Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

Probleme und Lösungen, speziell für die 1000er Versys
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Krid

 
Beiträge: 1068
Registriert: 26. Feb 2010 22:26
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KiloVersys+SWM-Superdual
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: MagGrayMetall.2012
zurückgelegte Kilometer: 63000
Wohnort: Goslar

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#101 Beitrag von Krid » 2. Jul 2014 15:40

Franz hat geschrieben:... das es beim fahren unter Last heult wie wild. Meine Frau sagt sogar wie ein Bienenschwarm...
Kette für Lastbetrieb evtl. zu stark gespannt?
Bild Gruß von Dirk Bild

Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 17
Registriert: 12. Nov 2013 13:47
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 7000

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#102 Beitrag von Franz » 6. Jul 2014 09:30

Hallo
...war am Freitag beim 12000 km Service. mein Freundlicher meinte es ist der Kettenschleifschutz,
nur von einen neuen von Kawasaki habe er noch nichts gehört
...aber das das Geräusch von Versysfahren öfter schon bemängelt wurde..
...Kette und Schleifschutz wurden beim Service extra geschmiert hat aber nichts gebracht !
...ich muss dazu sagen das mein Helm sehr leise ist. bei meinem alten Klapphelm höre ich nur Windgeräusche.
...meine Frage wäre wo kriege ich einen neuen Schleifschutz.
...und event. ist es auch die Kette selbst, weil davon auch schon im Forum geschrieben wurde.
lg Franz

Benutzeravatar
Hubiwahn

 
Beiträge: 696
Registriert: 14. Sep 2013 21:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: candy burnt orange
zurückgelegte Kilometer: 60000
Wohnort: Emmering

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#103 Beitrag von Hubiwahn » 6. Jul 2014 11:51

dein Freundlicher soll sich an Kawa wenden.
Ich hatte den alten und neuen Schutz in der Hand....der Neue ist vom Material her weicher....der Alte hat ein sehr hartes Kunststoff, daher wohl auch die Klapper- u .Quietschgeräusche.....
Lass dir nix erzählen...Kawa kennt das Problem....
es grüsst euch....Hubi (der mit der KV-Macht)

Benutzeravatar
Luzifear
Beiträge: 3038
Registriert: 13. Aug 2011 18:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 38000
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dröhnen links vorne

#104 Beitrag von Luzifear » 6. Jul 2014 12:02

Tach,
Franz hat geschrieben:...war am Freitag beim 12000 km Service. mein Freundlicher meinte es ist der Kettenschleifschutz,
nur von einen neuen von Kawasaki habe er noch nichts gehört
jax hat geschrieben:...es gibt einen neuen (geänderten Schleifschutz mit anderer Ersatzteilnummer). Dieser ist mir heute bei 14000 km im Rahmen der 12000er Inspektion als Garantieleistung angebaut worden. Mein engagierter Freundlicher in Thüringen hat sich bei Kawa schlau gemacht und mich darüber informiert, mit dieser Info (die Technik bei Kawa Deutschland kennt das Problem) und einer zusätzlichen persönlichen Probefahrt des MKM Meisters kam es dann zum Austausch.

Also, beim Vertragshändler melden und das weitere Vorgehen absprechen. Bis jetzt macht die Kette jedenfalls keine Geräusche mehr, mal sehen, ob das länger so bleibt.
dann liegt das Problem bei deinem ahnungslosen Freundlichen. ;)

Servus, die Luzi
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:

Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 17
Registriert: 12. Nov 2013 13:47
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 7000

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#105 Beitrag von Franz » 6. Jul 2014 13:11

Danke für die Antworten !
... event. sind manche Sachen bei uns Österreichern noch nicht durchgesickert !!
...werd nochmal bei meinen Freundlichen nachfragen !
lg. Franz

tanni60
Beiträge: 388
Registriert: 8. Mär 2014 05:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha SXR 900
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: silber
zurückgelegte Kilometer: 25
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#106 Beitrag von tanni60 » 6. Jul 2014 23:16

kenn ich, ist aber nach bisschen Kettenspray weg.

Hatte schon Sorge ...
NSU Quickly, Heinkel Tourist, BMW 75/5, Yamaha TDM, BMW F800R, Kilo Versys , Yamaha XSR900

Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 17
Registriert: 12. Nov 2013 13:47
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 7000

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#107 Beitrag von Franz » 11. Jul 2014 18:30

Hallo !
...habe meinem Freundlichen gebeten nachzufragen bei Kawasaki.
er hat gesagt Kawasaki Austria wüsste nichts von einen neuen(andere Teilenummer) Kettenschleifschutz.
event. haben die bei uns in Österreich das Problem nicht in ihrer Zentrale oder mein Freundlicher hat mich verarscht !
habt ihr event. einen Tipp was ich jetzt machen soll !?
lg. Franz

Benutzeravatar
andre

 
Beiträge: 2743
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys Grandtourer
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Special Edition
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#108 Beitrag von andre » 11. Jul 2014 18:38

Kurzer Ausflug zu einem Händler nach Deutschland?
Von einem deutschen Händler schicken lassen?
Kontakt aufnehmen zu Kawasaki in Deutschland?

