Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

Probleme und Lösungen für die Kawasaki Versys 650
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bayoumi

Beiträge: 1030
Registriert: 14. Feb 2018 23:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Metallicmatt Carbon
zurückgelegte Kilometer: 36000
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 399 Mal
Danksagung erhalten: 368 Mal

Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

#1 Beitrag von Bayoumi » 17. Sep 2022 16:48

Moin Moin!

Mein Motor hebt den Leerlauf in letzter Zeit gerne mal an, wenn ich die Kupplung ziehe und ein Gang drin ist. Der Motor ist dabei schon gut warm gefahren. Sobald ich in den Leerlauf schalte, fällt die Drehzahl wieder. Woran könnte es liegen? Gasgriffspiel, Kupplungshebelspiel, Leerlauf sind eigentlich gut eingestellt.
Bild

Benutzeravatar
Ast

Beiträge: 359
Registriert: 26. Sep 2018 22:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Suzuki V-Strom 650xt
Baujahr: 2021
Farbe des Motorrads: Championship Yellow
zurückgelegte Kilometer: 3300
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

#2 Beitrag von Ast » 17. Sep 2022 18:14

Meine V-Strom 650 hat so eine Standgasanhebung im ersten Gang, wenn man die Kupplung kommen lässt. Soll helfen, dass man die Kiste beim Anfahren nicht abwürgt. Ich wüsste aber nicht, dass die Versys sowas hat :sorry:
Da scheint die Motorsteuerung irgendwas zu regeln. Solange es nicht wirklich stört: Beobachten und Weiterfahren. ;)
früher:
Simson S51-B1-4 ('87)
Suzuki GS500 E ('94)
Honda Vigor 650 ('99)
Kawasaki Versys X-300 ('17)
aktuell:
Suzuki V-Strom 650 xt ('21)
Simson S51 B2-4 ('82)

Benutzeravatar
Bayoumi

Beiträge: 1030
Registriert: 14. Feb 2018 23:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Metallicmatt Carbon
zurückgelegte Kilometer: 36000
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 399 Mal
Danksagung erhalten: 368 Mal

Re: Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

#3 Beitrag von Bayoumi » 17. Sep 2022 18:55

Ist meine Kupplung nach 43700 km schon so weit runter, dass die Standgasanhebung greift? :?
Bild

frieda

Beiträge: 2409
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 1065 Mal
Danksagung erhalten: 1128 Mal

Re: Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

#4 Beitrag von frieda » 17. Sep 2022 20:22

Statt Kupplung ziehen, den Kupplungsschalter abbauen aber angeschlossen lassen und betätigen und
beobachten ob die Drehzahl dann auch steigt oder sinkt, oder nur wenn die Kupplung wirklich gezogen wird ??? :pfeif:
Wenn nicht, Schwergängigkeit auf der Getriebeseite/Kupplung/Primärwelle ? :think:
Die Standgasanhebung greift eigentlich nur bei kaltem Motor.
Bei altersbedingtem Verschleiß würde die Kupplung ehe rutschen.

Werkstatt fragen oder Kawa Service Techniker anrufen, ob eine elektronische Drehzahl-
absenkung programmiert ist. Soviel ich weiß nein, der Fehler ist hier im Forum neu,...soviel ich weiß. :think:
Im Leben, der Natur und der Technik gilt:
" Man muß das System verstehen,...und sich dann des Systems bedienen " ! :o

Benutzeravatar
Bayoumi

Beiträge: 1030
Registriert: 14. Feb 2018 23:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Metallicmatt Carbon
zurückgelegte Kilometer: 36000
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 399 Mal
Danksagung erhalten: 368 Mal

Re: Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

#5 Beitrag von Bayoumi » 18. Sep 2022 01:21

Kupplungsschalter könnte ich mir mal angucken. Guter Tipp! Kann mir auch nicht vorstellen, dass die Kupplung schon fällig ist. Wann war das denn bei anderen 650ern so weit?

Ich werde über Winter mal gucken ob mir günstig eine Anti Hopping Kupplung der Ninja zufliegt, laut amerikanischen Foren soll die ja passen. Wäre ja die Gelegenheit, wenn die Scheiben eh neu müssen. Hab aber bisher nicht das Gefühl gehabt, dass die Kupplung rutscht.
Bild

frieda

Beiträge: 2409
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 1065 Mal
Danksagung erhalten: 1128 Mal

Re: Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

#6 Beitrag von frieda » 18. Sep 2022 09:46

Bevor du ne andere Kupplung auf Verdacht einbaust solltest du erst die eigentliche Ursache finden.

