Aktuelle Zeit: 26. Jul 2017 04:36

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 95 Beiträge ] • Thema bewerten: Bewertungen: 1, 6.00 durchschnittlich.Bewertungen: 1, 6.00 durchschnittlich.Bewertungen: 1, 6.00 durchschnittlich.Bewertungen: 1, 6.00 durchschnittlich.Bewertungen: 1, 6.00 durchschnittlich.Bewertungen: 1, 6.00 durchschnittlich.  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
Beitragsnummer:#1  BeitragVerfasst: 24. Jun 2013 20:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.08.2011
Beiträge: 2760
Bilder: 68
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 21730
Tach,
nach einer angeregten und sehr informativen Diskussion mit dem Forumuser "Lambretta" (vielen Dank nochmal an der Stelle :thx: ),
habe ich mich intensiver mit dem Thema Drosselklappensensor auseinandergesetzt. Nach umfangreicher Recherche und persönlicher Erfahrung,
muss man leider sagen, daß die Werkseinstellungen sehr weit entfernt von den eigenen Vorgaben sind.
Dabei sind die Werte, die der Drosselklappensensor an das Steuergerät (kurz: ECU) sendet, enorm wichtig für die Zündung und die Einspritzung.
Ich möchte darauf hinweisen, daß es sich nicht um eine Tuningmaßnahme handelt, sondern diese Anleitung dient lediglich der korrekten Einstellung
des Sensors, damit die ECU auch mit korrekten Werten arbeiten kann.

Kommen wir nun zur Vorbereitung und ein paar Dingen die wir dringend dafür benötigen.
- 6x Flachsteckhülsen (besser bekannt als Kabelschuh), die sollten sehr klein sein, denn wir haben wenig Platz und die Pins im Sensor sind auch nicht sonderlich gross,
alternativ gehen auch Rundhülsen, die man mit einer Zange einwenig anpasst
- ca. 1m Kabel, 0.5 mm² ist ausreichend wir sind im Niedervoltbereich
- 1 Digitalmultimeter, 2 Kommastellen reichen, Einstellbereiche mindestens 10V Gleichstrom und 10kOhm
- Imbus Gr.4
- Torx T25

Nachdem wir nun eine ausführliche Runde gefahren sind (der Motor sollte Betriebstemperatur haben), kontrollieren bzw. korrigieren wir die Leerlaufdrehzahl,
der Standardwert ist 1300 U/min +/- 50. Jetzt können wir das Mopped einwenig abkühlen lassen und basteln uns einen Adapter, den gibt es zwar auch
im Original von Kawasaki, aber diese Investition können wir uns sparen.
Zuerst schneiden wir uns drei Kabelstücken ca. 7cm und drei mit ca. 25cm Länge zurecht, die Kabelenden werden abisoliert, anschliessend nehmen wir
ein kurzes und ein langes Stück, setzen die Flachsteckhülse auf und verquetschen diese (zum besseren Verständniss habe ich 2 Bilder anghängt).
Auf das andere Ende des langen Kabels setzen wir ebenfalls eine Hülse, dort erfolgt später der Abgriff für das Multimeter.
Insgesamt brauchen wir drei dieser Kabel für unseren Adapter.
Jetzt können wir die linke Seitenverkleidung abschrauben, dafür benötigen wir den Imbus Gr.4, warscheinlich ist diese Maßnahme
nicht zwingend notwendig, aber verschafft uns etwas mehr Platz zum Arbeiten.
Als nächstes ziehen wir den Stecker vom Drosselklappensensor ab (siehe Bilder) und bringen unseren selbsgebauten Adapter an,
dabei sollte man natürlich darauf achten, das jeweils die richtigen "Männchen" und "Weibchen" von Sensor und Stecker miteinander verbunden werden,
also Sensor-oben mit Stecker-oben usw., sonst gibt es ganz sicher keine korrekten Messwerte.

