Fahrtrainig....

Tipps und Erfahrungen zu Fahrtechniken, Sicherheits- und Schräglagentrainings.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Skalar-Fan

Beiträge: 827
Registriert: 10. Mär 2017 19:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Orange :-)
zurückgelegte Kilometer: 24000
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Fahrtrainig....

#1 Beitrag von Skalar-Fan » 31. Mär 2019 22:10

Hallo Zusammen

Nachdem ich gestern mal wieder eine tolle Tour hinter einer KV fahren durfte, heute ne kurze Tour hinter einer KTM - ist aber netter Fahrer - kam mir mal wieder der GedanKe.

Sicherheitstraining, Kurventraining..... wollte ich machen, aber: immer noch nicht angemeldet...... Schande :oops:

Wenn man sich dann mal wieder damit befasst, dann frage ich mich persönlich: ja was denn nun? Basistraining, Anfängertraining? Kurventraining? Und wie die nun alle heißen....

Sicher ist für mich mal eins: besser ein "falsches" Training als kein Training... Aber was wer denn nun sinnvoll?

Das ich auf dem Hockenheim hinter irgendwelchen Supersporterln hinterhechelnd rumfahre? Sicher net.

Anfängertrainig? Vielleicht zu tief gestapelt? Oder doch richtig?

Perfektionstraining für Kurven? Ok, Signore Rossi macht mir noch was vor......

Auf der einen Seite denke ich: für einen "Anfänger" fahre ich relativ gut, wenn ich mach andere sehe....

Auf der anderen Seite: fahre ich hinter Hansi.... mein Gott klar, 40 Jahre mehr Erfahrung, was willste denn? Ist logisch, das Hansi besser fährt.
Aber den Anspruch an sich, so will ich auch fahren, sollte man haben, oder?


Nur: was wäre das richtige? Geld rauswerfen für das Falsche will ich net, aber in meine Sichehreit investieren? Gute Sache :top:
Und meinen Junior gleich mitanmelden? Das wäre doch ein toller Wochenendausflug für die Sicherheit.....
Nachdem wir im Sommer über die Alpen nach Kroatien fahren wollen....
Nur: Wo und bei wem und was für ein Training macht nun Sinn?

Gemacht? Noch keines, aber investieren in die eigene Sicherheit? Sofort und jederzeit... Was würdet Ihr machen?
Welches Trainig ist jetzt das richtige nach guten 16.000 Kilometern

Danke für Eure Inspirationen :clap:

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Dobi

Beiträge: 839
Registriert: 29. Dez 2009 15:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 lebd / 1000 - 2018
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: yellow Grün
zurückgelegte Kilometer: 66000
Wohnort: Bayern / Oberpfalz /Wackersdorf
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Fahrtrainig....

#2 Beitrag von Dobi » 31. Mär 2019 22:19

Hallo schau doch mal da rein, da waren einige unter uns die das gemacht haben auch ich und mein Sohn taten dies schon das 3 mal und haben es nicht bräut.
Geholfen für uns sehr viel. Noch Fragen PN
LG Dobi

http://www.varahannes.at/terminkalender.htm
Alles , hat einen Sinn. :D

Benutzeravatar
Jero
Beiträge: 223
Registriert: 22. Feb 2018 22:38
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Special Edition
zurückgelegte Kilometer: 14500
Wohnort: Um Braunschweig
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Fahrtrainig....

#3 Beitrag von Jero » 31. Mär 2019 22:53

Hi Jürgen,

hier mal meine "Erfahrung".

Vor meiner Versys bin ich ja ausschließlich Motorroller (125er) gefahren (ca. 100.000km). Ab und zu hab ich mir ein Motorrad geliehen.
Mit der Versys hab ich zu Beginn (nach 3000km) dann das Basis-Training beim ADAC gemacht, einfach um ganz grundsätzliche Dinge nochmal in Erinnerung zu rufen. Mir war es etwas zu theorie-lastig, aus dem Praxisteil habe ich aber vor allem viel Sicherheit und Vertrauen ins Motorrad mitgenommen. Mit den Situationen (Ausweichen, Vollbremsung etc. etc.) hatte ich keine Probleme. Hatte ich aber auch nicht erwartet, ich wollte es nur mal wieder "machen". Das Training war also keinesfalls umsonst.