Die Kupplungen der 650 Versys halten bei normalem Gebrauch und Betätigung weit über 100000km.

Verschleiß der Beläge macht sich ehe durch rutschen bemerkbar, ebenso müde Federn.

bleiben noch Macken im K-Korb.

Mir is keine defekte K bekannt. Gibts hier im Forum Fälle von defekter Kupplung ?

Wie groß ist der Drehzahlunterschied eigentlich, bei gezogener Kupplung muss der Motor

das Öl im Getriebe mit der Primärwelle nich umrühren, das kann schon n Paar U/min ausmachen.

Reagiert der Motor auf drehen an der Leerlaufdrehzahlschraube (Drosselklappenanschlag)

und an der Kaltleerlaufschraube ?

Anruf bei Kawa Deutschland Abt. Technik, kann evt. viel Aufwand sparen bzw. beruhigen.

Wenze Glück has, sach der Techniker, is nur ne gutgemeinte temporäre Überempfindlichkeit deinerseits. :daumendrueck:
Im Leben, der Natur und der Technik gilt:
" Man muß das System verstehen,...und sich dann des Systems bedienen " ! :o

versysmuc

Beiträge: 460
Registriert: 28. Jan 2017 18:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 390 Adventure
Farbe des Motorrads: natürlich orange ;-)
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 369 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

#7 Beitrag von versysmuc » 18. Sep 2022 12:06

Bayoumi hat geschrieben:
17. Sep 2022 18:55
Ist meine Kupplung nach 43700 km schon so weit runter, dass die Standgasanhebung greift? :?
Die Standgasanhebung hat nichts mit Verschleiß zu tun.
Gruß
Richard

versysmuc

Beiträge: 460
Registriert: 28. Jan 2017 18:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 390 Adventure
Farbe des Motorrads: natürlich orange ;-)
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 369 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

#8 Beitrag von versysmuc » 18. Sep 2022 12:10

frieda hat geschrieben:
18. Sep 2022 09:46
bei gezogener Kupplung muss der Motor

das Öl im Getriebe mit der Primärwelle nich umrühren, das kann schon n Paar U/min ausmachen.
Die Maschine ist Bj 2016. Das sollte schon ein Einspritzer sein, wo das geregelt (im sinne von Regelkreis) wird. Also keine Auswirkung haben dürfte.
frieda hat geschrieben:
18. Sep 2022 09:46
Reagiert der Motor auf drehen an der Leerlaufdrehzahlschraube (Drosselklappenanschlag)

und an der Kaltleerlaufschraube ?
Gibt es das bei modernen Motoren überhaupt noch?
Gruß
Richard

frieda

Beiträge: 2409
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 1065 Mal
Danksagung erhalten: 1128 Mal

Re: Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

#9 Beitrag von frieda » 18. Sep 2022 13:04

versysmuc hat geschrieben:
18. Sep 2022 12:10
frieda hat geschrieben:
18. Sep 2022 09:46
Reagiert der Motor auf drehen an der Leerlaufdrehzahlschraube (Drosselklappenanschlag)

und an der Kaltleerlaufschraube ?
Gibt es das bei modernen Motoren überhaupt noch?
Die eine is bei der Versys mit gelbem, die andere mit blauem Lack gesiegelt. ;)

Leerlaufschraube lässt sich von Hand, Kaltleerlauf mit Schlitzschraubenzieher drehen, ...bei der Versys.

Ham moderne Motoren überhaupt noch Kompression oder gab;s die nur früher bei Vergasermotoren ohne App ? :think:
Zuletzt geändert von kautabbak am 30. Sep 2022 20:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitation korrigiert
Im Leben, der Natur und der Technik gilt:
" Man muß das System verstehen,...und sich dann des Systems bedienen " ! :o

versysmuc

Beiträge: 460
Registriert: 28. Jan 2017 18:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 390 Adventure
Farbe des Motorrads: natürlich orange ;-)
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 369 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

#10 Beitrag von versysmuc » 18. Sep 2022 18:20

frieda hat geschrieben:
18. Sep 2022 13:04
versysmuc hat geschrieben:
18. Sep 2022 12:10
frieda hat geschrieben: ↑Heute 09:46
Reagiert der Motor auf drehen an der Leerlaufdrehzahlschraube (Drosselklappenanschlag)

und an der Kaltleerlaufschraube ?
Gibt es das bei modernen Motoren überhaupt noch?
Die eine is bei der Versys mit gelbem, die andere mit blauem Lack gesiegelt. ;)

Leerlaufschraube lässt sich von Hand, Kaltleerlauf mit Schlitzschraubenzieher drehen, ...bei der Versys.
Welches Baujahr hast du? Vergaser oder Einspritzer?
Gruß
Richard

Benutzeravatar
Bayoumi

Beiträge: 1030
Registriert: 14. Feb 2018 23:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Metallicmatt Carbon
zurückgelegte Kilometer: 36000
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 399 Mal
Danksagung erhalten: 368 Mal

Re: Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

#11 Beitrag von Bayoumi » 18. Sep 2022 20:31

Baujahr ist 2016. Gab´s die überhaupt mit Vergaser? Kein O2-Dummy verbaut.

