Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

Probleme und Lösungen, speziell für die 1000er Versys
Antworten
Nachricht
Autor
wm1957
Beiträge: 25
Registriert: 9. Mär 2012 08:51
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: versys 1000 grand tourer
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 0

Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#1 Beitrag von wm1957 » 8. Mai 2012 17:46

hörte heute ein komisches fahrgeräuschgeräusch klang als ob etwas streift,spannte kette etwas nach aber alles beim selben.
zuhause angekommen reinigte ich die kette und schmierte sie und alles wieder ok.(das nach 1300km ohne regen)
kannte aber solche auswirkungen bei keinem meiner vogängermodelle. hat schon jemand einen vernünftigen kettenoiler montiert?

Benutzeravatar
chris-HD
Beiträge: 74
Registriert: 14. Apr 2012 23:34
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 8800
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Dröhnen links vorne

#2 Beitrag von chris-HD » 8. Mai 2012 19:46

Ich habe leider die selbe Erfahrung gemacht, waren für 1500 km in den Vogesen letzte Woche und auf der Anfahrt plötzlich komisches Geräusch das eindeutig von der Kette kam. Also Werkzeug besorgt und Kette gespannt da doch sehr locker. Geräusch nach 100 km wieder da... Kette noch etwas gespannt, Geräusch wieder da.... Kettenspray besorgt, Kette eingesprüht, Geräusch weg. Bin dann bei meiner Rückkehr sofort zum freundlichen zur erstinspektion, dessen Aussage dazu: bei der 1000 sx haben wir das selbe Problem, am besten immer kettenspray im Gepäck haben.... Sach mal, geht's noch? Hier erwarte ich von Kawa eine Abhilfe, aber schnellstens.
Wenn´s Brett vor´m Kopf gewaltig harzt, dann geh zum Tischler nicht zum Arzt.

Benutzeravatar
chris-HD
Beiträge: 74
Registriert: 14. Apr 2012 23:34
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 8800
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Dröhnen links vorne

#3 Beitrag von chris-HD » 8. Mai 2012 19:49

Ach so ja, oder einen Oiler montieren, den wollte er mir auch gleich verkaufen, bzw diesen neuen Graphit Klotz der auf der schwinge montiert werden soll. Kennt den jemand?
Wenn´s Brett vor´m Kopf gewaltig harzt, dann geh zum Tischler nicht zum Arzt.

Benutzeravatar
hage
Beiträge: 644
Registriert: 17. Apr 2011 06:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Red
zurückgelegte Kilometer: 84000

Re: Dröhnen links vorne

#4 Beitrag von hage » 8. Mai 2012 19:58

Hallo chris-HD,

schau mal hier.

HG
Zuletzt geändert von hage am 8. Mai 2012 20:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
chris-HD
Beiträge: 74
Registriert: 14. Apr 2012 23:34
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 8800
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Dröhnen links vorne

#5 Beitrag von chris-HD » 8. Mai 2012 21:07

Danke, laut Webseite aber für die 1000er nicht lieferbar.
Gibt's das auch bei Detlef ?
Wenn´s Brett vor´m Kopf gewaltig harzt, dann geh zum Tischler nicht zum Arzt.

Klett36
Beiträge: 129
Registriert: 17. Jan 2012 11:38
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 13000
Wohnort: 97645 Ostheim

Re: Dröhnen links vorne

#6 Beitrag von Klett36 » 8. Mai 2012 21:22

Scottoiler mechanisch langt................schon an mehreren Fahrzeugen benutzt und bei der V natürlich schon verbaut und geht wieder prima.
Moppeds: Hercules Prima 5 N, Fantic Oasis 50, Honda XR 650 L, Honda Dominator, Suzuki DR 800, Aprilia Leonardo 125, Aprilia Atlantic 500, Thriumph Tiger, BMW K 100 RS/LT (4mal), Kawasaki Z 1000, Kawasaki VN 900 Coustom, Kawasaki GPZ 900, Kawasaki Versys 1000.

