Zu was WÜRDET ihr wechseln?

Fremdgeschaut? Probegefahren? Hier kommen Eure Erfahrungen mit Nicht-Versen rein.
Antworten
Nachricht
Autor
Uwe_MY
Beiträge: 552
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#421 Beitrag von Uwe_MY » 2. Jan 2020 07:19

Moin Michael,

Mit dem Wechsel hast Du nichts verkehrt gemacht!

Ich fahre seit Jahren der 1200er Tenere hinterher.

Mein Mopedkumpel hat so eine und er fährt immer vorneweg. ;)

Das Ding ist einfach Klasse, funktioniert, hat noch nie Probleme gemacht und der Klang ist nicht schlecht. Mein Kollege hat noch ein Chip-Tuning machen lassen. Wird von Yamaha angeboten. Bringt ein paar PS, NM weiss ich nicht. Auch nicht, wie tief man für sowas in die Tasche greifen muss..

Viel Spass and auf das es wärmer wird!

Cheers

Uwe

Benutzeravatar
Michael_1969

 
Beiträge: 861
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha XT 1200 ZE
Baujahr: 2014
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#422 Beitrag von Michael_1969 » 2. Jan 2020 08:19

Hallo Uwe,
Deine Worte machen mir Hoffnung, die richtige Entscheidung getroffen zu haben :top:

Die ECU der XT lässt sich aufpimpen, um die Schranken des gangselektiven Mappings zu reduzieren. Die Betriebserlaubnis des Möpies ist damit allerdings futsch, sodass man damit "eigentlich" gar nimmer auf die Straße darf. Es ist also illegal, so wie der "O2-Dummy" der Versys auch.

Yamaha selbst bietet das daher sicher nicht an. Es gibt zwei große freie Anbieter, die das tun. Der ein oder andere Yamaha-Dealer verkauft das zwar, lässt's aber auch bloß extern machen.

Grüße Michael

Uwe_MY
Beiträge: 552
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#423 Beitrag von Uwe_MY » 2. Jan 2020 12:30

Moin Michael,

Puhh, keine Ahnung. So tief bin ich in die Materie nicht eingestiegen.

Wenn Du das sagst wird es schon so sein. Wenn Du magst kann ich ja meinen Kollegen mal fragen wo/wer das für ihn gemacht hat.

Cheers

Uwe

Benutzeravatar
Michael_1969

 
Beiträge: 861
Registriert: 12. Jul 2015 22:44
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha XT 1200 ZE
Baujahr: 2014
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: Südwestpfalz
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#424 Beitrag von Michael_1969 » 2. Jan 2020 14:02

Dankeschön, Uwe. Hab' mich da zwar reingelesen, doch kommt das für mich erstmal gar nicht in Frage. Wenn man von 64 PS auf die große XT aufsteigt, sehnt man sich erstmal nicht nach noch mehr Leistung :pfeif:
Herzliche Grüße aus der Südwestpfalz
Michael
(Yamaha XT 1200 ZE nach Versys 650)

Benutzeravatar
Ackerschnacker

Beiträge: 325
Registriert: 1. Jun 2018 23:12
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 1000 SE GT
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Emerald Blazed Green
zurückgelegte Kilometer: 5000
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#425 Beitrag von Ackerschnacker » 3. Jan 2020 10:15

Moin,
habe vor Weihnachten mal eine KTM Duke 1290 GT Modell 2018 Probe gefahren. Absolut kein Vergleich zur Versys 1000. Unter 3000 Umdrehungen nur am Ruckeln und Kette hacken. Darüber geht die ab wie die Lutzi. :crazy: Power ohne Ende und Soundmäßig eher ein Krawallbruder. :music: Kurvengierig und total wendig. Ideal für die Alpen mit vielen Spitzkehren und verwinkelten Kurven. Aber nichts für die Norddeutsche Tiefebene. Und GT bedeutet bei der KTM nicht Grand Tourer, sondern eher großer Topspeed. Als Zweitmoped für die Berge bestimmt eine flotte Alternative zur GS :bike:
Gruß
Bisher: KLR 650; FZ 750; XJ 900 S; XJ 600 S; Street Triple; BMW K 1300 GT; Versys 1000 GT, Versys 1000 SE GT
Gesamtkilometer: jenseits der 100.000 :coffee:
:drink: 5,7 l Ø

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9422
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 524 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#426 Beitrag von blahwas » 3. Jan 2020 12:17

Die nackte 1290 könnte für mich eine Alternative zur MT-09 sein... wenn die nicht noch 'ne Ecke teurer wäre.

