Zu was WÜRDET ihr wechseln?

Fremdgeschaut? Probegefahren? Hier kommen Eure Erfahrungen mit Nicht-Versen rein.
Antworten
Nachricht
Autor
Rossi_DO
Beiträge: 561
Registriert: 20. Jul 2009 08:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: grüüüüüüüüüün
zurückgelegte Kilometer: 36000
Wohnort: Dortmund
Danksagung erhalten: 2 Mal

Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#1 Beitrag von Rossi_DO » 31. Aug 2012 18:57

Ich wollte dieses Fass nicht im "Wohin-habt-Ihr-gewechselt"-Beitrag aufmachen... ;)

Was komplett anderes? (Naked, Tourer, Rennerle, Chopper)
Was ähnliches? (NC700, V-Strom, GSXXXX, Tiger XXX oder was auch immer)
Mehr oder weniger Leistung?

Bei mir sind irgendwie die Anforderungen in den letzten Jahren immer enger geworden, seitdem ich einiges probefahren konnte...

Leistung: beherrschbar -> max. 120 PS, weniger reicht auch, um Spaß zu haben
Verbrauch: möglichst unter 5 l/100 km mit nem ordentlichen Tankinhalt (min 17 l) für ne gute Reichweite
Zylinderzahl: 2 oder 3, aber starke Tendenz zu 2
gutes Handling
ABS

Eigentlich reicht mir die V, spätestens, wenn ich das Fahrwerk (endlich) mal angepasst habe. Aber man hat ja Wünsche. In der Kategorie "enduroähnlich" bzw als "Ersatz" für die V kämen für mich eigentlich nur die Super Tenere und die Tiger 800 XC in Frage, beide "größer" und souveräner bei annehmbaren Verbrauch und überschaubarer Leistung und gutem Fahrwerk, allerdings hab ich die neueste Strom noch nicht unterm Hintern gehabt. KTM 990 SMT, Duc Multistrada: geile Kisten, aber in allem irgendwie zu viel. R12GS, Honda Crosstourer, Triumph Explorer: zu groß. Transalp: zu alt. BMW FXXX: nöööööööö.

Daneben stellen würde ich mir am liebsten ein Naked Bike oder was mit ner kleinen Verkleidung, was natürlich auch neben der Versys kein Fehler wäre ;) Duc Monster EVO 1100, Street Triple (wenn das ABS-Modell kommt), Aprilia Shiver. OK, ne CB1300 würde mir auch gefallen, auch wenn sie die Ausnahme von den Regeln wäre. Es gibt auch noch ein paar andere heiße Kisten, die sich bei "zu viel Geld" für den gewissen emotionalen Zusatzkick im Ausnahmefall eignen würden. Aber dann bräuchte man RICHTIG zu viel Geld... ;)

Rennerles? nö, kein Bedarf, höchstens ne CBR600 oder sowas mit 100 PS, um mal auf dem Kringel zu üben. Aber das läuft dann unter "zu viel Geld"
Chopper/Cruiser? Höchstens die Diavel als Zweitmotorrad, aber die ist dann in allem zu viel.

Ne schöne Jrooß
Rossi
Der Dottore 46 ist zwar auch ein Signore, aber nicht der wahre Signore Rossi...
Und das, was da unter "zurückgelegte Kilometer" steht, sind nur die Versys-Kilometer

Bild

Hueni

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#2 Beitrag von Hueni » 31. Aug 2012 19:10

Ich hätte u.a. auch Spaß an einer Z1000SX gehabt.

Habe überlegt, bin aber letztendlich zum Glück wieder bei der Versys gelandet.

Gründe habe ich schon genannt.

Gestern habe ich aus Langeweile mal die Unterhaltskosten für ein Jahr verglichen.

Bei gleicher Versicherungsleistung, ausgehend von 6,5 Litern Verbrauch, 12TKM im Jahr gefahren
kostet mich die Z1000SX ca. 1400,-Euro mehr als die Versys.

Ich war echt froh, dass das für mich "mehr an Fahrspaß" auch noch preiswerter ist.....

