blahwas MT09 als Zweitmotorrad

Zeig uns dein Motorrad und was du daran und damit so machst
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9077
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#101 Beitrag von blahwas » 29. Dez 2019 16:47

Über die Werkstatt gibt's einige positive Berichte im MT09-Forum. Vielleicht habe ich einen schlechten Tag erwischt, oder bei auswärtigem Kennzeichen gehen sie davon aus, dass man eh nicht wieder kommt? Normalerweise kaufe ich keine Fahrzeuge, die noch in der Garantie sind, da ärgert man sich nämlich günstiger... aber bei der hier war halt die Gelegenheit zu gut.

frieda
Beiträge: 559
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#102 Beitrag von frieda » 29. Dez 2019 20:03

Ich hatte persönlich mit einem ähnlichen Kawasaki-Yamaha Händler zutun.
Immer sehr freundlich, dies Jahr auch wieder eine mega aufwendige Weihnachtsfeier am Heiligabend Morgen.
Die Neumaschinenkäufer, in der Regel voller Euphorie, begeistert von ihren problemlosen Maschinen, dem Händler und der gewählten Marke,
werden animiert, ihre noch jungen positiven Erfahrungen doch auf der Händlerseite kundzutun.
So bastelt man ein positives Image. ;)
Anders bei Problemfällen außerhalb der Garantie oder Gewährleistung,
Fremden oder Gebrauchten, da wird teilweise definitiv gelogen das sich die Balken biegen um Kosten zu sparen.
Nach mehreren Gewährleistungsfällen bei denen ich Teile z.B. LKL, Lima oder Regler usw. wegen Mißtrauen selber aus-und eingebaut habe und nur kostenlosen
Ersatz vom Händler gefordert habe, behandelt er mich nicht mehr wie einen der die Mütze mit dem Hammer aufsetzt.
Er wird etwas nervös wenn ich auf denn Hof komme, ist aber freundlich, wie ich auch und erzählt mir keine Phantasiegeschichten mehr.
Wie Kunden, die technisch nicht so versiert sind, über den Tisch gezogen werden, hab ich oft erlebt, nicht nur
bei diesem Händler, auch bei einigen anderen.

Moral von der Geschichte, Neukauf, mit konsequenter Ausnutzung der Garantie, u.U. Garantieverlängerung, kann in manchen Fällen
die nerven-und kostensparendere Lösung sein, Außnahme die 650er Versys. :pfeif:

PS: Bei vielen 4 Ventiler BMW Fahrern nach schlechten Erfahrungen Standard : Nach Ablauf der verlängerten Garantie, bzw. ca. 50000km,
Neukauf mit Inzahlungnahme. :)

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 591
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 48000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 373 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#103 Beitrag von kautabbak » 29. Dez 2019 20:17

frieda hat geschrieben:
29. Dez 2019 20:03
Moral von der Geschichte, Neukauf, mit konsequenter Ausnutzung der Garantie, u.U. Garantieverlängerung, kann in manchen Fällen
die nerven-und kostensparendere Lösung sein, Außnahme die 650er Versys. :pfeif:
Möchte ich für die 1000er auch beanspruchen.
Das ist das Gute an ausgereifter, bewährter Technik (manche nennen es alt und überholt :headshake: )
frieda hat geschrieben:
29. Dez 2019 20:03

PS: Bei vielen 4 Ventiler BMW Fahrern nach schlechten Erfahrungen Standard : Nach Ablauf der verlängerten Garantie, bzw. ca. 50000km,
Neukauf mit Inzahlungnahme. :)
Auch eine Art der Kundenbindung.
Und es gibt zu hauf "zufriedene" BMW-Kunden.
Besten Gruß
David


Mit Sarkasmus kann man sich ganz gut nervige Leute fernhalten.
Außer man ist auf einer Wellenlänge, dann wird es lustig.

frieda
Beiträge: 559
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#104 Beitrag von frieda » 29. Dez 2019 20:47

