Lastwechselruckeln Versys 1000 2015

Probleme und Lösungen, speziell für die 1000er Versys
Nachricht
Autor
Hudson Hornet
Beiträge: 32
Registriert: 26. Mär 2015 01:22
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Z1000SX / ER6N / KV ´15
Baujahr: 2015
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Lastwechselruckeln

#41 Beitrag von Hudson Hornet » 24. Apr 2017 21:44

Sooo, habe jetzt auch mal den o2 dummy rein gemacht und muss feststellen dass ich ein neues Moped hab. Das KFR ist weg und die Motorbremse im Schiebebetrieb, gerade in den ersten 3-4 Gängen, im vergleichbaren Rahmen zu anderen Motorrädern und sehr gut zu händeln. Bin nur ne kleine Runde gefahren aber was enorm auffällt ist der Leistungsverlust. Selbst mit Gewallt krieg ich sie nicht mehr aufs Hinterrad, nicht das ich das unbedingt brauche, aber dennoch sehr merkwürdig. Beim Abstellen in der Garage viel mir auf das sie auch recht heiß war. (Bin die letzten km ganz zahm nach Hause gerollt bei 8 Grad Aussentemperatur.) Könnte es sein das der Stecker den falschen Wiederstand hat? Also dadurch quasi ein falsches Gemisch generiert wird?

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk

axelbremen

 
Beiträge: 362
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 46000
Wohnort: herzogenrath

Re: Lastwechselruckeln

#42 Beitrag von axelbremen » 24. Apr 2017 22:08

Kann dir nur den Rat geben sie so zu lassen wie sie ist.

gruss axel

Hudson Hornet
Beiträge: 32
Registriert: 26. Mär 2015 01:22
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Z1000SX / ER6N / KV ´15
Baujahr: 2015
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Lastwechselruckeln

#43 Beitrag von Hudson Hornet » 24. Apr 2017 22:18

So wie sie ist, fährt sie aber richtig scheiße.... [emoji6]

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk

axelbremen

 
Beiträge: 362
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 46000
Wohnort: herzogenrath

Re: Lastwechselruckeln

#44 Beitrag von axelbremen » 25. Apr 2017 08:05

Dann lass sie bei nem anderen Händler checken. In der garantie. Das ist nicht normal.

gruss axel

Hudson Hornet
Beiträge: 32
Registriert: 26. Mär 2015 01:22
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Z1000SX / ER6N / KV ´15
Baujahr: 2015
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Lastwechselruckeln Versys 1000 2015

#45 Beitrag von Hudson Hornet » 25. Apr 2017 10:37

Haben ja, wie Du sicher gelesen hast, mehrere Leute die die >15 Modelle fahren. Mit dem O2 Dummy fährt sie ja auch so wie es wahrscheinlich bei der 14'er normal ist. Denke mal das es eine Geschichte der Abgasnorm ist. Hätte ich keinen Leistungsverlust festgestellt, wäre ich damit ja jetzt auch glücklich.

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk

Benutzeravatar
je0605

 
Beiträge: 1425
Registriert: 6. Mai 2012 11:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 'n tolles

Re: Lastwechselruckeln Versys 1000 2015

#46 Beitrag von je0605 » 25. Apr 2017 19:47

Also, die ´17er habe ich ja beim Drachenfest mal gefahren.
Konnte keinen unterschied im Lastwechsel, Beschleunigung und Motorbremse (mache ich sehr viel, volle Drehzahl runterbremsen lassen) zu meiner ´12er feststellen. Wie schon mal geschrieben, den Händler ans Mopped schleifen und Reparatur verlangen, so kann´s doch nicht weitergehen!? :?
Gruß Bonsai
_______________________

:coffee:

axelbremen

 
Beiträge: 362
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 46000
Wohnort: herzogenrath

Re: Lastwechselruckeln Versys 1000 2015

#47 Beitrag von axelbremen » 25. Apr 2017 19:50

Hudson Hornet hat geschrieben:Haben ja, wie Du sicher gelesen hast, mehrere Leute die die >15 Modelle fahren. Mit dem O2 Dummy fährt sie ja auch so wie es wahrscheinlich bei der 14'er normal ist. Denke mal das es eine Geschichte der Abgasnorm ist. Hätte ich keinen Leistungsverlust festgestellt, wäre ich damit ja jetzt auch glücklich.

