Meine 4. Versys 650 BJ 2007

Zeig uns dein Motorrad und was du daran und damit so machst
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 12058
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1110 Mal
Danksagung erhalten: 2523 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 4. Versys 650 BJ 2007

#21 Beitrag von blahwas » 16. Feb 2022 15:18

​Vor der Montage meiner lackierten Räder und des Wilbers-Federbeins mal eine farbliche Abklärung:
image.png
Hmmmm :dizzy:

Ich sollte wirklich probieren, ob die Serienfeder auf dem Wilbers-Dämpfer passt.

Dödeltröte
Beiträge: 17
Registriert: 30. Sep 2019 15:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Weiß
zurückgelegte Kilometer: 500
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Meine 4. Versys 650 BJ 2007

#22 Beitrag von Dödeltröte » 16. Feb 2022 20:17

Goldene Felgen!!😃😎Find ich extrem gut!!👍
Der Gedanke schwirrt mir auch schon länger für meine weiße 18er im Kopf rum!
Beste Grüße aus dem Norden
Andreas

Puch Maxi N, Zündapp GTS 50 5-Speed, Honda MBX 50, Honda NSR 50, DKW RT 175, Kawasaki GPZ 550, Honda CX 500, Yamaha XT 250, Kawasaki KLE 500, Triumph Tiger 955, Zündapp C50 Super, KTM MSS 50, Aprilia AF 50, Kawasaki Versys 650, Kawasaki KLR 650

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 708
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 35000
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: Meine 4. Versys 650 BJ 2007

#23 Beitrag von SiRoBo » 16. Feb 2022 22:25

Na dann schau wenigstens vorher, ob die Federrate auch passt (wenn es mechanisch hinkommt, sowohl Durchmesser als auch Länge!):
https://racetech.com/VehicleSearch

Lieber eine Feder in falscher Farbe als eine mit falscher Steifigkeit und/oder Länge...
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys ("No-Brainer"), Stimmgabel und ne Speedy

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 12058
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1110 Mal
Danksagung erhalten: 2523 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 4. Versys 650 BJ 2007

#24 Beitrag von blahwas » 17. Feb 2022 11:04

Oder, die günstigste Lösung, ich montiere wieder den blauen Lacksatz:
image.png
Warum habe ich eigentlich immer den Igel in der Tasche sitzen?

frieda

Beiträge: 2240
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 912 Mal
Danksagung erhalten: 1001 Mal

Re: Meine 4. Versys 650 BJ 2007

#25 Beitrag von frieda » 17. Feb 2022 11:16

:clap: Ich finde beide schön, die grüne so schön das ich evt. ne kleine Blende für;s Federbein bauen wurde. :crazy: :]

Dat Chamäleon, oder " Der mit dem Lacksatz tanzt ", oder nur für;n Foto " Der Harlekin " .

Wir machen keine Trends mit, wir kreieren sie. :top:

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 12058
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1110 Mal
Danksagung erhalten: 2523 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 4. Versys 650 BJ 2007

#26 Beitrag von blahwas » 17. Feb 2022 11:26

Die Idee mit der Abdeckung hatte ich ohnehin, als Spritzschutz eine "Socke" um das ganze Federbein. Gibt's als Federbeinschützer im Quad-Zubehör. Oder eigenbau mit Stoff und Klett.

Mago
Beiträge: 562
Registriert: 22. Sep 2015 21:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KLE 650 Friendly blue!
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 25000
Hat sich bedankt: 455 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: Meine 4. Versys 650 BJ 2007

#27 Beitrag von Mago » 20. Feb 2022 19:52

blahwas hat geschrieben:
17. Feb 2022 11:26
Die Idee mit der Abdeckung hatte ich ohnehin, als Spritzschutz eine "Socke" um das ganze Federbein. Gibt's als Federbeinschützer im Quad-Zubehör. Oder eigenbau mit Stoff und Klett.
Die Socke gibt es mit Klett bei Tante Luise.
Habe ich an CRF.
Das Wilbers ist nach zwei Jahren noch wie neu!
Also Grün,oder blau...ist beides schick!
GENAU :jubel: die
Ich habe jetzt ein Wilbers für meine Versys mit einer langweiligen schwarzen Feder! :pfeif:
Gruß Mago
Gruß aus sehn.de

