Kosten der 6.000er Inspektion (Versys 650)

Eure Kosten für Inspektionen, Wartungen und Service bei der Kawasaki Versys 650
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
midas

 
Beiträge: 16
Registriert: 23. Apr 2015 07:38
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Kosten der 6.000er Inspektion

#81 Beitrag von midas » 30. Mai 2015 14:17

So also heute in Düren bei MAC bezahlt:

Schraubendichtung 0,72€
Ölfilter 10,76€
Motoröl 1,9 l 22,84€
Bremsflüssigkeit 8,36€
Arbeitszeit 85,00€

MwSt. 24,26€
-------------------------------
Gesamt 151,94€

Zudem noch Kette usw. Geschmiert, Luftdruck Reifen....naja alles nach Checkliste eben
Mofa geputzt, und ich 2 Kaffee intus.
Zuletzt geändert von midas am 30. Mai 2015 14:19, insgesamt 1-mal geändert.

MazeTheAce
Beiträge: 20
Registriert: 25. Apr 2014 08:41
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 11000

Re: Kosten der 6.000er Inspektion

#82 Beitrag von MazeTheAce » 12. Jun 2015 09:32

Servus,
gestern wieder in Ludwigsburg abgeholt.
Die 1.000er war letztes Jahr im Mai. Jetzt die 6.000er.

Der freundliche meinte das ist nur die "kleine" Inspektion. Ölfilter wurde nicht gewechselt, da der letzte Wechsel gerade mal ein Jahr her ist.

Inspektion: 14 x 7 Euro = 98,00 Euro
-10% Rabatt,
Öl 1,8 L X 13,19 = 23,74 Euro
Dichtung = 1,08 Euro
Schmierstoffe etc = 1,76 Euro
Gesamt Brutto 136,59 Euro

Grüße
Maze

Benutzeravatar
locke

 
Beiträge: 2363
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 53000
Wohnort: Hamburg/ Leonberg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kosten der 6.000er Inspektion

#83 Beitrag von locke » 12. Jun 2015 13:49

Hast Du in dem Jahr noch 3 andere Mopeds bewegt?
Gruß Locke
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Benutzeravatar
Der Grille
Beiträge: 4
Registriert: 5. Mai 2014 19:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 2600
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Kosten der 6.000er Inspektion

#84 Beitrag von Der Grille » 17. Mai 2016 22:00

6000 er.... inkl. TÜV und AU ....beim freundlichen Kawa-Händler....... 243 Euro!!!!
Preis: OK
Händler: denkt er hat eine SUPER ARBEIT GEMACHT!!
ICH:bin leider nicht der Meinung!!! ....nur Ärger!!!! zu viel Öl nachgefüllt..... Schauglas ist "voll".... ist dem Händler aber egal.... Öl über MAX...kein Problem!!!!

Benutzeravatar
schuhbiich
Beiträge: 33
Registriert: 24. Aug 2015 17:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 650 Versys
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: weiß
zurückgelegte Kilometer: 10862
Wohnort: AZ

Re: Kosten der 6.000er Inspektion

#85 Beitrag von schuhbiich » 16. Sep 2016 22:20

Servus!

Bei mir war schon ein neuer Hinterreifen fällig, obwohl ich nicht wirklich rase.
Reine Inspektionskosten rund 160,--Euro, Arbeitszeit 1,5 St. (dabei war allerdinsg auch der Reifenwechsel)
Dichtung neu, 1,8 L. Öl 10W-40, Filter auch neu.

Irgendwie sind die Abrollgeräusche jetzt lauter, auf Nachfrage und nach gemeinsamer Prüfung kamen wir zur Erkenntnis, dass es an der jetzt gespannteren
Kette liegen könnte. Rad dreht ganz leicht, Bremssattel sitzt korrekt, Kette macht aber leicht klackernde Geräusche.
Schauen wir mal, ob es mit den nächsten Kilometern wieder ruhiger wird, wenn sie wieder lockerer wird. Im Moment dürfte sie so ca. 2,5 - 3 cm Spiel haben.
Grüße,
schuhbiich

snap-on
Beiträge: 353
Registriert: 22. Aug 2014 23:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Kosten der 6.000er Inspektion

#86 Beitrag von snap-on » 16. Sep 2016 23:41

Der Grille,

Öl dehnt sich bei Erwärmung stark aus.

Schauglas kalt voll und warm zu voll ist in der Tat kein Problem.

Selbst kalt voll ist keines, wenn es in Maßen ist.
Von Max. bis zum oberen Rand sind es ungefähr 0,1 Liter.
Daran stirbt kein Motor.

Und eine minimale Schiefstellung bei der Kontrolle führt schon zu einer Fehlmessung im Bereich von 0,2 bis 0,3 Litern.


