Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

Allgemeine Themen und Antworten auf immer wieder gestellte Fragen zur Kawasaki Versys 650
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
svenschnied
Beiträge: 14
Registriert: 6. Jun 2018 21:06
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: silber
zurückgelegte Kilometer: 0

Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

#1 Beitrag von svenschnied » 6. Jun 2018 21:25

Hallo liebe Leute im Versys-Forum,

ich bin Sven (25, ein neues Mitglied hier im Forum) und möchte auch direkt mal rumnerven. Ich hoffe das ist OK... ansonsten weist mich bitte zurecht :P

Ich habe im letzten Jahr den offenen Schein gemacht und möchte mir nun eine Versys 650 zulegen. Ich glaube aufgrund meiner Größe (1,94m) passt das ganz gut und die Berichte anderer Fahrer stimmen mich ganz zuversichtlich.

Nun habe ich beim Händler eine gebrauchte mit folgenden Eckdaten gesehen:

Preis: 3380,00 EUR
Kilometerstand: 34635 km
Naechste HU: 04/2007
2. Hand, unfallfrei, letzte Inspektion bei 30.000km
Reifen vorne 50%, hinten 70%
Bremse vorne 60, hinten 70%

Ich war nun auch schon beim Händler und habe auf der Maschine draufgesessen und sie mir angeschaut. Für mich als Laien sah alles gut aus, keine Spuren von Umkippern oder Rutschern. Der Verkäufer sagte mir, dass bei Verkauf auch noch eine Übergabeinspektion gemacht würde, wo dann ggf. noch Reifen oder Bremsen gemacht werden (und hoffentlich auch die Batterie). Da ich spontan beim Händler aufgelaufen bin, war leider keine Probefahrt drin: Batterie tot. Habe allerdings in der nächsten Woche einen Termin, wo ich die Maschine ne Stunde ausführen dürfte.

Daher vor der Probefahrt meine Frage: Schaut das für euch nach einem fairen Angebot aus, oder läuten bei den Erfahrenen schon alle Alarmglocken? Ich würde natürlich nach der Probefahrt noch mal mit dem Händler über den Preis sprechen wollen (steht meines Wissens nach schon etwas länger beim Händler, vielleicht ist da noch was drin).

Ich freue mich sehr über eure Meinungen und hoffe demnächst einer von euch sein zu dürfen :D

Benutzeravatar
bakerman23
Beiträge: 882
Registriert: 4. Aug 2010 19:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 2000
Wohnort: Magdeburg
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

#2 Beitrag von bakerman23 » 6. Jun 2018 21:40

Zu dem Preis definitiv zu alt. Wenn ich richtig informiert bin, hat die 2007 kein Abs. Das wäre ein No-Go für mich.
Schau dich Mal bei mobile um. Da gibt's definitiv bessere Angebote.
Bild

Benutzeravatar
svenschnied
Beiträge: 14
Registriert: 6. Jun 2018 21:06
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: silber
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

#3 Beitrag von svenschnied » 6. Jun 2018 21:43

bakerman23 hat geschrieben:Zu dem Preis definitiv zu alt. Wenn ich richtig informiert bin, hat die 2007 kein Abs. Das wäre ein No-Go für mich.
Schau dich Mal bei mobile um. Da gibt's definitiv bessere Angebote.
Doch doch, hat ABS. Ist auch bei Mobile online. Im Umkreis von Aachen gibt's leider nicht so die Auswahl :P Ich wäre mit glatten 3000 auch glücklicher

Benutzeravatar
andre

 
Beiträge: 2714
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys Grandtourer
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Special Edition
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

#4 Beitrag von andre » 6. Jun 2018 21:47

...ich finde die Versys auch zu teuer... :-)
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelle Motorräder:

Suzuki GSR 750, Ez. 03/15, 13026 KM
und Kawasaki Versys 650 Grandtourer Special Edition, Ez. 06/17, 2611 KM


....und ca. 230 TKM mit allen bisherigen Motorrädern...

Benutzeravatar
svenschnied
Beiträge: 14
Registriert: 6. Jun 2018 21:06
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: silber
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

#5 Beitrag von svenschnied » 6. Jun 2018 22:50

okay. hmm was wäre denn wohl so ein angemessener preis? ist ja auch vom händler... da wird ja immer gesagt, dass es gewähleistung und so gibt. Oder ist das humbug und man kann für weniger geld besser von privat kaufen?

