikpunkt ist die Sitzbank.... Solche Schmerzen hatte ich in meinen ganzen 25 Moped-Jahren noch nicht... Deshalb hab ich sie ja jetzt auch zur Sitzbank Schmiede gebracht.

Das letzte ist eher eine Design frage.... Ich finde das Heck hässlich und der Klang des Auspuffs könnte etwas kerniger sein.... Er muss mich ja nicht gleich anbrüllen, aber als Fahrer kann man ihn ruhig hören :]

So, mehr fällt mir wirklich nicht ein.... Ich hoffe, dass bald der 01.03. ist und ich losfahren kann :o

Viele Grüße
Sabs
so, zwei Punkte die mich gestört haben, habe ich jetzt schon mal beseitigt :]
Das Windshield (MRA) und die Sitzbank hab ich umpolstern lassen (Sitzbankschmiede.com)... das ist jetzt wirklich super...
BildJetzt kann der Urlaub kommen :dance:
viele Grüße
Sabs
CB400N, Transalp91er, Transalp94er, F800GS, Versys 650
Von Berlin über Hamburg zum Ammersee

Benutzeravatar
Sorein
Beiträge: 1060
Registriert: 4. Apr 2009 22:56
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 3xV650, AT DCT 2016, keines
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: Was stört euch an der Versys 650?

#54 Beitrag von Sorein » 10. Mai 2016 22:31

Liebe Sabrina,

schön dass Du für Dich gute Lösungen pro Fahrkomfort gefunden hast. :clap:
Der Reifen würde mir auf meiner AT auch gefallen, nur gibt es den Hinterreifen (noch) nicht in der dafür passenden 18"-Größe :(

Dann wünsch ich Dir und Thomas einen schönen Urlaub. Ich hoffe auf einen ausführlichen Kroatienbericht! :pfeif:

Euch alles Gute und liebe Grüße,

Reiner
Wer nichts weiß, muss alles glauben

Benutzeravatar
Versynom
Beiträge: 96
Registriert: 6. Jun 2015 13:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 11000
Wohnort: Althengstett

Re: Was stört euch an der Versys 650?

#55 Beitrag von Versynom » 28. Jun 2016 08:42

Hallo,
also mich stört der rauhe Motorlauf, die relativ geringe Drehzahlspanne in der man sich wohl fühlt, ansonsten sehr laut, viel Vibrationen, fühle mich genötigt relativ früh hoch zu schalten.
Getriebe ist auch nicht so Sahne....laute Schaltvorgänge....usw.

Gruß Hermann
Verbrauch ? Sch...egal ! Sie nimmt sich was Sie braucht, basta.

Hoinzi

Beiträge: 1115
Registriert: 6. Jun 2015 23:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Tracer 900 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Blau
zurückgelegte Kilometer: 20000
Wohnort: MKK
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Was stört euch an der Versys 650?

#56 Beitrag von Hoinzi » 28. Jun 2016 09:53

Das stimmt, das Getriebe klingt bei mir auch, als würde es demnächst auseinanderfallen. :D

Mich stört im Augenblick eher, dass ich bei meiner Kupplung die Wahl habe zwischen "trennt kaum" und "rutscht durch". Das geht scheinbar fließend ineinander über und nervt etwas. Gibt es da Abhilfe, die ich nicht sehe? Ein neuer Zug wäre wohl mal ohnehin fällig, man braucht schon ganz schön Kraft in der Hand, um die Kupplung zu ziehen. Ist mir extrem im Vergleich zu einer neuen F 700 GS aufgefallen, bei der man mit dem kleinen Finger kuppeln kann...

Benutzeravatar
tobias82

 
Beiträge: 851
Registriert: 23. Dez 2012 09:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys LE650A ABS (Nuda 900 R)
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Schwarz (rot)
zurückgelegte Kilometer: 65000
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was stört euch an der Versys 650?

#57 Beitrag von tobias82 » 28. Jun 2016 10:01

Falsches Öl? Wäre jetzt mein 1. Verdacht.

Das Problem mit dem hohen Kraftaufwand habe ich auch ständig. Bei mir müsste momentan der 4. Kupplungsbowdenzug drin sein. Zuletzt hab ich ihn am Freitag in Frankreich wechseln lassen müssen, nachdem er gerissen ist. Zum Glück hing er noch an ein paar Litzen, so dass ich noch 15km bis zu einer Werkstatt fahren konnte.

Abhilfe wüsste ich auch gerne. Anders verlegen soll was helfen. Das werde ich als nächstes ausprobieren - auch wenn ich momentan noch nicht weiß, wie und wohin man ihn am besten verlegt.

Denn der neu eingebaute Kupplungszug ging nach 400km schon wieder deutlich schwergängiger und ruckeliger als frisch nach dem Einbau.
Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst spreche. Und dann lachen wir beide.

Benutzeravatar
Sonnenhut

Beiträge: 2287
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Was stört euch an der Versys 650?

#58 Beitrag von Sonnenhut » 28. Jun 2016 11:17

über 40.000 und erstes Kupplungseil noch drin.

Da stimmt was nicht, wenn das so oft kaputt geht. Nippel regelmässig schmieren. Nicht nur Seil tauschen, sondern auch die Hülle.
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

Benutzeravatar
martin_versys2011
Beiträge: 22
Registriert: 5. Jun 2011 23:03
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 650/2011
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Met. Imperial Red
zurückgelegte Kilometer: 12000
Wohnort: Wien

Re: Was stört euch an der Versys 650?

#59 Beitrag von martin_versys2011 » 28. Jun 2016 11:47

Hallo,


Was stört mich an meiner 2011er

Immer wieder etwas Rostwasser aus dem Rahmenrohr vorne rechts, wenn mal im Regen geparkt (hab schon vor 3Jahren
Hohlraumschutz überall mit Schlauch eingebracht....)
Die Vorderradbremse fühlt sich im unmittelbaren Vergleich nach Probefahrten mit Tiger800/Versys1000/V-Strom1000
sehr "mittelmäßig" an - eh bekannt....
Getriebe: Die 3 oben genannten Kandidaten können das (so finde ich) etwas besser, aber wirklich
stören tuts mich nicht.

LG
Martin
Zuletzt geändert von martin_versys2011 am 28. Jun 2016 11:48, insgesamt 1-mal geändert.

Batteriedieb

 
Beiträge: 24
Registriert: 13. Aug 2015 13:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Farbe des Motorrads: Bumble Bee
zurückgelegte Kilometer: 3000

Re: Was stört euch an der Versys 650?

#60 Beitrag von Batteriedieb » 29. Jun 2016 17:00

Halloooo,

Dann geb ich auch meinen Senf dazu.
1. Dezente Klapper Geräusche von der Verkleidung.
2. Spiegel vibrieren.
3. Kupplung rutscht bei Schalten unter Last.
4. Batterie. Immer noch nur Blei. Umbau folgt auf LIFEPO DIY

Ansonsten mehr als zufrieden.
Bumble-Bee Version 2010

Gesendet von meinem HUAWEI MT7-L09 mit Tapatalk

Antworten

Zurück zu „Probleme mit der Kawasaki Versys 650“