Hochgeschwindigkeitsstabiltät der V1000

Probleme und Lösungen, speziell für die 1000er Versys
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Exilfranke

Beiträge: 294
Registriert: 26. Apr 2015 19:34
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 GT
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 63758
Wohnort: Kurpfalz
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Hochgeschwindigkeitsstabiltät der V1000

#141 Beitrag von Exilfranke » 4. Okt 2018 17:45

Eine bis 1,5 Umdrehungen härter
Mir war der Auslieferungszustand zu weich. Bin ich mit Gepäck und Sozia unterwegs, drehe ich bis zum Anschlag zu.
Mit der Gabel bin ich(!) ohne Änderung zufrieden.
Hinten lohnt es sich dagegen "rumzuspielen". Ist ja auch schnell gemacht: Schraubenzieher mitnehmen, kurz rechts ran...
Viel Erfolg!
Cheers,
Sven

Keep calm and ride on ...

Honda VT 500 E - Yamaha XJ 900 Diversion - Suzuki V-Strom 650 - Kawasaki Versys 1000

axelbremen

 
Beiträge: 520
Registriert: 12. Jun 2016 00:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 53800
Wohnort: herzogenrath
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Hochgeschwindigkeitsstabiltät der V1000

#142 Beitrag von axelbremen » 4. Okt 2018 20:01

Glaube das das pendeln hauptsächlich auf den reifen zurück zu führen ist ( abgesehen von koffern ).

Meine hat egal wie bepackt,mit orginal oder wilber fb nur mit dem t 31 leicht gependelt. Mit conti asolute ruhe bis v max. Wobei das einstellen des orginal fb nicht wirklich eine spürbare veränderung im dämpfungsverhalten bringt.
Gruss axel

Benutzeravatar
Candy
Beiträge: 14
Registriert: 17. Jul 2016 17:41
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Candy burnt orange
zurückgelegte Kilometer: 15000
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hochgeschwindigkeitsstabiltät der V1000

#143 Beitrag von Candy » 1. Mär 2020 16:30

Hier wurde zwar schon eine Weile nichts mehr geschrieben, aber es wird sicherlich auch in Zukunft interessierte Leser geben.

Bei meiner 2015er KV trat immer ab ca. 180 km/h dieses Pendeln auf. Egal ob mit Koffern, Topcase, Tochter oder solo ohne Alles. Hab alle möglichen Kombinationen ausprobiert. Immer kam das Pendeln. Es ist die MRA Spoilerscheibe montiert. Dachte erst, die wäre evtl. schuld.
Nach dem Wechsel auf den Michelin Pilot Road 4 kam die große Überraschung. Das Pendeln war weg ... komplett weg !
Ich fahre mit meiner Tochter und Topcase (39l Shad) die A43 aus Richtung Sprockhövel kommend am Kemmnader Stausee entlang und lasse der Versys mal etwas die Zügel los. Bin recht flott unterwegs und warte auf das Einsetzen des Pendelns (kam auch manchmal erst bei 200 km/h), schaue kurz auf den Tacho.
231 km/h ... :o ...und nichts tat sich. Sie fuhr wie auf Schienen. Einfach perfekt. Genau so wie mit meiner H2SX SE an der gleichen Stelle (naja, fast genau so :D ). Von wegen ... nicht für solche Geschwindigkeiten geeignet ...Unfug !

Das Pendeln ist nie wieder aufgetreten. Fahrwerk steht auf Werkseinstellung, je nach Beladung mal ein paar Klicks mehr hinten.

