Meine Kleine 2007

Zeig uns dein Motorrad und was du daran und damit so machst
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
pitiplatch
Beiträge: 21
Registriert: 19. Dez 2013 09:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Silber
zurückgelegte Kilometer: 10000
Wohnort: Bad Oeynhausen

Meine Kleine 2007

#1 Beitrag von pitiplatch » 22. Mai 2017 13:14

Erste kleine Ausfahrt nach der winterlichen Schönheitkur.
Dateianhänge
2.jpg
1.jpg
Meine Mopeds in den letzten 15 Jahren:
Triumph Tiger 955i
Triumph Speed Four 600
Triumph Speedmaster
MZ 1000 SF 2x
MZ Baghira SM Black Pirate 2x
KTM 690 Duke

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7337
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. rot-grün
zurückgelegte Kilometer: 110650
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine Kleine 2007

#2 Beitrag von blahwas » 22. Mai 2017 13:35

DAS ist doch mal was anderes :top: Die Verkleidung hatte ich auch mal so geteilt, und den Krümmer darf man bei meiner auch sehen :D

Lampe ER6?

Wie fährt es sich mit einer Bremsscheibe?

Benutzeravatar
pitiplatch
Beiträge: 21
Registriert: 19. Dez 2013 09:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Silber
zurückgelegte Kilometer: 10000
Wohnort: Bad Oeynhausen

Re: Meine Kleine 2007

#3 Beitrag von pitiplatch » 22. Mai 2017 15:54

blahwas hat geschrieben:DAS ist doch mal was anderes :top: Die Verkleidung hatte ich auch mal so geteilt, und den Krümmer darf man bei meiner auch sehen :D

Lampe ER6?

Wie fährt es sich mit einer Bremsscheibe?
Lampe ist von der KTM 125 inkl. Verkleidung.
Zur Bremse @ kann nur von mir reden, die Versys hatte mir mit 2 Scheiben zu wenig Bremskraft bzw. ich mußte den Hebel mit viel Kraft anziehen.
Das ist nun vorbei, ich bin zufrieden. Das Gewichtsersparnis vorne am Rad merkt man auch ganz gut.
Meine Mopeds in den letzten 15 Jahren:
Triumph Tiger 955i
Triumph Speed Four 600
Triumph Speedmaster
MZ 1000 SF 2x
MZ Baghira SM Black Pirate 2x
KTM 690 Duke

Benutzeravatar
pitiplatch
Beiträge: 21
Registriert: 19. Dez 2013 09:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Silber
zurückgelegte Kilometer: 10000
Wohnort: Bad Oeynhausen

Re: Meine Kleine 2007

#4 Beitrag von pitiplatch » 23. Mai 2017 10:02

Hier noch ein paar Bilder mit Fatbar Lenker ...
und LeoVinci
Dateianhänge
3.jpg
5.jpg
4.jpg
Meine Mopeds in den letzten 15 Jahren:
Triumph Tiger 955i
Triumph Speed Four 600
Triumph Speedmaster
MZ 1000 SF 2x
MZ Baghira SM Black Pirate 2x
KTM 690 Duke

MaT5ol
Beiträge: 297
Registriert: 27. Mär 2016 22:23
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 2008er Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: warmalgrün
zurückgelegte Kilometer: 25
Wohnort: Rastatt

Re: Meine Kleine 2007

#5 Beitrag von MaT5ol » 23. Mai 2017 16:53

und was ist es für ne Bremse (Scheibe, Sattel und Handbremspumpe?) - vermutlich irgendwas von KTM oder einfach das halbe Versys Originalgelummel...?! - Vermutlich ja eher nicht.
MaT5ol
MaT5ol: XT; G/S; SRX; T509; SC620; Vörsis
Kein Für ohne Wider...- und umgekehrt!

Benutzeravatar
pitiplatch
Beiträge: 21
Registriert: 19. Dez 2013 09:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Silber
zurückgelegte Kilometer: 10000
Wohnort: Bad Oeynhausen

Re: Meine Kleine 2007

#6 Beitrag von pitiplatch » 23. Mai 2017 18:04

Das ist der Rest vom Schützenfest. Lach Spass. Klar Versys Bremse
Meine Mopeds in den letzten 15 Jahren:
Triumph Tiger 955i
Triumph Speed Four 600
Triumph Speedmaster
MZ 1000 SF 2x
MZ Baghira SM Black Pirate 2x
KTM 690 Duke