Kommen wir nun zu den Messungen, prinzipell gibt es vier Werte die wir überprüfen und gegebenenfalls korrigieren sollten.
1. Eingangspannung
Bitte kontrolliert dazu die Farbkennungen der Kabel hinten am Stecker, oben sollte Braun/Schwarz sein, das ist die Masse,
in der Mitte sollte sich Blau befinden, das ist unser Eingangsplus, zwischen diesen beiden wird jetzt also gemessen.
Also Messspitzen (schwarz=braun/schwarz und rot=blau) vom Multimeter in unsere freie Flachsteckhülsen stecken,
10V DC oder höher einstellen und dann die Zündung einschalten, der nun angezeigte Wert sollte in folgenden Bereich liegen:
4,75V bis 5,25V.

2. Widerstand
Zündung wieder ausschalten, Multimeter umstellen auf 10kOhm oder höher, der Wert sollte in folgenden Bereich liegen:
4kOhm bis 6kOhm. Ist der Wert i.O., dann wissen wir das der Sensor "bei bester Gesundheit" ist.

3. Ausgangsspannungen
Hier müssen wir zwei Messungen vornehmen, zuerst stecken wir die rote Messspitze vom Multimeter in den unteren Anschluss vom Sensor,
der sollte die Farbkennung Gelb haben, dann stellen wir den Messbereich wieder auf 10V DC ein und schalten die Zündung an, jetzt kommt
der Moment wo der Frosch ins Wasser rennt, der angezeigte Wert sollte in folgenden Bereich liegen:
1,005V bis 1,035V.
Anschliessend wird der Gasgriff voll aufgedreht und nochmals abgelesen, hier sollte folgender Bereich erzielt werden:
4,2V bis 4,4V.
Die Erfahrung zeigt, das die Standardwerte nicht erreicht werden, deshalb kommen wir jetzt zum Einstellen.

Dazu lösen wir die Torxschraube (T25) links am Drosselklappensensor, darunter befindet sich ein Langloch,
wenn wir den Sensor gegen die Uhrzeigerrichtung verdrehen, dann erhöhen wir die Spannungswerte,
ich empfehle kleine Schritte beim Verdrehen ca. 1mm und danach einen erneuten Messvorgang.
Diese Prozedur wird nun solange wiederholt, bis wir die Standardwerte erreicht haben.

Anschliessend wird der Adapter wieder demontiert, der Stecker aufgesteckt und die Seitenverkleidung angeschraubt.
Jetzt kommt der schönste Teil an dieser Geschichte, die ausführliche Testfahrt, meine war ca. 250km lang und hat mir
wahnsinnig viel Spass gemacht.

Mein persönliches Fazit: "Ein spürbares Plus an Souveränität in jeder Lebenslage."
Egal ob man im 6.Gang durch die Ortschaft fährt und anschliessend rausbeschleunigt
oder einfach bei 6000U/min nochmal den Gashahn aufreißt, es wird alles ohne Murren erledigt
und das mit deutlich besserer Gasannahme.

Hier noch die versprochenen Bilder:
Dateianhang:
drosselklappensensor1.jpg

Dateianhang:
drosselklappensensor2.jpg


Ich hoffe ihr seid beim lesen nicht eingeschlafen, konntet meinen Ausführungen folgen
und traut euch nun eure Einspritzanlage zu optimieren.

Servus, die Luzi


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#2  BeitragVerfasst: 24. Jun 2013 20:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2010
Beiträge: 479
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Diverse
:cheers: Top, Luzi! Vielen Dank!