Für meine 2020er KV wurde mir schon angekündigt, dass ich mit der Originalbereifung (BT31) das Pendeln wiederbekomme. :x
Da bin ich mal gespannt ...
Grüße
Jens

Suzuki RF900 RS2
Kymco XCITING 400i ABS
Kawasaki Ninja H2SX SE
Kawasaki Versys 1000 SE GT

juschka
Beiträge: 257
Registriert: 22. Aug 2017 22:09
Geschlecht: weiblich
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Schwarz/ anthrazit
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Hochgeschwindigkeitsstabiltät der V1000

#144 Beitrag von juschka » 1. Mär 2020 17:45

Welchen Reifen hattest Du als die kV pendelte?
Vg juschka

Benutzeravatar
allroad
Beiträge: 42
Registriert: 12. Okt 2019 18:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2013
zurückgelegte Kilometer: 0
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Hochgeschwindigkeitsstabiltät der V1000

#145 Beitrag von allroad » 1. Mär 2020 18:40

Candy hat geschrieben:
1. Mär 2020 16:30

Ich fahre mit meiner Tochter und Topcase (39l Shad) die A43 aus Richtung Sprockhövel kommend am Kemmnader Stausee entlang und lasse der Versys mal etwas die Zügel los. Bin recht flott unterwegs und warte auf das Einsetzen des Pendelns (kam auch manchmal erst bei 200 km/h), schaue kurz auf den Tacho.
231 km/h ... :o ...und nichts tat sich. Sie fuhr wie auf Schienen. Einfach perfekt. Genau so wie mit meiner H2SX SE an der gleichen Stelle (naja, fast genau so :D ). Von wegen ... nicht für solche Geschwindigkeiten geeignet ...Unfug
Schön das dein Moped jetzt Spurstabil ist. Nur Tochter und Toocase ........
Versys 650 Bj 2013

Benutzeravatar
Kawafahrer1100

Beiträge: 370
Registriert: 13. Nov 2016 09:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Raw Titanium
zurückgelegte Kilometer: 26000
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Hochgeschwindigkeitsstabiltät der V1000

#146 Beitrag von Kawafahrer1100 » 1. Mär 2020 19:17

Ich kann nur sagen das ich dieses Pendeln nicht habe und sowohl Den T30(2-mal) und jetzt den T31 zum 2.ten mal auf einer 16‘er KV fahre. Allerdings muss ich dazu sagen das ich ein Wilbers Federbein eingebaut habe.
Ich persönlich finde den T31 super zu fahren. Ist allerdings rein subjektiv.

Schönen Sonntag noch
Michael
Immer schön gummierte Seite nach unten

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 591
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 48000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 373 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Hochgeschwindigkeitsstabiltät der V1000

#147 Beitrag von kautabbak » 1. Mär 2020 19:50

Candy hat geschrieben:
1. Mär 2020 16:30
Für meine 2020er KV wurde mir schon angekündigt, dass ich mit der Originalbereifung (BT31) das Pendeln wiederbekomme. :x
Da bin ich mal gespannt ...
Ich bin die 19er SE Probe gefahren, das Pendeln bei höherer Geschwindigkeit war ein Grund, warum ich mich gegen die Neue entschieden habe und in meine 15er investiert habe.

Wenn es allerdings - wie so oft - "nur" die Reifen sind, ist es ja schnell erledigt.
Ich drücke die Daumen.
Besten Gruß
David


Mit Sarkasmus kann man sich ganz gut nervige Leute fernhalten.
Außer man ist auf einer Wellenlänge, dann wird es lustig.

juschka
Beiträge: 257
Registriert: 22. Aug 2017 22:09
Geschlecht: weiblich
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Schwarz/ anthrazit
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Hochgeschwindigkeitsstabiltät der V1000

#148 Beitrag von juschka » 2. Mär 2020 00:07

Also meine 15er kV pendelt ab ca 160km/h, hatte es aber auf die Kombination MRA -Scheibe mit Spoiler ( höchste Stellung) + Topcase geschoben. Reifrn ist drr Roadtec1.
Vg juschka

Benutzeravatar
Candy
Beiträge: 14
Registriert: 17. Jul 2016 17:41
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Candy burnt orange
zurückgelegte Kilometer: 15000
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hochgeschwindigkeitsstabiltät der V1000

