Das wichtigste für Neu-Besitzer in Kürze: Versys 650

Allgemeine Themen und Antworten auf immer wieder gestellte Fragen zur Kawasaki Versys 650
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Lille

Beiträge: 2139
Registriert: 3. Mai 2011 06:31
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Breva 750, NC750XD
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 128000
Wohnort: Rottweil
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Das wichtigste für Neu-Besitzer in Kürze: Versys 650

#21 Beitrag von Lille » 7. Sep 2016 12:21

Kettenfett beseitige ich mit Petroleum, danach mit klarem Wasser nachwischen, bzw. abspülen.

Die Restreichweite habe ich auch mit 40-50km im Hinterkopf. Wenn's anfängt zu blinken, dann Blick auf den km-Stand und entsprechend in den nächsten 20km eine Tankstelle aufsuchen. :]

Benutzeravatar
Skalar-Fan

Beiträge: 1323
Registriert: 10. Mär 2017 19:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Orange :-)
zurückgelegte Kilometer: 26000
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Das wichtigste für Neu-Besitzer in Kürze: Versys 650

#22 Beitrag von Skalar-Fan » 18. Apr 2017 21:32

Hallo Zusammen

Ich schau ja schon länger diverse Kleinanzeigen - ebay, mobile etc - durch bezüglich "meiner" Versys.
Was mir immer wieder aufgefallen ist, das einige Maschinen vor 2010 zugelassen, mit teilweise unter 20.000 Km zu haben sind.
Preislich sind die Vorstellungen sehr unterschiedlich, von 3.000 € bis 4.500 € schon einiges gefunden.
Was mich aber stutzig macht sind die Laufleistungen, meiner Meinung nach eigentlich zu wenig für Maschinen mit teilweise bis zu 10 Jahren.
Auf was sollte man definitiv achten?
Kette ist klar, alte Reifen auch. Tüv neu wäre natürlich nicht schlecht.
Aber wenn eine Maschine lange steht, bzw. selten bewegt wird denke ich auch an Standschäden.
Zum Beispiel was ist mit der Gabel?
Auf was sollte man aufpassen?

Wäre toll, wenn sich hier nochmal jemand die Mühe machen würde zu antworten.
Hoffe ja auch, das ich jemanden finde, der mit mir eventuell die eine oder andere Maschine ansehen kann und mal ne Runde dreht.

Viele Grüße
Jürgen

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 10584
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 440 Mal
Danksagung erhalten: 1094 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das wichtigste für Neu-Besitzer in Kürze: Versys 650

#23 Beitrag von blahwas » 18. Apr 2017 21:40

Das durchschnittliche deutsche Motorrad wird 2400 km im Jahr bewegt: http://www.bikeundbusiness.de/update-di ... -a-496895/

Da sind 20000 km in 8 Jahren ganz im Plan und nichts ungewöhnliches. Man darf sich natürlich trotzdem den Zustand der Gummis an Griffen und Fußrasten und die Sitzbank genau anschauen, ob das Plausibel ist. Dann wäre noch wichtig, wie alt Reifen, Bremsflüssigkeit und Öl sind, und ob mit vollem Tank geparkt wurde. Der Batterie würde ich wenig trauen, aber ansonsten kann man solche Motorräder durchaus kaufen, auch wenn die eine oder andere Dichtung irgendwann mal zu siffen anfängt.

Oberlausi
gesperrt
Beiträge: 1473
Registriert: 28. Jan 2015 13:53
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Das wichtigste für Neu-Besitzer in Kürze: Versys 650

#24 Beitrag von Oberlausi » 18. Apr 2017 21:55

blahwas hat geschrieben:Das durchschnittliche deutsche Motorrad wird 2400 km im Jahr bewegt: http://www.bikeundbusiness.de/update-di ... -a-496895/

.
Oooops? Glaube da machen hier gaaaanz viele Leute was falsch ;)

Auch in anderen Foren und Gruppen höre ich da ganz andere Fahrleistungen.

