Zu was WÜRDET ihr wechseln?

Fremdgeschaut? Probegefahren? Hier kommen Eure Erfahrungen mit Nicht-Versen rein.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
LS68
Beiträge: 92
Registriert: 3. Aug 2010 22:17
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys - CBO
zurückgelegte Kilometer: 64000
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#381 Beitrag von LS68 » 7. Nov 2019 17:26

Gegen die neue Tracer 700 hat die Versys 650 keine Chance mehr. Die 650 ist natürlich immer noch ein gutes Motorrad, aber in zu vielen Punkten im Vergleich zur Tracer nicht mehr konkurrenzfähig.

Yamaha reagiert viel schneller auf Kritik und verbessert dann auch die Schwachpunkte. Kawasaki macht da aus meiner Sicht zu wenig. Ich denke 2020 wird kaum noch einer zur Versys 650 greifen, bei der Konkurrenz.

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 595
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 26000
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#382 Beitrag von SiRoBo » 7. Nov 2019 18:24

LS68 hat geschrieben:
7. Nov 2019 17:26
Kawasaki macht da aus meiner Sicht zu wenig.
Hä, fieso??? Kawasaki baut die Versys 650 mit ein paar optischen Retuschen doch erst 13 Jahre. :floet: :crazy: :pleased:
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys ("No-Brainer"), Stimmgabel und ne Speedy

Benutzeravatar
andre
gesperrt
Beiträge: 4017
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 219 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#383 Beitrag von andre » 7. Nov 2019 19:17

... meiner Meinung nach ist die 700er Tracer eher eine Weiterentwicklung der Ur-Versys als die aktuelle Versys. Die geht mir ein bisschen zu sehr in Richtung Reisemotorrad
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion

Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

Benutzeravatar
Friesländer

Beiträge: 616
Registriert: 23. Jul 2019 21:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: mattschwarz
zurückgelegte Kilometer: 62000
Hat sich bedankt: 222 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#384 Beitrag von Friesländer » 7. Nov 2019 19:33

... leben und leben lassen :top:
Jörg

Umsteiger

Beiträge: 2110
Registriert: 9. Apr 2008 14:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: MT-07 Tracer nach 2 Versen
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 15000
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#385 Beitrag von Umsteiger » 7. Nov 2019 21:02

andre hat geschrieben:
7. Nov 2019 19:17
... meiner Meinung nach ist die 700er Tracer eher eine Weiterentwicklung der Ur-Versys als die aktuelle Versys. Die geht mir ein bisschen zu sehr in Richtung Reisemotorrad
Jawoll :clap:
Meine Rede schon seit langem :)
Die MT-07 Tracher ist die neue kleine Versys, die Kawa nicht gebaut hat.
Deren neue Reiseschiffe haben mit der Urversys 07-09, diesem spaßigen Wetzeisen, nicht mehr viel zu tun.

Gruß

Umsteiger

frieda

Beiträge: 1742
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 606 Mal
Danksagung erhalten: 641 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#386 Beitrag von frieda » 8. Nov 2019 08:11

SiRoBo hat geschrieben:
7. Nov 2019 18:24
Hä, fieso??? Kawasaki baut die Versys 650 mit ein paar optischen Retuschen doch erst 13 Jahre.
Umsteiger hat geschrieben:
7. Nov 2019 21:02
Meine Rede schon seit langem
Die MT-07 Tracher ist die neue kleine Versys, die Kawa nicht gebaut hat.
Deren neue Reiseschiffe haben mit der Urversys 07-09, diesem spaßigen Wetzeisen, nicht mehr viel zu tun.
Was macht die neuen 650er Versen denn zu Reiseschiffen ? :-?

Was außer zeitgemäßem Plastik-Frontend, Scheinwerfer, und besserer Bremspumpe hat sich zur Urversys 07-09 denn geändert ?

Motor und Fahrwerk sind Top, für weit über 100000km problemlosen Lauf geeignet.