Lg, Andre

chili
Beiträge: 408
Registriert: 7. Mai 2011 23:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Pearl Solar Yellow
zurückgelegte Kilometer: 12000
Wohnort: Gilching

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#3 Beitrag von chili » 31. Aug 2012 19:16

Interessante Ansätze hast du da. Deckt sich in etwa mit meine Empfindung.
Die Yamaha XT660X wäre auch was nettes, aber nur 1 Zylinder, weniger Leistung als die V, etc.
Bah Weep Graaagnah Wheep Ni Ni Bong!

Benutzeravatar
hansolo
Beiträge: 1192
Registriert: 4. Nov 2008 10:21
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys LE 650 A
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: "Jever"
zurückgelegte Kilometer: 51720
Wohnort: Jever/Friesland
Kontaktdaten:

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#4 Beitrag von hansolo » 31. Aug 2012 19:26

Ich möchte nach der Versys(in etwa 3-5 Jahren) etwas bequemer unterwegs sein, vor allem meine Frau, welche dann mit in den Urlaub kommt, da "Büchselchen" dann zu "alt" ist.
Daher ist mein Ziel die XTZ 1200 Super Tenere...wenn es die Finanzen und die Sinnhaftigkeit nach was Stärkerem nicht mehr hergeben, wäre vom jetzigen Standpunkt die "Frau Strom" eine Alternative.

Naja...kommt Zeit, kommt Rat, kommt Oberrat...jedenfalls 2 Zylinder...es muß neben den Knochen dann noch anderweitig rappeln und vibrieren... :abfeiern:
...leben und leben lassen...Jörg :cheers:

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1097
Registriert: 27. Jul 2008 09:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800R
Baujahr: 2011
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Aichach in Bayern

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#5 Beitrag von Gerhard » 31. Aug 2012 19:50

Hallo Rossi_...

warum eigentlich "BMW FXXX: nöööööööö." ?

schon ausprobiert ? .....

zum Thema:

bei mir waren die Kriterien:

- ein Motor von dem man auch was spürt ( also Twin oder V2 )
- mehr Leistung
- mehr Drehmoment
- nacked
- trotzdem soziustauglich
- richtig zubeissende Bremsen vorne
- nicht schwerer als die Versys


---> Wahl fiel dann auf die BMW F800R und nach jetzt 12.000 gefahrenen Kilometern muss ich sagen, dass das Motorrad genau das erfüllt und ich saumäßig Spaß damit habe ( daher auch die 12.000 km in diesem Jahr )

...und da mit das zur Frage passt:

ja, ich WÜRDE wieder zu der wechseln.

Gruß

Gerhard
Zuletzt geändert von Gerhard am 31. Aug 2012 20:03, insgesamt 4-mal geändert.

Rossi_DO
Beiträge: 561
Registriert: 20. Jul 2009 08:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: grüüüüüüüüüün
zurückgelegte Kilometer: 36000
Wohnort: Dortmund
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#6 Beitrag von Rossi_DO » 31. Aug 2012 20:21

Die F800R hab ich schon unterm Hintern gehabt. Nicht lang, aber für einen ersten Eindruck reichts. Extrem gut in Sachen Fahrwerk, Bremsen, Motor, Komfort, keine Frage, aber das Feuer zündet nicht. Mir zu technoid. Und einige Details, die mir einfach nicht gefallen, auch wenn sie fürs Fahren keine Bedeutung haben: Armaturen, Bremsflüssigkeitsbehälter, Sound.

Leider ist es genau das, was mich bei allen BMWs abschreckt, die ich bisher unterm Hintern hatte, das Technoide (F650GS, Scarver, R1150R, K1200RS, R1250GSA, K1600GT, F800R). Also verschiedenste Generationen, daher sehe ich das als "BMW-Macke" an, womit die Marke für mich durchs Raster fällt, vermutlich auch dann, wenn der Old School Roadster auf den Markt kommen sollte, der durch die Erlkönig-Fotoszene rauscht. Und wenn der Funke nicht springt, dann springt er nicht. Was nicht heißt, dass ich es nicht versuchen würde...