Frage mich wie diese Statistik zusammenkommt??? Grübel :)

@ skakarfan
Kenne mich mit der 650iger nicht aus, aber
allgemein je nach Budget würde ich versuchen ein relativ junges Modell zu bekommen.
Dlzg
Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 10584
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 440 Mal
Danksagung erhalten: 1094 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das wichtigste für Neu-Besitzer in Kürze: Versys 650

#25 Beitrag von blahwas » 18. Apr 2017 22:16

Deine Bezugsgruppe sind eben Leute in Foren und Gruppen, die das Hobby sehr engagiert verfolgen. Es gibt aber ganz ganz viele, die sind nicht organisiert und weniger geplant "unterwegs", und stellen völlig überraschend fest, dass es ab 90 km/h laut und kalt auf einem Motorrad wird, fahren nur zwischen 20 und 25 Grad bei Sonnenschein und nur wenn nichts gutes im Fernsehen kommt ;)

madbow
Beiträge: 1283
Registriert: 27. Sep 2013 06:14
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 81000
Wohnort: Neuenstadt
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Das wichtigste für Neu-Besitzer in Kürze: Versys 650

#26 Beitrag von madbow » 18. Apr 2017 22:33

Wenn ich mich in meinem Bekanntenkreis, bei meinen motorradfahrenden Kollegen und in meiner Nachbarschaft so umschaue, passt das schon. Da stehen über die Hälfte der auf diese Personen zugelassenen Moppeds seit schon mehr als fünf Jahren nur quasi-stationär in Garagen rum. Ich kann mich noch gut an das erstaunte Gesicht des TÜVlers erinnern, als ich ihm meine kV zur 1. HU vorgestellt habe und er festgestellt hat, dass meine kV damals nach 2Jahren bereits über 37000km auf der Uhr hatte. Besonders amüsant für mich war noch, dass die 6Jahre alte KTM, die vor meiner kV untersucht wurde, gerade mal 3200km mehr seit der letzten HU mehr auf der Uhr, dafür aber so schwere Mängel hatte, dass ihr die Plakette nicht zugeteilt wurde, meine aber ohne Mängel die Plakette bekam.
Wir Versentreiber scheinen die Statistik nach oben hin kräftig zu verschlechtern.
Alleine wenn ich so nachdenke, dass ich trotz meiner 10-wöchigen Zwangspause letztes Jahr in der eigentlichen Hochsaison in genau den drei Jahren, seitdem ich meine kV zugelassen habe, insgesamt über 51000km draufgefahren habe.

Benutzeravatar
Silver Surfer

 
Beiträge: 2645
Registriert: 14. Apr 2009 14:46
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 650 TravelOrange
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 112
Wohnort: nächste Ausfahrt Wedding
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Das wichtigste für Neu-Besitzer in Kürze: Versys 650

#27 Beitrag von Silver Surfer » 19. Apr 2017 01:28

Über deine Lieblingsspähmaschine kannst du dir die Gebrauchtberatungsartikel vom Tourenfahrer oder Motorrad finden lassen. Dort wird auf die beachtenswerten Details eingegangen.

Ihr entscheidet bitte, ob´s hierher passt.
Gekürztes Zitat [...]
"Tops und Flops von Thorsten Dentges, Ratgeber-Redakteur, 45 Jahre alt und 1,87 Meter groß. Er und seine langen Beine machen schon seit Ende der 1980er beste Erfahrungen mit Funbikes für Vernunftorientierte.

Gelegentlich fragen mich langbeinige Motorrad-(Wieder-)Einsteiger, womit sie am günstigsten durchstarten sollten. Denn für große Fahrer über 1,85 Meter sind ältere Mittelklasse-Straßenmaschinen, die billig an jeder Ecke angeboten werden, meist keine Option. Zu sehr muss man sich zusammenfalten. Das Problem kenne ich, ich sag nur: Schrittlänge 92 Zentimeter. Für den Lulatsch unter den Motorradlern hatte ich bisher immer einen heißen Low-Budget-Pauschaltipp parat: [...]

