blahwas MT09 als Zweitmotorrad

Zeig uns dein Motorrad und was du daran und damit so machst
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
karklausi

Beiträge: 4371
Registriert: 14. Nov 2010 22:46
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha Tracer 700
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Matt schwarz
zurückgelegte Kilometer: 76000
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 568 Mal
Danksagung erhalten: 527 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#141 Beitrag von karklausi » 31. Okt 2020 23:36

Weiss!
Karklausi
Bild

Benutzeravatar
Luzifear
Beiträge: 3522
Registriert: 13. Aug 2011 18:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KTM 790 Duke
Baujahr: 2020
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 1517
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#142 Beitrag von Luzifear » 1. Nov 2020 07:46

Tach,
natürlich grau, aber incl. Handprotektoren. :guckstduhier:

Servus, die Luzi
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:

frieda

Beiträge: 1828
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 672 Mal
Danksagung erhalten: 702 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#143 Beitrag von frieda » 1. Nov 2020 07:52

blau

Benutzeravatar
Ackerschnacker

Beiträge: 690
Registriert: 1. Jun 2018 23:12
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 1000 SE GT
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Emerald Blazed Green
zurückgelegte Kilometer: 17500
Hat sich bedankt: 844 Mal
Danksagung erhalten: 271 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#144 Beitrag von Ackerschnacker » 1. Nov 2020 08:33

Weiß, da außergewöhnlich
Bisher: 🏍️ KLR 650; FZ 750; XJ 900 S; XJ 600 S; Street Triple; BMW K 1300 GT; Versys 1000 GT, Versys 1000 SE GT 🏍️
Wenn Du glaubst, alles unter Kontrolle zu haben, fährst Du zu langsam. (Mario Andretti)
Gesamtkilometer 🏍️: jenseits der 100.000 :coffee:
:drink: 5,3 l Ø

Benutzeravatar
marco1971

Beiträge: 816
Registriert: 13. Aug 2013 11:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Tracer 900
Baujahr: 2018
zurückgelegte Kilometer: 5
Wohnort: 34628 in Nordhessen
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#145 Beitrag von marco1971 » 1. Nov 2020 09:41

Schwarz. Katharina hat die 2018er Tracer in Schwarz mit den blauen Felgen. Sieht gut aus.
Unsere Tipps für Trips:
Marco´s Reisen

Benutzeravatar
nexiagsi16v

Beiträge: 603
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#146 Beitrag von nexiagsi16v » 1. Nov 2020 12:18

Blau oder grau...da er ja aktuell blau ist, würde ich ihn blau lassen.
Tschau Norman :hello:

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 10953
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 581 Mal
Danksagung erhalten: 1479 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#147 Beitrag von blahwas » 1. Nov 2020 12:54

Der Tracer Tank ist aktuell rot und noch nicht montiert. Rot bleiben kann er nicht.

Benutzeravatar
marco1971

Beiträge: 816
Registriert: 13. Aug 2013 11:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Tracer 900
Baujahr: 2018
zurückgelegte Kilometer: 5
Wohnort: 34628 in Nordhessen
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#148 Beitrag von marco1971 » 1. Nov 2020 13:11

Wäre aber mal eine interssante Farbgebung ;)
Unsere Tipps für Trips:
Marco´s Reisen

Benutzeravatar
Suitemeister

Beiträge: 596
Registriert: 7. Aug 2017 11:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 SE GT
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün-schwarz
zurückgelegte Kilometer: 14152
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#149 Beitrag von Suitemeister » 2. Nov 2020 09:00

Mattschwarz oder blau!

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 10953
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 581 Mal
Danksagung erhalten: 1479 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#150 Beitrag von blahwas » 2. Nov 2020 09:02

marco1971 hat geschrieben:
1. Nov 2020 13:11
Wäre aber mal eine interssante Farbgebung ;)
Wir können gern tauschen :)

Benutzeravatar
Angstnippel

Beiträge: 223
Registriert: 7. Jul 2009 12:35
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: [Versys650, 1050@] KTM@790R
zurückgelegte Kilometer: 82000
Wohnort: Jülich
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#151 Beitrag von Angstnippel » 2. Nov 2020 10:33

Das Blau ist schon schick. Die Griffschalen bräuchten aber auch ne andere Farbe, blau oder schwarz.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 10953
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 581 Mal
Danksagung erhalten: 1479 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#152 Beitrag von blahwas » 2. Nov 2020 11:12

Wegen Schietwetter lieber Photoshop als Schrauberbude: So würde dann der Übergang Tank/Sitzbank/Rahmen aussehen:
image.png
(Der Tank wird keinen senkrechten Knick in der Mitte haben, das liegt an der unterschiedlichen Belichtung der von mir genutzten Naked/Tracer-Fotos - ich bin nicht gut in Photoshop).

