Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

Fremdgeschaut? Probegefahren? Hier kommen Eure Erfahrungen mit Nicht-Versen rein.

Schalten oder Schalten lassen...?

1) Nein. An ein Motorrad gehört eine Schaltung + Kupplung
31
30%
2) Ja. In Kombination mit beidem (Automatik + Manuel) vielleicht
32
31%
3) Ja. Könnte mir eine Automatik sehr gut vorstellen
41
39%
 
Abstimmungen insgesamt: 104

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Schlemil

 
Beiträge: 400
Registriert: 29. Mai 2015 08:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Z900RS
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Düsseldorf

Re: Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

#21 Beitrag von Schlemil » 31. Jul 2016 17:25

Vor vier Jahren hatte ich einen Yamaha T- MAX 500 Roller mit Variomatic . Das ging sehr gut . Immer Dampf in allen Situationen. Hab das Fahrzeug gern gefahren.
Möchtest du so alt,so krank oder so arm sein,nicht Motorrad fahren zu können? Solange wir es tun,solange sind wir reich,gesund und jung geblieben!
Klacks

Benutzeravatar
Sorein
Beiträge: 821
Registriert: 4. Apr 2009 22:56
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 3xV650, AT DCT 2016, keines
Wohnort: München

Re: Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

#22 Beitrag von Sorein » 31. Jul 2016 18:41

Varahannes Meinung zum DCT Doppelkupplungsgetriebe (zum Thema DCT ab ~ 6:25, es lohnt sich aber auch der ganze Beitrag!).
Für alle die Ihn kennen dürfte seine Meinung eigentlich über Zweifel erhaben sein!

Ich kann in Allem seiner Erfahrung, aus eigener AT-DCT-Erfahrung uneingeschränkt zustimmen!




LG, Reiner
Zuletzt geändert von Sorein am 31. Jul 2016 19:01, insgesamt 1-mal geändert.
Wer nichts weiß, muss alles glauben

tanni60
Beiträge: 388
Registriert: 8. Mär 2014 05:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha SXR 900
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: silber
zurückgelegte Kilometer: 25
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

#23 Beitrag von tanni60 » 31. Jul 2016 19:41

im Auto macht mich Automatik krank, allerding hab ich einen 6 er Mazda mit Automatik probegefahren, die war super.

Ich vermisse eine Automatik an der Versys selten, aber in der Toskana könnte ich mir gut vorstellen, dass jemand 8-) meine Kawa für mich schaltet.

Honda bietet Automatik für diverse Kisten an, z. B. die neue Afrika Twin.

Automatik und Tempomat, das wär es, aber mir ne neue kaufen würde ich deswegen nicht :kuscheln:
Zuletzt geändert von tanni60 am 31. Jul 2016 19:45, insgesamt 1-mal geändert.
NSU Quickly, Heinkel Tourist, BMW 75/5, Yamaha TDM, BMW F800R, Kilo Versys , Yamaha XSR900

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7164
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. blau
zurückgelegte Kilometer: 108300
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

#24 Beitrag von blahwas » 31. Jul 2016 20:21

@Sorein
Sehe ich ähnlich wie Varahannes, habe meine Versys inzwischen mit einem Schaltautomat aufgerüstet. Damit ist zumindest das Hochschalten jetzt koordinationsfrei möglich, wenn auch noch nicht automatisch. :)

Benutzeravatar
Sorein
Beiträge: 821
Registriert: 4. Apr 2009 22:56
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 3xV650, AT DCT 2016, keines
Wohnort: München

Re: Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

#25 Beitrag von Sorein » 31. Jul 2016 20:58

Da gibt's auf YouTube noch ein Video (das ich nicht mehr finde) vom Varahannes in dem er auf Vergleichsstrecken mit dem DCT immer schneller war, als ohne auf seiner Varadero!
Da müssen m. E. "über Kurz oder Lang" die namhaften Hersteller baldigst nachziehen.