Um die fünfzig, verrückt wie dreissig, KLE 650 A BJ 2008

Mago
Beiträge: 562
Registriert: 22. Sep 2015 21:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KLE 650 Friendly blue!
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 25000
Hat sich bedankt: 455 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: Meine 4. Versys 650 BJ 2007

#28 Beitrag von Mago » 20. Feb 2022 19:58

karklausi hat geschrieben:
18. Jan 2022 19:40
Jau- viel Spass.
Fährt sich eigentlich jede Maschine recht gleich oder gibt es doch Unterschiede der 4 Modelle?
Ich habe so billige Roller Lenkerstutzen. Blöde Frage: sind die nicht gefährlich, da man beim Sturz die Hände fix am Lenker hat? Hab die linke Seite heute ausprobiert und hab prompt den Knopf der Hupe verfehlt. Rechts probier ich noch.
Karklausi
Also ich fahre im Winter oft mit den Stulpen über den Protektoren.
Ich habe einfache Poli Sport Evo, da passen die super drüber und für die CRF ist das ideal.
Heizgriffe vermisse ich nur, wenn ich im Winter Die Handschuhe zum fotografieren ausgezogen hatte.
Zum Grüßen der wenigen Motorradfahrer hebe ich den linken Fuß...versteht hier nur keiner :headshake:
Gruß Mago
Gruß aus sehn.de

Um die fünfzig, verrückt wie dreissig, KLE 650 A BJ 2008

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 12058
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1110 Mal
Danksagung erhalten: 2523 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 4. Versys 650 BJ 2007

#29 Beitrag von blahwas » 3. Mär 2022 12:11

Gestern nach Feierabend habe ich meine neue Versys zum freundlichen Kawasaki-Händler gefahren. Auftrag ist: Ventispiel und Zündkerzen, außerdem Radlager vorne prüfen. Dafür habe ich das Vorderrad eingebaut, in dem ich die Lager tauschen lassen habe.

Da es reicht weit ist, fuhr jemand im Auto hinter mir her und mich danach nach Hause. Das war doppelt praktisch an diesem Tag, denn nach 5 km merken ich, dass die vordere Bremse noch schlechter ist als sonst. Ein Blick die Gabel herab zeigt rechts einen Bremssattel, der sich auf und ab bewegt. Da habe ich wohl gepennt beim Festziehen der Bremssättel. Also rechts ran, eine Schraube war schon abgehauen. Naja, ich hab ja daheim noch so eine. Noch vier, genau genommen, denn ich ja noch eine Versys. Also wieder heim, Schraube und Werkzeug, wieder drauf gefummelt, fest gezogen, auch auf der anderen Seite und zur Werkstatt. Da war sogar noch jemand da für die Annahme, so dass ich nicht den Briefkasten bemühen musste.

Heute schon der Anruf: Ventilspiel war ok, hält auch doppelt so lang, Zündkerzen ohne Probleme getauscht. Aber vorne ist "alles kaputt".

Gabel leicht undicht
Bremsscheiben runter
Felge hat Schlag
Radlager ohne Spiel und mit Rastpunkten
Bremssättel innen kaum beweglich
Lenkkopflager beginnt kaputt zu gehen

Das entspricht etwa der Erwartung bzw. Befürchtung.

Ich habe bestellt: Radlager neu machen, Bremssättel gängig machen. Den Rest mache ich selbst (Bremsscheiben und -beläge), anderswo (Gabel), oder gar nicht (Felge, Lenkkopflager). Das ganze hat Zeit bis nach meinem Urlaub.

Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 708
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 35000
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: Meine 4. Versys 650 BJ 2007

#30 Beitrag von SiRoBo » 3. Mär 2022 21:18

Eine leichte Raste im Lenkkopf kann nicht schaden. Meine Versys war mit altem Lager damals virl handlicher und kurvengieriger zu fahren als dann ohne Raste mit neuem Lager...
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys ("No-Brainer"), Stimmgabel und ne Speedy

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 12058
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1110 Mal
Danksagung erhalten: 2523 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 4. Versys 650 BJ 2007

#31 Beitrag von blahwas » 26. Mär 2022 13:23

So, während meines kleinen Portugal-Ausflugs mit der Yamaha hat die Kawa ihr Wellnessprogramm beim Vertragshändler absolviert. Ich habe mich heute also wieder hinfahren lassen und das Motorrad geholt. Mit 365 Euro blieben die Kosten deutlich unter meiner Erwartung. Dabei hilft natürlich, dass alle Ventile innerhalb des Spiels waren, so dass die Nockenwelle nicht ausgebaut werden musste. Außerdem hatte ich Windschild und Seitenverkleidungen abgebaut, damit die Werkstatt es nicht selbst tun muss. Außerdem möchte ich meine Gewinde am Geweih ehrenvoll selbst verhunzen, dafür muss ich nicht extra jemanden bezahlen ;) Das Radlager wurde getauscht. Dabei ist aufgefallen, dass irgendwer die innere Abstandshülse um 1 mm abgedreht hat. Wer das war, lässt sich natürlich nicht mehr nachvollziehen. Vielleicht ein Vorbesitzer, der die falschen Radlager bestellt hatte? Oder war es der Dorfschmied beim Versuch des Radlagerwechels? So oder so: Haarsträubend, und das machte dann auch 42 Euro extra für eine neue Abstandshülse. Glücklicherweise ist sowas bei Kawa ohne weiteres lieferbar für ein 15 Jahre altes Modell.

Wie im Portugal-Bericht beschrieben habe ich an der Unterseite des rechten Zeigefingers einen gutartigen Hauttumor, der aber leider schmerzhaft ist und viel Raum einnimmt. Heute war es dann soweit: Jetzt passt der Handschuh nicht mehr drüber, auch nicht mit Schmerzen. Also Mut zur Lücke und vorsichtig heim eiern. Schon triviale Stürze können ohne Handschuhe schnell zu 6 Monaten Arbeitsunfähigkeit führen. In den den Händen ist echt viel "Zeug" auf wenig Raum, man benutzt es dauernd, und wegen hoher Nervendichte spürt man es auch noch.

Der Motor fühlt sich mit den neuen Zündkerzen nicht anders an als vorher. Beim Bremsen eiert es weiterhin vorne, da sind wohl einfach die Bremsscheiben wirklich sehr sehr runter, und genau genommen wurde es genau dann schlimmer, als ich die Verschraubung der Bremsscheiben auf der Felge nachgezogen habe. Die Felge ist ja ein wenig verzogen, warum sollten da die Bremsscheiben plan aufliegen? Naja, mit diesen Bremsscheiben werde ich nicht mehr viel fahren, schon wegen der Dicke. Vielleicht hänge ich sie dem zu erwartenden "was letzter ist Preis" Käufer der 2. Versys um, vielleicht tausche ich sie vorher noch gegen gebrauchte.

Gut daheim angekommen, spiele ich im Kopf Motorradstellplatztetris und entscheide mich, dass die 4. Versys ganz nach hinten kommt. Ich wollte eigentlich jede die Zubehör zwischen 2. und 4. Versys tauschen und die 2. Versys dann verkaufen, aber mit dem Granuloma kann ich nicht sinnvoll schrauben. DIe OP ist Anfang April, dann die Heilung, dann das basteln... das wird wohl Mai :(

Benutzeravatar
Ackerschnacker
Beiträge: 1014
Registriert: 1. Jun 2018 23:12
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 1000 SE GT
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Emerald Blazed Green
zurückgelegte Kilometer: 28000
Hat sich bedankt: 1568 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Meine 4. Versys 650 BJ 2007

#32 Beitrag von Ackerschnacker » 26. Mär 2022 18:43

Kopf hoch Johannes. Eines nach dem Andern.... :dad:
Bisher: 🏍️ KLR 650; FZ 750; XJ 900 S; XJ 600 S; Street Triple; BMW K 1300 GT; Versys 1000 GT, Versys 1000 SE GT 🏍️
Wenn Du glaubst, alles unter Kontrolle zu haben, fährst Du zu langsam. (Mario Andretti)
Gesamtkilometer 🏍️: jenseits der 100.000 :coffee:
:drink: 5,3 l Ø

frieda

Beiträge: 2240
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 912 Mal
Danksagung erhalten: 1001 Mal