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk

axelbremen

 
Beiträge: 362
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 46000
Wohnort: herzogenrath

Re: Lastwechselruckeln Versys 1000 2015

#48 Beitrag von axelbremen » 25. Apr 2017 19:52

Ich habe eine 15 er und die läuft wie ne nähmaschiene.bund due 17 er die ich gefahren habe auch........
aber jeder wie er mag.
.gruss axel

Hudson Hornet
Beiträge: 32
Registriert: 26. Mär 2015 01:22
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Z1000SX / ER6N / KV ´15
Baujahr: 2015
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Lastwechselruckeln Versys 1000 2015

#49 Beitrag von Hudson Hornet » 25. Apr 2017 21:25

Vieleicht bin ich auch nur anderes gewohnt? Mit dem Dummy läuft sie richtig geil.
Muss sowieso wieder zum Händler weil Bremsscheiben schrott. Wenn er da noch dran Interesse hat, kann er ja mal den Vergleich erfahren. Denke mal das kawatypisch wenig Abhilfe geschaffen wird. Genau wie bei Triumph oder Suzuki die alle die gleichen Probleme mit den neueren Modellen haben. Dort wird auch überall nur ausgelesen und wenn alles innerhalb der Werksvorgaben ist, hat man halt Pech. Das füllt dort auch hunderte Forenseiten. Hab mal ne F650GS erster Baureihe gefahren. Gleiche Probleme, wobei BMW aber im ersten Jahr mehrere Alternativmappings angeboten hat um das Problem zu beheben. Triumph gibt auch die Möglichkeit der alternativen Maps. Waren dort auch nicht alle Fahrzeuge von betroffen. Man hat aber nun mal kein Anrecht auf einen runden Motorlauf solange alle Werte den Werksvorgaben entsprechen.
Bestes Beispiel ist/war (hab sie mittlerweile verkauft) meine Erna, Lastwechselruckeln kannte die nicht und ging butterweich ans Gas. Bei vielen war das ganz anders. (Siehe Versys 650) Pauschal zu sagen: “Bei der KV gibt's das nicht“ ist genauso falsch wie zu sagen “alle kv s fahren scheisse“.

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk

Benutzeravatar
BackToKawa
Beiträge: 21
Registriert: 10. Apr 2017 15:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Titanium
zurückgelegte Kilometer: 7400
Wohnort: Berlin

Re: Lastwechselruckeln Versys 1000 2015

#50 Beitrag von BackToKawa » 26. Apr 2017 17:52

Sooo, habe meine heute zur 1000er abgegeben und das ruppige erwähnt. Werde berichten wenn ich sie wieder habe. Beim recherchieren fand ich unter anderem ein Testbericht der Versys aus dem Jahre 2012 von Motorrad Online

Testbericht Versys 1000

mit folgendem Zitat:

"In puncto Lastwechsel könnte die Versys noch ein wenig Nachhilfe vertragen. Besonders nach Rollphasen geht das erste Öffnen der Drosselklappen mit einem unnötig harten Ruck vonstatten. Dann jedoch hängt der Vierzylinder sanft und weich am Gas. Sportsfreunde werden sich vielleicht etwas direktere Reaktionen auf Gaskommandos wünschen. Aber dynamische Naturen kommen spätestens dann voll auf ihre Kosten, wenn sich die Straße windet wie ein Aal und Kurve auf Kurve folgt"

Hmmmmm !?!?

Also das es ein wenig ruppig ist geht ja auch nicht anders. Aber so wie es jetzt ist werde ich auch nicht wirklich glücklich. Da lief meine alte 2Zylinder mit 1200cm³ wie ein 12Zylinder gegen :)
Zuletzt geändert von BackToKawa am 26. Apr 2017 17:55, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Schnurrifahrer
Beiträge: 14
Registriert: 1. Nov 2016 20:24
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Akra-equipped
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Schwarz met.
zurückgelegte Kilometer: 20000
Wohnort: in der Nähe von Montabaur

Re: Lastwechselruckeln Versys 1000 2015

#51 Beitrag von Schnurrifahrer » 7. Aug 2017 09:08

Meine Kiloversys von 2016 mit ca. 8000 km auf der Uhr macht das Gleiche.
Sie kommt bei der Gasannahme ruckartig, was in einer Kurve gelegentlich
blöd aussieht.
Meine vorherige, sehr hastige Duc Scrambler war da "softer".

Hatte die Probefahrt-Versys übrigens auch und hatte ich beim Händler angesprochen.

Das wäre auch fast ein Grund gewesen, sie nicht zu kaufen.
Der Händler meinte, das wäre von Kawa so gewollt, wegen der
sportlichen Note.
Die nachfolgenden Modelle sollten eine angepasste Software erhalten.