Hab gerade die Seitenverkleidungen bestellt. Die zu lackieren wäre vermutlich "too much". Sitzbank für den Umbau und Tracer-Tank sind schon da. Tankdeckel, Benzinpumpe und Anbauteile nehme ich vom Original-Tank. Die Frage ist noch, ob eine Lenkererhöhung Pflicht ist, oder ob ich vielleicht mit Verdrehen des Lenker hinkomme.

Dann "nur" noch Tank drauf, Seitenteile anpassen (hinterer Montagepunkt??, Übergang vordere Naked-Seitenteile), Sitzbank anpassen, wenn alles passt wieder zerlegen, Verkleidungs-Halterungen vom Tank ab, spachteln, lackieren - und dann der große finale Zusammenbau inkl. Benzin umfüllen.

Benutzeravatar
Friesländer

Beiträge: 616
Registriert: 23. Jul 2019 21:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: mattschwarz
zurückgelegte Kilometer: 62000
Hat sich bedankt: 222 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#153 Beitrag von Friesländer » 2. Nov 2020 14:01

Abgesehen vom grottenhäßlichen Nummernschildträger, ist ja Ansichtssache,
ist Deine MT-09 dann ein rattenscharfes Spaßgerät in genau dieser Farbkombination.
Ich muss immer wieder "staunen" wie Du immer noch die Motivation findest, auf die Versys zu steigen, vom Handling her 2 ähnliche Motorräder, wenn man mal die Leistung wech lässt.
... leben und leben lassen :top:
Jörg

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 10953
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 581 Mal
Danksagung erhalten: 1479 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#154 Beitrag von blahwas » 8. Nov 2020 14:51

Gestern Großkampftag beim Schrauben. Tracer-Tank drauf, erste Frage: brauche ich zwingend eine Lenkererhöhung? Antwort: nein, verdrehen reicht. Probefahrt mit der gedrehten Lenkerposition verlief zuvor schon positiv. Hätte ich eigentlich viel früher machen sollen, gerade wegen der hohen Sitzbank.

Zweite Aufgabe, Sitzbank an neuen Tank anpassen. Dazu müssen die Flanken ab und ca 6 cm von vorne. Damit die Tracer-Tankverkleidung passt, muss auch einiges in der Breite weg. Los geht's mit dem fröhnlichen Zerstören intakter Originalteile :)

Bild

Das habe ich passend bekommen. Schaumstoff liegt bereit, ist eine Baustelle für später. Bezug fehlt noch. Da darf ggfs. auch der Profi ran.

Eine Befestigungsmöglichkeit das hintere Schraubloch fehlt. Da muss ich später mit Lochblech am Rahmen zaubern. Das wird aber kein großes Problem.

Bild

Die vorderen Seitenteile am Tank der Naked lassen sich einfach und gut mit Feile an den etwas breiteren Tank anpassen. Sieht aus wie dafür gemacht :)

Bild

Die Teile der Tracer passen auch. Schwierig ist, sie zueinander passend zu kriegen. Sie teilen sich ein Loch mit Gummi-Einsatz am Tank. Idee, innen Tracer, außen naked, also beim Tracerteil Zapfen ab und Loch rein, durch dass der Zapfen des Nakedteils passt. Dann alles entfernen was sich gegenseitig im Weg steht. Hier hilft der Lötkolben. Leider ist es AES Plastik und nicht ganz so leicht zu verarbeiten. Und bisher wird es zwar fest, aber die Wölbung des Tracerteils passt nicht ganz zum Nakedteil.

Bild

Bild

Bild

Hier ist noch Zauberei nötig. Ich weiß nicht wie ich so ein großes Teil elegant in Form bringen kann. Vermutlich Überstand entfernen und eine zugekaufte flache Platte aufkleben. Dann alles glätten, spachteln und lackieren (lassen). Der Haartrockner hat das Plastik nicht heiß genug zum Verformen bekommen, und wüsste auch nicht, wie ich es dann formen können sollen hätte.

Außerdem müssen am Tank dann noch die Halterungen oben und vorne ab.