Tiefpreise gelten nur für Baujahre 2007 bis 2009
Also: Wenn man schon 2.000 Euro in die Hand nimmt, dann bitte schön auch mal nach links und rechts schauen. Zu erstaunlichen Niedrig-Kursen finden sich nämlich seit Kurzem auch prima Kawasaki Versys. Der Zweizylinder-Motor ist a) zuverlässig und b) insgesamt sehr lässig, weil 64 PS mit ordentlich Druck im unteren und mittleren Drehzahlbereich freigegeben werden. Da kann Domina(tor) einpacken. Reisen kann die Kawa auch besser, sie besitzt ABS (Achtung bei Importmaschinen, dort oft nicht!), und beim Verbrauch gibt sie sich mit gut vier Litern bescheiden. An „Fun“ wird bei diesem Bike hingegen nicht gespart. Easy Handling, aufrechte Sitzposition, lange Haxen lassen sich bequem unterbringen. Gründe für günstige Versys-Preise: ­zunächst das Aussehen – definitiv nicht jedermanns und schon mal gar nicht jederfraus Sache. Den Pandabär-Look muss man mögen. Die Tiefpreise gelten übrigens nur für die Baujahre 2007 bis 2009. Seinerzeit wurden fabrikneue Versys oftmals unter 6.000 Euro rausgehauen, nachvollziehbar, dass die Schnapper von damals heutzutage aus zweiter und dritter Hand gut und günstig weitergereicht werden.

Top: Kawasaki Versys 650 (2.200 Euro).
Technische Daten Kawasaki Versys 650

Wassergekühlter Zweizylinder-Viertaktmotor, 649 cm³, 47 kW (64 PS) bei 8.000/min, Gewicht 210 kg, Tank­inhalt 19 Liter, Sitzhöhe 850 mm, Höchstgeschwindigkeit 185 km/h, Beschleunigung 0–100 km/h in 4,1 sek, Verbrauch (Landstraße) 4,1 l/100 km"

Quelle: http://www.motorradonline.de/gebrauchte ... 05634.html
Wer hatte damals das unverschämte Glück (des tüchtig Suchenden?), eine für unter 6 Mille abzugreifen?!?! CBO Tourer, Tageszulassung 7/2007 in Berlin 3/2008: 6500,- €
Mö­gest Du im­mer das Dop­pel­te des­sen be­kom­men, was Du mir wünschst. Bild

Benutzeravatar
Sonnenhut

Beiträge: 2287
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Das wichtigste für Neu-Besitzer in Kürze: Versys 650

#28 Beitrag von Sonnenhut » 19. Apr 2017 08:04

Ich hab schlechte Erfahrungen gemacht mit dem Gebrauchtkauf (keine Versys). Der Rahmen war verzogen und das hat man beim Kauf nicht gemerkt.

Es gibt viele denkbare versteckte Schäden. Ich zahl dann lieber etwas mehr beim Händler und hab dann die Möglichkeit im Fall der Fälle zu reklamieren.

Beim Privatkauf also besonders auf Unfallspuren achten: Kratzer, die alleine so nicht sein können. Lenkeranschlag unbeschädigt. Neuteile, insbesondere Verkleidungsteile

Verschleiß:
Gabel kann Öl verlieren. Kette auf ungleichmäßigen Durchhang prüfen. Bremsscheibenrubeln/-verzug prüfen

Die Zeitschrift Motorradfahrer hat immer eine Checkliste im Heft.
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

Benutzeravatar
Skalar-Fan

Beiträge: 1323
Registriert: 10. Mär 2017 19:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Orange :-)
zurückgelegte Kilometer: 26000
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Das wichtigste für Neu-Besitzer in Kürze: Versys 650

#29 Beitrag von Skalar-Fan » 19. Apr 2017 18:58

Hallo

@ Silver Surfer: Vielen Dank für Deine Zeilen. Die Suchmaschine musste hier schon viel suchen :-)
Mein Gedanke war, das nicht jeder Test, der im Web steht, immer alles aussagt. Deswegen habe ich hier mal so gefragt. Die Fahrer, die Ihre MAschinen schon länger haben können da aus meiner Sicht am meißten dazu sagen.
Und ich habe hier schon einiges im Forum nachgelesen, trotzdem wollte ich nochmals fragen.