Ende Mai mach ich nun mit Freunden das Intensiv-Training beim ADAC. Hier hoffe ich in erster Linie auf noch mehr Praxis und "besondere Fahrsituationen". Wenn das alles läuft plane ich danach ein Kurventraining.

juschka
Beiträge: 208
Registriert: 22. Aug 2017 22:09
Geschlecht: weiblich
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Schwarz/ anthrazit
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Fahrtrainig....

#4 Beitrag von juschka » 1. Apr 2019 00:17

Also ich habe letztes Jahr mit gut 15000km Fahrpraxis beim ADAC das Intensivtraiming gemacht. Wurde mir vom ADAC auch so empfohlen, das Basistraining wäre mir zu wenig geworden sagten sie selbst.
Ich fand den Tag toll, ich hatte nie das Gefühl der Überforderung, es wurde aber deutlich mehr bzw anspruchsvolleres gemacht...ich hatte befürchtet wieder Dinge der Fahrschule zu tun. Trotzallem war ich dann abends zuhause fix und alle, die Konzentration den ganzen Tag war wohl doch heftig und dass obwohl ich Tagestouren mit mehr als 6h gewohnt bin.
Bin am Überlegen es dieses Jahr wieder zu machen, da bei mir viele Fahrer mit deutlich mehr Fahrpraxis waren, die alle was mitgenommen haben.
Vg juschka

Benutzeravatar
locke

 
Beiträge: 2593
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 63000
Wohnort: Cuxhaven
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Fahrtrainig....

#5 Beitrag von locke » 1. Apr 2019 05:57

Das Intensivtraining beim ADAC ist bestimmt nicht schlecht, am besten direkt zum Saisonstart. Ein richtiges Kurventraining muss man sich bei anderen Anbietern suchen. Wenn sowas auf der Rennstrecke passiert ist das nicht 1 zu 1 auf die Strasse zu übertragen da dort regelmäßig Kurven geschnitten werden, aber man lernt in jedem Fall wie weit man in Schräglage gehen kann. Das macht viel Sinn wenn man in richtung Schräglage etwas ängstlich ist weil die Strasse an der Seite näher kommt :)
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Benutzeravatar
Ackerschnacker

Beiträge: 118
Registriert: 1. Jun 2018 23:12
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Pearl Stardust White
zurückgelegte Kilometer: 12000
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Fahrtrainig....

#6 Beitrag von Ackerschnacker » 1. Apr 2019 08:53

Hallo,
ich sage einfach mal, jedes "Training" außerhalb des öffentlichen Straßenverkehrs ist grds. sinnvoll. Zumindest hilft es, die modellspezifischen Vor- und Nachteile seines Motorrades auszuloten. Musste z.B. feststellen, dass eine Street Triple einen größeren Wendekreis als eine BMW 1300 GT hat. Auch das Training und das herantasten bei der Vollbremsung, bis zum einsetzten der ABS-Regelung wird im normalen Straßenbetrieb eher sehr selten ausprobiert (hier bis zum "Wimmern" der Vorderradreifen). Auch die sogenannte Ausweichbremsung, welche durch den Instruktor eingeleitet wird ist sehr hilfreich, da man im Vorfeld keine Kenntnis hat in welche Richtung ausgewichen werden soll (Reaktionsvermögen). Habe bereits viele Standard- und Kurventrainings bei der Straßenverkehrswacht mitgemacht. Trotz meiner Erfahrung lerne ich jedes mal etwas dazu. Auch ist das gesellige Zusammensein mit Gleichgesinnten (ob 125`er Anfänger oder "Fast-Stuntfahrer" a la KTM Duke) sehr informativ sein kann.
Schöne sonnige Woche noch.
Gruß
Bisher: KLR 650; FZ 750; XJ 900 S; XJ 600 S; Street Triple; K 1300 GT; Versys 1000 GT, AKRAPOVIC Slip-on
Gesamtkilometer: jenseits der 100.000 :coffee:

Benutzeravatar
kawacs

 
Beiträge: 601
Registriert: 22. Okt 2013 22:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Africa Twin DCT
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: VICTORY RED
zurückgelegte Kilometer: 21500
Wohnort: zwischen Schwarzwald und Vogesen
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Fahrtrainig....

