Aktuelle Zeit: 19. Nov 2017 07:59

Zeitzone: Europa/Berlin




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] • Thema bewerten: Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ruckelt und schiebt
Beitragsnummer:#1  BeitragVerfasst: 14. Jun 2017 07:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2017
Beiträge: 11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 50
Hallo ich fahre seit ca. 2 Wochen eine 15er GT. Bei der normalen Probefahrt ist es mir erst gar nicht aufgefallen aber letzte Woche in den Dolos dann schon sehr stark.

Die Versys läuft nicht sauber - ruckelt bei niedrigen Drehzahlen und das Gas ist schlecht dosierbar. des Weiteren hab ich das Gefühl das die Versys beim Gas wegnehmen vor der Kurve irgendwie nachschiebt, so das kaum eine gescheite Linie möglich ist sprich - das Ding lässt sich so nicht rund fahren.

Spitzkehren bin ich teils mit gezogener Kupplung gefahren um überhaupt rum zukommen und....

( Wie gesagt bin kein Neuling auf dem Moped und das war schon meine 7. Dolotour. )

Die Woche Dolos war natürlich frustrierend und ich bin schon gewillt die Kiste wieder abzugeben weil für mich völlig unbrauchbar.

Zum Glück hab ich noch meine ZRX.

Da ich doch ein ergeiziger Mensch bin möchte ich der Sache aber auf den Grund gehen, kann doch nicht sein das ein Motorrad wie ein Sack Nüsse läuft bei gerade mal 6500 Km auf der Uhr.

Ich denke das Problem war schon bei dem Vorbesitzer. Anhand vom Reifenbild konnte man sehen das er die Kurven eher geschnitten hat als diese zu nehmen und die Versys mal in Schräglage zu bringen.

Er hat sich nun eine Z 1000 zugelegt und von daher gehe ich davon aus, dass er mit der Versys auch nicht klar kam.

Die üblichen Verdächtigen O2 Sensor und... werd ich diese Woche mal antesten. Auch werd ich die Lambdasonde mal abklemmen und eine Testfahrt machen, dass kann es doch aber nicht sein bei einem 2 Jahre alten Moped.

Hat da einer der Technik versierten Leute einen anderen Anhaltspunkt ?

O2 Dummy und Langhubgasgriff halte ich für Quatsch - andere Maschinen laufen ja auch. Meine SX hatte das auch nicht gehabt. :coffee:


Zuletzt geändert von kawalysator am 14. Jun 2017 07:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ruckelt und schiebt
Beitragsnummer:#2  BeitragVerfasst: 14. Jun 2017 07:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.05.2013
Beiträge: 153
Wohnort: Peine
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Classic
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: irgendwie braun
zurückgelegte Kilometer: 40000
Was sagt der Freundliche ? Ferndiagnose ist immer schwierig.
Jedenfalls meine KV läuft ab mindestens 2000 U/min rund und nimmt das Gas immer willig an.


Zuletzt geändert von versyfft am 14. Jun 2017 07:48, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ruckelt und schiebt
Beitragsnummer:#3  BeitragVerfasst: 14. Jun 2017 08:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.09.2010
Beiträge: 1874
Bilder: 101
Wohnort: Wetzlar
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
das Thema hatten wir ja schon mal.

Ich hab zwar eine 2013er und die läuft ganz sanft. So wie es sein soll. Ich hab gerade erst speziell auf die Gasannahme geachtet. Ob ich dieses beschriebene Ruckeln irgendwie provozieren kann. Selbst bei wildem reißen am Gashahn beibt meine ruhig.

Es muss sich also um ein Motorproblem handeln. Die Ursache kann so ziemlich alles sein. Da hilft nur bei Freundlich vorzusprechen.

_________________
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ruckelt und schiebt
Beitragsnummer:#4  BeitragVerfasst: 14. Jun 2017 11:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2015
Beiträge: 274
Bilder: 2
Wohnort: Bonn
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 1800
kawalysator hat geschrieben:
Hallo ich fahre seit ca. 2 Wochen eine 15er GT. Bei der normalen Probefahrt ist es mir erst gar nicht aufgefallen aber letzte Woche in den Dolos dann schon sehr stark.