@ Klaus: Genau wegen sowas - das mit Deinem Rahmen - frage ich hier. Da ich mehr als ein Anfänger bin, bin ich mir doch etwas unsicher. Deshalb habe ich auch schon überlegt, ob ich bei einem Händler kaufen soll. Aleine schon wegen Gewährleistung und Sicherheit.
Da ich (noch) keine Ahnung habe, bin ich halt neugierig.....

Das der Durchschnitt der Jahresleistung so tief liegt, wow. Da sind einige hier aber Ihrer Zeit voraus.....

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Silver Surfer

 
Beiträge: 2645
Registriert: 14. Apr 2009 14:46
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 650 TravelOrange
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 112
Wohnort: nächste Ausfahrt Wedding
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Oke ok ok

#30 Beitrag von Silver Surfer » 19. Apr 2017 21:56

Wer rufe, dem soll geholfen werden. Aber zu Kinderkrankheiten müsste es hier im Forum massenweise Threads geben, hat die nie einer zusammengefügt? Rostwasser aus dem Rahmen, dünne Lackierung desselben, korrrodierter Stecker im Spritzwasser des Hinterrades, und wenige weitere "typische" Versysfehlerchen.
Anmerkung:

1.
http://www.motorradonline.de/gebrauchte ... 02398.html
2.
http://www.motorradonline.de/vergleichs ... 10652.html
Ausgabe 6/2012 Zitat:
"Wahrscheinlich liegt es an ihrem Gesicht, dass die Versys nicht zu den Verkaufsschlagern gehört. Doch wie man ein Buch nicht nach seinem Umschlag beurteilen sollte, so soll man auch beim Motorrad nicht nur nach dem Äußeren gehen - des Bikers erste Pflicht ist eine ordentliche Probefahrt. Auf welcher er feststellen wird, dass die Kawa viel mehr Spaß macht, als ihr pilzförmiger Scheinwerfer verheißt. Ein zackiges Zweirad für freches Kurvenschnupfen haben die Japaner da auf die Beine gestellt, mit Edelstahlkrümmern und Bananenschwinge sogar lecker ausgestattet. Fürs Gelände taugen weder Federwege noch die asphaltorientieren Radgrößen. Was stört an der sonst wenig zu bemängelnden Versys? Der Zwangsverzicht auf einen Hauptständer, der Auspuff ist schlicht im Weg. Anmerkung: Zubehör kann man bei Detlev Plein kaufen

Sicher: Wer kann, pickt sich eine Versys mit ABS raus, serienmäßig ist es erst seit 2010. Anmerkung: Ab 2007, Importe meist ohne, USA sowieso!
Technische Daten
Hubraum: 649 cm³
Leistung: 47 kW (64 PS) Anmerkung: gemessen meist 68
Zylinder: 2, Reihe
Vmax: 185 km/h
Gewicht vollget.: 210 kg Anmerkung: überall sonst steht 214
Sitzhöhe: 850 mm
Tankinhalt: 19 Liter


Variabel: Federbasis und Zugstufe des Federbeins lassen sich in vielen Stufen einstellen. Anmerkung: dito Gabel, dennoch hier verrissen Alpenkönig 2007
Stärken/Schwächen
+ Toller Motor mit viel Durchzugskraft
+ Hochwertig verarbeitet
+ Handlich und perfekt ausbalanciert
+ Sparsam im Verbrauch
+ Bequeme Unterbringung
- Schwaches Licht
- Leidlicher Windschutz
Anmerkung: maue Bremse, sagen hier Viele

Preise Ausgabe 6/2012
Versys der ersten Baureihe (2007 bis 2009) mit ca. 35000 Kilometern kosten 4000 bis 4500 Euro; Kawasaki mit max. 10000 Kilometern kosten 4300 bis 5800 Euro.