Danke für eure Antworten übrigens :)

Benutzeravatar
nexiagsi16v
Beiträge: 239
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 6500
Wohnort: Leipzig

Re: Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

#6 Beitrag von nexiagsi16v » 6. Jun 2018 23:13

Moin,

für weniger als 3.000 bekommt man keine Versys vom Händler und der Preis ist normal für das gebotene. Wenn man selber eine Maschine hat, sind die Angebote subjektiv gesehen immer zuteuer. Und wenn einer so eine Maschine für 2.400€ bekommen hat, dann war das ein Schnapper, den er so schnell nicht wieder hinbekommt. Außerdem willst du ja jetzt eine und nicht noch 5 Monate warten, bis die Maschinen billiger werden.

Wichtig, drauf setzen und fahren. Mit deiner Größer wirst du bei fast allen Maschinen mit Windgeräuschen zu kämpfen haben, wichtig ist halt das sie Spaß macht und du mit ihr nicht fremdelst.

Bequatsche den Händler wegen neuer Batterie und fang mit 3.000€ an. Am Ende landet ihr bestimmt bei 3.150€. Der Händler hat recht gute Bewertungen, daher sollte das Bauchgefühl ganz gut sein.

Evtl. kommt ja hier jemand aus deiner Nähe und kann mit ein Auge drauf werfen.

Tschau Norman

Benutzeravatar
svenschnied
Beiträge: 14
Registriert: 6. Jun 2018 21:06
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: silber
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

#7 Beitrag von svenschnied » 6. Jun 2018 23:33

nexiagsi16v hat geschrieben: für weniger als 3.000 bekommt man keine Versys vom Händler und der Preis ist normal für das gebotene. Wenn man selber eine Maschine hat, sind die Angebote subjektiv gesehen immer zuteuer. Und wenn einer so eine Maschine für 2.400€ bekommen hat, dann war das ein Schnapper, den er so schnell nicht wieder hinbekommt. Außerdem willst du ja jetzt eine und nicht noch 5 Monate warten, bis die Maschinen billiger werden.
Genau... hab den Winter ein wenig verpennt und nun muss ich damit leben, dass das Angebot etwas mau ist. und ich will den Sommer noch ein bisschen genießen. Wer zu spät kommt... naja :D
nexiagsi16v hat geschrieben: Wichtig, drauf setzen und fahren. Mit deiner Größer wirst du bei fast allen Maschinen mit Windgeräuschen zu kämpfen haben, wichtig ist halt das sie Spaß macht und du mit ihr nicht fremdelst.
Bei mir ist die Freude am Fahren auch bei ner XJ600 noch groß gewesen... also leihweise. Habe da noch nicht so die Ansprüche und freue mich über jeden Kiometer den ich fahren darf, aber denke für längere Touren ists schon mal ganz gut nen angenehmeren Kniewinkel zu haben.
nexiagsi16v hat geschrieben: Bequatsche den Händler wegen neuer Batterie und fang mit 3.000€ an. Am Ende landet ihr bestimmt bei 3.150€. Der Händler hat recht gute Bewertungen, daher sollte das Bauchgefühl ganz gut sein.
Das werde ich mal versuchen. Denke auch das man mit denen ganz gut reden kann... hatte nur nicht so die Ahnung wo man da ansetzt, aber danke für den Tipp nexiagsi :)
Zuletzt geändert von svenschnied am 6. Jun 2018 23:34, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Walter
gesperrt
Beiträge: 1243
Registriert: 14. Mai 2015 17:27
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 14385
Wohnort: Spittal

Re: Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

#8 Beitrag von Walter » 7. Jun 2018 01:43

Mit ner Versys kannst fast nix falsch machen.
Ist einfach ein Top Motorrad.
Wenn er Dir dann auch noch neue Reifen und eine neue Batterie reinmacht zusätzlich zum Service [Inspektion] finde ich den Preis auch ok.
Ach ja,eventuell schauen ob der Antriebssatz [Kette und Ritzel] noch in Ordnung ist oder bald getauscht werden muß weil bei dem Preis muß alles passen.

Lg Walter
Today
is the first day
for the rest
of your
life

Hoinzi

 
Beiträge: 814
Registriert: 6. Jun 2015 23:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Tracer 900 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Blau
zurückgelegte Kilometer: 3000
Wohnort: MKK

Re: Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

#9 Beitrag von Hoinzi » 7. Jun 2018 07:09

Ich habe bei dem Preis auch erst mal geschluckt...

Zum Vergleich: ich habe im Juni 2015 für meine Versys Bj. 2011 mit 13.000 km und Topcase sowie Krauser K-Wing Seitenkofferträger (allerdings ohne Koffer) 4.000 bezahlt. Allerdings von privat.