Die Versys läuft nicht sauber - ruckelt bei niedrigen Drehzahlen und das Gas ist schlecht dosierbar. des Weiteren hab ich das Gefühl das die Versys beim Gas wegnehmen vor der Kurve irgendwie nachschiebt, so das kaum eine gescheite Linie möglich ist sprich - das Ding lässt sich so nicht rund fahren.

Spitzkehren bin ich teils mit gezogener Kupplung gefahren um überhaupt rum zukommen und....

( Wie gesagt bin kein Neuling auf dem Moped und das war schon meine 7. Dolotour. )

Die Woche Dolos war natürlich frustrierend und ich bin schon gewillt die Kiste wieder abzugeben weil für mich völlig unbrauchbar.

Zum Glück hab ich noch meine ZRX.




Da ich doch ein ergeiziger Mensch bin möchte ich der Sache aber auf den Grund gehen, kann doch nicht sein das ein Motorrad wie ein Sack Nüsse läuft bei gerade mal 6500 Km auf der Uhr.

Ich denke das Problem war schon bei dem Vorbesitzer. Anhand vom Reifenbild konnte man sehen das er die Kurven eher geschnitten hat als diese zu nehmen und die Versys mal in Schräglage zu bringen.

Er hat sich nun eine Z 1000 zugelegt und von daher gehe ich davon aus, dass er mit der Versys auch nicht klar kam.

Die üblichen Verdächtigen O2 Sensor und... werd ich diese Woche mal antesten. Auch werd ich die Lambdasonde mal abklemmen und eine Testfahrt machen, dass kann es doch aber nicht sein bei einem 2 Jahre alten Moped.

Hat da einer der Technik versierten Leute einen anderen Anhaltspunkt ?

O2 Dummy und Langhubgasgriff halte ich für Quatsch - andere Maschinen laufen ja auch. Meine SX hatte das auch nicht gehabt. :coffee:




Hi,

hatte das selbe Gefühl am Anfang so bei 2000-3000umin.

Es war bei mir eine zu lose Kette. Zusätzlich habe ich den Gasgriff auf Null Spiel eingestellt, so kann ich damit leben, das finde ich besser.


Den O2 kannst Du vergessen, das geht nur bei der 650er, hab ich mich auch schon aufklären lassen.



Gruß

Michael

_________________
Honda NTV 650 - Yamaha Virago XV1100 - Kawasaki Versy 1000 BJ 2015

Verbrauch meiner Versys 1000: 5.2 l


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ruckelt und schiebt
Beitragsnummer:#5  BeitragVerfasst: 14. Jun 2017 11:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2017
Beiträge: 8
Wohnort: Poing
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 5000
Meine ist Bj. 17 und ruckelt im allgemeinen nicht. War auch gerade in den Dolomiten und bin gut zurechtgekommen. Es gibt allerdings einen bestimmten Drehzahlbereich, wo die KV beim Gas geben im Kurvenausgang einen kleinen Ruckler macht, d.h. nicht völlig sanft ans Gas geht. Wo der Drehzahlbereich genau liegt, konnte ich noch nicht feststellen, passiert aber typischerweise in Bergabkurven, wenn die Drehzahl so irgendwo zwischen 3- und 5-tausend liegt.

Für mich ist das nicht weiter störend, auch die Sozia hat keine Angst bekommen :) Ich finde, für ein Motorrad, das kein Ride by Wire hat, ist die Gasannahme sehr gut gelöst.

Ich vermute, dass mit Deiner Maschine was nicht stimmt. Geh zum Freundlichen und mache mit ihm eine Probefahrt. Vielleicht kannst Du auch bei ihm seinen Vorführer zum Vergleich testen.