Benutzeravatar
Gottfredl
Beiträge: 3609
Registriert: 2. Mai 2008 13:22
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: die kleine
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: cbo
zurückgelegte Kilometer: 100000
Wohnort: München

Re: Meine Kleine 2007

#7 Beitrag von Gottfredl » 24. Mai 2017 11:55

Erstmal: Sehr geil gemacht.
Aber: Wenn das die originale Bremsanlage mit nur einer Bremse ist, dann soll die trotzdem besser bremsen?
Und was sagt der TÜV dazu? (Okay, das ist immer meine Standardfrage, aber wenn ein Nachbau in Frage kommt, will man auch wissen, ob das legalisierbar ist)
lg
Gottfried
If in doubt, flat out!

MaT5ol
Beiträge: 297
Registriert: 27. Mär 2016 22:23
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 2008er Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: warmalgrün
zurückgelegte Kilometer: 25
Wohnort: Rastatt

Re: Meine Kleine 2007

#8 Beitrag von MaT5ol » 24. Mai 2017 13:38

Gottfredl hat geschrieben:Erstmal: Sehr geil gemacht.
Aber: Wenn das die originale Bremsanlage mit nur einer Bremse ist, dann soll die trotzdem besser bremsen?
Und was sagt der TÜV dazu? (Okay, das ist immer meine Standardfrage, aber wenn ein Nachbau in Frage kommt, will man auch wissen, ob das legalisierbar ist)
lg
Gottfried
Kann mich Gottfrieds Frage nur anschliessen...:
Theoretisch, wenn alles gleichbleibt, also Scheibe, Sattel und Handbremspumpe sollte der Druckpunkt deutlich früher kommen, da ja nur die halbe Menge Bremsflüssigkeit bewegt werden muss.
Mit der Bremskraft bin ich mir nicht so ganz im klaren....:
Fakt ist: 1. Handkraft FH erzeugt am Handbremskolben HBK den Systemdruck P.
2. Systemdruck P erzeugt am Bremssattelkolben BSK die Bremskraft FB die um das gleiche Verhältnis grösser als die Handkraft ist wie das Kolbenverhältnis (HBK etwa 20mm, BSK etwa 40mm - doppelter Durcmesser ergibt 4 fache Fläche und damit 4 fache Kraft!)
3. Die eigentliche Bremskraft ist von der Grösse der Bremsbelagfläche unabhängig, da die Fläche nicht in die Reibkraft mit eingeht, die sich nur aus Normalkraft und Reibwert ergibt.
4. Wird aber ein zweiter Kolben bewegt, bedarf es doppeltem Hebelweg an der HBP, dort wird dann auch doppelte Arbeit verrichtet - sollte sich die Bremskraft auch verdoppeln. Das geschieht in dem Doppelkolbenbremssattel.
5. Kommt ein zweiter Bremssattel dazu, wiederholt sich das Spiel mit dem erhöhten Weg an der HBP und der erhöhten Bremskraft.

Meiner Meinung nach muss sich die Bremsleistung mit einer Scheibe (unabhängig jetzt von der wärmeabführenden Fläche) verringern - eigentlich halbieren! Dies mag teilkompensiert werden, weil sich der Hebelweg signifikant reduziert (nämlich halbiert) und damit früher und kontrollierter ein etwas höherer Druck aufgebaut werden kann.
Ich werde diesen Wg mit der Verwendung von Stahlflexbremsleitungen (die ich hoffentlich ordentlich entlüftet bekomme!) einschlagen, wenn der Hebelweg immer noch gross und die Bremsleitung immer noch klein ist (trotz Verwendung von Brembo Sintermetall rot) dann kommt eine andere HBP - evtl. sogar eine radiale zum Ensatz. - wobei--- abgesehen von einem etwas matschigen Bremsgefühl durch den ellenlangen Hebelweg ist die Bremskraft objektiv eigentlich ok, das heisst, das Rad lässt sich bis an die Blockiergrenze = Einsetzen des ABS verzögern, etwas mehr Transparenz wäre aber durchaus wünschenswert!

Frage: wie verhält sich die Gabel bzgl. verwinden mit der Einscheibenbremse??

und - tatsächlich: was sagt der TÜV dazu oder hast du einfach nicht gefragt?!

- Hat der Leo 'nen Kat integriert mit dem er die Abgaswerte schafft?!

Sonst: sehr stil- und geschmackvoller Umbau
:clap: :top: :thx:
Zuletzt geändert von MaT5ol am 24. Mai 2017 13:43, insgesamt 1-mal geändert.
MaT5ol: XT; G/S; SRX; T509; SC620; Vörsis
Kein Für ohne Wider...- und umgekehrt!

