Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

Euere Kosten für Inspektionen, Wartungen und Service bei der Kawasaki Versys 1000
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
AndyHIP
Beiträge: 19
Registriert: 31. Mai 2018 21:00
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

#41 Beitrag von AndyHIP » 31. Aug 2018 15:13

Hätte die Bremsflüssigkeit beim 24er/4 Jahre gemacht werden müssen?

beko
Beiträge: 133
Registriert: 15. Jul 2015 22:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
zurückgelegte Kilometer: 20000
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

#42 Beitrag von beko » 31. Aug 2018 16:16

Eigentlich alle 2 Jahre, wenn deine BJ 2015 ist, dann ist das erst nächstes Jahr wieder drann.

Benutzeravatar
AndyHIP
Beiträge: 19
Registriert: 31. Mai 2018 21:00
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

#43 Beitrag von AndyHIP » 31. Aug 2018 16:52

Stimmt :D

danke dir.

war wohl etwas verwirrt. Auf der Rechnung steht 24´km Service / 4. Jahr

Benutzeravatar
motorradpepe
Beiträge: 54
Registriert: 28. Jul 2012 16:08
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Braun
zurückgelegte Kilometer: 28000
Wohnort: Kempten
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

#44 Beitrag von motorradpepe » 30. Jun 2019 12:56

meine KV am Montag vom 24.000 Service geholt.
Zündkerzen 4 x a 13,45 € 53,80 €
Luftfilter 25,57 €
Ölfilter 9,24 €
Motoröl 3,8 liter a 10,92 € 41,50 €
Bremsflüssigkeit pauschal 12,61 €
Reinigungs u. Kleinmaterial 3,43 €
Arbeitszeit 2.50 Std. a 71,43 € 178,58 €
Gesamt Netto 327,73
Mwst 62,27 €
Gesamt : 390,00 €
Motorrad History: Suzuki DR650 (45000 km ) Suzuki 650 Freewind ( 36000 km ) Suzuki DL 1000 V-Strom ( 43000 km)

Benutzeravatar
Dobi

Beiträge: 883
Registriert: 29. Dez 2009 15:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 lebd / 1000 - 2018
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: yellow Grün
zurückgelegte Kilometer: 66000
Wohnort: Bayern / Oberpfalz /Wackersdorf
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

#45 Beitrag von Dobi » 5. Sep 2019 20:16

Ich Liste dann auch mal auf : Für Versys 1000 / Bauj. 2018 / gek. 01.07.18

Zündkerzen 4 Stck .......... 49,36
Öl.............................. 54,11
Filter...........................11,83
Bremsfl. .......................3,57
Kleinkram ............ ........5,70
Aw 2,7 .......................186,30
Märchenst. ........... ........59,07
Summe........................ 370.0 Aufgerundet

Ich denke , das geht gerade noch :think:
Alles , hat einen Sinn. :D

Benutzeravatar
J T
Beiträge: 26
Registriert: 2. Jun 2018 10:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Rot
zurückgelegte Kilometer: 27000
Wohnort: Weyhe
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

#46 Beitrag von J T » 7. Jun 2020 07:48

Ich Liste dann auch mal auf : Für Versys 1000 / Bauj. 2018 / gek. 15.07.18

Zündkerzen 4 Stck ..........61,18
Luftfilter.......................30,97
Öl...............................50,45
Filter...........................10,50
Kleinkram ......................3,66
AW.............................164,54
Märchenst. ...................61,05

Summe.......................382,34
XJ 600 - GPZ 1100 - ZRX 1100 - VERSYS 1000

versys--chris
Beiträge: 12
Registriert: 14. Aug 2016 13:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Titan-grau
zurückgelegte Kilometer: 33000
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

#47 Beitrag von versys--chris » 14. Jul 2020 01:00

Die 24.000‘er wurde bei 26.600 km gemacht. Kosten gesamt: 1.329 €

Wesentliche Kosten waren:

Bremsbeläge Vorne + Flüssigkeitswechsel - ca. 220 €
Reifen Pirelli Scorp. Trial 2 v + h Ca. 370 €
Inspektion n. Herstellerangaben ca. 350 €
Kettenkit (Mat. + Arbeit) ca. 268 €

Dazu noch Zündkerzen (diesmal für NUR € 62, Ich habe woanders auch schon mal 90 € bezahlt, gleiche Kerzen) und ein kl. Polster für den TopCase.

Ganz schön heftig. Möglich, dass die Kette bedingt durch die Norwegen-Tour vor 4 Jahren (7.000km) nicht so optimal gepflegt wurde, Seitdem Öle ich sie spätestens alle 200 km. Ich fand es ganz schön happig und halte den Kerzenwechsel alle 12.000 km für überzogen. Warum bei den älteren Modellen das Insp.-Intervall immer noch bei 6.000 km ist, ..... ist nicht nachvollziehbar.