_________________
--
seit 1975: Kreidler Mofa, Yamaha Bop, Honda XL125 Scrambler, Yamaha XT500, Honda XL600R -- lange Pause -- Kawasaki W800, BMW R1200R, Kawasaki Versys 1000


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ruckelt und schiebt
Beitragsnummer:#6  BeitragVerfasst: 16. Jun 2017 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2015
Beiträge: 32
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Z1000SX / ER6N / KV ´15
Baujahr: 2015
zurückgelegte Kilometer: 0
Terminator2702 hat geschrieben:
kawalysator hat geschrieben:
O2 Dummy und Langhubgasgriff halte ich für Quatsch - andere Maschinen laufen ja auch. Meine SX hatte das auch nicht gehabt. :coffee:

Den O2 kannst Du vergessen, das geht nur bei der 650er, hab ich mich auch schon aufklären lassen.

Das der O2 Dummy NICHTS bringt ist mal totaler Quatsch. Hab den selber drin und kann nach 3000 km aus eigener Erfahrung sprechen.
Der stellt halt absolut zuverlässig das Konstantfahrruckeln ab.

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk


Zuletzt geändert von Luzifear am 16. Jun 2017 13:51, insgesamt 1-mal geändert.
Zitat gekürzt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ruckelt und schiebt
Beitragsnummer:#7  BeitragVerfasst: 16. Jun 2017 19:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2017
Beiträge: 11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 50
Hallo @ All

Ich hab mich die letzten 2 Tage mal etwas mit der Versys beschäftigt und komme eben gerade von einer Probe. :bike:

So stell ich mir das Ding vor, so macht das Laune.

Gemacht habe ich mal das komplette Fahrwerkssetup Vorne - hinten - Gabel und....

Dann kam heute weil schon voreilig bestellt der O2 Dummy an. Also rein damit und testen. :top:

Sanftere Gasanahme - Gas besser dosierbar - Bessere Drehzahlausbeute - Kein Nachschieben mehr oder Ruckeln in langsamen Kurven. - Besserer Durchzug und.....

Mein gerade es wäre ein anderes Moped.

Also entweder meine Lambdasonde ist defekt oder woran kann sowas liegen ?

Ich hatte am Mittwoch meine kurz in der Werkstatt und bin dann mal eine 2017er Versys gefahren. Die lief ähnlich so wie meine nun mit dem Dummy.
Kurz und gut ich werd den Dummy verbaut lassen.

Zum Reifen muss ich sagen, das sich dieser langsam eingerollt hat nach ca. 600 Km. ( Metzler Roadtec 01 ) Das Teil ging am Anfang überhaupt nicht. Luftdruck fahre ich nun vorne 2,5 und hinten 2,8

Vorher hatte der vordere 2,3 und lief sehr bescheiden damit. Kollege von mir der auch Renne fährt hat den Reifen auf seiner ZRX montiert und hat auch gesagt das der Reifen etwas Einfahrzeit braucht bis er funktioniert.


Zuletzt geändert von kawalysator am 16. Jun 2017 19:36, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ruckelt und schiebt
Beitragsnummer:#8  BeitragVerfasst: 16. Jun 2017 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2015
Beiträge: 274
Bilder: 2
Wohnort: Bonn
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 1800
Hudson Hornet hat geschrieben:
Terminator2702 hat geschrieben:
kawalysator hat geschrieben:
O2 Dummy und Langhubgasgriff halte ich für Quatsch - andere Maschinen laufen ja auch. Meine SX hatte das auch nicht gehabt. :coffee:

Den O2 kannst Du vergessen, das geht nur bei der 650er, hab ich mich auch schon aufklären lassen.

Das der O2 Dummy NICHTS bringt ist mal totaler Quatsch. Hab den selber drin und kann nach 3000 km aus eigener Erfahrung sprechen.
Der stellt halt absolut zuverlässig das Konstantfahrruckeln ab.

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk



Moment Ihr redet doch von der 1000er oder ? Mann hatte mir damals auf mein Konstantfahrruckeln hier im Forum geantwortet dass es dafür keinen Dummy gibt und das Problem nicht bei 4 Zylindern auftritt. Geht es etwa doch bei der 1000er ?