Re: Meine 4. Versys 650 BJ 2007

#33 Beitrag von frieda » 26. Mär 2022 19:08

:daumendrueck: für alle Aktionen und schnelle Genesung. Glück im Unglück das deine Werkstatt den Oberhammer mit

der abgedrehten Abstandshülse gefunden hat. :clap:

Übers Schicksal sech ich ma :think: , alles wat passiert is richtich, merkt man nur oft nur ers ne ganze Zeit später ! ;)

Benutzeravatar
Ralf B
Beiträge: 410
Registriert: 22. Jun 2021 06:53
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2021
Farbe des Motorrads: Schwarz/Grün
zurückgelegte Kilometer: 6009
Wohnort: Fredenbeck
Hat sich bedankt: 385 Mal
Danksagung erhalten: 226 Mal

Re: Meine 4. Versys 650 BJ 2007

#34 Beitrag von Ralf B » 26. Mär 2022 21:14

Gute und schnelle Genesung!💐

Gruß Ralf 🏍️
:coffee: S 51, MP3 350 Sport, Versys 650 GT :coffee:

Benutzeravatar
Bayoumi

Beiträge: 916
Registriert: 14. Feb 2018 23:05
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Metallicmatt Carbon
zurückgelegte Kilometer: 36000
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 285 Mal

Re: Meine 4. Versys 650 BJ 2007

#35 Beitrag von Bayoumi » 28. Mär 2022 23:29

blahwas hat geschrieben:
17. Feb 2022 11:04
Oder, die günstigste Lösung, ich montiere wieder den blauen Lacksatz:

image.png

Warum habe ich eigentlich immer den Igel in der Tasche sitzen?
Blau ist auch viel schöner. Für den Preis einer Feder kannst du wahrscheinlich 2 Satz Reifen abfahren. Ich kann das schon verstehen. Aber blaue Feder mit grün geht gar nicht. Dann eher anschleifen und lackieren.
Bild

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 12058
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1110 Mal
Danksagung erhalten: 2523 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 4. Versys 650 BJ 2007

#36 Beitrag von blahwas » 1. Mai 2022 17:11

Und schon ist Mai und ich kann wieder basteln! Es gab Zubehör-wechsel-dich zur alten Versys (Nr. 2), ich habe das blaue Wilbersfederbein eingebaut und ordentlich rätseln müssen, wo der Ausgleichsbehälter hin muss. Think outside the box: Federbein rechts, Ausgleichsbehälter links! Da wäre ich alleine nicht drauf gekommen. Ich war mal elektrisch ordentlich und habe einen zusätzlichen Sicherungskosten für das ganze Zubehör eingebaut. Dann habe ich die alten Cockpitinnenverkleidung mit den beiden Steckdosen von der alten Versys abgebaut... und da war halt schon der ganze Zubehörkabelbaum dran. Und sogar ein Zwischenstecker für das rechte Standlicht. Da konnte ich dann doch nicht widerstehen :)

Aber im Heck habe ich mir ganz fest vorgenommen, an die Zuleitung der Kennzeichenbeleuchtung nur die Kennzeichenbeleuchtung anzuschließen, dann ein Relais, und an das Relais dann den Zubehörkasten. Dort wäre dann noch Platz für die Sitzheizung, einen Kettenöler, und falls mir sonst noch was anfällt.

Der Autosattler hatte mir Freitag am Telefon gesagt, durchgesessen können wir beheben und deine Sitzheizung bauen wir auch gleich ein! Ich fahre in meiner knappen Mittagspause hin, will das Zeug abgeben: Bring doch lieber das Motorrad mit, dann können wir die Höhe live einstellen. Dafür hatte ich natürlich keine Zeit, und ich weiß auch nicht, wann ich die Zeit dafür haben werde. Vermutlich erst im Sommer, wenn ich die Sitzheizung nicht mehr brauche. Die Sitzheizung habe ich an der Yamaha sehr zu schätzen gelernt.