Der Motor hebt fast um 1000 U/min an, also nichts was ich irgendwie unter normalen Schwankungen abtun würde. Und ja, die Leerlaufdrehzahl ist gut eingestellt. Sowohl warm, als auch kalt. Wenn der Motor im 1. bei gezogenener Kupplung so hoch dreht, kann ich mit der Standgasschraube auch gegensteuern. Jedenfalls bis kein Kontakt mehr da ist zwischen Schraube und Versteller. Rutschende Kupplung kann ich auch nicht fühlen, das kenne ich noch vom Ford Ka aus der alten Firma. Da dreht der Motor hoch und es passiert täglich weniger. Die Kupplung kommt auch nicht spät, oder ich habe mich schon dran gewöhnt.

Ich habe gerade noch einmal nach Handbuch das Kupplungsspiel kontrolliert, Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor beträgt 1350 U/min, so gut kontrolliert wie das mit bloßem Auge geht. Kaltlaufdrehzahl liegt leicht darüber. Unterdrucksynchronisation und Ventile sind Ende Juni bei 42000 km erst gemacht worden.

Trotzdem war auf meiner kurzen Probefahrt bei 2 oder 3 aufeinanderfolgenden Versuchen die Drehzahl knapp 1000 U/min höher als im Leerlauf.

Ich werde jetzt mal das Gasgriffspiel nicht nur oben einstellen, sondern an allen Stellschrauben nach Anleitung drehen. Vielleicht geht das Gas manchmal nicht ganz zu, obwohl ich nur minimal Spiel habe und den Gasgriff im Versuch auch komplett zurückdrehe - obwohl ichs nicht müsste, der geht auch so in gefühlte Nullstellung.
Bild

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 769
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 38000
Wohnort: Stutengarten
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 235 Mal

Re: Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

#12 Beitrag von SiRoBo » 18. Sep 2022 22:53

Von meiner Speedy mit Einspritzung kenne ich das nur, wenn der Sensor für Drosselklappenwinkel oder sein Massepunkt nicht mehr das tut was er soll, sondern Werte rückmeldet, die nicht ganz stimmen. Und genau so wie bei Dir: Leerlauf rein, Standgasdrehzahl stimmt!

Ok, wird hier keine Sagem Einspritzung und Verschaltung wie bei meiner Speedy sein (die hat auch keinen geschlossenen Regelkreis mit Lambdasonde, KAT oder so), aber vielleicht ein Anhaltspunkt.
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys ("No-Brainer"), Stimmgabel und ne Speedy

Uwe_MY
Beiträge: 1336
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

#13 Beitrag von Uwe_MY » 19. Sep 2022 10:07

Ich würde einfach mal bei Kawa vorbeifahren und den Fehler auslesen lassen.

Bin da ganz bei SiRobo. Hört sich für mich nach Drosselklappensensor an. Ich glaub kaum, daß man da selber was machen kann.

Drück Dir die Daumen und freue mich wenn ich falsch liege und es etwas ganz banales und selber zu reparierendes ist! ;)

Cheers

Uwe

Benutzeravatar
Bayoumi

Beiträge: 1030
Registriert: 14. Feb 2018 23:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Metallicmatt Carbon
zurückgelegte Kilometer: 36000
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 399 Mal
Danksagung erhalten: 368 Mal

Re: Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

#14 Beitrag von Bayoumi » 19. Sep 2022 17:24

Das wäre ziemlich ätzend. Vor dem Urlaub schaffe ich das nicht mehr, jetzt muss sie einfach durchhalten, am besten die 8000 km bis ich sie nächstes Frühjahr wieder in Deutschland habe.
Bild

Uwe_MY
Beiträge: 1336
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

#15 Beitrag von Uwe_MY » 19. Sep 2022 17:37

Auslesen macht Dir jede Kawa-Werkstatt der Welt.

Ich hab den Drosselklappensensor in Malaysia getauscht bekommen.