Bisher umgebaute Teile: Seitenverkleidung Tracer links 30.-, Seitenverkleidung Naked links 50.-, Sitzbank 40.-

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 10953
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 581 Mal
Danksagung erhalten: 1479 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#155 Beitrag von blahwas » 15. Nov 2020 18:40

Heute gabs Sitzbankzauber. So sieht die Original-Sitzbank aus, ohne Bezug und vorne gekürzt:

Bild

Und so ohne Schaumstoff:

Bild

Der Originalstoff ist erstaunlicherweise nicht verklebt. Ich hatte bisher die Street Rallye-Sitzbank, die wollte ich aber erhalten. Geschlachtet wurde eine Originalsitzbank. Diese fällt nach vorne ab und hat ne leichte Stufe zum Sozius. Beides mag ich nicht. Außerdem ist sie zu tief. Leider kann man an der Originalbank praktisch nichts entfernen, weil der Schaumstoff mittig kaum einen ganzen Zentimeter dick ist. Also habe ich mich darauf besonnen, dass ich mal meine Versys-Sitzbank aufpolstern wollte, weshalb ich noch einen 6 cm Schaumstoffklotz speziell für Sitzbänke im Keller habe. Daraus die Form der Sitzbank ausgeschnitten, und dann gemerkt, dass die Grundplatte viel zu komplex geformt ist, um einen eigenen Schaumstoff drauf aufzubauen - zumindest mit meinen Fähigkeiten und Mitteln (Brotmesser). Also habe ich versucht, den Knick und die Steigung in der Orignalbank drunter zu kompensieren, indem ich vorne etwas unterlege.

Bild

Dann noch den in stundenlanger Kleinarbeit zugeschnitten großen Klotz drauf:

Bild

Hinten müsste er noch tiefer werden. Längsschnitte sind aber schwer mit meinen Mitteln. Dann fehlt nur noch Kleber und ein neuer Bezug - der Originale ist natürlich zu kurz wegen der Erhöhung. Und das Heiz-Element, das auch schon angekommen ist :) Ich erwäge, da einen Profi weitermachen zu lassen.

Für die Anpassung der Seitenteile werde ich ABS-Platten probieren, diese sind noch im Zulauf. Wegen Saisonkennzeichen 03-11 wird es dieses Jahr wohl nichts mehr - dafür brauche ich mich beim Lackieren nicht zu beeilen. Am Tank habe ich etwa 8 Stellen mit Halterungen und Rinnen, die gespachtelt oder geglättet werden müssen. Das habe ich noch nie gemacht. Angesichts der Delle hinterm Tankpad mit recht engen Knickradien frage ich mich, ob ich diese auch beheben oder einen besseren Tank suchen sollte.

Bild

Kratzer sind ja okay, da eh lackiert wird.

frieda

Beiträge: 1828
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 672 Mal
Danksagung erhalten: 702 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#156 Beitrag von frieda » 15. Nov 2020 20:16

Wenn man erst mal Blut geleckt hat, von wegen Individualisierung und für persönliche Bedürfnisse optimieren,

gibts kein Halten mehr, kenn ich. :top:

Geht nich,... gibts nich. Andere sagen "verbastelt nich original" ich sach, .....ich will das genau so und so.

Irgendwann wird;s fertich, dann is die Freude groß, es gibet Anerkennung,.....und schit wat auf Widerverkaufswert.

Maßgeschneidert mach doppelt Spaß. :top:

Volkes Stimme: Des Menschen Wille ist sein Himmelreich. :clap:

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 10953
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 581 Mal
Danksagung erhalten: 1479 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#157 Beitrag von blahwas » 15. Nov 2020 23:32

Keine Angst, außer den "Lufthutzen" ist das alles rückbaubar bzw. habe ich die umgebauten Teile zusätzlich angeschafft :)

Und die Original-Lufthutzen an meinem Exemplar waren schon immer angekratzt. Das sind Sturzteile, noch vom Vorbesitzer beschädigt.

Benutzeravatar
karklausi

Beiträge: 4371
Registriert: 14. Nov 2010 22:46
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha Tracer 700
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: Matt schwarz
zurückgelegte Kilometer: 76000
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 568 Mal
Danksagung erhalten: 527 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#158 Beitrag von karklausi » 15. Nov 2020 23:51

Der Schaumstoff sieht genauso aus wie eine Waschmaschinen Unterlage.
Hast gut zugeschnitten. 👍🏼
Karklausi
Bild

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 10953
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 581 Mal
Danksagung erhalten: 1479 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#159 Beitrag von blahwas » 16. Nov 2020 10:07

Ist wahrscheinlich auch das gleiche Recycling-Zeug.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 10953
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 40000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 581 Mal
Danksagung erhalten: 1479 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#160 Beitrag von blahwas » 19. Nov 2020 09:53

Gestern abend nach der Arbeit noch in der Garage getüftelt.