Meine Erfahrung, die anfangs am meißten :o von einem Motorrad schwärmen, :think: wechseln am schnellsten. :cheers:

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 10733
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 473 Mal
Danksagung erhalten: 1270 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#387 Beitrag von blahwas » 8. Nov 2019 08:27

Die 650er hat 2015 einige Kilos zugelegt und nie wirklich Motorleistung gewonnen (bzw. nur auf dem Papier). Das Fahrwerk wurde simpler, und die Fußrasten sind nach vorne gewandert. Das ist für mich klar mehr Tourer.

Die Tracer 700 ist leichter und stärker, hat aber durch die längere Übersetzung keinen realen Vorteil bei Landstraßentempo, und durch den 180er Hinterreifen auch keinen Handling-Vorteil. Außerdem ist das Fahrwerk der Tracer echt ein Rückfall in die 1980er. So geschaukelt habe ich zuletzt auf der Honda NTV.

frieda

Beiträge: 1742
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 606 Mal
Danksagung erhalten: 641 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#388 Beitrag von frieda » 8. Nov 2019 08:32

:think: Interessante Beschreibung von einem der sowas beurteilen kann.

Hoinzi

Beiträge: 1116
Registriert: 6. Jun 2015 23:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Tracer 900 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Blau
zurückgelegte Kilometer: 20000
Wohnort: MKK
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#389 Beitrag von Hoinzi » 8. Nov 2019 09:14

blahwas hat geschrieben:
8. Nov 2019 08:27
Außerdem ist das Fahrwerk der Tracer echt ein Rückfall in die 1980er. So geschaukelt habe ich zuletzt auf der Honda NTV.
Bleibt halt die Frage, wie das mit dem neuen Modell ist. Die Fahrwerkskomponenten sind ja offensichtlich neu.

frieda

Beiträge: 1742
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 606 Mal
Danksagung erhalten: 641 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#390 Beitrag von frieda » 8. Nov 2019 09:27

:achtungironie: :achtungironie: :achtungironie: :achtungironie: :achtungironie: :achtungironie: :achtungironie: :achtungironie:

:guckstduhier: :blob: Da würd ich doch ma sagen, ab zum Händler, jahrliches MOTORRADABO lösen. :jubel:

awv99
Beiträge: 932
Registriert: 27. Aug 2015 15:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: ktm 1290adv,mg griso,fireblade
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: orange weiss
zurückgelegte Kilometer: 22000
Wohnort: nähe Köln
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#391 Beitrag von awv99 » 8. Nov 2019 10:11

:-)
Eine alte Bauernregel sagt....

Ein Fahrwerk kann man mit relativ geringem Aufwand je nach Anforderungen selber optimieren.

Die Motorleistung wirklich zu verändern,
ist deutlich aufwändiger bis teilweise unmöglich..
Da gilt der alte Tuner-witz:
" Mit viel Aufwand und Geld..
Serienleistung erreicht.. " :-)

IMHO also ein gebrauchtes oder neues Moped nach Ergonomie, Einsatzzweck, Optik und passender Motorcharakteristik raussuchen.
Fahrwerk kann man später optimieren..
Die anderen Anforderungen meist nicht ...

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 10733
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 473 Mal
Danksagung erhalten: 1270 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#392 Beitrag von blahwas » 8. Nov 2019 10:40

Das stimmt, Umsteiger hat seien Tracer ja ver-Wilbert. Da muss man halt gedanklich 1500 Euro auf den Preis aufschlagen, und dann kratzt man auch schon an den 10000 Euro.

Umsteiger

Beiträge: 2110
Registriert: 9. Apr 2008 14:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: MT-07 Tracer nach 2 Versen
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 15000
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#393 Beitrag von Umsteiger » 8. Nov 2019 10:44

blahwas hat geschrieben:
8. Nov 2019 08:27
Die 650er hat 2015 einige Kilos zugelegt und nie wirklich Motorleistung gewonnen (bzw. nur auf dem Papier). Das Fahrwerk wurde simpler, und die Fußrasten sind nach vorne gewandert. Das ist für mich klar mehr Tourer.