Ich finde deutlich über 3.000 für eine elf Jahre alte Maschine scheinbar ohne Zubehör und nicht wenig (wenn auch nicht besonders viel) Kilometern ziemlich sportlich.

Selbst unter Berücksichtigung der zu leistenden Sachmängelhaftung finde ich den Preis zu hoch.

Nachtrag: mach erst mal die Probefahrt. Der Kniewinkel ist gar nicht so entspannt, wie die vergleichsweise wuchtige Maschine glauben lässt. Ich bin ca. 1,90 m groß und kam damit anfangs auf längeren Strecken nicht zurecht und fahre deswegen schon seit langem mit tiefergelegten Fußrasten rum.
Zuletzt geändert von Hoinzi am 7. Jun 2018 07:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
svenschnied
Beiträge: 14
Registriert: 6. Jun 2018 21:06
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: silber
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

#10 Beitrag von svenschnied » 7. Jun 2018 08:18

Hoinzi hat geschrieben:Ich habe bei dem Preis auch erst mal geschluckt...

Zum Vergleich: ich habe im Juni 2015 für meine Versys Bj. 2011 mit 13.000 km und Topcase sowie Krauser K-Wing Seitenkofferträger (allerdings ohne Koffer) 4.000 bezahlt. Allerdings von privat.
Puh das hört sich schon besser an, jap. Dass bei dieser keine Kofferträger dabei sind wundert mich auch etwas.

Aber die Laufleistung von 35.000km in 11 Jahren ist für den Motor bei guter Pflege kein Problem, oder?

Benutzeravatar
locke

 
Beiträge: 2275
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 53000
Wohnort: Hamburg/ Leonberg

Re: Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

#11 Beitrag von locke » 7. Jun 2018 08:23

svenschnied hat geschrieben:
Hoinzi hat geschrieben:
Aber die Laufleistung von 35.000km in 11 Jahren ist für den Motor bei guter Pflege kein Problem, oder?
Die Laufleistung ist ja eher ein "Standleistung". 3000 Km pro Jahr ist nicht wirklich was.
Schau Dir die Karre genau an und wenn es passt dann nehmen, ein "Sonderangebot" wirst Du im Juni nicht finden.
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Benutzeravatar
Lille

 
Beiträge: 1905
Registriert: 3. Mai 2011 06:31
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Breva 750, NC750XD
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 124000
Wohnort: Rottweil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

#12 Beitrag von Lille » 7. Jun 2018 09:29

svenschnied hat geschrieben:Naechste HU: 04/2007
Ich hoffe doch, der TÜV ist nicht seit 11 Jahren abgelaufen. :razz: Hat sie TÜV neu?
svenschnied hat geschrieben:(und hoffentlich auch die Batterie). Da ich spontan beim Händler aufgelaufen bin, war leider keine Probefahrt drin: Batterie tot.
Batterie tot? -> Neu! Da würde ich drauf bestehen.
bakerman23 hat geschrieben:Wenn ich richtig informiert bin, hat die 2007 kein Abs.
Möhrchen ist Bj 2006, und hat auch schon ABS.
Walter hat geschrieben:Mit ner Versys kannst fast nix falsch machen.
+1 Erstmal ist eine Versys ein solides, Spaß machendes Motorrad! :top:
svenschnied hat geschrieben:Aber die Laufleistung von 35.000km in 11 Jahren ist für den Motor bei guter Pflege kein Problem, oder?
Nö - ist nicht viel. :D Vom Motor her würde ich mir da keine Sorgen machen!

Was Du Dir aber anschauen solltest: Motorrad einmal untenrum und Gabelholme anschauen, BEVOR Du sie fährst. Danach dann nochmal schauen, ob irgendwo rundum, am Motorgehäuse Motorenöl oder and er Gabel Gabelöl austritt! Das ist nämlich eher das Problem bei geringer Laufleistung. Die Gummis werden porös, und wenn Du sie dann wieder bewegst, wird sie undicht (hatte neulich erst ein Freund, der ein Motorrad mit 3000km Laufleistung gekauft hat).

Ich persönlich finde rund 3000€ für ein fahrbereites, technisch gewartetes Motorrad mit TÜV neu ( ;) ) wiederum nicht zu teuer. Wenn alles rundum passt, würde ich sie für das Geld nehmen.

Das Alter - wenn technisch ok - würde mich nicht abschrecken.