Benutzeravatar
aru
Beiträge: 84
Registriert: 5. Mär 2008 08:36
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: braun
zurückgelegte Kilometer: 10000
Wohnort: Zeuthen

Re: Dröhnen links vorne

#7 Beitrag von aru » 8. Mai 2012 21:47

...ha,hatte letztens nach einer Regenfahrt vergessen zu Ölen,und wo ich den nächsten Tag von Arbeit kam und auf einmal ein klappern und zirpen hinten links gehabt habe,auch beim Auskuppeln war es noch da,hab ich mich doch echt gewundert was da lose sein soll,zu Hause sah ich dann die blanke Kette,also gleich mal das gute Dolmar Sägekettenöl raus geholt und 2 Tropfen geschmiert...alles wieder in Ordnung...und bevor jetzt wieder einer schreit"Sägekettenöl ist doch Sch..." ich habe aus Grundlagenforschung meinerseits meine 650er V nur mit diesem ÖL geschmiert,jede Woche einmal oder sofort nach einer Regenfahrt,17000Km und die ist immer noch wie neu,habe ja seit 2007 hier ein McCoi Öler zu liegen den ich aber nie verbaut hatte weil es sich für mich nicht gelohnt hatte (reines Nutzfahrzeug),aber jetzt werde ich ihn endlich an die 1000er verbauen...
Versys 650 17500Km

Benutzeravatar
chris-HD
Beiträge: 74
Registriert: 14. Apr 2012 23:34
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 8800
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Dröhnen links vorne

#8 Beitrag von chris-HD » 8. Mai 2012 22:08

Klett36 hat geschrieben:Scottoiler mechanisch langt................schon an mehreren Fahrzeugen benutzt und bei der V natürlich schon verbaut und geht wieder prima.
Ich mag aber keinen scottoiler
Wenn´s Brett vor´m Kopf gewaltig harzt, dann geh zum Tischler nicht zum Arzt.

Benutzeravatar
Larac4
Beiträge: 4099
Registriert: 24. Jan 2009 23:51
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys.. was sonst?!
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 22500
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Dröhnen links vorne

#9 Beitrag von Larac4 » 9. Mai 2012 07:23

Kettenrasseln bei einer nicht geschmierten Kette :think: ....wie kann Kawa nur :x ..... unverschämtheit....

:abfeiern:

Ich schmier meine Kette ca. alle 300-500Km und bei Regen noch öfter, bisher hat nichts gerasselt.
Ich hab auch immer ein Kettenspray dabei, ohne das mir das der Kawahändler gesagt hätte.
Nach spätestens 3000Km mach ich den Schmodder beim Ritzel raus (Staub ist gebunden in Fett wie Scmiergelpapier).
Und ich kann mir gerade auch nicht vorstellen, das die Kette der 1000er weniger Pflege braucht (höherer Dremoment, mehr PS) oder das die Kette von schlechterer Qualität ist als die der 650er.
Erfolg: 26000Km und Einwandfreie original Kette/Ritzel/Kettenblatt.
:pfeif:
Als Alternative bleibt da entweder Oiler/Carbonblock oder halt Kardan (GTR1400 ;) )/Riemen....oder regelmäßig schmieren.

Aber das Thema wäre eigentlich in einem eigenen Fred besser aufgehoben, da es hier ja um Dröhnen bei der Verkleidung ging.
Zuletzt geändert von Larac4 am 9. Mai 2012 07:36, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
chris-HD
Beiträge: 74
Registriert: 14. Apr 2012 23:34
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 8800
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Dröhnen links vorne

#10 Beitrag von chris-HD » 9. Mai 2012 17:41

Larac4 hat geschrieben:Kettenrasseln bei einer nicht geschmierten Kette :think: ....wie kann Kawa nur :x ..... unverschämtheit....

:abfeiern:

Ich schmier meine Kette ca. alle 300-500Km und bei Regen noch öfter, bisher hat nichts gerasselt.
Ich hab auch immer ein Kettenspray dabei, ohne das mir das der Kawahändler gesagt hätte.
Nach spätestens 3000Km mach ich den Schmodder beim Ritzel raus (Staub ist gebunden in Fett wie Scmiergelpapier).
Und ich kann mir gerade auch nicht vorstellen, das die Kette der 1000er weniger Pflege braucht (höherer Dremoment, mehr PS) oder das die Kette von schlechterer Qualität ist als die der 650er.
Erfolg: 26000Km und Einwandfreie original Kette/Ritzel/Kettenblatt.
:pfeif:
Als Alternative bleibt da entweder Oiler/Carbonblock oder halt Kardan (GTR1400 ;) )/Riemen....oder regelmäßig schmieren.

