Straßentraining mit Varahannes 2018/ Kärntentreffen

Tipps und Erfahrungen zu Fahrtechniken, Sicherheits- und Schräglagentrainings.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Oberlausi

 
Beiträge: 1432
Registriert: 28. Jan 2015 13:53
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys1000 GT/ ZR 7
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 31217
Wohnort: Sachsen

Straßentraining mit Varahannes 2018/ Kärntentreffen

#1 Beitrag von Oberlausi » 17. Jun 2018 17:48

20180528_140615 (Kopie).jpg
Für den einen oder anderen Motorradbesitzer bzw. Motorradfahrer stellt sich die Frage:
  • Muß ich so ein Training absolvieren?
  • Was bringt es mir?
  • Ich fahre ja bisher unfallfrei.
Da ich mich sozusagen aus beruflichen Gründen täglich und das schon seit 20 Jahren mit diesen Themen (auch im PKW-bereich) beschäftige und gerade auch aus liebe zu unserem gemeinsamen,aber durchaus nicht ganz ungefährlichen Hobby, dem Motorradfahren beschäftige möchte ich an dieser Stelle mal meine Sicht der Dinge schildern.

Die Zahl der zugelassenen Motorräder steigt in den letzten Jahren wieder merklich an, eventuell auch daraus resultierend durch die 2013 geänderten Bedingungen des Führerscheinerwerbs der Zweiradklassen auch gerade in Hinblick auf "Späteinsteiger" und "Wiedereinsteiger"

Ebenso steigt aber auch die Statistik was die Zahl der Unfälle anbetrifft.
Über die Ursachen möchte ich hier aber nicht näher eingehen,dazu gibts im web ausreichende Publikationen die der geneigte Leser gern selbst ergoogeln kann.

An diesem Straßentraining welches ich nun zum 1.Mal, Andere schon zum wiederholten Male teilgenommen haben,
war für mich ein sehr interessantes und lehrreiches Erlebnis.
Los ging es am Sonntagabend im Hotel wo Varahannes uns schonmal theoretisch auf den praktischen Teil einstimmte.
Mit seinen Beiträgen über Wahrnehmungen und die richtige Sichere Linienwahl Vor,In und nach der Kurve, bereitete Er uns auf den folgenden Tag vor.
Im Zusammenhang mit seinen Ausführungen erwähnte Er das 93% der Motorradfahrer eine falsche,nicht sichere Linie wählen :shocked:

Am Montag den 28.5. machten wir uns in der frühe auf zum PraktischenTeil, los ging es zum vereinbarten Treffpunkt in Lieserbrücke, eine sehr unfallträchtige Straße in Kärnten.
Hier fuhren wir mehrmals diese kurvenreiche Strecke auf und ab, immer unter den kritischen Blicken von Varahannes und seinen Kameras ;)
Die richtige sichere Linie läßt sich nur durch Training und Konzentration erlernen.
Während der Frühstückspause wurde wieder die Theorie durchgenommen.
Danach ging es zu einem anderen Straßenabschnitt, wieder sehr Kurvenreich mit unterschiedlichen Radien.
Auch hier fuhren wir mehrmals auf und ab mit Einsatz der Kameras und durch Vorfahren von Varahannes.
Nach einer Mittagspause fuhren wir nochmals nach Lieserbrücke um das über den Tag erlernte bzw. trainierte anzuwenden.
Eine persönliche Auswertung eines jeden Teilnehmers erfolgt dann später durch eine Mail von Varahannes :coffee:
Am Tagesende hatten wir ca 370 km ganz im Zeichen der richtigen sicheren Linienwahl abgespult.