Benutzeravatar
pitiplatch
Beiträge: 21
Registriert: 19. Dez 2013 09:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Silber
zurückgelegte Kilometer: 10000
Wohnort: Bad Oeynhausen

Re: Meine Kleine 2007

#9 Beitrag von pitiplatch » 24. Mai 2017 15:45

Gottfredl hat geschrieben:Erstmal: Sehr geil gemacht.
Aber: Wenn das die originale Bremsanlage mit nur einer Bremse ist, dann soll die trotzdem besser bremsen?
Und was sagt der TÜV dazu? (Okay, das ist immer meine Standardfrage, aber wenn ein Nachbau in Frage kommt, will man auch wissen, ob das legalisierbar ist)
lg
Gottfried
Also TÜV nein, da eine Baurtgleiche Upside Down Gabel mit etwas mehr Federweg und Einscheiben Bremse tüv gerecht ln der nächsten Umbau Phase zum Einsatz kommt. Lg.
Meine Mopeds in den letzten 15 Jahren:
Triumph Tiger 955i
Triumph Speed Four 600
Triumph Speedmaster
MZ 1000 SF 2x
MZ Baghira SM Black Pirate 2x
KTM 690 Duke

Benutzeravatar
pitiplatch
Beiträge: 21
Registriert: 19. Dez 2013 09:59
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: Silber
zurückgelegte Kilometer: 10000
Wohnort: Bad Oeynhausen

Re: Meine Kleine 2007

#10 Beitrag von pitiplatch » 24. Mai 2017 16:00

MaT5ol hat geschrieben:
Gottfredl hat geschrieben:Erstmal: Sehr geil gemacht.
Aber: Wenn das die originale Bremsanlage mit nur einer Bremse ist, dann soll die trotzdem besser bremsen?
Und was sagt der TÜV dazu? (Okay, das ist immer meine Standardfrage, aber wenn ein Nachbau in Frage kommt, will man auch wissen, ob das legalisierbar ist)
lg
Gottfried
Kann mich Gottfrieds Frage nur anschliessen...:
Theoretisch, wenn alles gleichbleibt, also Scheibe, Sattel und Handbremspumpe sollte der Druckpunkt deutlich früher kommen, da ja nur die halbe Menge Bremsflüssigkeit bewegt werden muss.
Mit der Bremskraft bin ich mir nicht so ganz im klaren....:
Fakt ist: 1. Handkraft FH erzeugt am Handbremskolben HBK den Systemdruck P.
2. Systemdruck P erzeugt am Bremssattelkolben BSK die Bremskraft FB die um das gleiche Verhältnis grösser als die Handkraft ist wie das Kolbenverhältnis (HBK etwa 20mm, BSK etwa 40mm - doppelter Durcmesser ergibt 4 fache Fläche und damit 4 fache Kraft!)
3. Die eigentliche Bremskraft ist von der Grösse der Bremsbelagfläche unabhängig, da die Fläche nicht in die Reibkraft mit eingeht, die sich nur aus Normalkraft und Reibwert ergibt.
4. Wird aber ein zweiter Kolben bewegt, bedarf es doppeltem Hebelweg an der HBP, dort wird dann auch doppelte Arbeit verrichtet - sollte sich die Bremskraft auch verdoppeln. Das geschieht in dem Doppelkolbenbremssattel.
5. Kommt ein zweiter Bremssattel dazu, wiederholt sich das Spiel mit dem erhöhten Weg an der HBP und der erhöhten Bremskraft.

Meiner Meinung nach muss sich die Bremsleistung mit einer Scheibe (unabhängig jetzt von der wärmeabführenden Fläche) verringern - eigentlich halbieren! Dies mag teilkompensiert werden, weil sich der Hebelweg signifikant reduziert (nämlich halbiert) und damit früher und kontrollierter ein etwas höherer Druck aufgebaut werden kann.
Ich werde diesen Wg mit der Verwendung von Stahlflexbremsleitungen (die ich hoffentlich ordentlich entlüftet bekomme!) einschlagen, wenn der Hebelweg immer noch gross und die Bremsleitung immer noch klein ist (trotz Verwendung von Brembo Sintermetall rot) dann kommt eine andere HBP - evtl. sogar eine radiale zum Ensatz. - wobei--- abgesehen von einem etwas matschigen Bremsgefühl durch den ellenlangen Hebelweg ist die Bremskraft objektiv eigentlich ok, das heisst, das Rad lässt sich bis an die Blockiergrenze = Einsetzen des ABS verzögern, etwas mehr Transparenz wäre aber durchaus wünschenswert!