Benutzeravatar
andre
gesperrt
Beiträge: 4017
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#427 Beitrag von andre » 3. Jan 2020 13:09

...bei der 1290er müsste man vermutlich immer noch 3 Mille auf der Kante haben um sich im Falle eines Falles auch ohne Führerschein mittels eBike vernünftig fortbewegen zu können 🤔😉
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion

Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

awv99
Beiträge: 544
Registriert: 27. Aug 2015 15:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: ktm 1290adv,mg griso,fireblade
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: orange weiss
zurückgelegte Kilometer: 22000
Wohnort: nähe Köln
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#428 Beitrag von awv99 » 3. Jan 2020 13:43

Fahre seit 1 Jahr und ca. 22.000 km
die 1290 Super Adventure
Damit ist auch führerscheinfreundliches ruhiges Gleiten kein Problem. Der Motor in dem Modell ab 2017 der 1290 Adventure ist wesentlich. besser abgestimmt. Er fährt auch bei 2.500 rpm noch ruhig und ruckelfrei.

Vorsicht Probefahrt ist schädlich für den Kontostand...

frieda
Beiträge: 823
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 262 Mal
Danksagung erhalten: 280 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#429 Beitrag von frieda » 3. Jan 2020 13:43

An Neujahr den Jax getroffen, erfährt ne junge Kiloversys fürs Kilometermachen und Reisen.

Fürs Genußfahren, auch mal flott, ne aufgebohrte W 650 mit Köngswelle, Lampenverkleidung ala 90 S,
im alten Honda (750 four) Candymetallic lackiert. Wenn ich wechseln würde, auf die Nachfolge, W 800. :o

PS: jax, wenn du das liest, setz hier doch bitte mal ein paar Fotos ein, aufm Handy ging zu schnell. :thx:

awv99
Beiträge: 544
Registriert: 27. Aug 2015 15:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: ktm 1290adv,mg griso,fireblade
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: orange weiss
zurückgelegte Kilometer: 22000
Wohnort: nähe Köln
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#430 Beitrag von awv99 » 3. Jan 2020 13:53

Bin die w650 mal probegefahren.

Die ist als Therapieunterstützung gegen
Schlafstörungen , chronische Unruhe und hohen Blutdruck
sehr empfehlenswert... :-)
Vorsicht bei längeren Fahrten ...
Dann bitte die Koffeindosierung erhöhen, damit kein Sekundenschlaf eintritt... :-)

frieda
Beiträge: 823
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 262 Mal
Danksagung erhalten: 280 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#431 Beitrag von frieda » 3. Jan 2020 14:33

:top: Genau das was ich suche. :sabber: :cheers:

Benutzeravatar
andre
gesperrt
Beiträge: 4017
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#432 Beitrag von andre » 3. Jan 2020 14:48

...die "alte" W800 bin ich auch mal gefahren. Damals (vor knapp 7 Jahren) hat sie mir auch nicht richtig zugesagt. Komischerweise hat die Probefahrt mit der ersten W650 mehr Spaß gemacht
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion

Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

frieda
Beiträge: 823
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 262 Mal
Danksagung erhalten: 280 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#433 Beitrag von frieda » 3. Jan 2020 15:01

Die weichgespülte W 800 kann und muß man biisken "aufmachen" , pimpen sech men heute, glaub ich, was fürn Winter inne Garage. ;)
In Jaxens "W Club" gibts nen Paar tolle Beispiele.

