Meine 2. Versys 650, BJ 2007

Zeig uns dein Motorrad und was du daran und damit so machst
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
nexiagsi16v
Beiträge: 688
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#121 Beitrag von nexiagsi16v » 21. Mai 2022 08:18

Bei Reichelt und Co. gibt es sicher den passenden Pin. Bissel messen wie groß der ist und was für ein Kabel da rein muss, reduziert die Auswahl.
Wenn du schlecht crimst und lötest, ist das fast so gut wie gut gecrimt. ;) Hab selber keine Crimzange. Kabel mit einer kleinen Zange einquetschen und zusätzlich noch löten, hat bis jetzt immer gehalten, ohne Probleme.
Wie weiter oben schon geschrieben, ich empfehle dir auch alle anderen Stecker in Augenschein zu nehmen. Bei dem Lima-Stecker würde ich auch die anderen Pins auspinnen und mit einem Glasfaserradierer (gibt es auch bei Reichelt und Co.) reinigen.
Eigentlich sollten die Stecker ja wasserdicht sein, aber nach 10 Jahren ist diese Eigenschaft nicht mehr gegeben, vorallem da, wo es viel warm/kalt gibt. Dazu kommt bei dir das Salz, das beschleunigt das Korrodieren extrem.
Tschau Norman :hello:

Benutzeravatar
kautabbak
Beiträge: 2459
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 100000
Wohnort: 59581
Hat sich bedankt: 1758 Mal
Danksagung erhalten: 660 Mal

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#122 Beitrag von kautabbak » 21. Mai 2022 08:34

Hab ich gestern noch beim Lidl für 10€ im Regal gesehen
https://www.lidl.de/p/parkside-crimpzan ... p100341420
Besten Gruß
David


Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten.

Man stirbt nur einmal, aber man lebt jeden Tag.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 12338
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1334 Mal
Danksagung erhalten: 2962 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#123 Beitrag von blahwas » 21. Mai 2022 08:52

@nexiagsi16v
Ich habe gestern spätabends einen passend aussehenden Stecker gefunden bei https://www.xmas1.at/ , und zwar den "V-26371 Vielfachstecker RR 3 6 pol. 3.0 mit Steckhülsen" - war ein Tipp aus dem Versysfrorum ;) werde berichten ob er passt, wenn er da ist. 11 Euro für den kompletten Stecker mit 6 Pins, dann hab ich mehr als einen Versuch, und wegen 11 Euro Versandkosten noch einen zweiten dazu für die nächste Versys.

Einbauen darf das gern eine Werkstatt, ich muss eh noch die bessere Bremspumpe abbauen lassen, denn mit Bremsflüssigkeit hantiere ich daheim nicht.
kautabbak hat geschrieben:
21. Mai 2022 08:34
Hab ich gestern noch beim Lidl für 10€ im Regal gesehen
https://www.lidl.de/p/parkside-crimpzan ... p100341420
So ein Set habe ich schon, die Stecker sind leider zu breit. Aber ich könnte die Vorräte mal wieder auffüllen :think:

frieda

Beiträge: 2375
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 1011 Mal
Danksagung erhalten: 1102 Mal

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#124 Beitrag von frieda » 21. Mai 2022 09:07

:top: Denn fertigen Stecker wenn er auf den Regler aufgesteckt ist,

von außen, besonders die Kabeleinläufe, mit Silikon verschmieren, dann is Ruhe. :top:

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 12338
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1334 Mal
Danksagung erhalten: 2962 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#125 Beitrag von blahwas » 3. Jul 2022 21:16

Als ich den neuen Stecker heute einbauen wollte, da fiel mir auf, dass man am Rest des fraglichen Pins eigentlich noch genug Fleisch hat für ein paar 100 km, wenn nicht gar ein paar 1000 km. Also versuchsweise draufgebröckelt und wieder abgezogen: er hat sich seitlich verformt. Pfui! Nächster Versuch: besser. Probeweise den Motor gestartet, das Voltmeter zeigt 14 Volt! Sie lebt! Und lädt!

Allerdings blieb das Abblendlicht aus. Das Fernlicht auch. Die Versys hat keinen Lichtschalter, sondern sie schaltet das Licht nach Motorstart automatisch ein, und dann bleibt es ein, bis man die Zündung wieder ausschaltet. Hm! Eine kurze Recherche im gut sortierten Versysforum ;) ergab den Hinweis. Es gibt eine Relaisbox, die liegt unter dem Tank, hier wird das Licht eingeschaltet und dann vom Relais selbstgehalten (mit Dioden). Die Schaltimpuls kommt von der Lichtmaschine, und zwar genauer gesagt von einer der drei Phasen. Damit haben wir zwei mögliche Ursachen:

a) Relais defekt
b) Lichtmaschine hat eine defekte Phase.