Ich habe beschlossen, vorerst beim schwarzen hohen Zubehörlenker zu bleiben. Der bekam China-Heizgriffe, USB-Steckdose, Navihalter. Die ollen Acerbis-Griffschalen passen wieder mal nicht. Beim Rangieren ziehe ich von rechts am Lenker... und habe den Gasdrehgriff in der Hand. Wie geht das denn? Der ist einfach abgebrochen Zwischen Aufnahme der Seilzüge und Griffstück. Tolle Qualität, aber besser daheim als unterwegs. Ersatz hatte ich auch auf Vorrat. Merken, Originalgasgriff unter die Sitzbank packen.

Farblich war ich zwiegespalten und bin es noch immer.

Bild

Bild

Bild

Heute war die Probefahrt, vorsichtshalber mit Werkzeug. Es lief alles gut. Die Spannungsanzeige der USB-Dose zeige vernünftige Werte an. Im Stand sind meine Beine jetzt recht kurz mit meiner hohen Sitzbank und dem Wilbers-Federbein. Der Vorbesitzer des Federbeins ist zwar kleiner, aber dafür schwerer und hatte eigentlich immer Koffer dran. Da muss wohl etwas Vorspannung raus.

Noch wäre mit der alten Versys noch zu tauschen:
-Goldene Räder gegen Silberne
-dabei Bremsscheibentetris und neue Reifen drauf
-Unterfahrschutz
-Griffschalen
-Tuono Rückspiegel
-2009er Bremspumpe
-V-Trec Hebel
-weiße Blinker
-Der Seitenständer rückt nach wegen Spiel in der Halterung
-Die Seitenständerauflagenfläche muss größer werden. Die angedachte Seitenständerauflagenflächenvergrößerung passt nicht.
-Beim hinteren Luftdrucksensor ist die Batterie leer - da könnte ich mit der MT-09 tauschen.
-Abblendlicht und Fernlicht funktionieren, Lichthupe aber nicht.
-Gabel rechts undicht. Evtl. tausch gegen alte (vorletztes Jahr überholt)

Aber! So, wie sie jetzt ist, kann ich eigentlich auch schon nächstes Wochenende nach Kärnten fahren, ggfs. mit 2 Reifen im Gepäck.

HU ist zum Glück erst 07/2022, also wenigstens in diesem Aspekt habe ich noch Ruhe.

Noch im Zulauf ist eine frische Batterie. Einfach so, weil sie 4 Pole hat (2x Plus und 2x Minus für klarer getrenntes Zubehör), und damit ich eine frische Batterie für die alte Versys habe. Ein neues Kettenkit habe ich bereits auf Lager gelegt, dieses scheint aber noch einen Urlaub zu halten. Ich könnte noch einen meiner drei Kettenöler einbauen, oder einfach 'ne Dose Kettenspray kaufen - da weiß man, was man hat.

frieda

Beiträge: 2240
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 912 Mal
Danksagung erhalten: 1001 Mal

Re: Meine 4. Versys 650 BJ 2007

#37 Beitrag von frieda » 1. Mai 2022 17:30

Sieht doch Klasse aus de Multicolor Lösung, kost nix und wenich Arbeit. :clap: :top:

Jo, individuelles Vielfahrermoped am Laufen halten is mehr Arbeit als Rabattmarken fälschen. :] :(

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 12058
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1110 Mal
Danksagung erhalten: 2523 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 4. Versys 650 BJ 2007

#38 Beitrag von blahwas » 1. Mai 2022 17:54

Naja, immerhin hab ich den Driss nur alle 3 Jahren beim Verjüngen der Versys und Wechsel auf Modell n+1 ;)

Benutzeravatar
boardbreaker
Beiträge: 86
Registriert: 5. Mai 2018 19:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 34000
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Meine 4. Versys 650 BJ 2007

#39 Beitrag von boardbreaker » 2. Mai 2022 17:12

Sieht gut aus und der Plan sowieso :)