_________________
Honda NTV 650 - Yamaha Virago XV1100 - Kawasaki Versy 1000 BJ 2015

Verbrauch meiner Versys 1000: 5.2 l


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ruckelt und schiebt
Beitragsnummer:#9  BeitragVerfasst: 17. Jun 2017 06:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2017
Beiträge: 11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 50
Hallo und Ja, wir reden von der 1000er Versys - 4 Zylinder. ( in meinem Fall vom 2015er Model Facelift )

Ich habe mich im Netz schlau gemacht wegen Ohmzahl und... und dann den Dummy O2 Sauerstoff Lambdasensor Eliminator Für Kawasaki Z1000SX NINJA 11-16 Z1000
gekauft.

Meine Dummy hat ca. 322 Ohm und hatte in der Bucht 11,- gekostet plus knapp 3,- Versand aus England.

Ich werde kommende Woche mal ein Abgastest machen um zu sehen ob zu mager oder fett und........

Was mir auch aufgefallen ist, dass die Temperatur vom Moped nicht mehr so schnell hochgeht.

Gestern bei 23 Grad und Überlandfahrt meist zwischen 75°-82°
davor meist mindest um die 90°


Wenn die Abgaswerte OK sind, werde ich mir einen gleichohmigen Widerstand bei Conrad ordern und diesen im Kabelstrang so einbringen, das die Lambdasonde zwar angeschlossen ist aber quasi gebrückt.
Somit sollte das nicht auffallen,da die Stecker ja zusammen wären.


Zuletzt geändert von kawalysator am 17. Jun 2017 07:42, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ruckelt und schiebt
Beitragsnummer:#10  BeitragVerfasst: 17. Jun 2017 08:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.08.2011
Beiträge: 2845
Bilder: 68
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 21730
Tach,
kawalysator hat geschrieben:
Also entweder meine Lambdasonde ist defekt oder woran kann sowas liegen ?

speziell bei den 650'er haben wir große Serienstreuungen bei der Werkseinstellung der Drosselklappenpotis festgestellt,
ich könnte mir gut vorstellen, das bei der "Dicken" ähnliche Gründe vorliegen.
Eine Überprüfung könnte sicherlich nicht schaden.

Servus, die Luzi

_________________
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ruckelt und schiebt
Beitragsnummer:#11  BeitragVerfasst: 17. Jun 2017 18:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2015
Beiträge: 274
Bilder: 2
Wohnort: Bonn
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 1800
kawalysator hat geschrieben:
Hallo und Ja, wir reden von der 1000er Versys - 4 Zylinder. ( in meinem Fall vom 2015er Model Facelift )

Ich habe mich im Netz schlau gemacht wegen Ohmzahl und... und dann den Dummy O2 Sauerstoff Lambdasensor Eliminator Für Kawasaki Z1000SX NINJA 11-16 Z1000
gekauft.

Meine Dummy hat ca. 322 Ohm und hatte in der Bucht 11,- gekostet plus knapp 3,- Versand aus England.

Ich werde kommende Woche mal ein Abgastest machen um zu sehen ob zu mager oder fett und........

Was mir auch aufgefallen ist, dass die Temperatur vom Moped nicht mehr so schnell hochgeht.

Gestern bei 23 Grad und Überlandfahrt meist zwischen 75°-82°
davor meist mindest um die 90°


Wenn die Abgaswerte OK sind, werde ich mir einen gleichohmigen Widerstand bei Conrad ordern und diesen im Kabelstrang so einbringen, das die Lambdasonde zwar angeschlossen ist aber quasi gebrückt.
Somit sollte das nicht auffallen,da die Stecker ja zusammen wären.


Das klingt ja gut dachte da geht bei der 1000 die Motorlampe an weil die ne andere ECU hat. Kannst Du mir ein Foto machen wo genau das Teil sitzt ? Dann probier ichs aus wenn ich von meiner Alpentour zurück bin. Heute mal die Gabel was weicher gestellt 9 klicks nach links. Das Ding geht jetzt so klasse. Die war echt zu Hart vorn. Danke Euch.