Das erinnert mich stark an die Einführung von Hybridfahrzeugen durch Toyota, 1997.
Die wurden am Anfang auch nicht für "Voll" genommen/belächelt von der europäischen Konkurrenz.
Heute wird um Marktanteile gekämpft! Alle namhaften Autohersteller haben jetzt Hybriden!

Ich bin überzeugt dass die Automatik (Doppelkupplung!) bei Motorrädern auch auf breiter Linie Einzug nimmt!
Es wird vorbehalte geben.
Die gab's aber auch schon bei der Einführung von 4-türigen Autos, dem Frontantrieb, Quattro, Sicherheitsgurten, dem Airbag, der Klimaanlage, dem ABS und ...!

LG, Reiner
Zuletzt geändert von Sorein am 31. Jul 2016 21:00, insgesamt 1-mal geändert.
Wer nichts weiß, muss alles glauben

Benutzeravatar
Olli_D
Beiträge: 107
Registriert: 4. Mär 2015 14:31
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaky Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: orange
zurückgelegte Kilometer: 11600
Wohnort: Mering
Kontaktdaten:

Re: Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

#26 Beitrag von Olli_D » 1. Aug 2016 10:48

Automatik beim Motorrad? Gerne ...

Auf Grund meines Unfalls musste ich eh wieder mit einer Automatik anfangen.
Beim Händler erst mal den großen Aprilia Roller Probe gesesen. Hat nicht ganz so gepasst, wie ich es mir vorgestellt hatte.
Zum Glück hatte er noch eine Aprilia Mana da stehen, die mir dann auch sehr gefiel.
Nach eineinhalb Jahren kann ich ein sehr positives Fazit ziehen.

Vorteil Mana:
- Variomatik - zieht wie am Gummiband nach vorne
- Kupplung habe ich nicht vermisst
- Fußschalthebel sowie 2 Paddel am Lenker vorhanden
- Fahren im Automatikmodus sowie über die beiden zuvor genannten Hebel und Paddel möglich

Ich habe die Mana die letzten 6tkm fast nur noch im manuellen Modus gefahren.

Die Honda VFR 1200 konnte ich auch mal zur Probe fahren.
Hier fand ich die Getriebeabstimmung nicht sehr gelungen. Manchmal fühlte sich die Schaltung recht ruppig an.
DA gefällt mir mein BMW mit DSG wesentlich besser.

Ich bin also einer Automatik wegen des Komforts sehr aufgeschlossen.

Grüße

Oliver
Zuletzt geändert von Olli_D am 1. Aug 2016 10:49, insgesamt 2-mal geändert.
+++ Drosseln sind Vögel, sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei! +++

-----
1979 - 1980 Yamaha RD 400
1981 - 1982 Yamaha XS 750
2006 - 2008 BMW R1100R
2008 - 2011 Kawasaki 1400 GTR
2013 - 2014 Aprilia Mana 850
2015 - heute Kawasaki Versys 1000

Kawasaki Versys 1000 Freunde bei Facebook


Bild

Benutzeravatar
Sir Henry
Beiträge: 53
Registriert: 14. Mai 2016 17:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Schön Orange
zurückgelegte Kilometer: 12000

Re: Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

#27 Beitrag von Sir Henry » 1. Aug 2016 12:57

Hallo in die Runde, ich bin ja nun mal ein alter Honda Fahrer und habe sowohl die Afrika Twin als auch den Cross Tourer mit "Automatik" ausgiebig zur Probe gefahren. Mit ausgiebig meine ich das Wochenden ca. 350-500 km mit "Alles"; Sozia, Dosenbahn, Schotter und Walswege, Spitzkehren,...
Ich komme mit der Automatik nicht klar! Bei beiden Bikes, ob es das heranfahren an Ampeln oder Kreuzungen war, mir fehlte der Kupplungshebel und die Tätigkeit des linken Fußes. Bei den spitzkehren und dem anschließenden Beschleunigen, dann abbremsen und in die nächste Kehre, da hätte ich anders geschaltet als die Automatik, denn ich wäre durchweg im zweiten Gang gefahren,... Es gab noch ander Dinge die mich/uns gestört haben, sonst hätten wir eine der Beiden mit "Normalgetriebe" genommen.
So ist es zu Glück die KV geworden und ich habe bisher noch nicht einen km bereut den wir mit Ihr unterwegs waren.
DLzG
Man muss auch mal auf Entbehrungen verzichten können
1976-1978 Kreidler Florett, 1980-1984 Honda 250 T, 1985-1986 Honda CB500, 1986-2004 Honda VT 500 C (PC05), 2007-2013 Deauville NT700VA, 2013 - 2016 Honda Varadero XL 1000, 05-2016 Kawasaki Versys 1.000