3.
Nochmal ein Zitat des Herrn Dentges 17/2013:
"Für Alltag und Reise würde ich eine etwa fünf Jahre alte, maximal 30000 Kilometer gefahrene Kawasaki Versys (seit 2007 auf dem Markt) favorisieren. Die gibt es mit ABS und Scheckheft schon um 3500 Euro und kann fast alles. Das Aussehen: kein Burner. Finden viele – ich nicht. Und selten hat mich ein Motorrad so schnell heimisch fühlen lassen. Mit der überschaubaren Leistung von 64 PS komme ich auf der Landstraße problemlos zurecht. Ein echtes No-Stress-Bike eben."

4.
Analog zur Versys das Schwestermodell - weiter zu suchen und (gratis!) Artikel zu finden, das musst bitte du machen. https://www.tourenfahrer.de/motorrad-te ... er-6n-abs/
Mö­gest Du im­mer das Dop­pel­te des­sen be­kom­men, was Du mir wünschst. Bild

Benutzeravatar
Skalar-Fan

Beiträge: 1323
Registriert: 10. Mär 2017 19:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Orange :-)
zurückgelegte Kilometer: 26000
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Das wichtigste für Neu-Besitzer in Kürze: Versys 650

#31 Beitrag von Skalar-Fan » 20. Apr 2017 16:40

Ok, da sag ich einfach mal Vielen Dank, das Du dir die Mühe gemacht hast.
Ein Teil von dem was Du hier rausgesucht hast kannte ich schon.
Und zur ER-6n -> die Front der Versys gefällt mir persönlich besser.

Das mit dem Wasser im Rahmen habe ich bisher noch nicht gefunden, Danke für den Hinweis.
Hab hier im Forum schon einiges speziell zur Versys 650 gelesen, aber sicher noch nicht alles.

Vielen Dank an Dich
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
VersysNewbie
Beiträge: 15
Registriert: 1. Mai 2017 16:32
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 500
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Das wichtigste für Neu-Besitzer in Kürze: Versys 650

#32 Beitrag von VersysNewbie » 7. Mai 2017 13:42

Habe vor 2 Wochen eine Versys 650, EZ 2008, mit 14900 km für 3900€ gekauft. Hat ABS und musste wegen meines A2 Führerscheins auf 48 PS gedrosselt werden, sie hat trotzdem noch ausreichend Dampf. Ich habe mich sofort wohl auf ihr gefühlt und taste mich jetzt langsam an Kurven heran. :)

Für 1,86m Körpergröße ist die Sitzposition ideal. Hilfe zu kleinen Schwächen, z.B. Vibration im Cockpit bei ca. 3000 Touren, findet man hier im Forum reichlich. Dafür vielen Dank an alle Mitglieder.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt

Hoinzi

Beiträge: 1115
Registriert: 6. Jun 2015 23:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Tracer 900 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Blau
zurückgelegte Kilometer: 20000
Wohnort: MKK
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Das wichtigste für Neu-Besitzer in Kürze: Versys 650

#33 Beitrag von Hoinzi » 8. Mai 2017 10:19

Einfach eine Zeitlang suchen. Ich habe 2015 eine 2011er Versys mit 13.200 km und Krauser Kofferträgern sowie einem Topcase für 4.000,- gekauft und bin bis heute sehr zufrieden damit. Ab und an gibt es wirklich mal ein Schnäppchen zu machen.