_________________
Honda NTV 650 - Yamaha Virago XV1100 - Kawasaki Versy 1000 BJ 2015

Verbrauch meiner Versys 1000: 5.2 l


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ruckelt und schiebt
Beitragsnummer:#12  BeitragVerfasst: 17. Jun 2017 19:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2017
Beiträge: 98
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 3000
Moin,

wenn sie weniger Temperatur hat, würde es dafür sprechen, das sie fetter Läuft. Also müßtest du eine etwas höheren Verbrauch haben.

Tschau Norman


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ruckelt und schiebt
Beitragsnummer:#13  BeitragVerfasst: 18. Jun 2017 01:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.08.2015
Beiträge: 409
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 0
kawalysator hat geschrieben:
Hallo und Ja, wir reden von der 1000er Versys - 4 Zylinder. ( in meinem Fall vom 2015er Model Facelift )

Ich habe mich im Netz schlau gemacht wegen Ohmzahl und... und dann den Dummy O2 Sauerstoff Lambdasensor Eliminator Für Kawasaki Z1000SX NINJA 11-16 Z1000
gekauft.

Meine Dummy hat ca. 322 Ohm und hatte in der Bucht 11,- gekostet plus knapp 3,- Versand aus England.

Ich werde kommende Woche mal ein Abgastest machen um zu sehen ob zu mager oder fett und........

...
Wenn die Abgaswerte OK sind, werde ich mir einen gleichohmigen Widerstand bei Conrad ordern und diesen im Kabelstrang so einbringen, das die Lambdasonde zwar angeschlossen ist aber quasi gebrückt.
Somit sollte das nicht auffallen,da die Stecker ja zusammen wären.


Ist es nicht so,
dass die Lambdasonde abgeklemmt wird
und der Widerstand nur dafür sorgt, dass keine Fehlermeldung vom System kommt ...??

(* ist zumindest bei einigen Hondamodellen so *)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ruckelt und schiebt
Beitragsnummer:#14  BeitragVerfasst: 18. Jun 2017 10:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2017
Beiträge: 98
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 3000
Moin,

der Widerstand sorgt für einen Spannungsabfall. Dadurch kommt am Steuergerät die Spannung an, die für eine optimale Verbrennung steht. Im Autobereich dürfte sowas nicht gehen, da das Steuergerät erkennt, das der Spannungswert nicht pendelt sondern konstant ist.
Risiko bei sowas ist immer, wenn das Gemisch in echt zu mager ist, dann merkt es das Steuergerät nicht und regelt nicht nach. Folge wäre ein Motorschaden. Wenn das Gemisch zufett ist und unverbrannter Kraftstoff in den Auspuff kommt, reitet man über die Zeit seinen Kat hin, weil der Sprit dort verbrennt und das Ding sehr heiß wird.
Wobei ich glaube das diese Lambdaregelung beim Motorrad sehr bedingt funktioniert und wahrscheinlich nur in einem kleinen Drehzahlbereich aktiviert ist. Dazu paßt auch, dass das Steuergerät diese Manipulation/Störung nicht erkennt.
Je nach Schadstoffklasse könnte die Lambdaregelung mehr Einfluß haben bzw. wichtiger werden/sein.

Tschau Norman


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ruckelt und schiebt
Beitragsnummer:#15  BeitragVerfasst: 18. Jun 2017 11:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.08.2011
Beiträge: 2845
Bilder: 68
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 21730
Tach,
nexiagsi16v hat geschrieben:
...der Widerstand sorgt für einen Spannungsabfall. Dadurch kommt am Steuergerät die Spannung an, die für eine optimale Verbrennung steht.

nicht ganz, der Widerstand sorgt dafür, das die Spannungswerte "out of Range" sind und in dem Fall werden sie von der ECU nicht berücksichtigt.
Man könnte sagen der ECU wird vorgegaukelt, das sich die Lambdasonde noch in der Aufwärmphase befindet und somit findet keine Korrektur statt.