Benutzeravatar
stivi81
Beiträge: 949
Registriert: 31. Mai 2008 17:16
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda Integra 700
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Re: Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

#28 Beitrag von stivi81 » 1. Aug 2016 18:14

Ich schreibe hier ja kaum noch was. lese hin und wieder aber mal wieder rein...
Ich fahre ja jetzt seit ein paar Monaten und knapp 8000 KM eine Honda Integra 700 mit 6-Gang DTC Doppelkupplungsgetriebe.
Das Getriebe war letztlich (neben dem extrem guten Wetterschutz) der Grund des Wechsels.
Für mich hat das Getriebe nur einen Nachteil... Ich würde nie wieder eine Motorrad haben wollen, welches
sich mit "antiker" Kupplung und Schaltung bedienen lässt. Daher ist meine Auswahl derzeit ausschließlich auf Honda beschränkt,
denn kein anderer Hersteller bietet ein Doppelkupplungsgetriebe an.
Honda verkauft die Motorräder, welche sowohl mit als auch ohne DCT angeboten werden, zum größten Teil mit DCT.
Sicher auch viele, die sonst dieses Modell nicht gekauft hätten (z.B. wegen der Optik), aber das DCT es einmalig macht.
Ich liebe dieses Getriebe, fahre auf dem Arbeitsweg im "Sparmodus" mit wenig Drehzahl und spare so bares Geld.
Für meine Schwarzwaldrunden schalte ich auf den Sportmodus um und habe ein komplett anderes Fahrzeug!
Zwischenrein kann man manuell mit den Knöpfen mit schalten. Manchmal ist mir die Spanne zwischen dem "D" und dem "S" Modus
etwas zu groß. Aber da hat Honda 2016 bereits regiert und den "S" Modus nochmals in drei unterschiedliche Modi aufgeteilt.
Damit wird wohl -fast- jeder Kritiker seine Wohlfühldrehzahlen finden.
Die Konkurrenz wird wohl in Zukunft nicht um diese Getriebe herum kommen. Der Markt wird es verlangen, so
wie es bei den Autos seit Jahren stetig wächst! Toll finde ich es bei Honda, das sämtliche Modelle mit DCT, auch ohne für weniger
Geld angeboten werden (außer Integra, die gibt`s nur mit DTC). Man bekommt es also nicht zwanghaft aufgedrückt,
sondern kann selbst entscheiden. Und das finde ich die optimalste Lösung für alle. Die anderen Hersteller pennen diesbezüglich einfach nur...

Mfg Stivi
der nie wieder ein Möp ohne DCT möchte
2007 - 2015 Kawasaki Versys 650 ABS
2015 - 2045 Raumschiff Enterprise Integra 700

Benutzeravatar
RAPO

 
Beiträge: 51
Registriert: 5. Aug 2015 14:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Weiß / Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 30222
Wohnort: Kiel

Re: Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

#29 Beitrag von RAPO » 1. Aug 2016 19:07

Moin.
Meine Frau fährt seit Juli die Honda NC 750 X mit DCT Getriebe und ist begeistert

Gruß Ralf

Benutzeravatar
Weirdo
Beiträge: 221
Registriert: 14. Jul 2008 08:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki ZX-9R / Versys
zurückgelegte Kilometer: 10000
Wohnort: Oberpfalz

Re: Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

#30 Beitrag von Weirdo » 1. Aug 2016 19:39

Beim Roller - ich fahre einen Honda SH 150i - definitiv ja. Beim Motorrad definitiv nein.