...das wären die drei Sachen, die mir spontan einfallen. Ich habe jetzt nicht gelesen, wo in Österreich du wohnst....

Viele Grüße
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelle Motorräder:

Suzuki GSR 750, Ez. 03/15, 13026 KM
und Kawasaki Versys 650 Grandtourer Special Edition, Ez. 06/17, 2611 KM


....und ca. 230 TKM mit allen bisherigen Motorrädern...

Gelöschtes Mitglied
Beiträge: 601
Registriert: 21. Dez 2013 17:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: BMW
Wohnort: hab ich

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#109 Beitrag von Gelöschtes Mitglied » 11. Jul 2014 21:49

Moin,
bei Kawasaki in den Online Teilelisten ist der Kettenschleifer für die 1000er mit der Artikelnummer 55020-0549 nicht mehr lieferbar, ggf ist das die alte Ersatzteilnummer. Frag doch bei deinem Händler mal welche Artikelnummer der aktuelle hat.

Gruß
Jens
Dateianhänge
1000er.JPG

Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 17
Registriert: 12. Nov 2013 13:47
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 7000

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#110 Beitrag von Franz » 12. Jul 2014 09:36

Hallo
Danke für die Beiträge.
...ich bin aus der Steiermark Feldbach (Süd-Ost Thermengegend, jeweils 25km zur Ungarischen bzw. Slowenischen Grenze)
mit der Teilenummer das ist super, werde mal einen anderen Freunlichen bei uns fragen wie das so auschaut mit dem Kettenschleifer.
Kann ja nicht die Welt kosten wenn ich ihn gleich kaufe !
...ich werd schon noch zu meinem neuen kommen.
werd mich dann wieder melden wenn ich ihn habe und berichten ob es geholfen hat.
...es wird etwas dauern da ich und zwei Kumpel am 19 Juli Richtung Polen bis Estland mal eine Runde fahren ca. 16 Tage.
...freu mich schon drauf den sonst ist die Versys1000 ja ein top Gerät !
lg Franz

Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 17
Registriert: 12. Nov 2013 13:47
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 7000

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#111 Beitrag von Franz » 9. Aug 2014 12:18

Habe an Kawasaki Deutschland geschrieben, das war die Antwort:

...für das Modell Versys 1000 wurde der Kettenschleifschutz geändert, wobei es sich bei den durch unser Haus getroffenen Kulanzentscheidungen immer auch um Einzelfallentscheidungen handelt.
Freundliche Grüße
Jörg Schimmel
Technischer Kundendienst - national
Kawasaki Motors Europe N.V.
Niederlassung Deutschland
Max-Planck-Str. 26 | 61381 Friedrichsdorf
Tel.: +49 (0) 6172 734 111 | Fax: +49 (0) 6172 734 6111
schimmel@kawasaki.de | www.kawasaki.de

Werde demnächst mit meinem freundlichen reden wie ausschaut !!!

lg Franz

mscholz1978
Beiträge: 75
Registriert: 1. Apr 2014 20:30
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 - die Schöne!
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 48500
Wohnort: Einbeck - Kreiensen
Kontaktdaten:

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#112 Beitrag von mscholz1978 » 24. Apr 2015 21:29

Hallo,
auch mich nervt seit Beginn dieses ewige Kettengeräusch - trotz Kettenöler - macht die Kette fiese Geräusche. Ich habe mich die Tage mal mit beschäftigt - bei mir ist das Kettenrad oder der Kettenradträger nicht 100% gerade - d.h. das Kettenrad eiert um ca. 0,8mm (Messuhr) - daher läuft bei mir die Kette immer minimal von links nach rechts und macht denke ich diese Geräusche. Ich kann das schon per Hand auf dem Heckständer nachvollziehen - ist nen kurzes klacken - Kette ist die Originale und hat ca. 22.000km runter. Eher zu locker als zu fest andere Spannung bringt aber auch nix.
Gelängt hat sie sich fast gar nicht - das Ritzel / Kettenrad sieht auch noch gut aus. Ich werde wohl noch nen Weilchen damit leben und im Winter mal nen neuen Kettensatz besorgen - dann mal schauen - ob das weg geht.
Kettenschleifer passe ich dann auch an - der verursacht auch Geräusche - habe nur derzeit wenig Zeit - ist denke ich technisch nicht so das Problem - eher Akustisch - geht ja seit kauf ca. 10tkm - dann gehen auch nochmal 10tkm.
Ach so - Hinterrad ist gerade drinnen!