Die 30.000‘er steht jetzt an (24‘er im jul. 2019 gemacht). Bin gespannt.....

Benutzeravatar
locke

Beiträge: 3046
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000XR
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Rot
zurückgelegte Kilometer: 500
Wohnort: Cuxhaven
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

#48 Beitrag von locke » 14. Jul 2020 08:01

War bei 30000 nicht die Ventile dran? Wenn Du also weiterhin alles machst was im Buch steht und oder der freundliche Kawa Händler sagt dann fangt schon einmal an zu sparen.
Mit meiner kleinen war ich bei Kawa und dort wurde mir erklärt das die Kette völlig fertig ist "sollen wir das gleich mitmachen".
Nein das sollt ihr nicht! Die Kette war 10000 Km später immernoch drauf und beim Verkauf an einen anderen Händler kein großes Thema.
Ich denke man sollte sich im vorraus darüber klar sein was kommt und was man wirklich machen lassen will und das dann so durchziehen.
Zu den Ventilen, die meisten die ich kenne haben erst bei über 50000 nachsehen lassen und ich habe von keinem Problem gehört.
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum hatte ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 991
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 61000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 626 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal

Re: Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

#49 Beitrag von kautabbak » 14. Jul 2020 09:29

Ventile sind offiziell bei der 42.000 km Inspektion dran.

Und an denen würde ich wirklich nicht sparen.
Kerzen, lufi und Co, okay, da kann man sicher die Intervalle dehnen.

Aber wenn bei 24.000 km Kette und Klötze vorne durch sind/sein sollen, dann lässt es vermuten, dass die Fahrweise etwas Verschleißintensiver ist.
Oder aber zu viel Schmieren an der Kette. Alle 200 km ist nicht nötig.
Besten Gruß
David


Der Unterschied zwischen "Zeit haben" und "keine Zeit haben" heißt Interesse.

versys--chris
Beiträge: 12
Registriert: 14. Aug 2016 13:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Titan-grau
zurückgelegte Kilometer: 33000
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

#50 Beitrag von versys--chris » 14. Jul 2020 10:13

kautabbak hat geschrieben:
14. Jul 2020 09:29
Ventile sind offiziell bei der 42.000 km Inspektion dran.

Und an denen würde ich wirklich nicht sparen.
Kerzen, lufi und Co, okay, da kann man sicher die Intervalle dehnen.

Aber wenn bei 24.000 km Kette und Klötze vorne durch sind/sein sollen, dann lässt es vermuten, dass die Fahrweise etwas Verschleißintensiver ist.
Oder aber zu viel Schmieren an der Kette. Alle 200 km ist nicht nötig.
Klötze vorne waren nur deshalb dran, weil auf einer Seite wohl ein Belag einseitig abgenutzt war. Man vermutete einen verklemmten Ausrückmechanismus (war ne andere Bezeichnunhüg, fällt mir aber nicht mehr ein)

Die Kette dürfte wohl auf meinem Norwegen-Trip (als das Moppäd noch jungfräulich war) gelitten haben. Ich hab auf 7000 km nie nachgespannt).

Aber insges. wird mir das auch ein teurer Spaß.....

Nachtzug
Beiträge: 30
Registriert: 27. Jan 2020 14:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 29000
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

#51 Beitrag von Nachtzug » 14. Jul 2020 11:44

Wenn ich das so lesen, hast du den Radaus- und -einbau zweimal bezahlt. Für den Wechsel des Kettenkits muss das Rad ausgebaut werden, für den Reifenwechsel auch. Das Gleiche gilt für vorne.
Ich habe beim Reifenhändler, der mir als Spezialist für Motorräder hier empfohlen wurde, für 2 mal Conti Trail Attack komplett mit allem nur 350 Euro bezahlt.

Bei der 125er meines Juniors hat der Händler beim Wechsel von Kettenkit und Reifen die AEs explizit rausgerechnet und nur einmal bezahlt genommen.

Uwe_MY
Beiträge: 565
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

#52 Beitrag von Uwe_MY » 14. Jul 2020 14:59

Nachtzug hat geschrieben:
14. Jul 2020 11:44
Wenn ich das so lesen, hast du den Radaus- und -einbau zweimal bezahlt. Für den Wechsel des Kettenkits muss das Rad ausgebaut werden, für den Reifenwechsel auch. Das Gleiche gilt für vorne.
Ich habe beim Reifenhändler, der mir als Spezialist für Motorräder hier empfohlen wurde, für 2 mal Conti Trail Attack komplett mit allem nur 350 Euro bezahlt.