#149 Beitrag von Candy » 2. Mär 2020 03:24

juschka hat geschrieben:
2. Mär 2020 00:07
Also meine 15er kV pendelt ab ca 160km/h, hatte es aber auf die Kombination MRA -Scheibe mit Spoiler ( höchste Stellung) + Topcase geschoben. Reifrn ist drr Roadtec1.
Vg juschka
Wenn ich das jetzt richtig im Kopf habe, hab ich die Spoilerscheibe eine oder zwei Rasten unter der höchsten Stellung.
Also, wie gesagt, ich glaube nicht mehr, dass es an der MRA-Scheibe liegt.
Grüße
Jens

Suzuki RF900 RS2
Kymco XCITING 400i ABS
Kawasaki Ninja H2SX SE
Kawasaki Versys 1000 SE GT

Benutzeravatar
JanL

Beiträge: 346
Registriert: 14. Nov 2018 19:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys-x 300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 11000
Wohnort: Hildburghausen
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Hochgeschwindigkeitsstabiltät der V1000

#150 Beitrag von JanL » 2. Mär 2020 06:18

Bei etwa 140 - 150 hatte ich das selbst bei meiner X300 auch. Die Ursache war da ein falsch montierter Reifen und eine mangelhafte Auswuchtung. Jetzt ist alles wieder schick.
Versys X300

Vorher:
MZ TS 150 Bj. 74
MZ ETZ 150 Bj.89

Benutzeravatar
andre

Beiträge: 3756
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Hochgeschwindigkeitsstabiltät der V1000

#151 Beitrag von andre » 2. Mär 2020 07:24

....ich bin etwas überrascht, das das Pendeln vom Michelin Pilot Road 4 unterbunden wird. Eigentlich sind die Michelin immer eher handlich ausgelegt gewesen und die Bridgestone eher stabil 🤔
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion
davor unter anderem drei Kawasaki Versys 650, insgesamt über 70 TKM Versys gefahren


Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

gery_35

Beiträge: 308
Registriert: 15. Apr 2016 15:54
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: versys 1000 /z750
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: orange / schwarz
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Nähe wien
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Hochgeschwindigkeitsstabiltät der V1000

#152 Beitrag von gery_35 » 2. Mär 2020 08:53

Ich glaub fast nicht es ist die kombi körper gewicht windschild. Fahr ich alleine fängts bei 160 an. Mit sozia nichts, nichtmal etwas. Kv 2015
Wenn ich rechts drehe, wird die landschaft schneller

Benutzeravatar
Scarrface

Beiträge: 119
Registriert: 10. Feb 2019 13:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Emerald Blazed Green
zurückgelegte Kilometer: 11000
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Hochgeschwindigkeitsstabiltät der V1000

#153 Beitrag von Scarrface » 2. Mär 2020 15:51

Also bei meiner 2019er SE habe ich auch das Pendeln wenn ich alleine bin. Mit Sozius auch alles ruhig. AAAAABER ich fahre Textil, kein Leder. Wenn ich meine Ellenbogen nach innen richtung Tank verdrehe wird es auch ruhiger. Da ist das Pendeln auch fast weg. Werde mir noch eine Sport Lederjacke holen. Dann mal sehen was es bringt....

gery_35

Beiträge: 308
Registriert: 15. Apr 2016 15:54
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: versys 1000 /z750
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: orange / schwarz
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Nähe wien
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Hochgeschwindigkeitsstabiltät der V1000

#154 Beitrag von gery_35 » 2. Mär 2020 16:49

Dito, auch textil und nicht leder
Wenn ich rechts drehe, wird die landschaft schneller

Benutzeravatar
Candy
Beiträge: 14
Registriert: 17. Jul 2016 17:41
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Candy burnt orange
zurückgelegte Kilometer: 15000
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hochgeschwindigkeitsstabiltät der V1000

#155 Beitrag von Candy » 3. Mär 2020 03:44

juschka hat geschrieben:
1. Mär 2020 17:45
Welchen Reifen hattest Du als die kV pendelte?
Vg juschka
Sorry, hatte irgendwie deinen Beitrag überlesen.