Servus, die Luzi

_________________
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ruckelt und schiebt
Beitragsnummer:#16  BeitragVerfasst: 18. Jun 2017 12:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2017
Beiträge: 11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 50
Hi

Ich war gestern beim :D und habe die Sache mit ihm besprochen. Er meinte, das da keine Gefahr besteht mit dem Dummy zu fahren. Er sagte aber zu mir wenn ich wollte, könne ich die kommende Woche mal vorbeikommen und wir messen die Abgaswerte.

Seine Vermutung liegt beim Drosselklappensensor, dass dieser nicht korrekt eingestellt ist. Dies wäre mal bei den damaligen 650er Versys Modellen des öfteren vorgekommen und sei wohl auf ungenaue Montage zurückzuführen. Wir werden sehen.

.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ruckelt und schiebt
Beitragsnummer:#17  BeitragVerfasst: 19. Jun 2017 21:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2013
Beiträge: 133
Bilder: 0
Wohnort: Ermstal
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: braunmetallic
zurückgelegte Kilometer: 0
Hallo,
ganz spontan würde ich auch auf den Kettensatz tippen.
Meiner ist gerade auch fertig und das Hin - und Her - Geruckel ist schon beachtlich (;-).

_________________
mfg framic


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ruckelt und schiebt
Beitragsnummer:#18  BeitragVerfasst: 20. Jun 2017 08:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.07.2014
Beiträge: 685
Bilder: 21
Wohnort: Bad Kissingen
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 33800
framic hat geschrieben:
Hallo,
ganz spontan würde ich auch auf den Kettensatz tippen.
Meiner ist gerade auch fertig und das Hin - und Her - Geruckel ist schon beachtlich (;-).


...dem würde ich auch zustimmen - mein Kettensatz ist auch "end of life" dieses Ruckeln im Schiebebetrieb und unsauberes Fahrverhalten habe ich vorher nie gehabt.

_________________
Bild



Zweirad History
Herkules M5 - Honda MT-5 - längere Pause - Vespa PX200 - BMW F 650 CS - Versys 1000


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ruckelt und schiebt
Beitragsnummer:#19  BeitragVerfasst: 20. Jun 2017 08:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2014
Beiträge: 1940
Bilder: 51
Wohnort: Hamburg/ Leonberg
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 53000
Dedra hat geschrieben:
framic hat geschrieben:
Hallo,
ganz spontan würde ich auch auf den Kettensatz tippen.
Meiner ist gerade auch fertig und das Hin - und Her - Geruckel ist schon beachtlich (;-).


...dem würde ich auch zustimmen - mein Kettensatz ist auch "end of life" dieses Ruckeln im Schiebebetrieb und unsauberes Fahrverhalten habe ich vorher nie gehabt.

Was macht ihr denn mit euren Ketten? Ich habe jetzt knapp 51000 drauf und da ruckelt nichts. Wahrscheinlich bin ich zu vorsichtig mit dem Gas :)
Gruß Locke

_________________
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ruckelt und schiebt
Beitragsnummer:#20  BeitragVerfasst: 20. Jun 2017 09:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.07.2014
Beiträge: 685
Bilder: 21
Wohnort: Bad Kissingen
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 33800
wow - 51000 km auf der ersten Kette?
das hört sich Rekordverdächtig an - mein Freundlicher meinte 30tsd für die erste Kette ist schon gut - habe nun >34000 auf der Uhr, wechsel von Kettensatz wollte ich gerne mit neuen Reifen erledigen - ob sich das aber ausgeht... die Roadtec01 haben zwar die letzten 2000 km gelitten und sind nun bei ca. 7800 km Laufleistung angekommen aber noch fahrbar.

_________________
Bild



Zweirad History
Herkules M5 - Honda MT-5 - längere Pause - Vespa PX200 - BMW F 650 CS - Versys 1000


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] • Thema bewerten: Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.Bewertungen: 0, 0.00 durchschnittlich.  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Zeitzone: Europa/Berlin


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

[ Sitemap ]
[ Datenschutzerklärung ]
[ ]