Benutzeravatar
stivi81
Beiträge: 949
Registriert: 31. Mai 2008 17:16
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda Integra 700
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Re: Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

#31 Beitrag von stivi81 » 1. Aug 2016 22:07

Weirdo hat geschrieben:Beim Roller - ich fahre einen Honda SH 150i - definitiv ja. Beim Motorrad definitiv nein.
Genau dieser Vergleich ist immer das "Problem" bei der Diskussion.

Denn eine Rollerautomatik (Variomatik) ist ein emotionsloser Gummibandantrieb. Für ein Motorrad wirklich nicht das Tollste...
Die Doppelkupplungsgetriebe von Honda sind ganz normale 6-Gang Schaltgetriebe mit zwei Kupplungen anstelle einer.
Es wird also genau so geschaltet wie bei jedem anderen Motorrad auch, nur viel schneller und ohne Schaltpausen.
Die Geräuschkulisse beim Durchbeschleunigen der einzelnen Gänge bleibt vollkommen erhalten.
Der Antrieb geht über eine dicke Motorradkette an`s Hinterrad.
Verschiedene lernfähige (!!!) Modi passen sich dem Fahrer und seinen Schaltvorlieben an.
Ein Rollergetriebe mit einem 6-Gang Doppelkupplungsgetriebe Gleichzusetzen und alles in einen Automatik-Topf zu werfen ist Quatsch.
Es muss zwar bei Beiden nicht geschaltet werden, aber es sind zwei Systeme, die Unterschiedlicher nicht sein könnten!
Letztlich kann man ohne die eigene Erfahrung (Mindestens längere Probefahrt) gar nichts zu sagen,
da es nur Spekulationen sind... :pfeif:

Mfg Stivi
(das kommt davon, wenn man nach Wochen hier mal kurz reinschaut...)
Zuletzt geändert von stivi81 am 1. Aug 2016 22:08, insgesamt 1-mal geändert.
2007 - 2015 Kawasaki Versys 650 ABS
2015 - 2045 Raumschiff Enterprise Integra 700

tanni60
Beiträge: 388
Registriert: 8. Mär 2014 05:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha SXR 900
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: silber
zurückgelegte Kilometer: 25
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

#32 Beitrag von tanni60 » 1. Aug 2016 23:22

Guten Abend,

ich bin heute gleich zwei Motorräder ohne Getriebe gefahren: die kleine und die mittlere Zero. 8-)

Akku und Elektromotor, ein irres fahren und Drehmoment ohne Ende, ganz ohne Getriebe :clap: .

Kein Lärm aber noch viel irrer: null Vibration. :headshake:

So muss ein fliegender Teppich sein
NSU Quickly, Heinkel Tourist, BMW 75/5, Yamaha TDM, BMW F800R, Kilo Versys , Yamaha XSR900

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7164
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. blau
zurückgelegte Kilometer: 108300
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

#33 Beitrag von blahwas » 1. Aug 2016 23:33

@stivi
Die anderen Hersteller haben vermehrt Schaltautomaten im Angebot, rauf und runter per Fuß, aber ohne irgendwas mit Kupplung oder Gas zu machen. Klappt bei der S1000XR runter schneller und sanfter als man es von Hand könnte, auch mehrere Gänge in Folge. Man muss sich nur selbst entscheiden, wann man schalten will. Dafür ist es dann auch perfekt vorhersagbar.

Benutzeravatar
Silver Surfer

 
Beiträge: 2641
Registriert: 14. Apr 2009 14:46
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 650 TravelOrange
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: CBO
zurückgelegte Kilometer: 112
Wohnort: nächste Ausfahrt Wedding
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

#34 Beitrag von Silver Surfer » 2. Aug 2016 00:32

@blahwas: ob der Arbeitsspeicher des Fahrers in deiner Variante auch nur annähernd stark entlastet würde, wie Hannes es beider AT uns schilderte? Wage ich zu bezweifeln.