Benutzeravatar
Rossi_DO
Beiträge: 588
Registriert: 20. Jul 2009 08:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: grüüüüüüüüüün
zurückgelegte Kilometer: 39000
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#434 Beitrag von Rossi_DO » 4. Jan 2020 01:45

Rossi_DO hat geschrieben:
7. Nov 2019 14:20
Die neue Tracer 700 sieht gut aus. So ungefähr als einzige der ganzen verplastikten Dinger, die da in Milano zu sehen sind. Dagegen finde ich einige der unverkleideten richtig lecker. Die 900er BMW sehe ich noch etwas zwiespältig mit dem buckeligen Tank, aber Triumphs Classic-Baureihe, die 500er Crossfire Brixton, Moto Morini Seiemezzo, und vor allem - ich trau mich gar nicht, es zu schreiben - die Harley Davidson Bronx finde ich richtig klasse. Nach der Indian das zweite Naked Bike aus den USA, das mal so anders ist - und keine Buell ... Die KTMs und die Kawas finde ich ein bisschen zu agressiv gezeichnet ...
Rossi_DO hat geschrieben:
20. Okt 2019 14:19
Ich fahr jetzt meine Versys, bis sie auseinanderfällt. Derzeit könnte ich mir höchstens vorstellen, sie durch was Unverkleidetes zu ersetzen. Monster (11er EVO), Street Triple, Street/Speed Twin o.ä. Ne 1050er Triumph Tiger wäre eventuell noch in der Verlosung, und bei Yamaha müsste ich mich durch die MT-07-Derivate mal durch fahren.
Hab letztens ne MT-07 mit ner kleinen Scheibe gesehen, die wie ein Fly Screen so grad über die Instrumente reicht und den Scheinwerfer schön in das Motorrad integriert, der sonst so irgendwie uuuuurks in der Landschaft rum steht. Dann wird die kleine direkt richtig lecker, zumal Yamaha im Vergleich zur ersten Serie auch was an der Verarbeitung getan zu haben scheint - bei flüchtiger Betrachtung, geb ich zu.
Der Dottore 46 ist zwar auch ein Signore, aber nicht der wahre Signore Rossi...
Und das, was da unter "zurückgelegte Kilometer" steht, sind nur die Versys-Kilometer

Bild

Benutzeravatar
mischa
Beiträge: 27
Registriert: 20. Jan 2015 18:28
Geschlecht: männlich
Motorrad: Tracer 700; TDM 900; Bulldog
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: blau/schwarz
zurückgelegte Kilometer: 30000
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#435 Beitrag von mischa » 4. Jan 2020 10:31

Michael_1969 hat geschrieben:
2. Jan 2020 07:08
Nach langen Hin und Her von wegen sollte, würde, könnte, bin ich nun gewechselt auf Yamaha XT 1200 ZE DP04.
Wäre mir zu schwer. Da noch zwei Koffer und ne Rolle drauf und du bist locker bei 300 Kg. Solange wie das Motorrad auf der Straße fährt wirst du das Gewicht kaum merken. Aber sobald du das Teil übers Gras oder ähnlichen (z.B. beim Campen) schieben musst wird es anstrengend. Erst voriges Jahr in Schweden mit meiner Reisemaschine, der TDM 900, erlebt als ich das Teil mit Gepäck ein kleines Stück über loseres Gelände und Gras schieben musste und das waren mit Gepäck "nur" 250 kg. Man sollte bei dem Gewicht auch immer genau wissen wo man parkt. Schon rückwärts leicht schräg raus geschoben kann zur Qual werden. Ansonsten ist das ein ausgereiftes gutes Motorrad.

Benutzeravatar
mischa
Beiträge: 27
Registriert: 20. Jan 2015 18:28
Geschlecht: männlich
Motorrad: Tracer 700; TDM 900; Bulldog
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: blau/schwarz
zurückgelegte Kilometer: 30000
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#436 Beitrag von mischa » 4. Jan 2020 10:35

zumal Yamaha im Vergleich zur ersten Serie auch was an der Verarbeitung getan zu haben scheint - bei flüchtiger Betrachtung, geb ich zu.
Das Fahrwerk hat sich verbessert und das war die Schwachstelle der MT07 (wie auch bei der Ur-MT09). Die Verarbeitung war an sich schon immer in Ordnung. Auch wenns mal an der Schwinge durch Dreck unterm Kettenschleifer etwas rostig werden konnte. Ein bischen Farbe und Folie und die Sache war erledigt. Ansonsten ein sehr zuverlässiges Mopped mit überschaubaren Betriebskosten. Jedes Motorrad hat seine Schwachstellen wenn ich da z.B. an den Rost an diversen ER6 der Anfangszeit denke. Motor und Bremsen (keine Schwimmsattel) sind für ein Motorrad was weniger als 7t Euro kostet sehr gut.