Habe mich aber dafür entschieden, weil der Rest einfach stimmig ist.
Also, damit leben oder lassen.
(keep it or change it)

Ich muss aber noch einen neuen Thread aufmachen wegen Schaltproblemen.
Krasser Leerlauf zwischen 4. und 5. Gang.

Bikergrüße
Wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Versys 1000 black ´15 für die Tour und für den Biergarten eine Dyna Low Rider FXDL :cheers:

noname
Beiträge: 36
Registriert: 7. Aug 2010 21:22
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys K1
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: weiß
Wohnort: Bad Lippspringe

Re: Lastwechselruckeln Versys 1000 2015

#52 Beitrag von noname » 7. Aug 2017 10:13

Also, ich glaube, Kawa hat das z.B mit der ruckartigen Gasannahme einfach nicht zu Ende konstruiert und verkauft das dem Kunden als Charakter. Es fällt mir schwer es so zu lassen und damit zu leben. Ich habe mich mit dieser Thematik ein bißchen beschäftigt und schon das eine und andere ausprobiert. Mittlerweile habe ich auch den Drosselklappensensor eingestellt. Nach Luzifers Methode.
Dann den O2-Dummy eingebaut. Den hab ich aber wieder rausgenommen. Stattdessen einen Langhubgriff, zwecks besserer Gasannahme, montiert und letztens den Booster Plug montiert. Das ist so ein Widerstand, der der ECU vorgaukelt. das es 10 Grad kälter ist. Dann soll beim Gasgeben etwas mehr Benzin eingespritzt werden und die Gasannahme weicher ausfallen. Das Teil ist natürlich teuer und ich werde über die Langzeitwirkung berichten. Zusammen mit dem Gasgriff ist die Versys jetzt endlich so, wie sie Kawa hätte kontruieren müssen. So werde ich sie behalten.
Das soll aber kein Plädoyer für den Booster Plug sein. Da man in das Abgassystem eingreift, wie beim O2-Dummy, ist das nicht legal
Michael

Benutzeravatar
Sonnenhut

 
Beiträge: 2030
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar

Re: Lastwechselruckeln Versys 1000 2015

#53 Beitrag von Sonnenhut » 7. Aug 2017 11:04

Interessant!

Welchen Langhubgriff hast du genommen? Und was hat der gebracht?
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

Benutzeravatar
BackToKawa
Beiträge: 21
Registriert: 10. Apr 2017 15:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Titanium
zurückgelegte Kilometer: 7400
Wohnort: Berlin

Re: Lastwechselruckeln Versys 1000 2015

#54 Beitrag von BackToKawa » 7. Aug 2017 15:38

Total vergessen Feedback von der Inspektion zu geben :oops:

Jedenfalls was schon klar war: Nix zu finden, alles normal, ist halt so.

Problem ist, wie einige schon schrieben, unsere tollen Umweltvorschriften wie hier zu lesen :

Motorrad Online Lastwechselrucken

Legale Tips, wie dort beschrieben, gabs hier auch schon; Kettenspannung, Gasspiel, Hinterradbremse

Und das es beim 4Zylinder schlimmer ist war also auch keine Einbildung, wird dort auch erklärt.

Nächste Woche bin ich 10Tage in Tirol. Wenn mich das zu sehr annervt, kommt sie weg und besorg mir wieder ne 2Zylinder. Ist sowieso eher so mein Ding :)


Auf legalem Weg ist jedenfalls nix zu löten wie es aussieht :(
Zuletzt geändert von BackToKawa am 7. Aug 2017 15:50, insgesamt 2-mal geändert.

awv99
Beiträge: 439
Registriert: 27. Aug 2015 15:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Lastwechselruckeln Versys 1000 2015

#55 Beitrag von awv99 » 7. Aug 2017 18:46

BackToKawa hat geschrieben:...
Motorrad Online Lastwechselrucken

Legale Tips, wie dort beschrieben, gabs hier auch schon; Kettenspannung, Gasspiel, Hinterradbremse

Und das es beim 4Zylinder schlimmer ist war also auch keine Einbildung, wird dort auch erklärt.

Nächste Woche bin ich 10Tage in Tirol. Wenn mich das zu sehr annervt, kommt sie weg und besorg mir wieder ne 2Zylinder. Ist sowieso eher so mein Ding :)


Auf legalem Weg ist jedenfalls nix zu löten wie es aussieht :(

Deine Aussagen verstehe ich nicht....
oder
haben wir einen anderen Artikel gelesen ....
bzw. willst Du Dir einen Chopper mit ordentlich Schwungmasse kaufen ????