Aber das Thema wäre eigentlich in einem eigenen Fred besser aufgehoben, da es hier ja um Dröhnen bei der Verkleidung ging.
Gott bin ich froh das es doch solche netten Mitmenschen gibt, die eigentlich nichts zu sagen haben und das dann auch noch mit so vielen Worten können.

Ich komme von der gtr 1400 zur versys, danke für den Tipp, wenn ich weiter 310 kg durch die Lande drücken hätte wollen würde ich jetzt keine 1000 versys fahren.

Wenn ich eine nagelneue Maschine beim Händler abhole, dann gehe ich natürlich davon aus das ich das kettenspray einpacken muss, weil ich muss ja alle 150 km meine Kette schmieren. So viel hatte sie nämlich gerade mal runter als das anfing.

Ich habe vor der gtr eine 12 zrx s gefahren, mit 42000 km nach drei Jahren und noch immer der ersten Kette ging sie dann in Zahlung.

Sorry, aber das musste ich hier im falschen Fred noch los werden.
Wenn´s Brett vor´m Kopf gewaltig harzt, dann geh zum Tischler nicht zum Arzt.

Benutzeravatar
Larac4
Beiträge: 4099
Registriert: 24. Jan 2009 23:51
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys.. was sonst?!
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 22500
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Dröhnen links vorne

#11 Beitrag von Larac4 » 10. Mai 2012 15:49

"Gott bin ich froh das es doch solche netten Mitmenschen gibt, die eigentlich nichts zu sagen haben und das dann auch noch mit so vielen Worten können"

DITO

;-)

Als Ergänzung:

Und dann auch noch in einem Fred wo sowas gar nicht hingehört nur um dauernd zu meckern.

;-)

Benutzeravatar
Detlef Plein
 
 
Beiträge: 4090
Registriert: 28. Feb 2008 22:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys nicht mehr, VF 750 magn
Baujahr: 1994
Farbe des Motorrads: Rot
Wohnort: Borken - Hessen
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dröhnen links vorne

#12 Beitrag von Detlef Plein » 10. Mai 2012 19:54

chris-HD hat geschrieben:Danke, laut Webseite aber für die 1000er nicht lieferbar.
Gibt's das auch bei Detlef ?
Bei der genaueren Überprüfung durchgefallen, daher verkaufe ich das Teil nicht.
Schöne Grüße aus Borken
Detlef Plein
http://www.mot-teile-borken.de

Bild

Benutzeravatar
chris-HD
Beiträge: 74
Registriert: 14. Apr 2012 23:34
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 8800
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#13 Beitrag von chris-HD » 10. Mai 2012 20:07

Kannst du mir bitte sagen warum durchgefallen? Ich hatte doch große Hoffnung das man mit dem Teil glücklich werden könnte. Das klingt aber jetzt leider genau andersrum...

Danke für deine Antwort schonmal
Wenn´s Brett vor´m Kopf gewaltig harzt, dann geh zum Tischler nicht zum Arzt.

Benutzeravatar
Theo

 
Beiträge: 4176
Registriert: 23. Feb 2008 17:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: mehrere
zurückgelegte Kilometer: 99999
Wohnort: Wartburgkreis

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#14 Beitrag von Theo » 10. Mai 2012 21:16

Kettenrasseln trotz ordentlicher Schmierung ist mir nicht unbekannt. Ich vermute, das kommt vom Zubehörritzel (ohne Gummidämpfung), aber - wie gesagt - ist das nur eine Vermutung. Mich stört's mittlerweile nur noch ganz selten.


Hat denn die 1.000er von Hause aus ein gummigelagertes Ritzel oder hat man hier aus Preis- oder Leistungsgründen auf die Gummilagerung verzichtet? :search:
Viele Grüße!
Theo

Es ist halt alles relativ...