Frage: wie verhält sich die Gabel bzgl. verwinden mit der Einscheibenbremse??

und - tatsächlich: was sagt der TÜV dazu oder hast du einfach nicht gefragt?!

- Hat der Leo 'nen Kat integriert mit dem er die Abgaswerte schafft?!

Sonst: sehr stil- und geschmackvoller Umbau
:clap: :top: :thx:
Sehr geil geschrieben.
Der Leo hat eine Kat Patrone, die man zusätzlich erwerben kann. Die Upside Down Gabeln verwinden sich nicht. Früher war das mal ein Thema bei den Teleskop Gabeln.
Bei der Versys bekommt die erste Bremsscheibe beim Bremsen sofort Druck. Die zweite Scheibe wird über einen Beipass versorgt. Ich könnte mir vorstellen, das dadurch der Druckpunkt abgeschwächt wird und mehr Handkraft benötigt wird. Und man dann das Gefühl hat, das die Bremse besser funzt. Lg.
Meine Mopeds in den letzten 15 Jahren:
Triumph Tiger 955i
Triumph Speed Four 600
Triumph Speedmaster
MZ 1000 SF 2x
MZ Baghira SM Black Pirate 2x
KTM 690 Duke

MaT5ol
Beiträge: 297
Registriert: 27. Mär 2016 22:23
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 2008er Versys
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: warmalgrün
zurückgelegte Kilometer: 25
Wohnort: Rastatt

Re: Meine Kleine 2007

#11 Beitrag von MaT5ol » 24. Mai 2017 17:26

pitiplatch hat geschrieben:Der Leo hat eine Kat Patrone, die man zusätzlich erwerben kann. Die Upside Down Gabeln verwinden sich nicht. Früher war das mal ein Thema bei den Teleskop Gabeln.
Bei der Versys bekommt die erste Bremsscheibe beim Bremsen sofort Druck. Die zweite Scheibe wird über einen Beipass versorgt. Ich könnte mir vorstellen, das dadurch der Druckpunkt abgeschwächt wird und mehr Handkraft benötigt wird. Und man dann das Gefühl hat, das die Bremse besser funzt. Lg.
Das mit den 'Upside - Down Gabel verwinden sich nicht mehr' ist ein interessanter und begründeter Ansatz..:!

das mit 'die zweite Gabel wird über Bypass versorgt' klingt etwas nach Verschwörungstheorie... - warum und wieso - wegen ABS und wirkt das dann nur auf die zweite Scheibe...?!

Ist bei dir das ABS denn außer Kraft gesetzt?! - Dass das ABS den Druckpunkt etwas verwässert durch längere Leitungen gehe ich mit - wollte es aber trotzdem nicht missen (hab schon ne Speedy ohne ABS mit recht direkter Bremse mit der ich mich vermutlich deswegen auch schon gemault hab... :oops: )
MaT5ol: XT; G/S; SRX; T509; SC620; Vörsis
Kein Für ohne Wider...- und umgekehrt!

Benutzeravatar
Luzifear
Beiträge: 3041
Registriert: 13. Aug 2011 18:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 38000
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Meine Kleine 2007

#12 Beitrag von Luzifear » 24. Mai 2017 18:52

Tach,
pitiplatch hat geschrieben:Bei der Versys bekommt die erste Bremsscheibe beim Bremsen sofort Druck. Die zweite Scheibe wird über einen Beipass versorgt.
das kann ich mir wirklich nicht vorstellen. Beide Anschlüsse sitzen auf der gleichen Hohlschraube, da wird der Druck direkt weiter geleitet.

Ansonsten finde deinen Umbau wirklich gelungen, British Racing Green hat was.

Servus, die Luzi
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:

snap-on
Beiträge: 353
Registriert: 22. Aug 2014 23:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
zurückgelegte Kilometer: 0

Re: Meine Kleine 2007

#13 Beitrag von snap-on » 24. Mai 2017 23:16

In einem geschlossenem Flüssigkeitsvolumen ist der Druck überall gleich - so auch in beiden Sätteln.

Das der eine am anderen hängt bewirkt weder eine Verringerung noch eine Verzögerung des Drucks.

Antworten

Zurück zu „Dein Motorrad“