Erst, wenn die Powershifteraktuatoren mit Blipper (= auch das Runterschalten in Sekundenbruchteilen erfolgt ohne Kupplungsdosierung durch den Fahrer) jetzt noch in verschiedenen Modi automatisiert schalteten (bitte immer mit manueller Overidefunktion per Mountainbikedrückern o.ä.), wäre dies mein theoretischer Favorit. Theo-retisch, da ich weder Roller noch die anderen Getriebevarianten aus eigenem Erleben beurteilen kann.

- Keine 10-12 kg {sondern <300-500 Gramm!} Mehrgewicht,
- es dürften für jedes neue Modell die Entwicklungs-/Fertigungskosten geringer ausfallen.
- Wartungsaufwand plus Kosten spätestens für den Gebrauchtkäufer hoffentlich geringer (siehe Versys 650 ABS bei den ersten BJ). *
- Dazu bliebe bei Elektrolurch-Befall oder Unfall die Schaltmimik nach alter Väter Sitte erhalten (durfte blahwas bereits "testen").

@Stivi: brauchen zwei Getriebe nicht auch mehr Öl beim Wechseln?

ØT:
@Stivi: gerade die anachronistische Kette ist das grösste Manko der Honda DCT-Palette. Geht nicht anders, wenn man derart preiswert anbieten will (Riemen kommt den KD über die Jahre wahrscheinlich ähnlich teuer, Tauschintervalle <40.000km - nur OEM, keine Discounterware verfügbar. Per Öler gepflegte Ketten bis zu 2-3x länger als Pi mal Schnauze besprühte)?
Wenigstens ein geschlossener Kettenkasten á la MZ ETZ hätte mMn drin sein dürfen, wenn man die Wartungsarmut u Anfänger-/maximale Bequemlichkeitseignung so massiv bewirbt. (Ob man Voll-LED-Beleuchtung ab 2016 gegen das eingesparte Combined BrakeSystem nach Upgrade von NC 700 zur 750er aufrechnen darf?)
Mö­gest Du im­mer das Dop­pel­te des­sen be­kom­men, was Du mir wünschst. Bild

Benutzeravatar
Anroob
Beiträge: 56
Registriert: 16. Feb 2014 19:01
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: orange
zurückgelegte Kilometer: 5000
Wohnort: Oberhausen

Re: Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

#35 Beitrag von Anroob » 2. Aug 2016 06:47

Bei der Frage ob mit oder ohne Automatik, wird die Masse an Käufern die Entwicklung beeinflussen. Ich bin definitiv kein Automatikfahrer. Im Familienkreis habe ich öfters die Gelegenheit gehabt Autos mit Automatik zu fahren.selbst habe ich immer Schaltwagen gekauft. Mir würde wohl was fehlen, wenn ich selbst nicht mehr schalten kann.Ich würde mir auch kein Motorrad mit Automatik kaufen.Beim Fahrrad kann ich mir auch kein e-bike vorstellen.
Gruß
Andreas

Benutzeravatar
Sonnenhut

 
Beiträge: 2036
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar

Re: Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

#36 Beitrag von Sonnenhut » 2. Aug 2016 08:19

Wir sind alle so sehr an das Schalten gewöhnt, dass es weit mehr als paar Hundert Km braucht, bis man sich daran gewöhnt hat.
Varahannes hat 8000 km gebraucht. Ich finde es besonders unangenehm, dass die Automatik nicht vorausschauend schalten kann.
Es geht leicht bergab und dann kommt gleich eine ordentliche Steigung. Man schaltet manuell schon im Schiebetrieb runter, die Automatik macht genau das Gegenteil. Dadurch muss die Automatik dann mehrere Gänge runterschalten.
Aber man kann ja manuell schalten! Genau hier liegt aber die mangelnde Erfahrung. Der Kopf sagt: ich hab Automatik, ich muss nicht schalten. Dann manuell mit der HAND einzugreifen kostet denkarbeit. Das wird erst mit viel Km automatisiert ablaufen.

Es gibt aber tausend andere Situationen wo das Automatikgetriebe besser und schneller reagiert. Was richtig Spass bringen könnte.