Ne schöne Jrooß
Rossi
Zuletzt geändert von Rossi_DO am 31. Aug 2012 20:30, insgesamt 1-mal geändert.
Der Dottore 46 ist zwar auch ein Signore, aber nicht der wahre Signore Rossi...
Und das, was da unter "zurückgelegte Kilometer" steht, sind nur die Versys-Kilometer

Bild

Benutzeravatar
Böser Bube
Beiträge: 795
Registriert: 4. Jun 2010 17:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Flipflop
zurückgelegte Kilometer: 10100
Wohnort: Schönwald im Fichtelgebirge
Kontaktdaten:

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#7 Beitrag von Böser Bube » 31. Aug 2012 20:31

Moto Guzzi Stelvio 1200, sofern mal das Geld da ist und es dann MG noch gibt ;)
Die linke Hand zum Gruße
Thomas (Böser Bube)

Meine Hundezucht

Benutzeravatar
Sonnenhut

Beiträge: 2080
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#8 Beitrag von Sonnenhut » 31. Aug 2012 20:41

Super Tenere.

Bequemer, mehr Leistung, aber beherrschbar.
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

Benutzeravatar
Detlef Plein
 
 
Beiträge: 4185
Registriert: 28. Feb 2008 22:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys nicht mehr, VF 750 magn
Baujahr: 1994
Farbe des Motorrads: Rot
Wohnort: Borken - Hessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#9 Beitrag von Detlef Plein » 31. Aug 2012 20:52

Böser Bube hat geschrieben:Moto Guzzi Stelvio 1200, sofern mal das Geld da ist und es dann MG noch gibt ;)
Hat sich mein Kumpel gekauft, verbraucht 8,5 - 9 Ltr bei moderater Fahrweise.... Und das im Jahr 2012....
Schöne Grüße aus Borken
Detlef Plein
http://www.mot-teile-borken.de

Bild

Rossi_DO
Beiträge: 561
Registriert: 20. Jul 2009 08:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: grüüüüüüüüüün
zurückgelegte Kilometer: 36000
Wohnort: Dortmund
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#10 Beitrag von Rossi_DO » 31. Aug 2012 20:58

Wusste es nicht mehr auswendig, aber das mit dem Verbrauch hatte ich bei der Stelvio auch so im Hinterkopf. Auch wenn sie ein faszinierend gutes Fahrwerk hat und recht komfortabel ist...
Der Dottore 46 ist zwar auch ein Signore, aber nicht der wahre Signore Rossi...
Und das, was da unter "zurückgelegte Kilometer" steht, sind nur die Versys-Kilometer

Bild

Benutzeravatar
Kawa-Clausi
Beiträge: 97
Registriert: 25. Jun 2010 01:14
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati Multistrada 1200S
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 1500
Wohnort: Schwerte

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#11 Beitrag von Kawa-Clausi » 31. Aug 2012 21:09

Keine Frage, müsste nicht überlegen: Multistrada...:-)

Hueni

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#12 Beitrag von Hueni » 31. Aug 2012 22:16

Detlef Plein hat geschrieben:
Böser Bube hat geschrieben:Moto Guzzi Stelvio 1200, sofern mal das Geld da ist und es dann MG noch gibt ;)
Hat sich mein Kumpel gekauft, verbraucht 8,5 - 9 Ltr bei moderater Fahrweise.... Und das im Jahr 2012....
Wären bei 12.000 KM im Jahr und einem Literpreis von 1,70€ doch nur knapp über 800,- Euro Mehrkosten für Benzin gegenüber der Versys :pfeif:

fready
Beiträge: 8
Registriert: 8. Jul 2011 16:38
Geschlecht: männlich
Land: Schweiz
Motorrad: Versys
Baujahr: 2007
zurückgelegte Kilometer: 20000
Wohnort: Solothurn

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#13 Beitrag von fready » 31. Aug 2012 22:20

Triumph Scrambler oder Triumph Thruxton.
Habe diese aber nur besichtigt und noch nicht Probe gefahren.
Optisch gefallen mir diese klassischen britischen Motorräder mit moderner Technik.