_________________
"The speed was okay, but the corner was too tight!"
(Ari Vatanen)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#3  BeitragVerfasst: 24. Jun 2013 20:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2010
Beiträge: 2640
Bilder: 15
Wohnort: Essen
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Er-5, Versys, HondaNC750XDCT
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Yellow
zurückgelegte Kilometer: 57000
:? :crazy: :wall: ???
Ich weiss, warum ich sowas von Kawasaki machen lasse!!
Karklausi


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#4  BeitragVerfasst: 24. Jun 2013 20:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2010
Beiträge: 479
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Diverse
Dann frag Deinen Freundlichen bitte mal, wann er das zuletzt gemacht hat. Die Werkseinstellungen sind (jedenfalls teils) jenseits von gut und böse. :heul:

_________________
"The speed was okay, but the corner was too tight!"
(Ari Vatanen)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#5  BeitragVerfasst: 24. Jun 2013 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.08.2011
Beiträge: 2760
Bilder: 68
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 21730
Tach,
karklausi hat geschrieben:
:? :crazy: :wall: ???
Ich weiss, warum ich sowas von Kawasaki machen lasse!!
Karklausi

ich weiß, die Theorie ist etwas "trocken", aber in der Praxis kein grosses Ding. ;)
Wenn du das nächste mal bei deinem Freundlichen bist, dann bitte ihn doch mal,
die Werte zu überprüfen und gegenbenfalls zu korrigieren, vielleicht lässt sich das
mit einer kleinen "Spende" für die Kaffeekasse regeln.

Servus, die Luzi

_________________
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#6  BeitragVerfasst: 24. Jun 2013 21:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.05.2012
Beiträge: 330
Bilder: 51
Wohnort: Struvenhütten
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 650
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: silber
zurückgelegte Kilometer: 30405
Moin Luzifear,

vielen Dank für diese tolle Beschreibung. Dadurch ist es gut nach zu bauen. :)

_________________
Gruß
vk650 (Volker)
Ihre Stickerei im Norden
--------------------
Meine damaligen Motorräder:
1. XJ550, 2. FZS600 Fazer, 3. FZS1000 Fazer


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#7  BeitragVerfasst: 25. Jun 2013 00:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.06.2012
Beiträge: 1036
Bilder: 87
Wohnort: Guldental
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 29314
Hallo Luzifear,

super Anleitung :respekt: ,geht sogar in mein eckigen Kopp.

Wird bei Trockenheit 8-) morgen probiert!
Meine ruckelt zwar nur bei unter 2000 Umdrehungen,aber messen schad ja nix.
Vielen Dank.

LG Kirsten

_________________


Grüße aus dem Seitental der Nahe Kirsten
Charlie (Avatarkater) RIP 13.02.2015
Mobbeds: Versys 650 Bj 2007 und GPZ 305 Bj 1987 belt drive genannt "dat Kleen"


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#8  BeitragVerfasst: 25. Jun 2013 13:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2009
Beiträge: 494
Bilder: 65
Wohnort: Eichenau (bei München)
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KTM 1290 SA
Baujahr: 2015
zurückgelegte Kilometer: 26000
Mein Feundlicher hat das bei ner Inspektion mal mitgemacht :)

_________________
Wenn nicht in diesem Leben, wann dann?


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#9  BeitragVerfasst: 25. Jun 2013 14:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2009
Beiträge: 550
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: grüüüüüüüüüün
zurückgelegte Kilometer: 31000
Nach meinem Eindruck auf der kurzen Fahrt von der Inspektion nach Hause letzte Woche scheint irgendwer an meiner V650 sowas gemacht zu haben - sie lief viel ruhiger und sprach viel besser an als vor der Durchsicht... Allerdings weiß ich nicht, inwiefern da noch frisches Öl und neue Kerzen mit in die Gleichung reinspielen.

Auf jeden Fall danke! Spätestens mit der Mimik vor der Nase dürfte das jedem (und auch jedeR, Karklausi :D) einleuchten.

Ne schöne Jrooß
Rossi

_________________
Der Dottore 46 ist zwar auch ein Signore, aber nicht der wahre Signore Rossi...
Und das, was da unter "zurückgelegte Kilometer" steht, sind nur die Versys-Kilometer, beruflich stehen zeitweilig auch andere von 20-200 PS in der Garage... ;)



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#10  BeitragVerfasst: 25. Jun 2013 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.08.2011
Beiträge: 2760
Bilder: 68
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 21730
Tach,
kawamani hat geschrieben:
Mein Feundlicher hat das bei ner Inspektion mal mitgemacht :)

hi Manfred, kannst du den positiven Eindruck nach der korrekten Einstellung bestätigen?
Hat der Freundliche dir etwas zu den gemessenen Werten gesagt z.B. ob diese zu niedrig waren?

