Umstieg auf CRF 1100 ATAS

Fremdgeschaut? Probegefahren? Hier kommen Eure Erfahrungen mit Nicht-Versen rein.
Antworten
Nachricht
Autor
FrancisDrake
Beiträge: 72
Registriert: 24. Sep 2010 22:29
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda CRF 1100 ATAS
Baujahr: 2021
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 2500
Wohnort: Lutherstadt Wittenberg
Danksagung erhalten: 4 Mal

Umstieg auf CRF 1100 ATAS

#1 Beitrag von FrancisDrake » 13. Nov 2021 18:18

Hi, meine 2011er Versys hatte mit der Zeit nicht mehr genug Leistung für meine Ansprüche und es sollte etwas langstreckentauglicheres (Sitz und Tankinhalt) sein. Nach langer Suche bin ich eine Honda CRF 1100 Africa Twin mit einem DCT Probe gefahren. Beim ersten Anfahren habe ich die Kupplung vermisst, dann nie wieder. Der D-Modus ist ein Krampf (schaltet immer zu zeitig hoch, dadurch häufig untertourig), aber mit Sportmodus 1 eine flotte Fuhre. Nach der Probefahrt durch das breite Grinsen den Helm fast nicht mehr vom Kopf bekommen, danach kurz verhandelt und den Kaufvertrag unterschrieben.
Unbenannt3.png
Trotz 10 kg Mehrgewicht durch das DCT und nunmehr 248 kg Gewicht ein total handliches und agiles Motorrad was mir in den ersten beiden Tagen bereits 1300 km Spaß brachte. Die Sitzbank ist gegenüber der Versyssitzbank viel beqeumer und langstreckentauglich. Selbst nach 700 km kann ich noch schmerzfrei sitzen. Der Kniewinkel ist entspannt (bin 1,83 m mit langen Beinen) und die Hose rutscht dadurch nicht immer über die Stiefel. Der Tankinhalt reicht für 500 km, das heißt weniger Pausen und mehr Fahrspaß. Das schönste aber, es ist immer der richtige Gang drin, egal in welcher Situation. Das DCT schaltet einwandfrei und man kann immer durch die Schalttasten eingreifen und manuell hoch und runter schalten bei Bedarf. Die Fahrmodi sind sinnvoll mit Stadt, Tour, Schotter und Offroad (unterschiedliche PS-Zahl, Traktion, ABS, Motorbremse) und die drei Sportmodi lassen keine Wünsche offen. Mit den Karoo Street Reifen machen selbst Wald- und Schotterwege Spaß.

Jetzt kommt noch ein Hauptständer dran wegen Kettenschmieren und platzsparendes Abstellen und die Verkabelung für das Navi. Für die einfache Navigation von A nach B nutze ich Google Car Play, dann ist der komplette obere Bildschirm das Navi.

Gruß
Marcel
Das Leben ist zu kurz um auf etwas zu verzichten!

Krümel

Beiträge: 588
Registriert: 6. Mär 2019 11:10
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Tourer
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 100
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Umstieg auf CRF 1100 ATAS

#2 Beitrag von Krümel » 13. Nov 2021 18:42

na dann weiterhin viel Spaß mit demneuen Gerät

vdb
Beiträge: 6
Registriert: 13. Aug 2021 15:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2021
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 3500

Re: Umstieg auf CRF 1100 ATAS

#3 Beitrag von vdb » 13. Nov 2021 20:04

Glückwunsch! Tolles Bike.
War auch bei mir zunächst Favorit, bevor ich mich für die Versys entschieden habe.
War eine enge Entscheidung.

januszm
Beiträge: 168
Registriert: 6. Aug 2021 16:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 60
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Vierzylinder oder Zweizylinder im Tourenmoped ?

#4 Beitrag von januszm » 13. Nov 2021 21:44

so gehen Meinungen auseinander...
Ich bin eben von AT1000DCT auf KV umgestiegen.
SIcher DCT ist eine Wucht, mehr Gewicht hin oder her, egal.
DU findest die Sitzbank der AT besser, ich finde das die KV bessere Sitzbank hat.
Ich hätte die AT eigentliche behalten aber der 2 Zylinder ging mir mit der Zeit auf den Sack, deshalb jetzt die KV.

Viel Spass mit der AT :-)

Grautier
Beiträge: 19
Registriert: 31. Okt 2021 17:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: grau
zurückgelegte Kilometer: 30
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Umstieg auf CRF 1100 ATAS

#5 Beitrag von Grautier » 14. Nov 2021 09:19

Hallo Marcel,
mir geht´s wie Janusz: Vierzylinder ist das preferierte Motorenkonzept.
Aber da Du ja (vermutlich) von der Zweizylinder Versys kommst, ist die
Honda AT eine logische Entscheidung. Deine Farbentscheidung gefällt mir.
Ich wünsche Dir viele tausend freudbetonte, unfallfreie Km !
Gruss aus Köln:
Jörg

Tornanti
Beiträge: 810
Registriert: 30. Mär 2017 19:49
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 27216
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Umstieg auf CRF 1100 ATAS

#6 Beitrag von Tornanti » 14. Nov 2021 11:01

Viel Spaß mit Deinem neuen Bike. Bin selbst kein Freund von hochbeinigen Motorrädern mit schmaler Silhouette a' la Yamaha Tenere 700 oder AT. Aber das ist ja alles Geschmacksache.
Bisherige Motorräder: Simson S50, Simson S51, MZ ES 250, MZ ETZ 250, Yamaha XJ900S 1998-2018 (112.000km)

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 1965
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 83000
Wohnort: 59581
Hat sich bedankt: 1385 Mal
Danksagung erhalten: 476 Mal

Re: Umstieg auf CRF 1100 ATAS

#7 Beitrag von kautabbak » 14. Nov 2021 12:04

Moin,

herzlichen Glückwunsch zum neuen Motorrad, weiterhin allzeit gute Fahrt.
Besten Gruß
David


Et hätt noch emmer joot jejange.

Et situs vilate inis et avernit.

FrancisDrake
Beiträge: 72
Registriert: 24. Sep 2010 22:29
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda CRF 1100 ATAS
Baujahr: 2021
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 2500
Wohnort: Lutherstadt Wittenberg
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umstieg auf CRF 1100 ATAS

#8 Beitrag von FrancisDrake » 14. Nov 2021 13:04

Danke euch. So schmal ist die nicht, ist ja die Adventure Sports mit 25 l Tank. Aber nicht so breit wie eine GS.
Das Leben ist zu kurz um auf etwas zu verzichten!

Antworten

Zurück zu „Fremdfabrikate“