Und wenn so ein Sensor in der Werkstatt vorhanden ist kannst Du drauf warten. War zumindest bei mir so. Lass es ne Stunde gedauert haben.

;)

versysmuc

Beiträge: 460
Registriert: 28. Jan 2017 18:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 390 Adventure
Farbe des Motorrads: natürlich orange ;-)
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 369 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

#16 Beitrag von versysmuc » 19. Sep 2022 18:30

SiRoBo hat geschrieben:
18. Sep 2022 22:53
Von meiner Speedy mit Einspritzung kenne ich das nur, wenn der Sensor für Drosselklappenwinkel oder sein Massepunkt nicht mehr das tut was er soll, sondern Werte rückmeldet, die nicht ganz stimmen. Und genau so wie bei Dir: Leerlauf rein, Standgasdrehzahl stimmt!
Dann wäre es ein Elektronikfehler, abhängig vom Kupplungsschalter oder der Leerlaufleuchte. Das könnte man auch sehr leicht selber prüfen.
Gruß
Richard

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 12458
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1484 Mal
Danksagung erhalten: 3220 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

#17 Beitrag von blahwas » 20. Sep 2022 08:46

Die Mimik des Aktuators, der das Standgas erhöht, sollte eigentlich gut sichtbar sein, ohne etwas zu zerlegen. Rechte Seite, da wo die Geräusche herkommen, wenn man das Gas zuschnalzen lässt (mit Motor aus).

Benutzeravatar
Luzifear
Beiträge: 3755
Registriert: 13. Aug 2011 18:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KTM 790 Duke
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 7201
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

#18 Beitrag von Luzifear » 20. Sep 2022 12:13

Tach,
die Anhebung der Leerlaufdrehzahl übernimmt der Servo von der Sekundärdrosselklappe,
eventuell mal den entsprechenden Sensor überprüfen.

Oder, aber, auch ... vielleicht hängt es mit dem defekten Schlauch vom Drucksensor zusammen. :think:

Servus, die Luzi
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:

Uwe_MY
Beiträge: 1336
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal

Re: Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

#19 Beitrag von Uwe_MY » 20. Sep 2022 13:22

Luzifear hat geschrieben:
20. Sep 2022 12:13

Oder, aber, auch ... vielleicht hängt es mit dem defekten Schlauch vom Drucksensor zusammen. :think:

Servus, die Luzi
Wahrlich ein sehr guter Hinweis! :top:

Ich bin ja immer noch für die Durchfahrt bei ner Werkstatt… Nur mal schauen lassen und/oder fragen was es sein könnte. Würde mich sehr beruhigen. Insbesondere vor ner längeren Fahrt ;)

frieda

Beiträge: 2409
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 1065 Mal
Danksagung erhalten: 1128 Mal

Re: Erhöhter Leerlauf bei gezogener Kupplung

#20 Beitrag von frieda » 20. Sep 2022 20:01

Kann mir jemand erklären warum die Leerlaufdrehzahl durch die gezogene Kupplung,
sprich den betätigten oder nicht betätigten Kupplungsschalter und
Leerlaufschalter unterschiedlich beinflußt wird ?

Voreinstellung Leerlaufdrehzahl über Drosselklappenanschlagschraube is klar.
Voreinstellung Kaltleerlaufdrehzahl über Schlitzschraube is auch klar.
Drehzahleinstellung für beide über Einspritzmenge Kraftstoff und
Sekundärdrosselklappen-Servomotor für Luft als Actor, auch klar.
Weiter u.U. beteiligte Sensoren Luftmenge, Lufttemperatur, Drehzahlabfrage Kurbelwelle.

Auch wenn ein Übergangswiderstand oder ein undichter Unterdruckschlauch die
manuell voreingestellten Drehzahlwerte beeinflussen können, in welchem
Zusammenhang spielt die Kupplung da rein, wenn;s keine einfache
mechanische Schwergängigkeit ist ??? :think:

Wenn der ECU Leerlauf (Leerlaufschalter) oder gezogene Kupplung gemeldet wird gibt diese
je nach Temperatur, Leerlaufluft-und Einspritzmenge aus, aber macht doch keinen
Unterschied zwischen Gang eingelegt oder Kupplung gezogen, liege ich da richtich ??? :?


Spannender Fehler. :pfeif:
Im Leben, der Natur und der Technik gilt:
" Man muß das System verstehen,...und sich dann des Systems bedienen " ! :o

Antworten

Zurück zu „Probleme mit der Kawasaki Versys 650“