Don't panic....

Benutzeravatar
Onkel
Beiträge: 29
Registriert: 14. Feb 2016 16:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Apfelsine
zurückgelegte Kilometer: 14000

Re: Kosten der 6.000er Inspektion

#87 Beitrag von Onkel » 21. Sep 2016 18:04

Meine 6.000er hat 45,84€ gekostet.
Öl wurde nicht gewechselt, ist erst 4 Monate her. Hat der Händler mit mir abgesprochen.
Grüße, Andreas

Benutzeravatar
ODS-homer

 
Beiträge: 126
Registriert: 28. Okt 2015 18:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys650
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwaaarz
zurückgelegte Kilometer: 11000
Wohnort: Göttingen

Re: Kosten der 6.000er Inspektion

#88 Beitrag von ODS-homer » 30. Nov 2016 13:48

155€ mit öl

Benutzeravatar
AndreasKR

 
Beiträge: 254
Registriert: 1. Jan 2015 16:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Pearl Stardust White
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Krieewel is min Dörp

Re: Kosten der 6.000er Inspektion

#89 Beitrag von AndreasKR » 12. Apr 2017 19:43

Hallo zusammen,

habe heute die 6000er Inspektion machen lassen.

1,5 Ltr Öl. 30,00€
1 Ölfilter. 12,80€
Kleinteile. 5,00€
1,5 Std. 118,50€

Gesamt. 166,30€
Die Linke zum Gruß
Andreas

Benutzeravatar
kima
Beiträge: 51
Registriert: 6. Feb 2016 00:00
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: imperial rot
Wohnort: Rhinow

Re: Kosten der 6.000er Inspektion

#90 Beitrag von kima » 5. Mai 2017 20:12

Bei 7800km
beide originalen Reifen gewechselt,(Eigenlieferung Road Smart 3)
auswuchten, entsorgen,
Ölwechsel,
Filterwechsel,
Öl, Filter, Kleinmaterial,
Jahresdurchsicht,
incl. MwSt. 199,xx Euronen
Ich bin zufrieden.

Benutzeravatar
djmischa86
Beiträge: 19
Registriert: 13. Mai 2017 21:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 SE
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Grün
zurückgelegte Kilometer: 4100
Wohnort: Dresden

Re: Kosten der 6.000er Inspektion

#91 Beitrag von djmischa86 » 4. Jun 2017 06:09

Ich bin diese Woche zur 6000er gefahren.
Jahresinspektion mit Ölwechsel für zusammen 161€.
Ich bin damit sicher nicht der günstigste in Feld, aber dafür ist das Vertrauen in die Fachwerkstatt da.
Gruß Micha
Der lange Weg zur Versys: Versys-650 (2017) * Versys-650 (2016) * Z800 (2015) * ER-6f (2015) * ER-6f (2010) * ER-6f (2009) * ER-5 (2003)

Benutzeravatar
alrich21
Beiträge: 19
Registriert: 5. Aug 2016 09:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Candy Matt Orange
zurückgelegte Kilometer: 18200
Wohnort: Wetter (Ruhr)
Kontaktdaten:

Re: Kosten der 6.000er Inspektion

#92 Beitrag von alrich21 » 12. Jun 2017 08:23

Letzten Donnerstag war meine dran zur 6000er inkl. Jahresinspektion mit Ölwechsel. 140€

Zusätzlich endlich die besch**** D222 Reifen gegen einen Satz Pirelli Angel GT getauscht. Vom Fahrgefühl ein Unterschied wie Tag und Nacht.

d023093
Beiträge: 30
Registriert: 4. Aug 2016 15:53
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: weiß
zurückgelegte Kilometer: 13500
Wohnort: Roth in Middlfrangn :)

Re: Kosten der 6.000er Inspektion

#93 Beitrag von d023093 » 10. Jul 2017 07:49

Letzte Woche 6000er mit Ölwechsel, zudem noch die Conti Road Attack 3 aufziehen lassen: 496 Euro

Benutzeravatar
Grisu1977

 
Beiträge: 33
Registriert: 26. Jul 2016 23:51
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Mainz-Kostheim

Re: Kosten der 6.000er Inspektion

#94 Beitrag von Grisu1977 » 26. Jul 2017 10:39

Bei mir letzte Woche die 6000er mit Ölwechsel und Reifenwechsel (Metzeler Roadtec 01) knapp 500 €.
Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir:
"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!",
und ich lächelte und ich war froh,
und es kam schlimmer...!

Nase
Beiträge: 106
Registriert: 3. Dez 2010 09:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Raesfeld

Re: Kosten der 6.000er Inspektion

#95 Beitrag von Nase » 26. Jul 2017 10:59

Inklusive der Reifen??