Um auf meine oben genannten Fragen mal selbst zu antworten:
Ja so ein Sicherheitstraining bringt immer was!
Das für mich besondere ist, das es im realen Straßenverkehr stattfand. Ich möchte keineswegs die so sonst angebotenen Trainings welche auf abgesperrten Flächen stattfinden, wo diverse Übungen( Ausweichen,Bremsen usw) schlechtreden, aber solche Trainings im öffentlichen Raum würde ich mir in D auch wünschen.
Egal ob "Motorradbesitzer" oder "Motorradfahrer" man lernt ein Leben lang, Jede Kurve ist ein Lernprozeß.
Nun sind wir alles Menschen,wir sind alle nicht Fehlerfrei, aber am Ende des Tages wollen wir alle Gesund und Heil zu Hause ankommen und nicht sagen " Glück gehabt"
Auch ist es ja so das wir nicht alle völlig ohne Kenntnisse in dieses Training gegangen sind, auch für mich als Profi :?: ( Darf ich mich eigentlich Profi nennen :think: )
war es überaus lehrreich seinen Horizont zu erweitern,die Sinne und den Blick zu schärfen.
In den folgenden Tourtagen in Kärnten ist mir jedenfalls bewußt geworden das Varahannes mit der 93% Aussage rechtbehalten hat,das es viele
Motorradfahrer gibt mit der falschen Linienwahl die mir / uns gefährlich werden und man sich selbst in große gefahr begibt wenn man ebenfalsch die nichtsichere Linien wählt.
Ebenfalls habe ich mich auch selbst mal wieder erwischt die Linien eben nicht sauber getroffen zu haben.
Aber Selbsterkenntnis trägt ja auch zu lernen bei :]
Mir persönlich hat dieses Training in zweierlei Maß etwas gebracht, 1. persönlich den Fahrstil immer wieder zu hinterfragen, und 2. profitiere ich auch beruflich davon :]
Diese gewonnene Wissen gebe ich gern weiter.

Abgesehen davon hat mich natürlich auch aus beruflicher Sicht interresiert wie zB die Ausbildung in Österreich geregelt ist.
Dort muß der Fahrlehrer seine Schüler auf dem Motorrad begleiten und es gibt eine 2.Phase nach der bestandenen Prüfung.
:respekt:
IMG_1756 (Kopie).JPG
IMG-20180528-WA0009 (Kopie).jpg
IMG-20180528-WA0017 (Kopie).jpg
IMG-20180528-WA0019 (Kopie).jpg
IMG-20180528-WA0032 (Kopie).jpg
IMG-20180528-WA0033 (Kopie).jpg
IMG-20180528-WA0042 (Kopie).jpg
Hier noch ein kurzes Video, welches wir auf der Rückreise auf dem Großglockner gemacht haben,
was die 93% deutlich unterstreicht :(
https://youtu.be/VZUFSNuMO9o

auch wurden wir fast Augenzeuge eines Unfalls der sich ca 3 Kehren vor der Mautstelle in Fusch ereignet hat,
dort hat ein Motorradfahrer einen schweren Unfall gehabt und sein Bike über die Mauer an den Abhang gelegt.
http://www.salzburg24.at/motorradfahrer ... zt/5277513
Simson S51 B 1-4,gelb von 1988-1990
MZ ETZ 150, von 1990-1998
ohne Mopped von 1998-2008,
Kawasaki ZR7, von 2008- ( zwischenzeitlich von 2015-2016 abgemeldet)
Kawasaki Versys 1000 GT, 2015-
viewtopic.php?f=19&t=13542

Benutzeravatar
Walter
gesperrt
Beiträge: 1243
Registriert: 14. Mai 2015 17:27
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 14385
Wohnort: Spittal

Re: Straßentraining mit Varahannes 2018/ Kärntentreffen

#2 Beitrag von Walter » 19. Jun 2018 08:32

Oberlausi ich kann Dir nur voll und ganz zustimmen!
Dieses Fahrtraining war auch für mich äußerst Lehrreich und Sinnvoll und kann nur weiter empfohlen werden.

Auch ich habe meinen Fahrstil gründlich überdacht und fahre seit dem Training deutlich entspannter und versuche auch in den Kurven so gut wie mir möglich ist Varahannes seine Linie zu fahren.

Lg Walter
Today
is the first day
for the rest
of your
life

Benutzeravatar
kawacs

 
Beiträge: 577
Registriert: 22. Okt 2013 22:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Africa Twin DCT
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: VICTORY RED
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: zwischen Schwarzwald und Vogesen

Re: Straßentraining mit Varahannes 2018/ Kärntentreffen

#3 Beitrag von kawacs » 21. Jun 2018 10:08

Man kann erkennen, dass Du die Kurve auf der richtigen Linie anfahren möchtest, die sollten Dich folglich auch rechtzeitig gesehen haben.
Und trotzdem auch Nummer drei mit dem Rad noch voll auf Deiner Fahrbahnhälfte!!

Antworten

Zurück zu „Fahrtechnik und Sicherheit“