Händler ist immer etwas teurer, dafür hat man die Gewährleistung. Privat wäre etwas günstiger, dafür muss man sich technisch gut auskennen, wissen wo man kucken und hinfassen muss, und man braucht gute Menschenkenntnis. Kann ein Schnapper sein, kann aber auch in einem Desaster enden.


edit - was mir gerade noch einfiel... Nimm Dir eine Begleitung mit (Kumpel, Kollegen, ...) der sich mit Motorrädern auskennt und KEINE rosarote Brille auf hat.
Wenn man etwas haben will, ist man manchmal etwas blind. Da ist es gut, wenn man eine kritische Begleitung dabei hat.
Zuletzt geändert von Lille am 7. Jun 2018 09:31, insgesamt 1-mal geändert.

Nase
Beiträge: 105
Registriert: 3. Dez 2010 09:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Raesfeld

Re: Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

#13 Beitrag von Nase » 7. Jun 2018 09:41

Hallooo :)

das kommt mir sehr bekannt vor, da ich mir auch mit knapp 25 Jahren eine 2007er Versys gekauft hatte und mit 1.96 sind wir ähnlich groß!

Also zum Thema Größe kann ich dich beruhigen, das sollte alles passen. Ich hatte mir irgendwann die Sitzbank noch etwas aufgepolstert lassen und ab da war es perfekt. Sind teilweise auf unseren Touren 700km am Stück gefahren und das war vom Kniewinkel her alles entspannt!!

Ich habe meine Versys dann vor 4 Jahren in Zahlung gegeben. 2007er, 35k Kilometer, Koffer, HRA und Handprotektoren. Habe vom Händler 3000€ bekommen und er hatte Sie dann für 3800€ drin stehen. Für wie viel Sie dann wegegangen ist, weiß ich nicht!

Also so gesehen, wären bei deinem Angebot 500€ weniger wohl schon cooler! Allerdings ist das eben nicht immer so einfach und wegen 500€ die Maschine nicht zu kaufen wäre irgendwie auch doof. Wenn in dem Preis die Inspektion, neue Batterie und neue Reifen drin wären, dann wäre man aber bei den 500€ und dann wäre es zumindest für mich ok! Wenn du dann auch noch gut mir ihr fahren kannst -> TOP!

Grüße

Hoinzi

 
Beiträge: 814
Registriert: 6. Jun 2015 23:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Tracer 900 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Blau
zurückgelegte Kilometer: 3000
Wohnort: MKK

Re: Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

#14 Beitrag von Hoinzi » 7. Jun 2018 10:14

svenschnied hat geschrieben:
Aber die Laufleistung von 35.000km in 11 Jahren ist für den Motor bei guter Pflege kein Problem, oder?
Wie die anderen schon geschrieben haben, die reine Kilometerzahl ist überhaupt kein Problem, der Versysmotor ist bei halbwegs guter Pflege für ein Vielfaches gut. Die Zahl würde mich nicht abschrecken.

Wenn Dir die Maschine nach Probefahrt passt und der Händler auf 3.000,- inklusive der Inspektion und natürlich einer neuen Batterie runtergeht, dann sollte das schon ungefähr passen. So richtig viel günstiger wirst du es von einem Händler wirklich nicht bekommen.

Was man aber auf den Schirm haben sollte: in 7.000 km ist die Ventilspielkontrolle fällig, die nicht ganz billig ist, weil da alles auseinander muss. Vielleicht kann man da noch was mit dem Händler machen. Anders formuliert: Er bekommt sein Geld, macht dafür aber eine große Inspektion mit Wechsel des Öls, der Bremsflüssigkeit, der Kühlflüssigkeit, des Luftfilters und der Zündkerzen und überprüft bzw. korrigiert bei dieser Gelegenheit auch gleich das Ventilspiel.

Dann hast Du zumindest was das Ventilspiel angeht wieder für 40.000 km Ruhe.

Benutzeravatar
Michael_1969

 
Beiträge: 667
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Kontaktdaten:

Re: Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

#15 Beitrag von Michael_1969 » 7. Jun 2018 13:55

Für meine CBO-Versys von privat hatte ich 4.000 € hingelegt. Ist allerings schon 3 Jahre her, und sie hatte erst jungfreuliche 4.500 km auf der Uhr. Dabei kam sie mit Werkskoffern, MRA-Tourenscheibe, lückenlosem Scheckheft, umfallfrei und rundherum neuwertig daher.

Nach nunmehr 2 verbratenen Reifensätzen kann ich sagen, dass sie wohl ein echtes Schnäppchen war. Da an einer Versys anscheinend eh keine außergewöhnlichen Repararturen vorkommen, habe ich den gewerblichen Verkäufer mit seiner Gewährleistung nie vermissen müssen.

Es lohnt sich also, auch mal über den Tellerrand zu blicken. Gerade die alten Modelle sind von privat oft viel günstiger, und stehen den neueren in der Zuverlässigkeit in nichts nach.