Die Tracer 700 ist leichter und stärker, hat aber durch die längere Übersetzung keinen realen Vorteil bei Landstraßentempo, und durch den 180er Hinterreifen auch keinen Handling-Vorteil. Außerdem ist das Fahrwerk der Tracer echt ein Rückfall in die 1980er. So geschaukelt habe ich zuletzt auf der Honda NTV.
Klarer Widerspruch, Johannes von jemandem, nämlich mir, der die Tracer jetzt schon über 30.000 km bewegt hat und vorher über 100000 km 650 Versys fuhr !!!
Gut, zum Original Fahrwerk kann ich wenig sagen, da ich meine Tracer von Beginn an mit einem Wilbers ausgerüstet habe. Die Probefahrt auf einer Originalen kam mir zwar auch nicht besonders schaukelig vor, aber in den zahlreichen Testberichten wird hier und da das Fahrwerk schon als zu weich bemängelt.
Der Motor, in allen Testberichten hoch gelobt, zuletzt wieder bei der neuen Tenere bejubelt, ist dem der kleinen V von Leistung, Laufruhe und Ansprechverhalten meilenweit überlegen - das belegen nicht nur die Testwerte, sondern lässt sich unmittelbar erfahren, wenn man beide Maschinen kennt. Schon deine 09er V war, soweit ich weiß, übrigens ja auch bereits anders übersetzt.
Am vehementesten möchte ich Dir aber beim Punkt, dass die Tracer gegenüber der V " durch den 180er Hinterreifen auch keinen Handling-Vorteil" hat, widersprechen. Klar musst du als Admin im Versys Forum die Fahne hochhalten, aber wenn etwas beim Umstieg von der kleinen V, ich spreche von den Modellen 06+08, auf die 700Tracer unmittelbar auffällt, dann die im Vergleich spielerische Agilität der Yamse.
Also, meiner eigenen Erfahrung nach voll daneben deine Einschätzung, Johannes :headshake:

Grüße

Umsteiger

P.S: meine Tracer kam, mit allem Schnicki-Schnacki inkl. Wilbers Fahrwerk, beim Fahrwerksprofi eingebaut, und vielen sonstigen Gimmiks 9100 €. Guter Kurs wie ich meine für was fast schon maßgeschneidertes.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 10733
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 473 Mal
Danksagung erhalten: 1270 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#394 Beitrag von blahwas » 8. Nov 2019 10:58

Ich will dir deine Tracer sicherlich nicht mies machen. Mein Moppedfreund Manuel war die letzten 2 Jahre auf einer Tracer 700 unterwegs, wir sind viel zusammen gefahren, auch Urlaubstouren. Wir fahren eigentlich schon immer zusammen, haben immer mal wieder getauscht und sind auch mal nebeneinander gefahren mit gleichzeitig "Gas auf". Das waren meine und auch seine Eindrücke.

Meine Versys hatten immer Serienübersetzung. Ich hatte früher mal Speedohealer, weil mich diese 7% Vorauseilung genervt haben, aber der flog wieder raus wegen der Verzögerung.

Laufruhe bei der 650er ist Einstellungssache, da habe ich aktuell Glück. Klar, ganz so tiefe Drehzahlen kann man nicht fahren. Ansprechverhalten sehe ich gleich. Mehrleistung hat sie, das frisst die längere Übersetzung aber wieder auf. Wenn man im zweiten Gang mit Tempo 40 nebeneinander fährt und beide geben gleichzeitig Stoff, passiert sehr lange gar nix. Und da hatte meine alte Versys schon 90000 km runter.

