[Tutorial] Einstellung des Drosselklappensensors

Allgemeine Themen und Antworten auf immer wieder gestellte Fragen zur Kawasaki Versys 650
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Luzifear
Beiträge: 3265
Registriert: 13. Aug 2011 18:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 38000
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: [Tutorial] Einstellung des Drosselklappensensors

#121 Beitrag von Luzifear » 29. Jun 2020 12:39

Tach,
Bayoumi hat geschrieben:
29. Jun 2020 10:18
... also wenn du gut sitzende Stecker hast, würde ich mich freuen falls wir das Mittwoch zufällig einrichten können.
ich habe noch den Versuchaufbau von Seite 1 bei mir rum liegen,
damit habe ich schon 3 verschiedene Versen durchgemessen, bzw. korrigiert.
Wann kommst du denn am Ostbahnhof an?

Servus, die Luzi
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:

Benutzeravatar
nexiagsi16v

Beiträge: 519
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: [Tutorial] Einstellung des Drosselklappensensors

#122 Beitrag von nexiagsi16v » 29. Jun 2020 13:24

Moin,

diese 5V Eingangsspannung kannst du auch direkt am Stecker messen. Einfach Messpitzen in oberen und mittleren Pin am Stecker des Kabelbaumes stecken. Was anderes mißt du auch nicht, wenn du die Adapterkabel angeschlossen hast.
Der Widerstand wird an den gleichen Pins gemessen, aber halt am Sensor. Da kann man das Adapterkabel am Sensor anschließen, damit man einfacrth messen kann. In den Sensor mit den Messspitzen ist bissel eng. Aber es darf halt nix am Stecker am Kabelbaum verbunden sein.
Diese beiden Messung sind nett, aber zum Einstellen ansich recht egal. Nur bei einer Fehlermeldung vom Sensor wichtig.
Zum Einstellen ist wirklich nur die Ausgangsspannung von Bedeutung. Die Werte müssen erreicht werden. Ob da nun 4,8V, oder 5,0V oder 5,2V als Eingangsspannung gemessen wurden, spielt da keine Rolle.
Das Steuergerät mißt nix wie, oh 5V Eigangsspannung, Drosselklappe zu, ich muß jeztz 1,01V Ausgangsspannung haben. Das STG mißt nur Drosselklappe zu, ich will da einen Werten zwischen 0,99 und 1,05V. Wenn das so übrhaupt überwacht wird. Meist will es nur den Mindestwert. Bei weniger als 0,99V setzt es wahrscheinlich einen Fehler...bei mehr als 1,05V wahrscheinlich nicht. Da denkt es nur, die DK ist leicht geöffnet.
Tschau Norman :hello:

Benutzeravatar
Bayoumi
Beiträge: 330
Registriert: 14. Feb 2018 23:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Metallicmatt Carbon
zurückgelegte Kilometer: 10134
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Tutorial] Einstellung des Drosselklappensensors

#123 Beitrag von Bayoumi » 29. Jun 2020 13:39

Danke Luzi, morgens um 8. Ich schreib dir ne PN.
Normann, hast du den Fehlercode schon kontrolliert/beseitigt?
Bild

Benutzeravatar
nexiagsi16v

Beiträge: 519
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: [Tutorial] Einstellung des Drosselklappensensors

#124 Beitrag von nexiagsi16v » 30. Jun 2020 01:10

Nein, das wird wohl erst was am Wochenende....
Tschau Norman :hello:

Benutzeravatar
nexiagsi16v

Beiträge: 519
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: [Tutorial] Einstellung des Drosselklappensensors

#125 Beitrag von nexiagsi16v » 5. Jul 2020 19:41

So, hab mir das Thema heute noch mal vor genommen. Der FC ist 11, also Drosselklappensensor Unterbrechung/Kurzschluss. Der Sensor ist 100% in Ordnung. Alle Spannungen passen perfekt. Hab dann die Kabel vom Sensor zum Steuergerät durch gemessen, alles okay. Das Steuergerät sitzt echt bescheiden. Zum Ausbau müßte man das ganze Heck zerlegen. Hab die Stecker so ab bekommen. Ich konnte aber wegen des bescheidenen Einbauortes des STGs leider nicht die Spannungen am STG messen, sondern nur den Durchgang des Kabels.
Widerstandsmessung war nicht möglich, weil ich glaube das die Plus- und Massekabel je einen zentralen Punkt haben. Somit fließt der Messstrom überall hin, nur nicht durch den Sensor. Der Schaltplan ist da auch sehr ungenau. Bin der Meinung die Pinbelegung am STG paßt nicht. Am Stecker steht zwar dran Pin 1 und Pin 17...also immer die ersten und der letzte Pin, nur irgendwie ist dann an Pin 8 nicht das richtige Kabel. Bin am Ende nach den Kabelfarben gegangen... Evtl. gab es ab 2016/17 einen neuen Schaltplan oder so....

Der Sensor muss aber Daten senden, denn ohne Sensor, läuft die Maschine nur im Leerlauf. Geht man ans Gas, geht sie aus. Ansich läuft die Maschine rund, nur die Feherlampe ist halt an.

Also vermute ich, der FC muss gelöscht werden, aber das geht wohl nur mit dem Kawatester oder so. Mir ist keine Möglichkeit bekannt, das bei der ab 2015 selber zu machen. Naja, nun bleibt nur noch der Weg zu Kawa...nur bis ich Feierabend habe und ich da sein kann, haben die in der Werkstatt doch zu! Es ist zum kotzen... :shout:

Auf dem Heimweg mit dem Auto, kam mir ein Skodafahrer mit 2/3 seines Autos auf meiner Spur entgegen. Zum Glück war auf der Landstraße der Grünstreifen unbebaut und kein echter Graben da, sonst wär ich eingeschlagen. Was für Vollpfosten :-x Entweder hat der geträumt oder war besoffen, denn ich glaube der hat genau gesehen wo er hin fährt.
Tschau Norman :hello:

Antworten

Zurück zu „Allgemeines und FAQ zur Kawasaki Versys 650“