Suitemeisters zweite Versys

Zeig uns dein Motorrad und was du daran und damit so machst
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Suitemeister
Beiträge: 321
Registriert: 7. Aug 2017 11:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 SE GT
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün-schwarz
zurückgelegte Kilometer: 5
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Suitemeisters zweite Versys

#21 Beitrag von Suitemeister » 26. Jun 2019 08:45

Danke!
Ich denke ich werde das Thema bei der nächsten Wartung mal ansprechen. Dann sollen die mir einfach die alten Schrauben wieder reinknüppeln.
Was mir mittlerweile wirklich hart auf die Nerven geht, ist die Sitzbank. Ich denke, da wird über kurz oder lang mal eine Änderung fällig.

Was mich immer noch etwas skeptisch stimmt, ist der Kettenöler. Ja, er ölt. Aber die Kette sieht an der Außenseite bedeutend besser geölt aus als an der Innenseite, siehe Foto. Das erscheint mir logisch, weil da die Düse sitzt. Aber: Ist das normal? Muss das so? Wenn nein: Was kann man dagegen tun?
Dateianhänge
IMG_20190624_160904.jpg

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 496
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 22000
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Suitemeisters zweite Versys

#22 Beitrag von SiRoBo » 26. Jun 2019 09:20

Suitemeister hat geschrieben:
26. Jun 2019 08:45
Was mich immer noch etwas skeptisch stimmt, ist der Kettenöler. Ja, er ölt. Aber die Kette sieht an der Außenseite bedeutend besser geölt aus als an der Innenseite, siehe Foto. Das erscheint mir logisch, weil da die Düse sitzt. Aber: Ist das normal? Muss das so? Wenn nein: Was kann man dagegen tun?
Es gibt auch Düsen, die zu beiden Seiten des Kettenblatts gehen. Aber da handelt man sich andere Probleme ein: Ein zweites Loch am Ausgang lässt die Düse leertropfen, weil an einem Loch Luft rein kann.

Aber das ist auch gar nicht erforderlich. Ziel ist es nicht die Laschen zu schmieren, und auch die Kette ist innerlich geschmiert und mit O-Ringen abgedichtet. Das Öl oder das Kettenfett sollen den Kontakt der Rollen zwischen den Laschen zum kettenrad/Ritzel schmieren. Sofern Du da einen leichten Ölfilm erkennen kannst und es nicht spiegelblank glänzt, reicht das.

Das einzige Argument wäre Korrosionsschutz der nicht so stark geölten Seite. Fahr ab und an mit einem öligen Lappen drüber, falls Du mal im Regen Deine Kette ordentlich beim Fahren gewaschen hast und/oder Salz auf den Straßen ist. Dann reicht das. Wenn ich aber sehe, dass da durchaus auch etwas Ölnebel gelandet sein muss, dann ist das doch gut. Muss ja nicht so alles triefnass mit Öl voll sein wie Deine Außenseite.

Du kannst den Öler durchaus noch einen Tacken magerer drehen. Wobei das z.B. bei einem V-Scotti nur 1-2 mm sein können (am Umfang des Einstellrads).
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys ("No-Brainer"), Stimmgabel und ne Speedy

Benutzeravatar
Suitemeister
Beiträge: 321
Registriert: 7. Aug 2017 11:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 SE GT
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün-schwarz
zurückgelegte Kilometer: 5
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Suitemeisters zweite Versys

#23 Beitrag von Suitemeister » 26. Jun 2020 11:42

So, mittlerweile habe ich die 10.000 geknackt. :D
Der zweite Satz Reifen ist drauf (Conti Trail Attack 3) und zur Feier des Tages habe ich Madame einen anständigen Navihalter gegönnt.
Siehe hier: viewtopic.php?p=249917#p249917


Sorgen bereitet mir immer noch ein bisschen das Getriebe, da auch nach Justage des Quickshifters das Problem mit dem raushüpfenden 6. Gang fortbesteht... :(

Benutzeravatar
nexiagsi16v

Beiträge: 519
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Suitemeisters zweite Versys

#24 Beitrag von nexiagsi16v » 26. Jun 2020 16:34

Weiter bemängeln! Kawa Dtl. auch den Senkel gehen. Das ist ja kein Sollzustand mit dem 6. Gang.
Tschau Norman :hello:

Benutzeravatar
Suitemeister
Beiträge: 321
Registriert: 7. Aug 2017 11:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 SE GT
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün-schwarz
zurückgelegte Kilometer: 5
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Suitemeisters zweite Versys

#25 Beitrag von Suitemeister » 27. Jun 2020 10:54

Das werde ich auch tun. Dachte eigentlich, ich könnte auf die Garantieverlängerung verzichten, aber die Angst vor Langzeitschäden schwingt mit...:(

Benutzeravatar
nexiagsi16v

Beiträge: 519
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Suitemeisters zweite Versys

#26 Beitrag von nexiagsi16v » 27. Jun 2020 18:19

Ich hab verzichtet, die 650er ist aber auch ausentwickelt und wenn man hier so schaut, hat sie ehr weniger Probleme in den ersten Jahren. Bei deiner würd ich sie 100% abschließen, da ist soviel neues dran.
Tschau Norman :hello:

Chriscgn
Beiträge: 22
Registriert: 19. Mär 2020 13:35
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 Tourer
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Grau/Grün
zurückgelegte Kilometer: 3520
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Suitemeisters zweite Versys

#27 Beitrag von Chriscgn » 27. Jun 2020 21:03

Tatzelwurm2 hat geschrieben:
21. Jun 2019 21:54
Anscheinend werden die Versys 1000 SE GT Varianten vom Kawahändler aufgerüstet (Navihalter, Tankpads, Nebelscheinwerfer,...).
Mein Freundlicher hat mir alle getauschten Schrauben und sonstigen Teile mitgegeben. Die normalen Lenker Befestigungsschrauben sind entsprechend kürzere Inbusschrauben.
Das Anzugsmoment liegt bei knapp 30 Nm (28 od. 29)

Gruß, Tatzelwurm2 :dance:
Nicht "anscheinend", das ist definitiv so! :-) Über die FIN des Fahrzeugs wird von Kawa das Zubehör in entsprechender Farbe zum Kawa-Händler geliefert und vor Ort verbaut. Zunächst kommen die Maschinen per Spedition in Metallrahmen ohne jegliche Pakete. deswegen kann es auch durchaus mal sein, dass ein Händler ein Tourer- oder Grand Tourer-Paket hat, ohne das die Maschine noch verfügbar wäre.

Antworten

Zurück zu „Dein Motorrad“