Die britische Zeitung «Sun» hat zusammengetragen, welche Projekte an welchen Tagen besonders begünstigt sind:
-Wer mehr Lohn will, sollte das Gespräch mit dem Chef auf einen Mittwoch legen.
Bei einer US-Umfrage gaben sieben von zehn Managern diesen Tag als den aussichtsreichsten an.

Ok, Mittwoch abwarten, dann steht bald ein britisches Motorrad neben meiner Versys! :jubel:

Gruss
fready

Versman
Beiträge: 157
Registriert: 6. Nov 2009 17:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2009
Wohnort: Pfalz

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#14 Beitrag von Versman » 31. Aug 2012 23:50

Wechseln??
Hab mir die Versys ja erst zugelegt neben meiner VTR als günstiges Alltagsfahrzeug.. :D

Bin sehr begeistert und es gibt für mich im moment keine echte Alternative wenn man den Kaufpreis mit berücksichtigt. Bin einige Probegefahren aber keine hat mich so begeistert wie die Vers..

Wenn überhaupt wäre noch ne BMW GS800 in Frage gekommen aber Preislich völlig abgehoben..
Hab für mein Versys gerade mal 3400,- hingelegt beim Händler mit nur 7000km und steht da wie neu..

Für die GS wär deutlich mehr als das Doppelte fällig gewesen bei vergleichbarem Gebrauchtbike..
Bisherige Touren gefahren in USA , Südafrika, Thailand, Ägypten, Ungarn, Slowakei, Bosnien, Serbien, Kroatien, Türkei, Griechenland, Rumänien, Italien , Spanien, Frankreich, Schweiz, Österreich, Mallorca und bei uns natürlich...

Benutzeravatar
RG206cc
Beiträge: 1519
Registriert: 4. Mai 2011 20:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 11er EZ 05
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Rot
zurückgelegte Kilometer: 54000
Wohnort: Bali / Indonesien
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#15 Beitrag von RG206cc » 1. Sep 2012 00:59

na ja...bin dieses jahr einige bikes zur probe gefahren.

den nachhaltigsten eindruck hinterließ die 800er tiger :] der triple ist einfach der hammer :sabber: :sabber:

zornig rangenommen zeigte sie aber schwächen beim fahrwerk. :roll:

von der 650er zur tiger wechseln...? nein auf keinen fall, dazu ist die versys einfach zu geil :top:

aber als "zweit bike" käme die an erster stelle. :D :D

BMW kommt nicht in frage weil ich bei meinem händler hier nicht bittsteller sein will. :finger: ...diese arroganz kotzt mich an.

im moment sehe ICH! keine richtige alternative zur versys, wenn die nicht irgendwann zum zicken anfangen sollte, kommt mir die

nicht mehr vom hof :top:

servus

robert ;)
Zuletzt geändert von RG206cc am 1. Sep 2012 01:01, insgesamt 1-mal geändert.
Mainstream? Nein Danke! Mi Rockt
aktuell:
Versys Rot EZ 05/2011
vorher:
Honda CBR 600F 2 x PC19/PC25
Honda Transalp 1 x
Honda Seven fifty 1 x
Triumph 750 Trident 1 x

Benutzeravatar
Luzifear
Beiträge: 3072
Registriert: 13. Aug 2011 18:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 38000
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#16 Beitrag von Luzifear » 1. Sep 2012 08:14

Tach,
Kawa-Clausi hat geschrieben:Keine Frage, müsste nicht überlegen: Multistrada...:-)
kurz und knapp auf den Punkt gebracht. :top:

Servus, die Luzi
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1097
Registriert: 27. Jul 2008 09:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800R
Baujahr: 2011
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Aichach in Bayern

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#17 Beitrag von Gerhard » 1. Sep 2012 09:10

Hallo

mal wieder einer:
BMW kommt nicht in frage weil ich bei meinem händler hier nicht bittsteller sein will. ...diese arroganz kotzt mich an.
naj ja, ist das bei euren Händlern in der Nähe wirklich so, oder ist das wieder nur so ein Klischee das sich hartnäckig hält ?