Arnorz
Beiträge: 8
Registriert: 1. Mai 2017 12:12
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Das wichtigste für Neu-Besitzer in Kürze: Versys 650

#34 Beitrag von Arnorz » 27. Mai 2017 19:09

moin. hab bei sw-motech nach nem hauptständer geschaut für meine 2007er.

gibt nix :-((

Benutzeravatar
andre
gesperrt
Beiträge: 4017
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 219 Mal

Re: Das wichtigste für Neu-Besitzer in Kürze: Versys 650

#35 Beitrag von andre » 27. Mai 2017 19:44

Ich bin mir relativ sicher, dass der Hauptständer an eine von 2007 passt
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion

Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

Arnorz
Beiträge: 8
Registriert: 1. Mai 2017 12:12
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Das wichtigste für Neu-Besitzer in Kürze: Versys 650

#36 Beitrag von Arnorz » 6. Jun 2017 17:46

angebote werden die aber nur für modelle ab 2010

Benutzeravatar
Ander1971

Beiträge: 2972
Registriert: 11. Sep 2009 20:06
Geschlecht: männlich
Land: Italien
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: weiß
zurückgelegte Kilometer: 13000
Wohnort: Bozen (Südtirol - Italien)
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Das wichtigste für Neu-Besitzer in Kürze: Versys 650

#37 Beitrag von Ander1971 » 6. Jun 2017 18:39

Arnorz hat geschrieben:angebote werden die aber nur für modelle ab 2010
Hat damals auch auf meine 2009er gepasst, und die ist identisch mit der 2007er
derzeit: Versys 650 weiß EZ 04/2017

Vorher:
Versys 650 schwarz, EZ 10/2009 83000 km
Suzuki V-Strom 650
Honda Dominator 650
Kawasaki KLE 500
Honda MTX 125 R
Honda XL 125 R
Fantic Issimo 50


Kämpfe mit Leidenschaft, siege mit Stolz, verliere mit Respekt,
ABER GIB NIE AUF!!!!!!!!!

Arnorz
Beiträge: 8
Registriert: 1. Mai 2017 12:12
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Das wichtigste für Neu-Besitzer in Kürze: Versys 650

#38 Beitrag von Arnorz » 7. Jun 2017 20:58

du sagst es. 2009

ich hab modell 2007-2009

2010 gabs n neues modell

Benutzeravatar
andre
gesperrt
Beiträge: 4017
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 219 Mal

Re: Das wichtigste für Neu-Besitzer in Kürze: Versys 650

#39 Beitrag von andre » 7. Jun 2017 21:43

Ander hatte das gleiche Modell wie du.

Er hatte den Hauptständer an seiner aber verbaut.

Rufe doch mal bei SW-Motech an, die helfen weiter oder du kontaktierst mal den Foren Händler, der hat doch schon einige Hauptständer verkauft.
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion

Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

MaT5ol
Beiträge: 300
Registriert: 27. Mär 2016 22:23
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 2008er Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: warmalgrün
zurückgelegte Kilometer: 25
Wohnort: Rastatt

Re: Das wichtigste für Neu-Besitzer in Kürze: Versys 650

#40 Beitrag von MaT5ol » 3. Apr 2018 21:43

blahwas hat geschrieben:Ich bin schon 40-50 km auf Reserve gefahren und habe auch schon 19,05 Liter getankt :) Aber es ist nervenschonender, das zu vermeiden...
müssig darüber zu referieren, denn jede Tankanzeige und jeder Tank ist anders.
Warum die alten Versen nur mit 19 Liter angegeben sind weiss vermutlich nicht mal mehr Kawasaki, allzuviel haben sie nicht verändert, in meine 2008er passen nämlich schon 21 Liter. Wer es wissen will: Reservekanister aufschnallen und ausprobieren, alles andere ist Kaffesatzleserei!
MaT5ol: XT; G/S; SRX; T509; SC620; Vörsis
Kein Für ohne Wider...- und umgekehrt!

Antworten

Zurück zu „Allgemeines und FAQ zur Kawasaki Versys 650“