Servus, die Luzi

_________________
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#11  BeitragVerfasst: 25. Jun 2013 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2009
Beiträge: 494
Bilder: 65
Wohnort: Eichenau (bei München)
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KTM 1290 SA
Baujahr: 2015
zurückgelegte Kilometer: 26000
In erster Linie wollte mein Freundlicher damit die harte Gasannahme etwas geschmeidiger machen und, soweit ich mich erinnern kann, war mein erster Eindruck auch so, dass es etwas gebracht hat, vor allem bei niedrigeren Drehzahlen. Da aber meine V vorher auch nicht schlecht lief und sowas wie Konstantfahrruckeln nicht hatte, kann ich auch nicht behaupten mehr davon gemerkt zu haben. Müsste direkt mal mit einer anderen V fahren, die noch nicht optimiert wurde, um vielleicht den Unterschied zu spüren. Kann mir auch vorstellen, dass sich diese Maßnahme bei einer V, die einfach etwas schlechter eingestellt ausgeliefert wurde (Serienstreuung), sich wesentlich stärker auswirkt.

Ich seh ihn morgen, dann frag ich ihn mal, ob er sich noch erinnern kann und was genau er gemacht hat.

_________________
Wenn nicht in diesem Leben, wann dann?


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#12  BeitragVerfasst: 25. Jun 2013 22:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2011
Beiträge: 598
Bilder: 180
Wohnort: Mettmann
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Red
zurückgelegte Kilometer: 71000
Lufifear hat geschrieben:
Als nächstes ziehen wir den Stecker vom Drosselklappensensor ab...
Gibt es da einen Trick? Bei mir ist das Ding bombenfest. Welchen Nippel muss ich durch die Lasche ziehen? :?


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#13  BeitragVerfasst: 25. Jun 2013 23:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2010
Beiträge: 942
Bilder: 10
Wohnort: Namibia (2.Wohnsitz)
Geschlecht: männlich
Land: anderes Land
Motorrad: Stock mit Riemen
Baujahr: 1951
@ Luzi
sind die gemessenen Werte zu niedrig gewesen? in welche Richtung wird verdreht um höhere Werte zu bekommen?

(ich weiss--Dumme Frage--aber ohne Motorausbau komm ich net dran anne Torx-Schraum)

_________________
bei Gott und den Mechanikern ist NICHTS unmöglich---
Unmögliches wird SOFORT erledigt, Wunder dauern etwas länger!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#14  BeitragVerfasst: 26. Jun 2013 00:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2010
Beiträge: 479
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Diverse
Bei mir war es nur ein Tick zu wenig Spannung, bei Luzi wohl etwas viel weniger. Die Steuerspannung wird durch drehen im Langloch gegen den Uhrzeigersinn erhöht.

_________________
"The speed was okay, but the corner was too tight!"
(Ari Vatanen)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#15  BeitragVerfasst: 26. Jun 2013 07:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.08.2011
Beiträge: 2760
Bilder: 68
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 21730
Tach,
hage hat geschrieben:
Gibt es da einen Trick? Bei mir ist das Ding bombenfest. Welchen Nippel muss ich durch die Lasche ziehen? :?

mittig auf dem Stecker hast du eine Lasche, die wird reingedrückt
und dann kannst du den Stecker mit "sanfter Gewalt" nach hinten abziehen.
Beim ersten Versuch hatte ich auch so meine Problemchen damit.

mito hat geschrieben:
sind die gemessenen Werte zu niedrig gewesen? in welche Richtung wird verdreht um höhere Werte zu bekommen?

