Mein kleiner Hondaroller: NC750 XD

Fremdgeschaut? Probegefahren? Hier kommen Eure Erfahrungen mit Nicht-Versen rein.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Lille

 
Beiträge: 1919
Registriert: 3. Mai 2011 06:31
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Breva 750, NC750XD
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 124000
Wohnort: Rottweil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Mein kleiner Hondaroller: NC750 XD

#1 Beitrag von Lille » 8. Jul 2017 17:42

Da Andre schon meinte, Bilder seien immer gerne willkommen, will ich doch mal mein Drittfahrzeug vorstellen: Mein Hondaroller :D

Hintergrund: Da die Damengrundgelenke beidseitig Athrose haben, ist vor allem das Kuppeln immer anstrengender geworden. Lange Reisen, wie das Kärntentreffen, sind schon recht anstrengend. Deswegen gab es für den anstehenden Sommerurlaub ein Automatikfahrzeug für mich.

Hier ist mein kleines Rollerchen:

Kleines Campinggepäck für drei Tage (inkl. Zelt, Isomatte, Schlafsack, Stuhl, Kochgeschir... ein kleines Raumwunder ;) )

Bild

Mittlerweile hat sie eine neue Sitzbank bekommen.

Bild

Und so sieht die Kleine dann mit Alukoffern und Topcase aus.

Bild

Einen passenden (und gefallenden ;) ) Tankrucksack habe ich bisher nicht gefunden - platzmäsig auch nicht nötig, dank großem Helmfach in der Tankatrappe.

Bild

Der Tank selbst versteckt sich unter der Sitzbank.

Bild

tanni60
Beiträge: 388
Registriert: 8. Mär 2014 05:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha SXR 900
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: silber
zurückgelegte Kilometer: 25
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Mein kleiner Hondaroller: NC750 XD

#2 Beitrag von tanni60 » 8. Jul 2017 18:44

herrlich, Bier im "Körbchen", ich leih mir ab und an die kleine 750er meiner Frau ..... super Kiste, mich nervt nur der Motor bisschen
NSU Quickly, Heinkel Tourist, BMW 75/5, Yamaha TDM, BMW F800R, Kilo Versys , Yamaha XSR900

Benutzeravatar
andre

 
Beiträge: 2736
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys Grandtourer
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Special Edition
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mein kleiner Hondaroller: NC750 XD

#3 Beitrag von andre » 8. Jul 2017 19:56

Danke für die Bilder!

Die umgepolsterte Sitzbank sieht zumindest optisch sehr ansprechend aus und passt gut zum Rest!

Weiterhin viel Spaß mit der Honda....
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelle Motorräder:

Suzuki GSR 750, Ez. 03/15, 13026 KM
und Kawasaki Versys 650 Grandtourer Special Edition, Ez. 06/17, 2611 KM


....und ca. 230 TKM mit allen bisherigen Motorrädern...

Benutzeravatar
nexiagsi16v
Beiträge: 259
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 6500
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mein kleiner Hondaroller: NC750 XD

#4 Beitrag von nexiagsi16v » 9. Jul 2017 09:53

Moin,

ja die Sitzbank ist echt ein Hingucker. Wie ist das Automatikgetriebe so zufahren? Beim Auto sind sie da deutlich träger beim schalten als ein Schaltgetriebe. Somit paßt man seinen Fahrstil entsprechend an. :)
Was mich bissel stört, das der Tankeinfüllstutzen unter der Sitzbank ist. Gut man gewinnt ein großes Fach und wenn es leer ist hat man eine bessere Gewichtsverteilung. Aber der Tank ist somit auch klein, wenn man in Tourenmaßstäben denkt. Dabei sollte die Motorcharaktersitik echt fürs touren gemacht sein. Zwar recht wenig Leistung mit 55PS, aber gute 68Nm Drehmoment und beides bei sehr niedriger Drehzahlen.