Grüße Michael

melle01
Beiträge: 68
Registriert: 21. Apr 2014 19:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys650
Baujahr: 2007
zurückgelegte Kilometer: 1000
Wohnort: Braunschweig

Re: Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

#16 Beitrag von melle01 » 7. Jun 2018 14:10

Ich würde auch sagen, der Preis ist zu hoch. Meine Versys ging für 2700€ weg Bj2007 mit 31000km. Service hatte ich immer selber gemacht. Aber bei 42000km kommt die Inspektion mit Ventile einstellen. Wenn sie dir neue Reifen und Ventile einstellen spricht nichts gegen 3000€. Die Versys ist halt ein verkantes Motorrad. Ich habe sie damals mit 7000km und 7Jahre alt für 3700€ bekommen mit neuen Reifen und neuer Batterie. Sowohl die kleine Versys und die große sind halt verkante Motorräder. Für diese Maschinen Liebhaber zu finden ist schwierig, was sich letztlich im Preis niederschlägt. Gruß

Benutzeravatar
Michael_1969

 
Beiträge: 667
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Kontaktdaten:

Re: Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

#17 Beitrag von Michael_1969 » 7. Jun 2018 14:26

Eine Versys wird wohl nie ein Liebhabermotorrad werden. Muss sie auch nicht... wohl niemand hier dürfte sie deshalb gekauft haben. Sie ist praktisch, bequem, relativ sauber verarbeitet, zuverlässig, robust, sicher, ab Werk bestens lackiert und preiswert.

Schön, selten und ein Anschauungsobjekt ist sie nicht. Aber aufgrund ihrer Langzeitqualitäten doch ziemlich preisstabil. Vielen gefällt sie einfach bloß nicht, weil sie eben doch ein Großserien-Reiskocher ist. Als "verkannt" würde ich sie deshalb nicht bezeichnen. Die wenigsten Mopeds werden rein aus objektiven Vernunftsgründen gekauft. Doch gerade diese bietet die Versys zuhauf, bei günstigem Preis.

Ich find's toll, dass meine 11 Jahre alte Versys in keinem relevanten Punkt wirklich schlechter dasteht als das neuste Modell von ihr. Bei vielen Mopeds schaut das anders aus, sodass die älteren Modelle zu Ladenhütern mutieren. Nicht so bei der Versys..
Zuletzt geändert von Michael_1969 am 7. Jun 2018 14:34, insgesamt 2-mal geändert.

Promme
Beiträge: 174
Registriert: 29. Feb 2008 20:42
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys - was sonst?
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Ingelheim

Re: Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

#18 Beitrag von Promme » 7. Jun 2018 14:45

Ist das eine mit silbernen Felgen oder schon dunkelgrauen? Die mit den Silbernen hate noch ein paar Kinderkrankheiten: Lima Gleichrichter Stecker vergammelt gerne mal bei regen Betrieb und der Rahmen hatte vor der Modifikation in seltenen Fällen Risse an der Motoraufhängung gezeigt. Ich empfehle die Jahrgänge danach. Hab meine mit 22000 km und 10 Jahren mit neuwertigen Reifen, Batterie, Bremsbeläge, Summer Ringe, hohe Sitzbank für 3150 hergegeben.

Benutzeravatar
Michael_1969

 
Beiträge: 667
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Kontaktdaten:

Re: Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

#19 Beitrag von Michael_1969 » 7. Jun 2018 14:57

Dachte bisher, die Reglerstecker würden bei allen Versen aufgrund der Lage im Spritzbereich des Hinterrades gammeln? Bei mir habe ich 'nen Givi Spritzschutz montiert. Der Stecker erhält regelmäßig seinen Schuss Kontaktspray. Bisher unauffällig.

Von Rissen in der Motoraufhängung hab' ich noch nie was gehört. Vom gebrochenen Auspuff schon eher, was ja aber alle Modelle betreffen kann. Meine olle CBO-Versys kennt bislang beides nicht.
Zuletzt geändert von Michael_1969 am 7. Jun 2018 15:00, insgesamt 1-mal geändert.

Promme
Beiträge: 174
Registriert: 29. Feb 2008 20:42
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys - was sonst?
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Ingelheim

Re: Meinung Gebrauchtkauf Versys 650 (2007)

#20 Beitrag von Promme » 7. Jun 2018 17:00

Bezüglich Rahmen z.b. Hier lesen: https://www.versys.co.uk/index.php?topic=2735.0 hab noch irgendwo ein PDF Dokument dazu bei Interesse.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines und FAQ zur Kawasaki Versys 650“