Hat das irgendjemand gehabt?
mfg Martin
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DT80LCI / DT80LCII / KTM LC4 350 / KTM LC4 400/ FZR600 3HE/ F650GS R13 / aktuell Versys 1000

Benutzeravatar
Lucky66m

 
Beiträge: 2256
Registriert: 20. Okt 2012 09:53
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000/Honda AT DTC
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: braun
zurückgelegte Kilometer: 73000
Wohnort: Lorsch

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#113 Beitrag von Lucky66m » 25. Apr 2015 09:40

Hallo Martin,
lt. Werkstatthandbuch liegt der Grenzwert für den "Schlag" des hinteren Kettenrades bei 0,5mm!
Ich würds beim nächsten Reifenwechsel austauschen....

Grüße
Stefan
Dateianhänge
Grenzwert-Verschleiß Kettenblatt.pdf
(554.85 KiB) 68-mal heruntergeladen
Gruß Stefan/Lucky66m

mscholz1978
Beiträge: 75
Registriert: 1. Apr 2014 20:30
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 - die Schöne!
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 48500
Wohnort: Einbeck - Kreiensen
Kontaktdaten:

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#114 Beitrag von mscholz1978 » 28. Apr 2015 07:45

Moin Stefan,
Danke, dann werd ich mal nen Kettensatz besorgen und in 2-3 monaten wenn die Reifen fertig sind mit austauschen.
Danke, Martin
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DT80LCI / DT80LCII / KTM LC4 350 / KTM LC4 400/ FZR600 3HE/ F650GS R13 / aktuell Versys 1000

mscholz1978
Beiträge: 75
Registriert: 1. Apr 2014 20:30
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 - die Schöne!
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 48500
Wohnort: Einbeck - Kreiensen
Kontaktdaten:

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#115 Beitrag von mscholz1978 » 20. Apr 2017 20:34

Moin, aus Monaten sind aus div. Gründen 2 Jahre geworden - bei 36tkm kettenkit und Schleifer umgebaut - das Wummern bei 80 ist weg, nur jetzt macht der neue Kettenschleifer Geräusche - aber egal, gewöhnt man sich wohl dran!?!
Mfg Martin

Gesendet von meinem SM-G389F mit Tapatalk
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DT80LCI / DT80LCII / KTM LC4 350 / KTM LC4 400/ FZR600 3HE/ F650GS R13 / aktuell Versys 1000

madbow
Beiträge: 1136
Registriert: 27. Sep 2013 06:14
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 74000
Wohnort: Neuenstadt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#116 Beitrag von madbow » 20. Apr 2017 22:54

Zu dem deutlichen Planschlag des hinteren Kettenblattes, der hier im Forum schon mehrmals festgestellt wurde, konnte ich die eigentliche Ursache feststellen. Nach Tests mit insgesamt 4 verschiedenen Kettenblättern hat sich als Ursache leider ein, der angestrebten Kosteneinsparung geschuldeter Konstruktionsmangel herausgestellt.
Die Hauptursache ist das im Kettenblattträger eingesetzte einreihige Kugellager in Verbindung mit den Ruckdämpfergummis und den unbearbeiteten Gußoberflächen an den Berührungspunkten der Gummielemente mit der Radnabe und dem Kettenblattträger.
Ich habe diesen Mangel abgestellt, indem ich das einreihige Kugellager durch ein wesentlich steiferes zweireihiges Schrägkugellager ersetzt und die größere Baubreite dieses Lagers durch neue, von mir angefertigte Drehteile ausgeglichen, den Wellendichtring im Kettenblattträger entfallen lassen und nur durch eine enge Spaltdichtung ersetzt habe, da das Schrägkugellager mit Dichtscheiben versehen ist. Da die axiale Befestigung des Schrägkugellagers durch die größere Baubreite mittels eines Seegerrings nicht mehr möglich ist, habe ich das Kugellager in den Kettenblattträger eingeklebt. Das Schrägkugellager nimmt nun einerseits die Biegekräfte, die durch die vorgespannten Ruckdämpfergummis auf den Kettenblattträger wirken auf, außerdem werden nun die Stützkräfte, die von den Kettenzugkräften auf diese Lagerung wirken, besser aufgenommen, da die Wirkungslinie dieser Kräfte genau mittig radial auf dieses Lager wirken. Daneben hat dieses Schrägkugellager eine um gut 150% höhere Tragfähigkeit als das original verbaute, ich erwarte eine wesentlich höhere Lebensdauer. Der Planschlag des aktuell verbauten Alu-Kettenblattes beträgt gerade einmal 0,03mm. Des weiteren musste ich feststellen, dass je nach Kettenblatt ein Spiel bis zu 0,3mm zwischen dem Zentrierdurchmesser des Kettenblattträgers und der Aufnahmebohrung des jeweiligen Kettenblattes vorhanden war, das bei unbedarfter Montage zu einem radialen Rundlauffehler des Kettenblattes in selben Maße führte. Auch dieser Fehler führt zu einem ungleichmäßigen Kettenlauf, da sich dadurch die Kettenspannung laufen verändert, analog wie bei einer ungleichmäßig gelängten Kette. Ich habe diesen Fehler ebenfalls durch eine entsprechend sorgfältige Montage korrigiert, indem ich das erwähnte Spiel mittels passendem Toleranzband radial ausgeglichen habe. So läuft der Kettentrieb wesentlich ruhiger. Was mich jetzt nur noch stört, ist das Singen des vorderen Ritzels, es handelt sich zwar um eines mit dem bekannten Dämpfungsring aus Gummi, wie es auch bei Detlef erhältlich ist, von der Wirkung bezüglich der Geräuschdämpfung ist das originale Ritzel IMHO aber deutlich besser.

Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 17
Registriert: 12. Nov 2013 13:47
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 7000

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#117 Beitrag von Franz » 10. Jan 2018 12:50

Hallo !
...Kettengeräusch der Versys 1000 A -war auch extrem wen ich einen Beifahrer dabei hatte !
...hat sich bei mir reduziert habe den oberen Falz an dem Kettenschleifer entfernt !
Geräusch war immer noch da aber nicht mehr so schlimm !
....fahre jetzt das neu Model B- Bj.:2016
...da ist es mir noch nie aufgefallen ! ...wahrscheinlich auch wegen den geänderten Kettenschleifschutz !
lg

Maler
Beiträge: 5
Registriert: 31. Mär 2018 16:35
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Honda Varadero 1000
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#118 Beitrag von Maler » 1. Apr 2018 16:17

Hallo Versyaner,
Habe mich erst kürzlich hier bei euch im Forum angemeldet und habe auch schon diverse Beiträge zur Versys gelesen, insbesondere interessiere ich mich für ein 1000er Modell der älteren Baujahre.
Ich selber komme aus Österreich, vom schönen Attersee.
Habe in all meinen Bikerjahren die verschiedensten Marken und Modelle über 300000 Kilometer bewegt.
Im Moment fahre ich eine Honda Varadero 1000.
Nun wird es halt mal wieder Zeit für eine Veränderung, eine 1000er Versy hat es mir seit einer Probefahrt stark angetan.
Dazu hätte ich nun eine Frage was die hier beschriebenen "Kettengeräusche" anbelangt.
Treten diese bei allen Baujahren auf und was ist nun wirklich Schuld daran?
Liegt es an mangelnder Pflege, ist es etwa eine Billigkette oder ist das Kettengleitstück von schlechter Qualität?
Muss da wirklich die Schwinge raus um das Gleitstück zu wechseln.........kann man dieses Geräusch dauerhaft abstellen?
Das wechseln der Abblendlichtbirne finde ich auch nicht so prickelnd , scheint ja übermäßig oft den Geist aufzugeben.
Nun habe ich fürs Erste mal genug gefragt. :D

Schöne Feiertage

Franz

Benutzeravatar
Detlef Plein
 
 
Beiträge: 4094
Registriert: 28. Feb 2008 22:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys nicht mehr, VF 750 magn
Baujahr: 1994
Farbe des Motorrads: Rot
Wohnort: Borken - Hessen
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#119 Beitrag von Detlef Plein » 1. Apr 2018 16:54

Hallo Franz
willkommen in echten Versys Forum. Viel Spaß mit der Versys falls es eine wird und
den Versyanern hier im Forum. Viele Anregungen und immer die richtigen
Antworten wirst du hoffentlich hier bekommen.

Du weißt doch das in allen Forum die Zahl der negativen Meinungsäußerungen größer ist wie die der positiven. Zufriedene Leute haben weniger einen Grund zu schreiben das die zufrieden sind. Hast Du denn bei der Probefahrt etwas gehört ?
Schöne Grüße aus Borken
Detlef Plein
http://www.mot-teile-borken.de

Bild

Maler
Beiträge: 5
Registriert: 31. Mär 2018 16:35
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Honda Varadero 1000
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#120 Beitrag von Maler » 1. Apr 2018 17:03

Hallo Detlef,
ich durfte eine Versys Bj.2017 und ein Bj. 2012 zur Probe fahren.
Ehrlich gesagt wäre mir dabei nichts aufgefallen , könnte aber auch von der schieren Kraft des sanften Riesen so betäubt gewesen sein dass ich nix mehr gehört habe. :D

Antworten

Zurück zu „Probleme mit der Kawasaki Versys 1000“