Benutzeravatar
Rossi_DO
Beiträge: 588
Registriert: 20. Jul 2009 08:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: grüüüüüüüüüün
zurückgelegte Kilometer: 39000
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#437 Beitrag von Rossi_DO » 4. Jan 2020 13:05

mischa hat geschrieben:
4. Jan 2020 10:35
Das Fahrwerk hat sich verbessert und das war die Schwachstelle der MT07 (wie auch bei der Ur-MT09). Die Verarbeitung war an sich schon immer in Ordnung. Auch wenns mal an der Schwinge durch Dreck unterm Kettenschleifer etwas rostig werden konnte. Ein bischen Farbe und Folie und die Sache war erledigt. Ansonsten ein sehr zuverlässiges Mopped mit überschaubaren Betriebskosten. Jedes Motorrad hat seine Schwachstellen wenn ich da z.B. an den Rost an diversen ER6 der Anfangszeit denke. Motor und Bremsen (keine Schwimmsattel) sind für ein Motorrad was weniger als 7t Euro kostet sehr gut.
Werbung zieht hier nicht - ich kauf für die paar Kilometer, die ich mit meiner eigenen fahren werde dieses Jahr, kein zweites Mopped in die Garage stellen ... Dann miete ich sie mir vielleicht mal. 8-)
Der Dottore 46 ist zwar auch ein Signore, aber nicht der wahre Signore Rossi...
Und das, was da unter "zurückgelegte Kilometer" steht, sind nur die Versys-Kilometer

Bild

Benutzeravatar
allroad
Beiträge: 58
Registriert: 12. Okt 2019 18:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2013
zurückgelegte Kilometer: 0
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#438 Beitrag von allroad » 4. Jan 2020 15:19

Ich hatte im Herbst die Gelegenheit eine Husquarna 701 SM zu fahren. Das macht richtig Laune und der Motor geht super. Und die Ergonomie ist ok. Mein Bruder hatte Ende der 90er Anfang 2000 eine Husquarna 610 .
Da stand SM nicht für Super Moto sondern Sado Maso. Spätestens nach 2 Stunden hat man das Moped weg gestellt. Heute ist das Alltags tauglich. Ich liebe das etwas Nervöse Vorderrad orientierte fahren. Dafür brauche ich keinen sturen Geradeauslauf bei 200 kmh. Alleine hätte ich wieder einen Eintopf aber da wir oft zu zweit unterwegs bleibt es erstmal bei der Versys.
Versys 650 Bj 2013

tanni60
Beiträge: 523
Registriert: 8. Mär 2014 05:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha SXR 900
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: silber
zurückgelegte Kilometer: 15000
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#439 Beitrag von tanni60 » 4. Jan 2020 15:34

wenn ich nicht so zufrieden wäre mit meiner XSR900: die neue 700er Tenere wäre etwas:

leicht, Motor kenn ich von der MT07, nur der notwendige elektronik Schnick Schnack ...... ich muss mal probefahren, noch (15.000 km) bekomm ich für meine XSR ja richtig Geld .
NSU Quickly, Heinkel Tourist, BMW 75/5, Yamaha TDM, BMW F800R, Kilo Versys , Yamaha XSR900

Benutzeravatar
Ast
Beiträge: 153
Registriert: 26. Sep 2018 22:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys X 300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Lime Green
zurückgelegte Kilometer: 1800
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#440 Beitrag von Ast » 15. Apr 2020 19:50

Ich dachte ja, so schnell bekommt man mich von meiner kleinen 300er nicht runter. Wenn ich mir aber die neue V-Strom anschaue und denke, dass Suzuki das Design auf die 650er überträgt. Die als XT (wegen der Speichenräder ;) ) und ungefähr 2022/23 müsste ich mal über ein kleines Upgrade nachdenken.
Bis jetzt gab es im Portfolio von KTM auch noch nie etwas (außer in meiner Jugend die alten Supermotos), was mich hinterm Ofen vorgelockt hätte aber die neue 390er Adventure ist für den Preis (~sechstausendhaumichtod €) auch echt eine Versuchung...
3 bis 11 -> Versys
12 bis 2 -> S51 electronic
Auf jeden Fall immergrün :dance:

Antworten

Zurück zu „Fremdfabrikate“