#7 Beitrag von kawacs » 1. Apr 2019 09:54

Wichtig ist nicht ob und welches Training Du machst, sondern dass Du es machst.
Auch "erfahrene" Biker tun sich manchmal schwer bei einem simplen Sicherheits- Basistraining bei dem Handling und Geschicklichkeit im Vordergrund stehen. Wer fährt schon gerne im Schritttempo durch die Landschaft oder kurvt mit Begeisterung um die Pylonen?
Den Anfängermodus würde ich den wirklichen Neustartern vorschlagen, wer wie Du einige tausend Kilometer im Jahr fährt ist da schnell unterfordert und verliert bei häufigen Wiederholungen schnell den Spass, obwohl "Auch erfahrene......."
Ein Training, kombiniert auf Übungsplatz und öffentlicher Strasse, hat für mich Vorteile. Schau mal in PN.
Charly

Benutzeravatar
Bayoumi
Beiträge: 194
Registriert: 14. Feb 2018 23:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Metallicmatt Carbon
zurückgelegte Kilometer: 10134
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahrtrainig....

#8 Beitrag von Bayoumi » 1. Apr 2019 22:43

Ich habe nächste Woche das Basistraining, so heißt es glaub ich, vom ADAC. Es gibt auch Tourenfahrertrainings beim ADAC, wo besonders auf die Fahrt mit Sozia und Beladung trainiert wird. Das will ich auch noch irgendwann machen.
Ich werde nächste Woche berichten wie das Training so war.
Bild

Benutzeravatar
Skalar-Fan

Beiträge: 827
Registriert: 10. Mär 2017 19:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Orange :-)
zurückgelegte Kilometer: 24000
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Fahrtrainig....

#9 Beitrag von Skalar-Fan » 4. Apr 2019 18:53

Na dann hau mal raus, wie es Dir erging.
Ich habe mich jetzt bei der Verkehrswacht zu einem Training angemeldet, aber noch keine Zusage erhalten.
Die ersten beiden Anfragen waren gleich mal Absagen, da schon belegt.... Klar, bin auch zeitig dran.

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Bayoumi
Beiträge: 194
Registriert: 14. Feb 2018 23:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Metallicmatt Carbon
zurückgelegte Kilometer: 10134
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahrtrainig....

#10 Beitrag von Bayoumi » 11. Apr 2019 20:42

Sooooo, da bin ich wieder. Mit Grinsen im Gesicht. :-)

Ich hatte das ADAC Motorrad Grundlagentraining am FSZ Hansa gebucht, Kostenpunkt 99€. Wir waren eine kleine Gruppe von 8 Personen, überwiegend Anfänger mit unter 10.000 km Erfahrung.

Nach einer kleinen Vorstellungsrunde ging es auf die Bahn, mit Funk im Ohr. Wir hatten mehr oder weniger eine 8, die aus zwei langen Geraden mit einer Spitzkehre dazwischen am einen Ende und einer engen rechts-links-links Kombination in eine Kreisbahn am anderen Ende bestand. Auf dem Programm stand lockeres Einfahren, Lenkimpuls kennen lernen bzw. wieder in den Kopf rufen, lenken mit Gewichtsverlagerung freihändig/einhändig ausprobieren. Dann ausweichen aus 50, langsam fahren, bremsen.
Die Mittagspause war gut, aber das Essen teuer.
Nach dem Essen gab es die Vollbremsung. Der Trainer hat uns alle Aufgaben immer im eigenen Tempo fahren lassen, das fand ich sehr gut. Man könnte sich selber mal ausprobieren, die Reifen ausprobieren, das Motorrad besser kennen lernen.

Ich habe das erste Mal eine Vollbremsung aus 100 Km/h gemacht, und es war beeindruckend zu sehen, dass man dann in 25-30 Metern steht. Ich habe meine Schräglage von so 22-25 Grad auf 34 Grad erweitert.
Insgesamt haben wir ca. 60 km abgerissen in der Zeit, uns ca alle 15-20 Minuten gab es eine kurze Theorieeinheit dazu. Das war sehr abwechslungsreich und man konnte die Theorie gleich in der Praxis erfahren.