Sorry, ich kanns halt nicht nachvollziehen:

war letzten Herbst nur so mal beim BMW Pielmeier in Schrobenhausen im Ausstellungsraum, da kommt der Verkäufer zu mir, ganz lässig und sieht wie ich um die F800R rumschleiche:

er:
magscht mal fahrn ?
ich:
ja geht das so einfach ?
er:
ja wart i hol a nummernschild und dann drehst halt a Runde.

das war um 11.30 um um 12.00 wäre eigentlich Schluß geswesen. Bin dann ne dreiviertel Stunde rumgedüst, dann zurückgekommen, noch ne Stunde mit dem Verkäufer fachgesimpelt bis er mir um 13.30 Uhr sanft klargemacht hat, das eigentlich seit eineinhalb Stunden das Laden zu hat er noch was erledigen müsste.

Ach ja, der Verkäufer ( es war der "Verkaufsleiter Motorrad" ) kannte mich nicht und mit meiner Versys vor der Tür und der dreckigen Jacke sah ich auch nicht aus wie der typische BMW Käufer.

Also so kanns auch gehen.
Schade wenn´s nicht überall so ist.

Gruß

Gerhard
Zuletzt geändert von Gerhard am 1. Sep 2012 09:16, insgesamt 3-mal geändert.

vulcanmaster

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#18 Beitrag von vulcanmaster » 1. Sep 2012 09:41

Also, gewechselt hab ich ja meine Kleine ( KLR 650 ) die ich wirklich nicht leicht hergegeben hab.

Und während der Entscheidungsphase hab ich einige der o.g. Bikes ausgiebig getestet und bin beim meiner neuen Kleinen 1000er hängengeblieben von der ich nach über 7000 KM immer noch überzeugt bin.

Hier noch mal einige für mich wichtige Kriterien:

- unerreichtes Handling.
- genialer Durchzug von 2000 U/min bis zu Drehzahlgrenze.
- Super Motor.
- beste Zuladung ( 220 KG )
- Reichweite locker 400 KM
- tolles Fahrwerk ( bedarf allerdings etwas Geduld beim Einstellen. )

Ach ja, die einzige die wirklich in der engeren Auswahl kam, war die 1200er GS Adventure, auch in Vollausstattung, letztendlich hab ich mich für die BigV entschieden, nicht zuletzt wegen der Individualität.

Gruß Uwe

Benutzeravatar
Sonnenhut

Beiträge: 2080
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#19 Beitrag von Sonnenhut » 1. Sep 2012 09:57

Gerhard hat geschrieben:Hallo

mal wieder einer:
BMW kommt nicht in frage weil ich bei meinem händler hier nicht bittsteller sein will. ...diese arroganz kotzt mich an.
naj ja, ist das bei euren Händlern in der Nähe wirklich so, oder ist das wieder nur so ein Klischee das sich hartnäckig hält ?
Hier ging das so:

Ich in den Laden. Keine Begrüßung (nur die Dame bei der Autoabteilung hat mich gegrüßt). Naja dann guck ich halt erst. Und gucke, und gucke...
Nichts.
Dann habe ich gefragt, ob ich eine Beratung bekommen könne. " Da muß ich mal schauen, ob jemand Zeit hat..." Ausser mir war noch ein 2. Kunde da. Aber auch der wartete offensichtlich auf irgendwas. Denn ein Berater war weit und breit keiner zu sehen.
Irgendwann kann dann einer (nach insgesamt mehr als 30min). Ich hatte in der Zwischenzeit eine gebrauchte Honda transalb gefunden. Hab ihn nach dem Preis und den Daten gefragt. Stand nämlich nichts dran. Er: "keine Ahnung"....
Ja könnten sie da mal nachschauen? Er: je wenns sein muss. Ich: "nee, muss nicht sein" :fool:
Dann nach F800GS gefragt. Er: Da steht eine.... (das hatte ich bereits gesehen) Probefahrt? Ja, aber nur mit Termin. Ok, wann?
Hab dann einen Termin gemacht.
Probefahrttermin:
Wieder keiner da. Hallo rufe ich, ich habe eine Termin.... Die nette Dame von der Autoabteilung: Die sind alle in der Pause. In 30 min wieder.
:eek:
nach 10 Minuten kam dann doch einer, der wieder keine Ahnung hatte. Mopped nicht fertig. Nach wieder 30min konnte ich dann doch fahren.
Was soll ich sagen. Ich hatte soviel Frust im Bauch, dass mir die Probefahrt keinen Spaß machte. Selbst wenn die BWM fliegen hätte können, dort kauf ich im Leben nix.