Und es gab auch noch einen Hinweis, dass man hier pfuschen kann, indem man z.B. Standlicht mit Abblendlicht verkabelt, oder im Stecker des Relais. Ich habe mir eine gebrauchte Relaisbox für 45.- gekauft, soviel Liebe muss sein, auch bei einem Motorrad, das ich verkaufen möchte, und eingebaut. Wir erinnern uns: Unter dem Tank. Grrr. Naja, das ging dann, und danach klappte es dann auch mit dem Abblend- und Fernlicht :) Damit dürfte die fraglich Lima-Phase als Ursache ausgeschlossen sein. Große Erleichterung.

Oder? Wären 2 Lima-Phasen defekt, würde die Spannung bei laufendem Motor nicht 14 Volt erreichen, denke ich.

Naja, ich habe dieses WE beschlossen, an der Versys 2 in nächster Zeit nicht mehr weiter zu arbeiten. Ich verreise im Juli 3 Wochen und im August 2 Wochen, da habe ich keine Lust auf zusätzlichen Stress. Selbst wenn sie fertig wird, kommt noch der nervige Teil mit dem Verkaufen. Dazu waren letztes ca. 150 Nachrichten bei ebay Kleinanzeigen nötig und 2 geplatzte Termine. Also ab in die Ecke, nur noch Zubehör abbauen, gelegentlich Batterie laden und vor dem Verkauf noch TÜV (März 22). Bis dahin fahre ich Versys 4 und gelegentlich auch MT-09.

snap-on
Beiträge: 830
Registriert: 22. Aug 2014 23:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
zurückgelegte Kilometer: 0
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 470 Mal

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#126 Beitrag von snap-on » 3. Jul 2022 21:55

Richtig, mit defekter Phase hättest du keine 14V und der Ausfall des Lichts dürfte von der Relaisbox verursacht worden sein.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 12338
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1334 Mal
Danksagung erhalten: 2962 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#127 Beitrag von blahwas » 2. Aug 2022 15:27

So, gestern abend ans Ladegerät gehängt, Plastik wieder dran geschraubt, heute zum TÜV: ohne Mängel. Trotz schlechter Wirkung der vorderen Bremse und wellenhafter Wirkung der hinteren Bremse.

Jetzt noch Zubehör und weniger siffende Gabel auf die Versys 4 umbauen, dann ist sie fertig zum Verkauf.

Benutzeravatar
Soeren2008
Beiträge: 490
Registriert: 12. Mär 2017 19:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 35800
Wohnort: Brackenheim
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#128 Beitrag von Soeren2008 » 2. Aug 2022 15:58

blahwas hat geschrieben:
2. Aug 2022 15:27
... ans Ladegerät gehängt ... heute zum TÜV: ohne Mängel. ... weniger siffende Gabel ... fertig zum Verkauf.
Jetzt bewahrheitet sich, warum die Aussage in Anzeigen "mit TÜV" keinen Wert haben.
Frank

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 12338
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1334 Mal
Danksagung erhalten: 2962 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#129 Beitrag von blahwas » 2. Aug 2022 16:00

Dass die Gabel undicht ist, werde ich nicht verschweigen.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 12338
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 1334 Mal
Danksagung erhalten: 2962 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#130 Beitrag von blahwas » 5. Aug 2022 08:42

​Ich werde dieses Wochenende mit Versys 2 am Versys-Jahrestreffen bei Ingolstadt teilnehmen. Also habe ich das Navi montiert und Rokstraps für die Hecktasche. Bei der Montage der Rokstraps fiel auf, dass ich sie links ​nicht montieren konnte - hä? Da fehlte der mittragende Träger für die Soziusraste. Okay, dann war ich gerade mit 3 Fußrasten beim TÜV und es hat ihn nicht gestört - der wird mir langsam sympathisch inkompetent :) Dann habe ich mich über offene Schraublöcher am Tank gewundert und bin zeitgleich über die schwarzen Verkleidungen unterm Tank gestolpert, also habe ich die auch mal wieder montiert. Reifendruck geprüft, die Tour kann beginnen.

Antworten

Zurück zu „Dein Motorrad“