Gewechselt zu Aprilia Caponord Rally

Fremdgeschaut? Probegefahren? Hier kommen Eure Erfahrungen mit Nicht-Versen rein.
Nachricht
Autor
awv99
Beiträge: 442
Registriert: 27. Aug 2015 15:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Gewechselt zu Aprilia Caponord Rally

#21 Beitrag von awv99 » 25. Dez 2016 20:02

Fread hat geschrieben:Der Scheibenaufsatz war mir nur zu hoch.
Ich habe jetzt diesen drauf:
https://www.louis.de/artikel/puig-unive ... =225780984
Generell sind diese neigungsverstellbaren Aufsätze für mich immer schon Löser aller Scheibenprobleme gewesen,
insbesondere auch an der Versys.

Danke für den Tip !! :top:
Schaue ich mir mal an ...
Hat Du den Abweiser auf der Original Scheibe ?
Wie gross bist Du ?
und
Ist es jetzt deutlich leiser ?


Über den Kettenöler denke ich bereits intensiv nach......
Lohnt sich !!

Das Ruckeln habe ich nun gar nicht, das war auch nicht bei der Leihmaschine. Ich hatte sogar besonders
darauf geachtet, da ich das eigentlich erwartet hatte.
Hmmhh...
da werde ich mal nach der Kettenspannung und
dem Spiel am nachgerüsteten Gas- Heizgriff schauen ....
Der hat viel zu viel Spiel. Dadurch ist es schweirig ihn nur wenige mm zu öffnen (langsame Stadtfahrten )


Lucky: danke für den Tip, das war aber noch die Travel Pack. Die Rally hat andere Radgrößen und
deutlich verbesserte Fahrwerksabstimmung und laut meinem Händler auch Änderungen am Motor.

Hat sie . Ich glaube die Travel Pack der ersten Auslieferungen (aus dem obigem Test ) ist nicht nicht ganz vergleichbar.
Die Rally hat ein anderes Fahrwerk, ( u.a. 19 Zoll Vorderrad, anderen Nachlauf )
ein anderes Mapping und einen angepassten Auspuff für mehr Drehmoment in der Mitte (Helmholz Resonator )

Im Alpenmaster Test hat sie hervorragend abgeschnitten und es wurde bedauert, das sie aus dem Programm fliegt ....
http://www.motorradonline.de/vergleichs ... 56418.html
Zitat :
"..Die Aprilia wirkt trotz 19-Zoll-Vorderrads eher wie eine sportliche Crossover-Maschine.
Sie lässt im endlosen Geschlängel den Pordoi hinunter nach Canazei jeden Gourmet feiner Linien mit der Zunge schnalzen. Man könnte nun vermuten, das läge an einer sehr sportlichen Abstimmung des semiaktiven Sachs-Fahrwerks. Dem ist aber nicht so, es bietet trotz nicht allzu üppiger Federwege sogar überraschenden Komfort. Während die Konkurrenz mit der Auslegung semiaktiver Fahrwerke noch Probleme hat, liegt Aprilia hier bereits goldrichtig....
Fazit: .... die Aprilia Caponord 1200 Rally als sportliche Kurvenjägerin mit kräftig ballerndem V2 und sattem Fahrwerk für Dynamik-Fans
Zuletzt geändert von awv99 am 25. Dez 2016 20:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Silver Surfer

 
Beiträge: 2641
Registriert: 14. Apr 2009 14:46
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 650 TravelOrange
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 112
Wohnort: nächste Ausfahrt Wedding
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Gewechselt zu Aprilia Caponord Rally

#22 Beitrag von Silver Surfer » 26. Dez 2016 03:11

Berngu hat geschrieben:Einen stolzen Preis hat sie ja für ihr stolzes Gewicht. [...]
die Zuladung und die ist bei der Coponord leider nicht höher als bei meiner kleinen V 650.
Siehe den bedauernden Kommentar zur Multi "Enduro".
Zul. Gesamtgewicht Capo N: 497kg - 277kg (? in der Testtabelle "k.A."), nach Eva Zwerg = 220kg. Meine V der 1. Generation hat 389-209 = 180.
Deine 2015er bietet ?
Die AffenTwin wird zu recht für ihre mickrigen 190kg (hat die 10kg schwerere DCT-Variante ein höheres Zul.Gesgew.??) gescholten. Ist nicht jedes Pärchen so gertenschlank (& jung), wie dies auf der AT bei der Augusttour mit Silver Surfer´s Friends... eher sogar die Riesenausnahme. :oops:


@Fread: Zu deiner bislang unerkannten Lust auf einen :headshake: "Sportauspuff" Auch die AT und sogar die NC 750X sind schon vernehmlicher, bassiger abgestimmt als meine olle 650 Versys, welche gezwirbelt erheblich lauter Lustschreit als die selige R 1100 GS anno 1995 mit, quote meine Ma: "Staubsauger-Sound".
- Sound. Wollte nie einen Sportauspuff. Jetzt habe ich ihn serienmäßig und weiß warum andere einen dranschrauben.
"Allgemeine Notiz zum Alpen-Masters 2016
Laut ist out: Lärm ist ein Riesenproblem. In den Alpen könnte der Krach auf Dauer der Tod für unser geliebtes Hobby sein. Schon werden in den Dolomiten Fahrverbote diskutiert. Daran sind zum Teil manipulierte Krawall-Bikes schuld, doch sind selbst Serienmaschinen heute oft zu laut. Mit Auspuffklappen überlisten manche Hersteller Geräuschlimits. MOTORRAD denkt darüber nach, die Geräuschentwicklung beim Alpen-Masters zu bewerten.