:achtungironie: :achtungironie: :achtungironie: :achtungironie: :achtungironie: :achtungironie:
Problemlose Motorräder können in einem Forum im technischen Bereich eine gewisse Ödniss erzeugen, zum Glück, :clap: :thx:
ich kenne es auch anders. :sorry:

Benutzeravatar
nexiagsi16v

Beiträge: 472
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#105 Beitrag von nexiagsi16v » 4. Jan 2020 18:57

Wegen der hohen Rechnung, egal ob Inspektion oder Reparatur, immer Kostenvoranschlag. Für Mehrarbeit und Kosten sollen sie mich anrufen. Den Kostenvoranschlag können sie nur um ein paar % überziehen.
Aber du hast Glück, unser Kawahändler hier zieht keine mitgebrachten Reifen auf. :(
Tschau Norman :hello:

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9077
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#106 Beitrag von blahwas » 7. Jan 2020 10:26

Anscheinend hat sich Yamaha Deutschland beim Yamaha Händler gemeldet. Heute hat sich der Yamaha Händler bei mir gemeldet und mir mitgeteilt, dass mein Kulanztrag anerkannt wurde. Ich soll eine Gutschrift oder Auszahlung erhalten, wenn alles formale durch ist. Das wird etwa 3 Wochen dauern. Auszahlung find ich gut, denn da gehe ich nicht mehr hin.

frieda
Beiträge: 559
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#107 Beitrag von frieda » 7. Jan 2020 17:05

:top: Öffentlichkeit, dazu gehören auch Foren, helfen das schlechtes Geschäftsgebaren auf Dauer nicht unter
den Tisch gekehrt werden kann.

Von Kawasaki kann ich aus eigener Erfahrung sagen, die lesen ganz genau mit, :coffee: , würden das aber nie zugeben. ;)

Ich VERMUTE Yamaha hat den Händler informiert, das er einen Foren-Admin übers Ohr gehauen hat, dumm gelaufen. :wall:

Negative Werbung ist wie Weihwasser für den Teufel.

Viel Spaß mit dem überraschendem Zubrot. :o

:cheers: :top:

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9077
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 399 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#108 Beitrag von blahwas » 25. Mär 2020 22:41

Heute habe ich die Kosten für das Lenkkopflager in Höhe von 322 Euro dann tatsächlich mal erstattet bekommen. Hat sich ja nur seit Oktober hingezogen. Akte damit geschlossen.

Benutzeravatar
RG206cc
Beiträge: 1659
Registriert: 4. Mai 2011 20:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 11er EZ 05
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Rot
zurückgelegte Kilometer: 75000
Wohnort: Bali / Indonesien
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#109 Beitrag von RG206cc » 26. Mär 2020 08:04

Den Preis für den Tausch finde ich generell ziemlich hoch. :? Kumpel von mir hat eine Honda FMX 650 bei der vor kurzem auch das Lenkkopflager getauscht wurde. In einer freien Motorrad Werkstatt, keine 160 Euro. 33 Euro das Lager und 126 Euro für die Arbeit.

OK bei der Yamaha kann das Lager mehr kosten und der Tausch aufwändiger, das mag alles sein, aber doppelter Preis...?? :think:
Mainstream? Nein Danke! Mi Rockt
aktuell:
Versys Rot EZ 05/2011
vorher:
Honda CBR 600F 2 x PC19/PC25
Honda Transalp 1 x
Honda Seven fifty 1 x
Triumph 750 Trident 1 x

Benutzeravatar
nexiagsi16v

Beiträge: 472
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#110 Beitrag von nexiagsi16v » 26. Mär 2020 10:36

Im PKW-Bereich Zubehörpreis und Händlerpreis für identisches Teil/identischer Hersteller....gerne mal der 3x Preis bei der Markenwerkstatt. Bei den Stundensätzen gibt es stellenweise Unterschiede von 100%, je nach Marke die man fährt.
Tschau Norman :hello:

Antworten

Zurück zu „Dein Motorrad“