Allgemein finde ich solche Bikes echt mal interessant...mal andere Lösungen gefunden! :top:

Tschau Norman

Benutzeravatar
karklausi

 
Beiträge: 2739
Registriert: 14. Nov 2010 22:46
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Er-5, Versys, HondaNC750XDCT
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Yellow
zurückgelegte Kilometer: 60500
Wohnort: Essen

Re: Mein kleiner Hondaroller: NC750 XD

#5 Beitrag von karklausi » 9. Jul 2017 10:32

Hi Lille!
Schicke Fotos. Auf dem ersten Foto sieht es so aus, als ob durchsichtige Handprotektoren verbaut sind. Stimmt das oder habe ich n Knick in der Optik?Habe mir ja auch eine NC zugelegt. Bin sehr gespannt, wenn ich nach meiner FingerOP zum ersten Mal richtig fahre. Mein Eindruck nach der ersten Überführungsfahrt: Mehr Kraft im unteren Drehzahlbereich, deutlich bessere Bremsen, bessere Optik, härtere Sitzbank, aber deutlich weiter nach vorn gelagerter Oberkörper, was mir bei langen Touren weniger zusagt. Wenig Wums im Oberen Drehzahlbereich, da kommt irgendwann nix mehr, habe aber auch ne 48PS Drosselung. Eine von Beiden muss definitiv aus Kostengründen spät. nächstes Frühjahr wieder weg, aber ich denke, die Versys liegt mir mehr.
Das Bierfass im Fach ist ne gute Idee. Welche fährst du lieber? Warum? Rot finde ich auch schick. Ich habe leider eine vor Ort in weiss günstig bekommen, gefällt mir weniger aber egal.
Noch ne Frage: Nach der Überführungsfahrt habe ich ein metallisches Geräusch untenrum wahrgenommen. Ist das ein rappelnder Hauptständer, der nach Test aber fest zu sitzen scheint, rappelt der Seitenständer, habe ich loses Werkzeug im Fach oder ist das die Kupplung, bzw. das Doppelkupplungsgetriebe oder was rappelt da? Klingt nicht gut.
LG Hoffe, wir begegnen uns bald mal- mit Honda versteht sich. ;) :cheers:
karklausi

Benutzeravatar
Oberlausi

 
Beiträge: 1432
Registriert: 28. Jan 2015 13:53
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys1000 GT/ ZR 7
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 31217
Wohnort: Sachsen

Re: Mein kleiner Hondaroller: NC750 XD

#6 Beitrag von Oberlausi » 9. Jul 2017 11:09

nexiagsi16v hat geschrieben:Moin,

Wie ist das Automatikgetriebe so zufahren? Beim Auto sind sie da deutlich träger beim schalten als ein Schaltgetriebe. Somit paßt man seinen Fahrstil entsprechend an. :)


Tschau Norman
Also beim Auto ist ja schon lange keine Wandlerautomatik mehr aktuell!
DSG ist definitiv schneller und effizienter als Handschaltung.
Hier beim Mopped ist auch das DSG
verbaut.
Auto fahre ich selber DSG, Mopped noch nicht getestet.
Simson S51 B 1-4,gelb von 1988-1990
MZ ETZ 150, von 1990-1998
ohne Mopped von 1998-2008,
Kawasaki ZR7, von 2008- ( zwischenzeitlich von 2015-2016 abgemeldet)
Kawasaki Versys 1000 GT, 2015-
viewtopic.php?f=19&t=13542

Benutzeravatar
karklausi

 
Beiträge: 2739
Registriert: 14. Nov 2010 22:46
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Er-5, Versys, HondaNC750XDCT
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Yellow
zurückgelegte Kilometer: 60500
Wohnort: Essen

Re: Mein kleiner Hondaroller: NC750 XD

#7 Beitrag von karklausi » 9. Jul 2017 14:21

Das Getriebe macht eigentlich alles sehr gut. Im D Modus Sprintsparsam schaltet es früh hoch. Im S-Modus schaltet es etwas später man kommt etwas höher in den Drehzähler, aber... man kann manuell alles kurzfristig beeinflussen. Entweder mit Daumen runter und Zeigefinger rauf, funzt super. Die hat auch ne Ganganzeige, die sehr hilfreich ist. Man kann auch einen Fussschalthebel nachrüsten. ;)
karklausi

Benutzeravatar
Lille

 
Beiträge: 1919
Registriert: 3. Mai 2011 06:31
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650, Breva 750, NC750XD
Baujahr: 2006
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 124000
Wohnort: Rottweil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Mein kleiner Hondaroller: NC750 XD

#8 Beitrag von Lille » 9. Jul 2017 21:59

Ich fahre alle meine drei Motorräder gerne, weil sie alle sehr unterschiedlich sind. Die NC-X und die Versys fallen zwar beide unter "Funduro", sind aber trotzdem unterschiedlicher, als es die Optik vermuten lässt.