Am Ende ging es unter Führung des Trainers ein paar Runden Kreuz und quer über die Trainings(Rennstrecke), so dass man sich noch ein paar schöne Kurvenlinien abgucken konnte.

Besonders interessant fand ich, dass der Abstand bei der Ausweichübung auch ausgereicht hatte für eine Vollbremsung aus 50. Auch der Unterschied beim Bremsweg aus 50 und 60 war beeindruckend wenn man Mal die beiden Motorräder so weit versetzt stehen sieht.

Ich bereue ein kleines bisschen, dass ich das Training nicht gleich letztes Jahr nach dem Führerschein gemacht habe, und habe gleich das Intensivtraining gebucht. Zu beiden darf man übrigens gratis Sozia/Sozius mitbringen.


Übrigens findet in Hamburg am 04. Mai der Motorradsicherheitstag der Polizei statt. Mal googeln, es gibt wohl ein paar einfache Übungen und unter den Teilnehmenden werden Fahrsicherheitstrainings verlost.
Bild

Benutzeravatar
andre

Beiträge: 3245
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Fahrtrainig....

#11 Beitrag von andre » 11. Apr 2019 20:56

...das Sicherheitstraining beim ADAC habe i3 auch schon gemacht. Ist wirklich klasse.

Aber Bayoumi, das du aus Tempo 100 nach 25-30m stehst müsstest du mir beweisen und ich würde relativ hohe Wetten drauf abschließen, das dir das nicht gelingt und auch nicht gelingen kann☺
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:

???


....und über 230 TKM mit allen bisherigen Motorrädern...

Benutzeravatar
Bayoumi
Beiträge: 194
Registriert: 14. Feb 2018 23:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Metallicmatt Carbon
zurückgelegte Kilometer: 10134
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahrtrainig....

#12 Beitrag von Bayoumi » 11. Apr 2019 21:52

Also laut Trainer steht man aus 50 so nach 13m und seine Pylonen sollen bis zur 30er Marke gereicht haben. Du solltest also recht haben wenn man nach der Faustregel "doppeltes Tempo, vierfacher Bremsweg" geht. Aber ich stand definitiv kurz vor der letzten Markierung. Vielleicht gilt die Formel nur für den ganzen Anhaltewege inkl. Reaktionszeit? Die fiel bei uns ja weg, weil wir den Bremspunkt kannten.

Edit: Also GPS-Daten zeigen 95 kmh Spitze. Die Grafik hier https://www.adac.de/infotestrat/adac-im ... zeuge.aspx zeigt 25,3m aus 80 kmh. Die Wahrheit liegt also irgendwo bei 30m.
Edit 2: Das ist in der Grafik eine 1200 GS, also etwas schwerer als die Versys. Weitere Daten aus Calimoto zeigen eine maximale Verzögerung von 6,2m/s².

Laut http://www.internetratgeber-recht.de/Ve ... emsweg.htm waren dabei 51 m rausgekommen, aber ein Motorrad soll angeblich mit 10 m/s² verzögern können und dann auf knapp 30m kommen.

Da zeigt sich Mal wieder, das die Theorie ganz schön ist, aber nur üben etwas bringt. Denn ich glaube heute nicht, dass ich mehr Verzögerung geschafft hätte. Meine Reifen sind neu und waren einigermaßen warm gewalkt, der Belag war dafür gemacht, und die mentale Einstellung war super weil ich auf Vollbremsungen eingestellt war und es darauf anlegen wollte.
Bild

Benutzeravatar
andre

Beiträge: 3245
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Fahrtrainig....

#13 Beitrag von andre » 11. Apr 2019 22:14

...ich beziehe mich auf die Werte der Profi Testfahrer von Motorrad. Da steht ganz selten Mal ein Motorrad nach weniger als 40m. Bei der 650er Versys hatten die meines Wissens mal was von 42m aufwärts geschrieben 😉

...habe auf 42 geändert. 52 war ein Tippfehler auf dem Smartphone
Zuletzt geändert von andre am 11. Apr 2019 22:44, insgesamt 1-mal geändert.
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:

???


....und über 230 TKM mit allen bisherigen Motorrädern...