Ist keine Ausnahme. Mir wurde im Nachhinein von anderen das genau so bestätigt.

Und noch ein letztes Erlebnis mit diesem BMW Händler:
gebrauchte BMW X-Moto privat gekauft. Die sollte auf Herz und Nieren geprüft werden, insbesondere ob alle Rückrufe erledigt sind.
Ich wollte da nicht mehr hin, aber mein Sohn meinte BMW muss zu BMW. Ok.
Nach einer Woche kann ich die Maschine wieder abholen. An der Kasse: Inspektion steht auf der Rechnung 200€. Was wurde denn gemacht? Na halt Inspektion. Ich: Sind denn alle Rückrufe erledigt? Dame: keine Ahnung.
Mir war das zu dumm. Also zahle ich. Und will fahren...Maschine springt nicht an, Kein Mucks... Also Battierie leer. Wie geht das denn? Batterien war vorher völlig in Ordnung.
Maschine steht unmittelbar vor der Werkstatt und 3 Männer mit BMW-Werkstatt t-shirts laden gerade eine Maschine auf einen Hänger. Ca 5m vor mir! Und niemand möchte mir helfen!. Erst nach mehrfachen Hilferufen. Kommt einer der drei, und guckt. Er: keine Ahnung, warum die nicht anspringt. (war offensichtlich, dass Batterie leer). Immerhin hat er dann jemanden aus dem Laden geholt, der dann im Anzug die Maschine in die Werkstatt fährt. Diagnose: Batteriespannung <5V. Also im Eimer. Ich gefragt, wie das denn nach einer Inspektion sein kann.
Ausreden.... Neue Batterie kostet 120€ (normal 50€) + Einbau. Den Einbau hat er mir dann erlassen.....wie nett.
Ich dachte dann fragt ich den kompetenten Herren doch nochmal nach meinem Auftrag und was davon denn gemacht wurde. Er: Muss ich mal gucken...PC guck....sehr angestrengtes Gesicht gemacht.... und dann geht er fort und ich sehe ihn mit meiner Maschine draussen rum fahren.
Also erst jetzt wurde der Auftrag durchgeführt. Keine Entschuldigung, keine Wiedergutmachung...nichts.
Ich glaube schlimmer geht es kaum noch.

Hat aber eigentlich nichts mit der Marke zu tun. Einfach nur bescheuerter Händler. War aber BMW-Händler und du hast gefragt, wie man zu solchen Aussagen kommt.
Bei Honda hatte ich mal ein unangenehmes Erlebnis mit der Werkstatt. Aber das war bei Weitem nicht so gausig wie bei BMW.
Ebenso bei Kawa, aber auch hier nur eine kleine Sache und alles andere hat gepasst.
Bin noch nie sowas von unfreundlich behandelt worden, wie bei diesem BMW-Händler.
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1097
Registriert: 27. Jul 2008 09:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800R
Baujahr: 2011
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Aichach in Bayern

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#20 Beitrag von Gerhard » 1. Sep 2012 11:36

Hallo Klaus
das ist natürlich heftig. Schon klar dass man dort nicht mehr hingeht.

Problem ist wohl wirklich bei vielen BMW Händler die Kombination Autohaus <-> Motorradladen.

ich glaube bei meinem Händler habe ich das Glück, dass der mit den Motorrädern groß geworden ist und die Leute die jetzt für die Motorräder zuständig sind ( Verkauf, Beratung, Annahme etc ) größtenteils noch aus dieser Zeit stammen bzw sogar als Lehrling dort gelernt haben.
Beim Pielmmier ist schon optisch bzw von der Raumaufteilung alles schön 50/50 aufgeteilt.

ok, Thema durch ---> jetzt wieder zum eigenlichen Thema.

Sorry

Gerhard
Zuletzt geändert von Gerhard am 1. Sep 2012 11:39, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Zurück zu „Fremdfabrikate“