Das war die Originalbereifung, BT30 meine ich.
Grüße
Jens

Suzuki RF900 RS2
Kymco XCITING 400i ABS
Kawasaki Ninja H2SX SE
Kawasaki Versys 1000 SE GT

Benutzeravatar
Candy
Beiträge: 14
Registriert: 17. Jul 2016 17:41
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Candy burnt orange
zurückgelegte Kilometer: 15000
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hochgeschwindigkeitsstabiltät der V1000

#156 Beitrag von Candy » 3. Mär 2020 04:03

gery_35 hat geschrieben:
2. Mär 2020 08:53
Ich glaub fast nicht es ist die kombi körper gewicht windschild. Fahr ich alleine fängts bei 160 an. Mit sozia nichts, nichtmal etwas. Kv 2015
Nachdem das Pendeln mit Tochter und Topcase mit dem neuen Reifen weg war, hab ich es natürlich bei nächster Gelegenheit auch solo ohne Topcase getestet.
Es ist einfach weg, egal in welcher Kombination (auch mit Koffern).

Schlecht gewuchtete Reifen kann ich nicht ausschliessen. War ja die Werksbereifung.

Alles in allem überrascht mich die Bandbreite der Erfahrungen hier im Forum. So große Unterschiede bei einem bestimmten Motorrad erscheint mir ungewöhnlich. Ist dann wohl einfach so.

Fahre übrigens i.d.R. Textiljacke und Kevlar-Jeans.

Nun bin ich noch gespannter, was mit meiner neuen KV SE sein wird. :-?
Grüße
Jens

Suzuki RF900 RS2
Kymco XCITING 400i ABS
Kawasaki Ninja H2SX SE
Kawasaki Versys 1000 SE GT

Benutzeravatar
blacksheep73
Beiträge: 239
Registriert: 15. Nov 2018 20:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Hochgeschwindigkeitsstabiltät der V1000

#157 Beitrag von blacksheep73 » 3. Mär 2020 08:55

Ich kann mit folgender Konstellation KEINE Probleme in Sachen Pendeln/Flattern/Instabilität feststellen:
Kleidung Textilkombi, größeres Windschild von Puig (dunkel getönt), Reifen Conti Trail Attack 3, bin 1,85m groß und etwa 92kg "leicht". ;)
Weder allein noch mit Sozia, mit oder ohne Koffern/Topcase.
(eine der letzten Versys1000 von 2018)
Dateianhänge
2.jpeg
Gruß Daniel
Versys1000 Grand Tourer, schwarz, EZ 12/2018, Akrapovic slip on.

Benutzeravatar
Candy
Beiträge: 14
Registriert: 17. Jul 2016 17:41
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Candy burnt orange
zurückgelegte Kilometer: 15000
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hochgeschwindigkeitsstabiltät der V1000

#158 Beitrag von Candy » 7. Mär 2020 12:52

Candy hat geschrieben:
2. Mär 2020 03:24
juschka hat geschrieben:
2. Mär 2020 00:07
Also meine 15er kV pendelt ab ca 160km/h, hatte es aber auf die Kombination MRA -Scheibe mit Spoiler ( höchste Stellung) + Topcase geschoben. Reifrn ist drr Roadtec1.
Vg juschka
Wenn ich das jetzt richtig im Kopf habe, hab ich die Spoilerscheibe eine oder zwei Rasten unter der höchsten Stellung.
Also, wie gesagt, ich glaube nicht mehr, dass es an der MRA-Scheibe liegt.
Ich war gerade in der Garage. Bei der MRA-Scheibe steht die Spoilerscheibe in der höchsten Stellung.
Grüße
Jens

Suzuki RF900 RS2
Kymco XCITING 400i ABS
Kawasaki Ninja H2SX SE
Kawasaki Versys 1000 SE GT

Antworten

Zurück zu „Probleme mit der Kawasaki Versys 1000“