Bei der 125er meines Juniors hat der Händler beim Wechsel von Kettenkit und Reifen die AEs explizit rausgerechnet und nur einmal bezahlt genommen.
Und wo liest Du das raus? Also ich find da nix. Seh nur Reifen vo & hi und Kettenkit mit Material & Arbeit. Denke das kann so sein, aber ausser Chris kann man hier nur spekulieren.

Ich bin ja ganz bei Dir, dass wenn man schon einen neuen Kettensatz verbaut das Hinterrad rauszunehmen ist und man dann auch gleich den Reifen aufziehen kann. Aber das Vorderrad? Das bleibt bei mir zumindest beim Wechsel des Kettenkits drin.. ;)

Chris: Ich glaub kaum, dass sich die Kette längst nur weil man nach Norwegen unterwegs ist. Auch wenn es 7.000 Km waren. Mit 24.000 Km kann ne Kette schon hin sein, je nachdem, wie die Qualität der Erstausstattung war/ist. Haste Dir das Kettenblatt, oder das Ritzel mal zeigen lassen? Und was ölst Du alle 200KM? Mach mal alle 2.000Km draus und gut ist. MEINE persönliche Meinung. Und ein bisschen Erfahrung. :)

Cheers

Uwe

Nachtzug
Beiträge: 30
Registriert: 27. Jan 2020 14:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 29000
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

#53 Beitrag von Nachtzug » 14. Jul 2020 15:06

Uwe_MY hat geschrieben:
14. Jul 2020 14:59
Nachtzug hat geschrieben:
14. Jul 2020 11:44
Wenn ich das so lesen, hast du den Radaus- und -einbau zweimal bezahlt. Für den Wechsel des Kettenkits muss das Rad ausgebaut werden, für den Reifenwechsel auch. Das Gleiche gilt für vorne.
Ich habe beim Reifenhändler, der mir als Spezialist für Motorräder hier empfohlen wurde, für 2 mal Conti Trail Attack komplett mit allem nur 350 Euro bezahlt.

Bei der 125er meines Juniors hat der Händler beim Wechsel von Kettenkit und Reifen die AEs explizit rausgerechnet und nur einmal bezahlt genommen.
Und wo liest Du das raus? Also ich find da nix. Seh nur Reifen vo & hi und Kettenkit mit Material & Arbeit. Denke das kann so sein, aber ausser Chris kann man hier nur spekulieren.
Gut, geschrieben stand es da nicht, aber ich finde den Reifenwechsel schon recht teuer. Und wenn dann im Rahmen der Arbeiten sowohl am Hinterrad (Kettenwechsel) gearbeitet wird, als auch am Vorderrad (Wechsel Bremsbeläge und Beseitigung von Problemen), macht mich der Betrag halt stutzig. Ob es so war oder nicht, kann nur Chris sagen. Vielleicht hat der Händler ja etwas runtergelassen, vielleicht hat er aber auch stillschweigend seine AEs lt. Tabelle eingetragen und sich gedacht: "solange keiner fragt..."

Wer weiß es also?

Benutzeravatar
Bügelfrei
Beiträge: 57
Registriert: 3. Jul 2020 19:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Carbon grey
zurückgelegte Kilometer: 480
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

#54 Beitrag von Bügelfrei » 14. Jul 2020 20:35

kautabbak hat geschrieben:
14. Jul 2020 09:29
Aber wenn bei 24.000 km Kette und Klötze vorne durch sind/sein sollen, dann lässt es vermuten, dass die Fahrweise etwas Verschleißintensiver ist.
Oder aber zu viel Schmieren an der Kette. Alle 200 km ist nicht nötig.
Zuviel Schmieren SCHADET der Kette? Im Ernst?

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 991
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 61000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 626 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal

Re: Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

#55 Beitrag von kautabbak » 14. Jul 2020 21:07

Die einen sagen so, die anderen sagen so. :keineahnung:

Mindestens dem Geldbeutel, der Freizeit und der Gesundheit.
Da müsste ich ja 2-3 mal die Tagestour zum Fetten unterbrechen. :dizzy:
Besten Gruß
David


Der Unterschied zwischen "Zeit haben" und "keine Zeit haben" heißt Interesse.