Die NC hat wirklich von unten raus sehr viel Bums. Man zieht einfach des Gas auf, der Rest macht das Motorrad alleine -und das machte es sogar richtig gut.

Lustig sind solche Spielereien: Gas auf Anschlag, aufschließen auf ein vorausfahrendes Fahrzeuge, Blinker links, rausziehen - und dann mit dem Schaltpaddel einen Gang runterschalten. Huiiiiii... ab geht die Wutz. :D

Mit der Zeit hat man es auch raus, vor Kehren und vor Kreisverkehren runterzuschalten. Husch.... :]
nexiagsi16v hat geschrieben:Beim Auto sind sie da deutlich träger beim schalten als ein Schaltgetriebe. Somit paßt man seinen Fahrstil entsprechend an. :)
Kann vielleicht nicht mit blahwas' Schaltautomaten mithalten - keine Ahnung, wie sowas schaltet. :pfeif: Aber so schnell wie von Hand ist er allemal. Man schaltet ja nicht wirklich - beide Gänge sind schon im Eingriff und es geht in Sekundenbruchteilen. Einfach das Gas offen stehen lassen.
nexiagsi16v hat geschrieben:Aber der Tank ist somit auch klein, wenn man in Tourenmaßstäben denkt.
Ich fahre die NC (auch im Spaßmodus ;) ) mit max. 3,5 Litern. Mit 14 L Tankinhalt kommt man damit 400km weit - sollte doch ausreichend sein, oder? :D
karklausi hat geschrieben:Auf dem ersten Foto sieht es so aus, als ob durchsichtige Handprotektoren verbaut sind.
Ja - waren verbaut. Aber da an einem ein Stückchen gebrochen ist und ich das erstmal richten muss, hab ich sie derzeit demontiert. Fürn Sommerurlaub kommen ggf aber andere dran. Zwecks kaputt machen und so. :oops:
karklausi hat geschrieben:Mein Eindruck nach der ersten Überführungsfahrt: Mehr Kraft im unteren Drehzahlbereich, deutlich bessere Bremsen, bessere Optik, härtere Sitzbank, aber deutlich weiter nach vorn gelagerter Oberkörper, was mir bei langen Touren weniger zusagt. Wenig Wums im Oberen Drehzahlbereich, da kommt irgendwann nix mehr
So ähnlich ist auch mein Eindruck. Unten rum guter Anzug, nach oben hin etwas am verhungern (da merkt man die fehlenden PS). Die Bremsen bieten zumindest einen festeren Bremspunkt, aber die eine Scheibe vorne finde ich etwas lasch. Da finde ich die Versys griffiger.

Die Sitzbank kann ich nicht beurteilen, weil ich auf der Versys seit 40.000km eine andere fahre und auf der NC eine Baehr-Sitzbank verbaut war. Kenne die Originalsitzbank also nicht.

Die Fußrasten sitzen bei der NC im Vergleich zur Sitzbank tiefer (hab's ausgemessen), aber weiter hinten. Das macht dieses "nach vorne geneigt" aus.

Ich hab bis jetzt ca. 3000km runter, und man gewöhnt sich dran. Aber die Versys ist schon bequemer ;)
karklausi hat geschrieben:Noch ne Frage: Nach der Überführungsfahrt habe ich ein metallisches Geräusch untenrum wahrgenommen.
Wenn man zwischen zwei Gängen steht, läuft sie "raih" - vielleicht meinst Du das?

Zum Beispiel bei 100kmh im "S" Modus will er noch nicht hochschalten, fährt im 5.Gang. Wenn man auf den 6. hochschält, oder auf den D-Modus wechselt, wird's ruhiger. Entweder man greift ein und schaltet - oder man gewöhnt sich an den rauhen Lauf. Ist normal.

Ich fahre übrigens - fast - immer im S-Modus. Der D ist mir zu untertourig. Ausnahme: Lange Passage über die französischen Route Nationale durch's Rheintal. Oder eben Schnellstraße/Autobahn, wenn ich einfach nur entspannt rollen will.

Antworten

Zurück zu „Fremdfabrikate“