Deshalb ist die Tracer nicht schlecht. Aber sie ist halt auch nicht wirklich viel besser als eine Versys, nur anders... und gegenüber der aktuellen Versys 650 vielleicht auch eine halbe Nummer kleiner, so wie auch die Tracer 900 kleiner als die Versys 1000 ist. Wenn's dem Fahrer passt sind doch alle zufrieden :)

Benutzeravatar
andre
gesperrt
Beiträge: 4017
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 219 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#395 Beitrag von andre » 8. Nov 2019 11:06

...Tracer 700 bin ich nicht gefahren aber Versys der zweiten und dritten Generation. Im Vergleich wurde bei der dritten Generation das Fahrwerk komfortabler und der Tank größer. Ich bin alleine deswegen der Meinung das die Versys sich in Richtung Reise entwickelt. Das ist grundsätzlich gut, entspricht aber eher nicht meinem aktuellen Anforderungsprofil. Was das Serienfahrwerk der Tracer angeht, das wurde zumindest in den mir bekannten Testberichten immer als besser als das der aktuellen Versys bewertet.
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion

Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

awv99
Beiträge: 932
Registriert: 27. Aug 2015 15:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: ktm 1290adv,mg griso,fireblade
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: orange weiss
zurückgelegte Kilometer: 22000
Wohnort: nähe Köln
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#396 Beitrag von awv99 » 8. Nov 2019 13:15

Das Fahrwerk kann man imho
( wenn man sich etwas selber damit beschäftigt) ganz sicher für deutlich unter 1.000,- optimieren.
Je nach Anspruch...
Federbein ab ca. 500,- und Gabelfedern mit öl für ca. 120 bis 150,- plus Selbermachen oder Arbeitslohn.

Alles darüber läuft imho bei einem preiswerten Moped mit 50 bis 70 PS Gefahr über den Zweck hinauszulaufen.

Die Übersetzung den eigenen Ansprüchen anpassen , evtl. noch ein paar andere (aggressivere) Bremsbeläge und bei älteren Mopeds ein Satz Stahlflexleitingen..

Fertig ist die meist bessere ( für die eigenen Ansprüche) Fuhre...

Aber....
Wenn man dann mal Gelegenheit hat ..
ein etwas höherwertiges neues Moped zu fahren, erkennt man recht schnell,
dass man diesen Stand nicht (mit vertretbaren) Aufwand erreicht...

Man sollte also ( fern von Emotionen und im Hinblick auf die Finanzen ) nüchtern abwägen, was sich wirklich lohnt...

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 595
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 26000
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#397 Beitrag von SiRoBo » 8. Nov 2019 13:36

Ich bin nochmal angefixt von der Eicma, und zwar der Brixton Crossfire 500.

https://www.1000ps.de/modellnews-300620 ... e-500-2020

Dieser durchgängige Minimalismus und Verzicht auf neumodisches Plastikgraffel an naked Bikes, der frech geformte Tank und die stimmige Gesamterscheinung sind einfach wunderschön. Gegen das einzige, vorhandene Geschwülst in Form des Kennzeichenhalters ließe sich ja was machen. Die Leistungs-/Hubraumklasse lässt allerdings darauf schließen, dass das eher was zum Stylen in der Stadt als zum Fahren auf der Landstraße ist. Ein Zylinder mehr mit entsprechendem Hubraum wie die ersten zwei täten da bestimmt nochmal was wuppen.

Egal, muss ich wohl mal fahren... ich habe immerhin 2 Vertriebsstellen in meiner ungefähren Nähe, auch wenn beide eher Rollerläden zu sein scheinen... aber da wird doch wohl mal ein Vorführer stehen. :top:
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys ("No-Brainer"), Stimmgabel und ne Speedy

Benutzeravatar
smitti63
Beiträge: 316
Registriert: 29. Jan 2017 22:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: Metallic Magn. Gray
zurückgelegte Kilometer: 68200
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#398 Beitrag von smitti63 » 8. Nov 2019 15:35