Benutzeravatar
Ackerschnacker

Beiträge: 348
Registriert: 1. Jun 2018 23:12
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 1000 SE GT
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Emerald Blazed Green
zurückgelegte Kilometer: 8000
Hat sich bedankt: 180 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

#56 Beitrag von Ackerschnacker » 14. Jul 2020 21:21

Irgendwo mal gelesen, dass bei jeder Tankfüllung einmal leicht "gefettet" werden sollte oder am Ende jeder längeren Tagestour.
Passt finde ich ganz gut bei einer Reichweite von knapp 400 Kilometern bei der SE.
Bisher: KLR 650; FZ 750; XJ 900 S; XJ 600 S; Street Triple; BMW K 1300 GT; Versys 1000 GT, Versys 1000 SE GT
Gesamtkilometer: jenseits der 100.000 :coffee:
:drink: 5,7 l Ø

Benutzeravatar
Bügelfrei
Beiträge: 57
Registriert: 3. Jul 2020 19:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Carbon grey
zurückgelegte Kilometer: 480
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

#57 Beitrag von Bügelfrei » 14. Jul 2020 21:26

Gut zu wissen. Bisher bin ich noch vom Kardan verwöhnt ich ich will das ja unbedingt ändern... :D

versys--chris
Beiträge: 12
Registriert: 14. Aug 2016 13:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Titan-grau
zurückgelegte Kilometer: 33000
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

#58 Beitrag von versys--chris » 16. Jul 2020 00:05

Nachtzug hat geschrieben:
14. Jul 2020 15:06
Uwe_MY hat geschrieben:
14. Jul 2020 14:59
Nachtzug hat geschrieben:
14. Jul 2020 11:44
Wenn ich das so lesen, hast du den Radaus- und -einbau zweimal bezahlt. Für den Wechsel des Kettenkits muss das Rad ausgebaut werden, für den Reifenwechsel auch. Das Gleiche gilt für vorne.
Ich habe beim Reifenhändler, der mir als Spezialist für Motorräder hier empfohlen wurde, für 2 mal Conti Trail Attack komplett mit allem nur 350 Euro bezahlt.

Bei der 125er meines Juniors hat der Händler beim Wechsel von Kettenkit und Reifen die AEs explizit rausgerechnet und nur einmal bezahlt genommen.
Und wo liest Du das raus? Also ich find da nix. Seh nur Reifen vo & hi und Kettenkit mit Material & Arbeit. Denke das kann so sein, aber ausser Chris kann man hier nur spekulieren.
Gut, geschrieben stand es da nicht, aber ich finde den Reifenwechsel schon recht teuer. Und wenn dann im Rahmen der Arbeiten sowohl am Hinterrad (Kettenwechsel) gearbeitet wird, als auch am Vorderrad (Wechsel Bremsbeläge und Beseitigung von Problemen), macht mich der Betrag halt stutzig. Ob es so war oder nicht, kann nur Chris sagen. Vielleicht hat der Händler ja etwas runtergelassen, vielleicht hat er aber auch stillschweigend seine AEs lt. Tabelle eingetragen und sich gedacht: "solange keiner fragt..."

Wer weiß es also?
Ich danke für den Hinweis und werde mir die Re. daraufhin nochmal zu Gemüte führen. Ohne vorzuverurteilen: ich hatte eh schon gemeckert, weil sie den bei der vorangegangenen Insp. (18.000‘er, verspätet bei ca. 21’TKM ausgeführt) vorgezogenen Ölwechsel dann bei der 24.000‘er (durchgeführt bei 26’6 tkm) erneut ausgeführt haben. Gut, ich hatte nicht explizit bei Auftrag nochmal drauf hingewiesen, da ich glaubte, die hätten das notiert. Da hat man dann die Rechnung nochmal korrigiert.
Also prüf ich nochmal und werd’s. ggfs. beim Händler „meines Vertrauens“ ansprechen.

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 991
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 61000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 626 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal

Re: Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

#59 Beitrag von kautabbak » 16. Jul 2020 08:20

Leider machen einige (Vertrags-)Werkstätten einfach nur Dienst nach Vorschrift, meine sagt auch "wir schrauben mit offenen Augen". Heißt in der Regel, wenn noch was oben drauf kommt machen sie das gerne aber mal sagen, dass Kerzen Lufi und Co noch nicht müssen hab ich noch nicht erlebt.
Wenn man da nicht 100% weiß, sagt und auf den Auftrag aufschreiben lässt was man will, hat man verloren.

Und ne gute freie muss man erstmal finden...
Besten Gruß
David


Der Unterschied zwischen "Zeit haben" und "keine Zeit haben" heißt Interesse.

KV1000
Beiträge: 28
Registriert: 5. Nov 2016 15:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 - Honda CB 1100 RS
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Titanium
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Overath
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kosten der 24.000er Inspektion (Versys 1000)

#60 Beitrag von KV1000 » 17. Jul 2020 18:03

24000er Inspektion bei Kawasaki Schneider in Rösrath, in der Nähe von Köln 380 Euro.

Antworten

Zurück zu „Inspektionskosten Kawasaki Versys 1000“