Grundsätzlich hat ein hubraumstarker 2 Zylinder (Sportmotor) wesentlich heftigere Lastwechsel als ein 4 Zylinder, es sei denn er hat sehr viel Schwungmasse und ist sehr weich abgestimmt ==> typisch für Chopper .


Die Kiloversys geht sehr weich ans Gas und hat nur miniale Lastwechselreaktionen,
wenn alles Ok ist
und
man die Tips (die ich bereits ganz oben im Thread erwähnt hatte) im Artikel beherzigt.
-Kettendurchhang minimieren (oder Kette verschlissen bzw. ungleich gelängt ?)
-Spiel im Gaszug minimieren
-in ganz engen Tornatis im kleinsten Gang ganz leicht gegen die Hinterradbreme fahren

Wenn die KV heftige Lastwechsel hat,
obige Punkte eingestellt sind
und Fahrfehler ausgeschlossen sind,
ist an diesem Fahrzeug etwas nicht in Odnung
und
das lässt sich nicht auf die Kiloversys generell übertragen !!!
Zuletzt geändert von awv99 am 7. Aug 2017 18:48, insgesamt 2-mal geändert.

noname
Beiträge: 36
Registriert: 7. Aug 2010 21:22
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys K1
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: weiß
Wohnort: Bad Lippspringe

Re: Lastwechselruckeln Versys 1000 2015

#56 Beitrag von noname » 7. Aug 2017 21:57

@ Sonnenhut

der Griff ist von g2ergo.com. 40-4f-136k. Du kannst einfach gefühlvoller Gas geben. Die Drehbewegung am Gasgriff im ersten Drittel wird nicht 1 zu 1 umgesetzt. Ich finde es gerade im Übergang vom Schiebe- zum Schubbereich angenehm. Der Lastwechsel kann so einfacher minimiert werden.

otto
Beiträge: 15
Registriert: 13. Sep 2015 19:32
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 2500

Re: Lastwechselruckeln Versys 1000 2015

#57 Beitrag von otto » 8. Aug 2017 22:36

Ketteneinstellung hat bei mir am meisten gebracht. Ein bisschen strammer und es war so gut wie weg

Benutzeravatar
Rhönpeter
Beiträge: 69
Registriert: 5. Jan 2016 18:54
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Black Orange
zurückgelegte Kilometer: 24000

Re: Lastwechselruckeln Versys 1000 2015

#58 Beitrag von Rhönpeter » 9. Aug 2017 22:19

:? Fahre selbst 2015er KVersys und bin auch deshalb begeistert von dem Teil, weil es sich "butterweich" fahren läßt...

Deine Schilderung der Lastwechselreaktionen paßt so gar nicht zu "meinem" Motorrad... - spricht also manches dafür, daß irgendetwas grottenschlecht eingestellt oder sogar kaputt ist - was :? ??? Kann ich Dir leider nicht helfen, da sich meine "Schrauberkenntnisse" sehr in Grenzen halten...
Dem kann ich mich nur Anschliesen gruss Peter.
Wenn du`s eilig hast,Fahre Langsam.

Benutzeravatar
Krid

 
Beiträge: 1064
Registriert: 26. Feb 2010 22:26
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KiloVersys+SWM-Superdual
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: MagGrayMetall.2012
zurückgelegte Kilometer: 63000
Wohnort: Goslar

Re: Lastwechselruckeln Versys 1000 2015

#59 Beitrag von Krid » 3. Okt 2017 20:12

Wenn ich das hier durchlese kommt mir da so ein Gedanke... Gibt es die Lastwechselprobleme noch oder wurde der Grund des Problems mittlerweile erkannt/eleminiert? Wäre mal interessant davon zu erfahren, wie es weiter gegangen ist.
Zuletzt geändert von Krid am 3. Okt 2017 20:23, insgesamt 1-mal geändert.
Bild Gruß von Dirk Bild

Benutzeravatar
BackToKawa
Beiträge: 21
Registriert: 10. Apr 2017 15:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Titanium
zurückgelegte Kilometer: 7400
Wohnort: Berlin

Re: Lastwechselruckeln Versys 1000 2015

#60 Beitrag von BackToKawa » 16. Okt 2017 18:05

Nö immer noch. Hab es aber bei weitem besser in den Griff bekommen, was meine Gashand angeht :)
Gasspiel verkleinert und dann ging es etwas besser.
Üben, Üben, Üben

Kann man nix groß gegen machen, auch auf Nachfrage bei Kawasaki Österreich, wo ich zur Inspektion war.

Antworten

Zurück zu „Probleme mit der Kawasaki Versys 1000“