Tank leer gefahren... Reserveblinkdings defekt?!

Allgemeine Themen und Antworten auf immer wieder gestellte Fragen zur Kawasaki Versys 650
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 302
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
Wohnort: Stuttgart

Tank leer gefahren... Reserveblinkdings defekt?!

#1 Beitrag von SiRoBo » 16. Aug 2017 12:06

Hallo Versyrer,

gestern blieb ich nach 350 km aufgrund von Spritmangel stehen. Urlaubszeit, freie Autobahnen und eine ungünstige Winkelstellung am rechten Griff sorgen wohl für erhöhten Spritverbrauch. :pfeif: Seitdem weiß ich immerhin, dass 20,6L In meinen Tank rein und auch wieder raus gehen.

Allerdings kam keine Warnung vom Tankwarnblinkdings und ich habe das Gefühl, dass dieses Teil in der Vergangenheit auch nicht immer funktioniert hat. 1x hab ich gut 19 Liter getankt und das Blinkdings war vorher nicht an. Danach hat es aber mal wieder gewarnt.

Wo fang ich da jetzt an zu suchen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich der erste mit so einem Problem sein soll, habe ich leider ad hoc nichts gefunden.

Danke schon mal. :)
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys, Stimmgabel und ne Speedy

Benutzeravatar
locke

 
Beiträge: 2302
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 53000
Wohnort: Hamburg/ Leonberg
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Tank leer gefahren... Reserveblinkdings defekt?!

#2 Beitrag von locke » 16. Aug 2017 12:28

Na dann weißt Du doch jetzt das Du auch mal 5,88 Liter auf 100 Km brauchst und kannst Dich darauf einstellen. Oder Du schaust ab 300 Km nach einer Tankstelle.
Mein Blinkdings :) fängt schon nach 200 Km an zu Dingsen was mich aber nicht dazu bringt an die Tankstelle zu fahren.
Bei der großen Dings es regelmäßig nach 320 Km und dann ist auch noch Luft.
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Benutzeravatar
nexiagsi16v
Beiträge: 259
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 6500
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Tank leer gefahren... Reserveblinkdings defekt?!

#3 Beitrag von nexiagsi16v » 16. Aug 2017 12:52

Moin,

Steckverbindungen anschaun...wenn da alles okay ist, kann es ja fast nur vom Geber im Tank kommen. Der sitzt bestimmt mit an der Pumpe. Also Pumpe raus und dann von Hand den Schwimmer betätigen und per Multimeter schaun ob er Durchgang hat wenn der Tank leer ist. Frage ist aber wieder mal, was ist der Sollwert? Vom Prinzip würde ich sagen nur Leitungswiderstand...als ~1 ohm...

Aber fast 6 Liter ist schon enorm. :respekt:

Tschau Norman
Zuletzt geändert von nexiagsi16v am 16. Aug 2017 12:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 302
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
Wohnort: Stuttgart

Re: Tank leer gefahren... Reserveblinkdings defekt?!

#4 Beitrag von SiRoBo » 16. Aug 2017 13:10

Na, 3/4 meiner Strecke sind Bahn. Nehme das Teil ja vor allem zum Pendeln, ein Weg = 80+ Kilomenter. Und da hab ich dann schon 160..180 Sachen drauf, sofern frei. Jetzt ist halt Sommerloch und ich renoviere noch ne Bude in Stuttgart, fahre also wesentlich später und freier zurück. Das saugt halt im Tank. Beim Rumblubbern sind's knapp unter 5 Liter. Und beim Rummblubbern überhol ich schon alles was mir vor die Schnauze kommt. Blümchenpflücken ist jetzt nicht so meins, auch weil ich vom Speedyfahren einen wesentlich stärkeren Drang nach vorne gewohnt bin. :D

Logischerweise tanke ich jetzt erstmal nach dem Prinzip "vorletzter Knubbel aus und dann nach 50 km". Aber wenn ich nie weiß, ob das Geblinke jetzt tut oder nicht, ist doch auch bescheuert, oder? Dann fahr ich ja 3L Sprit zum Spaß mit mir rum...

Jetzt aber zum Technischen: Den Geber zu betätigen bringt's doch gar nicht, der sorgt doch nur für die Balkenanzeige. Das Geblinke kommt laut allem, was ich hier schon gelesen habe von einem gekühlten Widerstand an der Pumpe. Wird der nicht mehr gekühlt, dann blinkts, oder? Ansonsten wäre das doch unlogisch, dass wenn es mal blinkt und ich dann kurz danach Gas gebe, das Geblinke wieder ausgeht und dann irgendwann wieder kommt, oder? Im Prinzip ist das doch das System, das die ER-6 hat, nur mit dem Geblinke. War ja schon in der Tankumbaudiskussion Thema...

Falls (!) die Versys tatsächlich nur den Geber hat (was ich jetzt nicht glaube), dann werde ich den durch meine Randvolltankerei wohl auch nicht verbogen haben. Tanke immer bis 1cm über dem Blech im Stutzen. Bisher hat das für 2x Schaffen fahren (in Summe 350km) immer gut gereicht und ich bin auch schon manchmal bis 400 km gekommen... aber da hat das Blinkdings funktioniert.
Zuletzt geändert von SiRoBo am 16. Aug 2017 13:13, insgesamt 1-mal geändert.
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys, Stimmgabel und ne Speedy

MaT5ol
Beiträge: 297
Registriert: 27. Mär 2016 22:23
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 2008er Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: warmalgrün
zurückgelegte Kilometer: 25
Wohnort: Rastatt

Re: Tank leer gefahren... Reserveblinkdings defekt?!

#5 Beitrag von MaT5ol » 22. Nov 2017 16:10

nexiagsi16v hat geschrieben:Vom Prinzip würde ich sagen nur Leitungswiderstand...als ~1 ohm...
:headshake:
Negativ!!
Den genauen Ohmwert kenne ich zwar auch nicht, er liegt aber bedeutend höher, da er bei vollem Tank sinkt und bei leerem Tank steigt!
Das ist eine Fail safe - Schaltung, die dafür sorgt, dass ein defekter Geber oder Kabelbruch o.ä. zu einer Leeranzeige und nicht zu einer permanenten Vollanzeige führt!
Normalerweise so in der Gegend von >300Ohm für leer und <100Ohm für voll.
Wobei das Blinkdings wie bei der ER-6 von einem separaten NTC gesteuert wird. - war und ist mir schon immer bissel suspekt gewesen diese Dinger...
MaT5ol: XT; G/S; SRX; T509; SC620; Vörsis
Kein Für ohne Wider...- und umgekehrt!

Antworten

Zurück zu „Allgemeines und FAQ zur Kawasaki Versys 650“