blahwas MT09 als Zweitmotorrad

Zeig uns dein Motorrad und was du daran und damit so machst
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 11479
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 802 Mal
Danksagung erhalten: 2020 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#221 Beitrag von blahwas » 29. Aug 2021 11:52

Ich habe bisher 5,3 Liter im Schnitt. Damit bin ich genau Durchschnitt laut Spritmonitor.
https://www.spritmonitor.de/de/uebersic ... owerunit=2

Mit dem kleineren Ritzel vorne waren es vielleicht 5,5 oder so.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 11479
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 802 Mal
Danksagung erhalten: 2020 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#222 Beitrag von blahwas » 20. Nov 2021 15:48

Meine Yamaha hat ein 03-11 Saisonkennzeichen. Das Saisonende naht, und da bietet sich auch ein Ölwechsel an, denn der letzte ist gerade 12000 km her (in Madrid). 60 Euro später Zeit für ein Fazit:

Das Ding hat mir dieses Jahr auf 20677 km viel Freude bereitet, und auch 2350 km als Leihfahrzeug gedient. Auf der Spanientour konnte ich sie endlich mal in ihrem natürlichen Lebensraum artgerecht bewegen. Neben diesen 6 Wochen habe ich sie noch an ein paar Wochenenden innerdeutsch genutzt, sogar mit 4 Übernachtungen. Sie tut immer was sie soll, bezaubert mit der Kraft der drei Zylinder und hält einen dabei ordentlich bei Laune.

Außerdem habe ich zwischenzeitlich mal beim TÜV nachgefragt bzgl. Eintragung eines Tankumbaus. Die meinen, das wäre kein Problem, wenn die Originalhalterungen verwendet werden, aber auf dem Tank müsste eine Nummer stehen. Ich meine, da wäre keine Nummer. Die meinen, auf jedem Originalteil wäre eine Teilnummer. Ich habe dann mal im Keller am Originaltank gesucht, und keine Nummer gefunden. Vielleicht muss ich selbst einen Aufkleber anfertigen mit der Originalteilenummer :pfeif:

Über den Winter kann ich mich noch beschäftigen:
-den Sitzbankbezug endlich glatt spannen
-die Sitzheizung anschließen und den Schalter dezent unterbringen
-einen Kettenöler montieren -> CLS e-System und Cobrra liegen bereit
-einen Lenker montieren, der etwas höher ist (und weniger verbogen), damit er besser über den Tank passt. Gar nicht so leicht, mit Kröpfung (innen 28 mm, außen 22 mm) gibt es weniger Auswahl, und nein, ich will keinen Endurolenker :)
-sollte mir mal viel zu langweilig werden, Heckumbau auf Kennzeichen am Heck, Miniblinker, Spritzschutz weg

Und hier einfach mal ein paar Yamaha-Fotos aus diesem Jahr:

Bild

Bild

Bild

Behalten oder Verkaufen? Hätte die neue XSR900 einen größeren Tank, würde ich nachdenklich werden. Aber ich bin eh zu geizig ;)

frieda

Beiträge: 1991
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 759 Mal
Danksagung erhalten: 791 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#223 Beitrag von frieda » 20. Nov 2021 17:01

blahwas hat geschrieben:
20. Nov 2021 15:48
Behalten oder Verkaufen? Hätte die neue XSR900 einen größeren Tank, würde ich nachdenklich werden. Aber ich bin eh zu geizig
Da du, ähnlich wie ich, ein eingefleischter "ohne Koffer Fahrer" bist, bieten sich Heckseitentanks an. Siehe auch "onherbike" Kinga.

Wegen Langstrecken in Frankreich und Aversion gegen Tankstopps, hab ich damals meinen schönen 2V BMW Umbau

mit Triumph Sitzbank und 12 l. SR 500 Tank zurückgerüstet auf langweiligen original 22 l. BMW Tank.

Alle meine Mopeds wurden solange umgebaut bis sie mir 100% passten.

Der konsequente Individualist und dat störrische Blage sech: " Ich will dat aber SO ! " sons werden se nich richtich glücklich. :achtungironie:

" Jetz ers recht, dat wolln wa doch ma sehn, nix is unmöglich, Neukauf is langweilich, der Winter steht vor der Tür " ! :cheers:

Geld für Sprit, Reifen, und fürs Reisen verbrennen, mach mir auch mehr Spaß als für Neukauf. :pardon:

Benutzeravatar
nexiagsi16v

Beiträge: 646
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#224 Beitrag von nexiagsi16v » 20. Nov 2021 17:16

Kannst ja mal den Tüver fragen, wann er das letzte mal eine Teilenummer in einem Karosserie-Blechteil eingestanzt gesehen hat. Heutzutage sind noch noch Aufkleber drauf und du bist ja ein kreativer Mensch und es gibt das Internet...daher sollte in der Summer in der Richtung etwas möglich sein, das dem Prüfer auch gefällt. :D
Tschau Norman :hello:

frieda

Beiträge: 1991
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 759 Mal
Danksagung erhalten: 791 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#225 Beitrag von frieda » 20. Nov 2021 17:44

Sehe ich auch so, alle meine Umbauten wurden, wenn ordentlich gemacht, so durchgewunken, mit Kompliment.

Aber......schon eine Schraube die 20mm zu lang is, kann die Sache verhageln. :(

Antworten

Zurück zu „Dein Motorrad“