Meine NC700X schluckt im DurchschnittBild

Benutzeravatar
chris-HD
Beiträge: 74
Registriert: 14. Apr 2012 23:34
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 8800
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#15 Beitrag von chris-HD » 10. Mai 2012 21:25

Wenn das nur ein bissel ein Geräusch wäre ginge es ja noch, aber das war so laut das sich die Leute auf der Straße nach dir umdrehen.... Nun ja, nach dem auspuff Geräusch kann sich ja auch keiner mehr umdrehen :-)
Wenn´s Brett vor´m Kopf gewaltig harzt, dann geh zum Tischler nicht zum Arzt.

gunigs
Beiträge: 3645
Registriert: 12. Apr 2008 15:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: tiefschwarz
zurückgelegte Kilometer: 90000
Wohnort: nrw

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#16 Beitrag von gunigs » 10. Mai 2012 22:22

Hinterrad steht schief oder Kette ungleimäßig gelängt, Kettenlauf mit Kettenlaser kontrolieren, die
Makierungen sind nicht zuverlässig.
Kettendurchhang an mehreren Stellen der Kette messen, im belastetem
Zustand.
Kette alle 300km fetten, oder wenn die Rollen, z.B. nach Regenfahrt, schon vorher metallisch
blank glänzen.
Gruß Gunigs

Humor ist wenn der Verstand tanzt

Benutzeravatar
versystourer72
Beiträge: 4070
Registriert: 29. Jun 2009 23:01
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 650er Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: weiß
zurückgelegte Kilometer: 107000
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#17 Beitrag von versystourer72 » 11. Mai 2012 00:09

GUNIGS hier geht es um die 1000er.
Da sind deine Tipps doch noch etwas zu früh. Die Jungs haben doch ein neues Motorrad.
Liebe Grüße von Klaus

THEORIE IST
Wenn man alles weiss, und nichts funktioniert

PRAXIS IST
Wenn alles funktioniert, und keiner weiss warum

Hermann Hesse

Benutzeravatar
chris-HD
Beiträge: 74
Registriert: 14. Apr 2012 23:34
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 8800
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#18 Beitrag von chris-HD » 11. Mai 2012 03:26

Jo, das stimmt leider, hat gerademal 1500 km runter, wenn da die Kette schon gelängt oder verschlissen wäre.... Das wäre aber ganz schlecht. :-)
Wenn´s Brett vor´m Kopf gewaltig harzt, dann geh zum Tischler nicht zum Arzt.

gunigs
Beiträge: 3645
Registriert: 12. Apr 2008 15:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: tiefschwarz
zurückgelegte Kilometer: 90000
Wohnort: nrw

Re: Kettengeräusch trotz kurzer Schmierintervalle

#19 Beitrag von gunigs » 11. Mai 2012 07:37

Klaus, das H-Rad kann auch schon nach dem ersten Zusammenbau aus der Transportkiste schief laufen. ;)
Diesen Zusammenbau machen oft als Lückenfüller die Lehrlinge. :pfeif:
Sollte die Kette wirklich erst nach 1300km das erste mal geschmiert worden sein ist es kein Wunder
wenn sie Geräusche macht oder schon ungleich gelängt ist. :wall:
Wer sich ein Kettenmoped kauft sollte sich schon schlau machen wie Kettenwartung funktioniert
bevor er sich beim Händler blamiert, oder einen CLS Oiler anbauen und einstellen LASSEN,
sonst wirds halt sehr bald teuer. :cry:
Zuletzt geändert von gunigs am 11. Mai 2012 07:47, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Gunigs

Humor ist wenn der Verstand tanzt

ralph
Beiträge: 212
Registriert: 15. Dez 2009 10:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Grün, was sonst!
Wohnort: Burgdorf

Re: Dröhnen links vorne

#20 Beitrag von ralph » 11. Mai 2012 07:47

chris-HD hat geschrieben:... dessen Aussage dazu: bei der 1000 sx haben wir das selbe Problem, am besten immer kettenspray im Gepäck haben....
Kann ich nicht nachvollziehen, habe die ersten paar 100 km die SX mit Kettenspray geschmiert, dann Scottoiler montiert.
Seitdem justier ich nur noch den Scottoiler je nach Temperatur etwas nach, das war's. Und irgendwann Öl nachfüllen.
Keine Geräusche, kaum spannen erforderlich. An der kleinen Versys dito.
Wenn ma keinen Scottoiler mag, muss man eben mehr sprayen.

Gruß
Ralph

Antworten

Zurück zu „Probleme mit der Kawasaki Versys 1000“