Hallo,
der Umstieg von der 650er dann 680er Deauville auf die Kiloversys vor 3 Jahren war schon n "Quantensprung"! 20 PS mehr bei der Ville und ich waere nie in auf den Gedanken gekommen zu wechseln;
allerdings werde ich ....2020?! ... spaetestens 2021 ... wieder zu was Kleinerem wechseln, ich fahr die KV (ausser auf Autobahnen) eh nur im "L"-Modus und n paar Kilo (Zentner) zuviel auf den Hueften hat sie auch.
Der Motor ist allerdings vom Feinsten, kann ich anders nicht sagen! Die Fahrleistungen mit 18 bzw 17 tsd/Jahr sind ja nun auch nicht exorbitant, aber n paaaar Erfahrungen habe ich doch damit gemacht.
mit 2 SW-Motech-Koffern u Topcase faellt s mir schwer das Teil auf nicht asphaltiertem Gelaende zu rangieren! was die letzte Tour im August mal wieder gezeigt hat (Rückwärtsgang fehlt :( )
Ne 700er Tracer oder die neue Tenere werden wohl in den nächsten Wochen mal etwas näher unter die Lupe genommen; diese beiden sind nach längerer Recherche übrig geblieben (die neue F900XR ist nicht das Wahre fuer mich)
Bin im Mai im Stoeffelpark einige Moppeds Probe gefahren (Tenere stabd leider noch nicht zur Verfuegung) und seitdem ist die 700er Tracer eigentlich vorn mit dabei. (Die Niken war allerdings in den Kurven unschlagbar)
Auf längeren Autobahnanfahrten werde ich die KV vermissen, das weiss ich jetzt schon, aber das ist ja nicht der Sinn des Motorradfahrens (fuer mich zumindest nicht)
Und das ganze elekton Zubehoer ist vllt "nice to have" aber wenn in den Dolos der Fahrer einer gr bay Motorradmarke fragt, "welchen Modus muss ich denn hier einstellen", weil er das Teil 2x in der Kurve abgewuergt hat, ..............! :? :think:
Ob die "Neue" dann letztendlich die richtige Wahl war, werde ich entweder 2020 nach der Pyrenäen-Tour oder spätestens 2021 nach der Balkan-Tour wissen.
wünsche allen n goldenen November
tscheoeoeoeo aus Rhein-Main
--------------------------------
tu es jetzt, denn morgen
ist heute bereits gestern
--------------------------------

Benutzeravatar
Wanni

 
Beiträge: 100
Registriert: 10. Aug 2015 11:41
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Tourer
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 50000
Wohnort: 72138 Kirchentellinsfurt
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#399 Beitrag von Wanni » 8. Nov 2019 19:38

Was mich eher anmacht ist die für 2020 angekündigte Africa Twin. Da haben sie ein paar nette Sachen verbessert (mehr PS, mehr Elektronik, weniger kg) - macht Lust einmal damit die Seidenstrasse zu fahren. Ob sich die aber wirklich so gut fährt muss man erst mal testen.

Benutzeravatar
andre
gesperrt
Beiträge: 4017
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 219 Mal

Re: Zu was WÜRDET ihr wechseln?

#400 Beitrag von andre » 9. Nov 2019 09:19

Ich habe mich auf der Kawa Homepage mal mit der neuen Z1000SX, die dann Ninja SX heißt, beschäftigt..Die gefällt mir ausgesprochen gut. Da sind einige Goodies bei, die mir gefallen. Grundsätzlich finde ich es sowieso ausgesprochen gut, das Kawa die Reihe weiterpflegt. Preislich hatte ich befürchtet, das die deutlich teurer wird, da ja Z.B. auch die 1000er Versys SE kein Schnäppchen ist. Bei der Ninja SX dürfte der Listenpreis für eine Tourer Variante bei ca. 15500 Euro liegen. Das ist immer noch eine Menge Geld für ein Motorrad, aber nicht so schlimm wie befürchtet. Bei meiner SX habe ich Garantie bis August 2023, je nachdem wie viel KM die dann auf dem Tacho hat, könnte das nach Ablauf der Garantie wirtschaftlich interessant sein zu wechseln
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion

Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

Antworten

Zurück zu „Fremdfabrikate“