Der Händler bei dem ich zuletzt war, hat alleine für den HR 280€ aufgerufen und für vorne etwas über 200€ <__>

d023093
Beiträge: 30
Registriert: 4. Aug 2016 15:53
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: weiß
zurückgelegte Kilometer: 13500
Wohnort: Roth in Middlfrangn :)

Re: Kosten der 6.000er Inspektion

#96 Beitrag von d023093 » 26. Jul 2017 14:54

Nase hat geschrieben:Inklusive der Reifen??

Der Händler bei dem ich zuletzt war, hat alleine für den HR 280€ aufgerufen und für vorne etwas über 200€ <__>
ja, inklusive der Reifen und Altreifen-Entsorgung.
Mein Händler meinte, der HR ca. 130,- und der VR ca. 100,- und dann noch Aufziehen, Wuchten etc.

Ist das die Swarowski-Edition mit Diamanten-Besatz, oder warum sind die so teuer????
Zuletzt geändert von d023093 am 26. Jul 2017 14:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nase
Beiträge: 106
Registriert: 3. Dez 2010 09:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Raesfeld

Re: Kosten der 6.000er Inspektion

#97 Beitrag von Nase » 26. Jul 2017 15:38

Das deckt sich mit dem, was ich dann bei Detlef bezahlt habe!

Keine Ahnung. War aber bei drei Händlern und die waren überall so teuer. Allerdings haben auch alle in die gleiche Datenbank geschaut. Keine Ahnung was das für Zulieferer sind.
Alle drei Händler beschwerten sich aber dann, dass Sie die Reifen nicht mal zu dem Preis einkaufen könnten, den ich denen dann genannt hatte.
Ich verstehe halt nicht, wie man sich einerseits über das Internet beschwert, es dann aber nicht mal schafft sich Alternative Zulieferer zu besorgen. Ist doch logisch, das die Reifen dann von wenigen Leuten gekauft werden und die Reifen lieber selber mitbringen!

Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 35
Registriert: 28. Mai 2017 12:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: matt schwarz
zurückgelegte Kilometer: 56300
Wohnort: Jever

Re: Kosten der 6.000er Inspektion

#98 Beitrag von Han Solo » 26. Jul 2017 16:20

In meinem Gebiet gibt es mittlerweile 4 Motorradhändler, welche angelieferte Reifen NICHT aufziehen.
Aber ich kann damit leben...17 € für den Hinterreifen mehr als im Netz...er will auch bestehen.
Zuletzt geändert von Han Solo am 26. Jul 2017 16:22, insgesamt 1-mal geändert.
...leben und leben lassen ;-))

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 314
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
Wohnort: Stuttgart

Re: Kosten der 6.000er Inspektion

#99 Beitrag von SiRoBo » 26. Jul 2017 16:45

Nase hat geschrieben:Inklusive der Reifen??

Der Händler bei dem ich zuletzt war, hat alleine für den HR 280€ aufgerufen und für vorne etwas über 200€ <__>
Wechsel lieber mal den Reifenhändler. Je nach Reifen kostet ein vorderer ca. 70..100 und ein hinterer ca. 90..130 Euro. Und bis 20 Euro für Aufziehen, Wuchten und Entsorgung pro Reifen ist OK. Landen wir bei selbst ausgebauten Rädern bei max. 270 Flocken. Wenn der Händler ausbauen muss, ein bisschen mehr.

Klar wollen die Werkstätten auch von was leben, aber die Kunden ja schließlich auch. ;)
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys, Stimmgabel und ne Speedy

Benutzeravatar
nexiagsi16v
Beiträge: 290
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kosten der 6.000er Inspektion

#100 Beitrag von nexiagsi16v » 26. Jul 2017 17:08

Moin,

Die Masse macht es. Die Shops im Internet verkaufen viel mehr Reifen und haben so deutlich bessere Konditionen. Wahrscheinlich auch den ein oder anderen Zwischenhändler weniger usw.... Der Händler Vorort der 2xx€ will (war das ein Reifenhändler? ), verkauft weniger, bekommt somit schlechtere Konditionen und kommt am Ende auf den hohen Preis. Der steigt weiter, weil er immer weniger verkauft...Teufelskreis. Dazu muß er auch noch mehr Gewinn pro Reifen raus holen als der Internethändler, der wahrscheinlich nicht mal ein echtes eigenes Lager hat. Dazu kommt noch eins, das je nach Händler andere Kondition von Reifenhersteller zu Reifenhersteller ausgehandlet werden.

Tschau Norman

Antworten

Zurück zu „Inspektionskosten der Kawasaki Versys 650“