Im Moment ärgere ich mich bei meinem Auto aber mehr über die Automatik, als dass ich mich freuen kann entlastet zu werden.
Automatik-Motorrad bin ich nur wenige Km gefahren. Mein Fazit war gleich nach der Fahrt: furchtbar! War eine NC 700. Varahannes sagt, dass das neue Getriebe in der African Twin aber nicht damit vergleichbar sei, weil schon wieder verbessert.

Daher bin ich von "furchbar" zu "kann ich mir vorstellen" gewechselt.
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

mw416
Beiträge: 361
Registriert: 3. Jun 2014 19:11
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: versys650 blau, CBR600 PC35
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: blau/grünweissblau
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Wien

Re: Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

#37 Beitrag von mw416 » 2. Aug 2016 08:39

Bei einem Auto könnte ich mir die Automatik gut vorstellen, unter der Bedingung dass sie so lange hält wie eine Schaltung und der Spritverbrauch gleich bleibt.
Beim Motorrad bin ich nur die NC 700 einmal probegefahren und da hat mich das noch nicht so überzeugt, sie war schon oft im falschen Gang. Bei der neuersten Generation vom Honda DSG soll das ja wieder besser sein, aber wie gesagt solange ein Automatikgetriebe nicht praktisch immer die Gänge so einlegt wie ich das brauche tu ich mir mit einer Schaltung leichter wenn ich flott fahren will.....

Benutzeravatar
je0605

 
Beiträge: 1436
Registriert: 6. Mai 2012 11:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 'n tolles

Re: Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

#38 Beitrag von je0605 » 2. Aug 2016 08:39

Dann mal ne frage dazu:

Wenn ich mit meiner KV auf einer Landstraße hinter einem Pkw her fahre, 80km/h. Dann will ich überholen. Mit meinen Motor brauche ich bei freier Bahn nicht herunter schalten. Vollgas und gemütlich vorbei.
Bei einer Automatik wurde die dann doch schon 2-3 Gange runter schalten, oder? Also mit viel mehr Kraft als nötig und mehr Belastung für die Sozia als notwendig.

Oder sehe ich das falsch?
Gruß Bonsai
_______________________

:coffee:

mw416
Beiträge: 361
Registriert: 3. Jun 2014 19:11
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: versys650 blau, CBR600 PC35
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: blau/grünweissblau
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Wien

Re: Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

#39 Beitrag von mw416 » 2. Aug 2016 08:55

Ps: bei allem Respekt für Varahannes und sein Wissen: Euch ist aber schon klar dass er einen Werbevertrag mit Honda hat oder? War ja auch beim Fahrsicherheitstraining das erste was er gemacht hat: seine Twin in allen Details beschreiben und loben.....

Benutzeravatar
Sonnenhut

 
Beiträge: 2036
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar

Re: Umfrage: Automatikgetriebe am Motorrad / Zweirad

#40 Beitrag von Sonnenhut » 2. Aug 2016 08:55

Wenn du ruckartig Vollgas gibst: eher Ja

Überholen kann man aber dann manuell machen, wenn man das will.

Überholen ist für mich auch ein Thema gewesen. Aber Varahannes sagt: geht besser als manuell
Man gibt halt nicht so viel Gas, das Getriebe schaltet evtl einen Gang runter und beschleunigt dann genau nach deinem Wunsch.
Was geht dann besser? Naja du hast dann Reserven! Wir es dann unerwartet eng, weil du dich doch verschätzt hast, dann bist du schon ein Gang niedriger und hast mehr Druck um dann doch stark zu beschleunigen. Und wenn es notwenig sein sollte maximal zu bescheunigen, dann schaltet das Getriebe unterbrechungsfrei blitzschnell. Das ist deutlich mehr Sicherheit. Manuell müsstest du während des Überholvorgangs schalten und das mit Unterbrechung und langsam (im Vergleich).

Das meinte ich: man muss umdenken, neu lernen....dann aber könnte es besser sein. Ich bin da mit den paar km aber nicht angekommen. Ich hab mich auch darüber geärgert.
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

Antworten

Zurück zu „Fremdfabrikate“