Benutzeravatar
Bayoumi
Beiträge: 194
Registriert: 14. Feb 2018 23:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Metallicmatt Carbon
zurückgelegte Kilometer: 10134
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahrtrainig....

#14 Beitrag von Bayoumi » 11. Apr 2019 22:32

Interessant. Ich lese zu wenig Zeitschriften. :-D
In der Tourenfahrer 10/2015 steht sogar 9,1m/s² und 42,1 m aus 100 km/h.

Danke für den Hinweis andre, ich werde mal gucken dass ich meine Bremserei weiter verbessere. Was mich dann zuletzt nur wundert ist, dass der Trainer meinte er hat bis 30m aufgebaut. Jetzt Mal unabhängig von den Fakten und der vlt. falschen Verzögerungsmessung von Calimoto.
Bild

Benutzeravatar
Ackerschnacker

Beiträge: 118
Registriert: 1. Jun 2018 23:12
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Pearl Stardust White
zurückgelegte Kilometer: 12000
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Fahrtrainig....

#15 Beitrag von Ackerschnacker » 12. Apr 2019 09:35

Hallo,
habe mir die ADAC Grafik genauer angeschaut.
Und was für ein Motorrad ist dort abgebildet?
GS.png
Gruß
Bisher: KLR 650; FZ 750; XJ 900 S; XJ 600 S; Street Triple; K 1300 GT; Versys 1000 GT, AKRAPOVIC Slip-on
Gesamtkilometer: jenseits der 100.000 :coffee:

Benutzeravatar
Bayoumi
Beiträge: 194
Registriert: 14. Feb 2018 23:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Metallicmatt Carbon
zurückgelegte Kilometer: 10134
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fahrtrainig....

#16 Beitrag von Bayoumi » 12. Apr 2019 09:56

Im Text steht da dass es eine GS ist.
Bild

Benutzeravatar
Ackerschnacker

Beiträge: 118
Registriert: 1. Jun 2018 23:12
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Pearl Stardust White
zurückgelegte Kilometer: 12000
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Fahrtrainig....

#17 Beitrag von Ackerschnacker » 12. Apr 2019 10:42

Kann man selbst auf dem Bild erkennen ;)
Bisher: KLR 650; FZ 750; XJ 900 S; XJ 600 S; Street Triple; K 1300 GT; Versys 1000 GT, AKRAPOVIC Slip-on
Gesamtkilometer: jenseits der 100.000 :coffee:

Benutzeravatar
Jero
Beiträge: 223
Registriert: 22. Feb 2018 22:38
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Special Edition
zurückgelegte Kilometer: 14500
Wohnort: Um Braunschweig
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Fahrtrainig....

#18 Beitrag von Jero » 12. Apr 2019 10:51

In der aktuellen Motorrad ist der Bremsweg (bei 100 km/h) einer Ducati Hypermotard 950 z.B. mit 39,8m angegeben..

Benutzeravatar
Skalar-Fan

Beiträge: 827
Registriert: 10. Mär 2017 19:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Orange :-)
zurückgelegte Kilometer: 24000
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Fahrtrainig....

#19 Beitrag von Skalar-Fan » 11. Mai 2019 22:34

Training heute mit meinem Sohn gemacht
War sowas von klasse, toller Trainer, tolle
Truppe, Wetter hat auch mitgespielt

Kurzform: geil, machen wir wieder, das hat was

Langform: wird was längeres, nur wenn Interesse besteht 😁😁😁😁

Hätte nicht gedacht, das ein Training so Spaß machen kann, einem eine Versys leid tun kann - Vollbremsung - und eine so tolle Truppe zusammen kommt....... Reschbäggt das war ein toller Tag für ein Training....

Gruß
Jürgen

Krümel
Beiträge: 48
Registriert: 6. Mär 2019 11:10
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Tourer
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 100
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fahrtrainig....

#20 Beitrag von Krümel » 12. Mai 2019 18:03

Hallo,

habe heute das jährliche Training bei Polizei und TÜV in Lehnitz(bei Oranienburg/Berlin) absolviert,vergleichbar mit Grundlagentraining.Bringt mir persönlich immer etwas.Mal sehen wann es mal mit einem weiterführendem Kurs klappt. :top:

Gruß Sven

Antworten

Zurück zu „Fahrtechnik und Sicherheit“