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 12058
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1110 Mal
Danksagung erhalten: 2523 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 4. Versys 650 BJ 2007

#40 Beitrag von blahwas » 6. Mai 2022 20:06

So, noch einige durchtüftelte Abende in der Garage, u.a. mit der Frage, wie baue ich bei zwei Motorrädern gleichzeitig die Räder aus? Antwort: Beide Heber an Versys 2, Räder raus, Versys 4 hinten an der Decke aufhängen, Hinterrad tauschen, Versys 4 ablassen und dafür vorne anheben und tauschen. Hinterradeinbau kann ein ziemliches Gewürge sein, besonders wenn das Motorrad schief in der Luft baumelt, wenn man hinterher merkt, dass man die Gummi vom Dämpfer falschrum eingebaut hat, und wenn man danach die Distanzhülse zwischen Kettenradträger und Felge auf dem Garagenboden findet. Es gibt halt immer was zu tun :)

Die Versys 4 steht jetzt auf goldenen Rädern mit einem frischen Satz Dunlop Roadsmart 4, den Dunlop mit freundlicherweise gestiftet hat, wenn ich dazu was in diversen Foren schreibe (Werbung!).

Auf Bremsscheibentetris habe ich verzichtet. Herzlichen Glückwunsch an den Käufer von Versys 2, sobald sich einer findet.

Die Griffschalen sind jetzt an der Versys 4, wo sie am Endurolenker weiter hinten sitzen als am erhöhten Originallenker von Versys 2, so dass ich das große Givi-Windschild höher montieren konnte.

Beim hinteren Luftdrucksensor ist die Batterie leer - da habe ich mit der MT-09 getauscht. Dabei fiel auf, dass der Vorderreifen reichlich platt ist. 0,6 bar. Das Motorrad steht seit der Rückfahrt aus Portugal, also etwa 6 Wochen. Da das Profil auch keine Reise mehr ärgere ich mich nicht.

Aufs Topcase kam ein Passknackeraufkleber, und für Fahrten ohne Topcase habe ich mir was ausgefallenes überlegt. Das wird eine Überraschung :)

Noch wäre mit der alten Versys zu tauschen:
-Unterfahrschutz
-Tuono Rückspiegel
-2009er Bremspumpe
-V-Trec Hebel
-weiße Blinker

Und dann sind da weiterhin folgende Mängel (Arbeitsvorrat für nach dem Urlaub):
-Der Seitenständer rückt nach wegen Spiel in der Halterung
-Die Seitenständerauflagenfläche muss größer werden. Die angedachte Seitenständerauflagenflächenvergrößerung passt nicht.
-Abblendlicht und Fernlicht funktionieren, Lichthupe aber nicht.
-Gabel rechts undicht. Links auch. Ob Tausch gegen Versys 2 so viel Verbesserung bringt, weiß ich nicht. Vermutlich eine Arbeit für eine Profi zum Winter 2022/23.

Statt Kettenöler gab's eine Dose Kettenspray. Vielleicht montiere ich später irgendwann wieder einen Öler.

Ich habe jetzt eine Batterie mit 4 Polen, also 2x Plus, 2x Minus. Das ist eine gute Idee, um Zubehör ordentlicher anschließen zu können. Leider ist bei der Versys wenig Raum für die zusätzlichen Pole. Der Minuspol berührt der Rahmen hauchzart, und der Pluspol hat nur 1 cm Luft zum Rahmen. Wenn der Pluspol dem Rahmen berühren, möchte man nicht in der Nähe sein. Besonders nicht mit dem Hintern. Glücklicherweise sitzt die Batterie ordentlich fest. Ich habe den Rahmen an der fraglichen Stelle mit Isolierband beklebt, und warte ab, was da kommen möge.

Die Probefahrt heute Abend verlief erfolgreich. Ich habe vollgetankt und bin damit startklar für die Reise. Morgen geht's nach Kärnten, 1 Woche Motorradfahren, und dann über Prag mit Rammstein-Konzert wieder nach Hause. Ich werde den Passknacker Landespreis Österreich angehen.

Fotos folgen ein andermal :)

Antworten

Zurück zu „Dein Motorrad“