Viel zu laut sind häufig die Italiener, etwa 959 Panigale oder Caponord Rally, doch auch ZX-10R oder GSX-S 1000 F sind keine Leisetreter. Vorbildlich beispielsweise die Hondas und Triumphs. Schade, dass nun eine Klappe die Super Duke GT lauter als die R-Version macht. Auch wenn die KTM kein Radaubruder ist: Das ist das falsche Signal."

Sorry für blabla.
Zuletzt geändert von Silver Surfer am 26. Dez 2016 03:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
steff
Beiträge: 75
Registriert: 24. Sep 2012 18:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000+CB 1000R
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: weiß+grau
zurückgelegte Kilometer: 63000
Wohnort: Bad Wiessee
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Gewechselt zu Aprilia Caponord Rally

#23 Beitrag von steff » 26. Dez 2016 08:49

Silver Surfer hat geschrieben:
Berngu hat geschrieben:Einen stolzen Preis hat sie ja für ihr stolzes Gewicht. [...]......

Viel zu laut sind häufig die Italiener, etwa 959 Panigale oder Caponord Rally, doch auch ZX-10R oder GSX-S 1000 F sind keine Leisetreter. Vorbildlich beispielsweise die Hondas und Triumphs. Schade, dass nun eine Klappe die Super Duke GT lauter als die R-Version macht. Auch wenn die KTM kein Radaubruder ist: Das ist das falsche Signal."

Sorry für blabla.
Hast völlig recht.Vor allen Dingen die Zubehörtüten auf den 4-Zylindern kreischen teils echt nervig. Die neue GS oder XR1000 von BMW sind mit den Klappen bei entsprechender Drehzahl nicht wirklich schön anzuhören...und dann noch das Prozzeln vom Schaltautomat....ich trete lieber leise und unauffällig...
Aber wahrscheinlich fehlen z.B bei KTM ohne den Klappen wegen Euro4 einfach mal 20-30 PS

OT aus :]

Gruß Stephan

Benutzeravatar
gtsmk
Beiträge: 35
Registriert: 11. Okt 2016 20:28
Geschlecht: männlich
Motorrad: Versys 1000
Farbe des Motorrads: schwarz

Re: Gewechselt zu Aprilia Caponord Rally

#24 Beitrag von gtsmk » 26. Dez 2016 09:58

Hallo,
Vielleicht machen sich im direkten Vergleich ja auch die unterschiedlichen Baujahre bemerkbar. Schließlich wurde die KiloVersys ab dem MY15 mit dem Facelift durch technische Optimierungen deutlich nachgeschärft...

Benutzeravatar
Fread
Beiträge: 320
Registriert: 15. Feb 2012 15:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Aprillia Caponord Rally
Wohnort: Allgäu

Re: Gewechselt zu Aprilia Caponord Rally

#25 Beitrag von Fread » 26. Dez 2016 11:22

Ganz klar, die Caponord ist zu laut. Keine Ahnung wie so etwas legalisiert werden konnte.
Aber es läßt sich durchaus beeinflußen. Aber ab und zu mal mehr Gas zu geben und den
schönen Sound zu hören ist für mich Freude am Leben.
Wenn ich zu Fuß in den Bergen unterwegs bin und aus einem abgeschiedenen Tal über
den Berg zu einer Paßstrecke komme denke ich kurzzeitig andersrum. Gönne dann
aber den Jungs Ihre Freude. Ich habe die Berge nicht für mich gepachtet. Wenn ich Stille
will muß ich halt wieder umdrehen. Ich wohne auf dem Land. Ein Zugezogener hat durchge-
setzt, daß der Hahn meines Nachbarn nicht mehr krähen darf, jetzt bellt sein Hund in der Nacht.
Wo fängt das an oder wo hört das auf?

Aber zurück zum Spaß:

https://www.youtube.com/watch?v=EIihkMlQOpE

Benutzeravatar
Silver Surfer

 
Beiträge: 2641
Registriert: 14. Apr 2009 14:46
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 650 TravelOrange
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 112
Wohnort: nächste Ausfahrt Wedding
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Gewechselt zu Aprilia Caponord Rally

#26 Beitrag von Silver Surfer » 26. Dez 2016 17:32

Du warst nicht der einzige Forist, in dessen Brust zwei Herzen bezgl. dessen schlagen. Ja, endloses Thema Zivilisation, mit immer weniger "Zivilisierten", sich des Kant´schen Imperatives bewusst, bevölkert.
:cheers: Viel Schpass!
Ihr Beide, haltet uns bitte auf dem Laufenden. Solche Berichte vergleichender Fahrer, statt Bikern, = aus dem wahren Leben sind das Salz in der Suppe.
Kein Thema Benzinverbrauch? Bei Spritmonitor sind nur 25 registriert: min. 5,51 Schnitt 6,36 max. Schnitt 7,47. Klingt unerfreulich; v.a., wenn man in bella Italia wieder >1,80 €/l latzen darf... (jaja, "Hobby". "Isch `abe gar keine Auto", weswg. mir solche Nebensächlichkeiten wichtig sind. Danke!)
Zuletzt geändert von Silver Surfer am 26. Dez 2016 17:39, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Zurück zu „Fremdfabrikate“