Ja, bisher waren bei jedem der es überprüft hat zu niedrige Werte, bei mir fehlten gute zehn Prozent.
Verdreht wird gegen Uhrzeigersinn um die Ausgangsspannung anzuheben.

mito hat geschrieben:
ich weiss--Dumme Frage--aber ohne Motorausbau komm ich net dran anne Torx-Schraum

Ich vermute mal, das sich die Schraube bei dir hinter dem Rahmen versteckt hat.
Wieviel Platz hast du denn zwischen Schraubenkopf und störenden Bauteil?

Servus, die Luzi

_________________
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#16  BeitragVerfasst: 26. Jun 2013 08:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2011
Beiträge: 60
Wohnort: Stockerau
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Schwarz
Ich werde mir das Ganze wohl heute auch ansehen. Danke für die Anleitung!
Im WHB habe ich unter Punkt 3-62 noch "Subthrottle Sensor Removal/Adjustment" gefunden. Macht es Sinn, auch das in Angriff zu nehmen? (Jetzt wo ja einige schon deutliche Abweichungen gefunden haben...)
Die Unterdrucksynchro habe ich mir für dieses oder nächstes WE vorgenommen :pfeif:

Beste Grüße,
Phips


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#17  BeitragVerfasst: 26. Jun 2013 09:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.08.2011
Beiträge: 2760
Bilder: 68
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 21730
Tach,
der Sekundärdrosselklappensensor ist natürlich nochmal ein anderes Thema,
aber vom Prinzip kann man natürlich mit der gleichen Vorgehensweise arbeiten,
die entsprechenden Werte und Farbkennzeichnungen findest du ja im WHB.
Alternativ kann man auch das Popo-Meter zur Hand nehmen und schauen ob
nach einer geringfügigen Änderung eine "Verschlimmbesserung" erfolgt. ;)

Servus, die Luzi

_________________
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#18  BeitragVerfasst: 26. Jun 2013 15:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2012
Beiträge: 200
Bilder: 0
Wohnort: Saarlouis
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Braun
zurückgelegte Kilometer: 38000
Jetzt mal zwei fragen ist der Sensor nur bei der 650er oder auch bei der 1000er, und gibt es ihn auch bei anderen Kawa Modelen wie bei meiner VN?

_________________
Immer schön auf dem Bike bleiben. Aktuelles Motorrad VN 1700 Classic Tourer von Mai- Oktober (102´000 km steigend) und Ganzjahres Moped Versys 1000er (38'000)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#19  BeitragVerfasst: 26. Jun 2013 15:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2010
Beiträge: 479
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Diverse
Den Sensor gibt es an allen Kawas mit DFI-Einspritzung. Nur die Spannungswerte, die Herstellerempfehlung bzw. ideal sind, variieren. Ursprung der Erkenntnis für das Versys-"Problem" war übrigens diese Seite hier zur Vulcan:


_________________
"The speed was okay, but the corner was too tight!"
(Ari Vatanen)


Zuletzt geändert von Lambretta am 26. Jun 2013 15:31, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beitragsnummer:#20  BeitragVerfasst: 26. Jun 2013 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2010
Beiträge: 942
Bilder: 10
Wohnort: Namibia (2.Wohnsitz)
Geschlecht: männlich
Land: anderes Land
Motorrad: Stock mit Riemen
Baujahr: 1951
So Luzi, nun hab ich am ausgebauten Saugrohr mal den Sensor verstellt (nicht ganz bis zum Anschlag)
das bau ich bei Gelegenheit mal ein.
Dateianhang:
1Vorher.JPG
Dateianhang:
2nachher.JPG


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
bei Gott und den Mechanikern ist NICHTS unmöglich---
Unmögliches wird SOFORT erledigt, Wunder dauern etwas länger!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 95 Beiträge ] • Thema bewerten: Bewertungen: 1, 6.00 durchschnittlich.Bewertungen: 1, 6.00 durchschnittlich.Bewertungen: 1, 6.00 durchschnittlich.Bewertungen: 1, 6.00 durchschnittlich.Bewertungen: 1, 6.00 durchschnittlich.Bewertungen: 1, 6.00 durchschnittlich.  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

[ Sitemap ]
[ Datenschutzerklärung ]
[ ]