1. Baustelle, Tank. Vor dem Lackieren müssen die überflüssigen Halterungen runter. Mit Eisensäge und Zange geht's grob ganz schnell.

Bild

Für die Feinarbeit ist vermutlich Flex, Feile, Sandpapier und Spachtel nötig. Das würde ich gerne extern machen lassen. Allerdings erst am Ende, denn ich brauche den Tank für die Anpassung der Sitzbank und Seitenverkleidung.

2. Baustelle, Sitzbank. Ich habe Sprühkleber und einen Sitzbankbezug "Carbon" von Louis gekauft. Außerdem eine Fächerscheibe für die Flex. Da ich keine Flex habe, habe ich einen Adapter für die Bohrmaschine aus dem elterlichen Fundus verwendet. Dort war eine alte Trennscheibe eingespannt und die Schraube maximal fest angeknallt. Und das vermutlich vor 15 Jahren. Das ganze wieder zu trennen hat rund 20 Minuten gedauert. Der Weg zum Erfolg führte über die Zerstörung der Trennscheibe mittels Zange, und dann das verklemmte Metallteil mehrmals schwungvoll gegen den Boden feuern. Das regt auch noch ab, dabei war das nicht mal die Hauptmotivation dieses Arbeitsschritts ;)

Dann habe ich die Polsterelemente der Sitzbank zusammen geklebt und auf den Unterbau geklebt. Das hat mal richtig schlecht funktioniert und mich den Inhalt der gesamten Dose (8 Euro bei OBI) gekostet.

Dann habe ich die Sitzbank mit Bohrmaschine und Fächerscheibe bearbeitet. Bzw. es versucht, denn es hat furchtbar schlecht funktioniert. Vielleicht liefert die Bohrmaschine zu wenig Drehzahl. Vielleicht ist der Sitzbankstoff zu grobkörnig. Vielleicht habe ich mich einfach besonders doof angestellt. Nach 15 Minuten hatte ich das Gefühl, dass es eigentlich immer schlechter wird, aber fertig war ich noch lange nicht. Naja, hinterher sieht man es ja nicht. Die dünne Schicht Polstervlies, der Bezug und im vorderen Bereich auch das Sitzheizungselement verdeckt einiges. Die erwatete Sauerei mit den Schaumstoffkrümeln war tatsächlich nicht von schlechten Eltern. Habe extra andere Klamotten angezogen, Handschuhe, Mütze, Sportbrille und Lederjacke getragen. Und ein Schlauchtuch über Mund und Nase.

Bild

Bild

Das Beziehen ist an sich nicht schwer, aber der von mir verwendete elektrische Tacker aus dem elterlichen Fundus funktioniert nicht richtig, oder ich stelle mich zu blöd an. Klar ist, dass man ihn kraftvoll und genau senkrecht zur Fläche andrücken muss. Trotzdem kamen 90% der Klammern gar nicht erst komplett aus dem Gerät raus, so dass man sie mit der Zange rauszupfen musste, oder die Klammer hing nur an einem Ende in der Sitzbank. Beim Gegenhalten im vorderen Bereich habe ich es außerdem geschafft, durch die Grundplatte hindurch zu tackern, direkt in meinen Daumen rein, was auch einigermaßen blutig war, trotz Werkstatt-Handschuhen. Irgendwann kam ich dann aber doch zu einem provisorischen Ergebnis.

Bild
Im Vergleich mit der Street Rallye-Sitzbank, deren Form ich möglichst übernehmen wollte.

Bild
Vorne am Tank ist sie zu schmal - logisch, der ist ja auch breiter als der Naked Tank. Da muss ich nacharbeiten.

Bild
Seitensansicht gefällt mir schon ganz gut.

Bild
Vordere Rundung neu gebrutzelt. Bitte nur draußen, unterm Abzug oder in Zugluft machen. Muss außerdem noch 1cm höher und 1,5 cm kürzer werden.

Provisorisch, weil die Form des Verkleidungsplastiks unterhalb des Tanks noch nicht feststeht. In diese tiefe Kuhle müsste die Sitzbank hinein, ohne das Plastik zu verbiegen, und dabei aber bitte fest auf dem Rahmen aufliegen. Das könnte unmöglich sein - evtl. werde ich das Plastik noch auf die Länge des Tanks kürzen. Dann hätte ich allerdings an der Sitzbank Grundplatte umsonst sehr viel vom unteren Rand vorne weggenommen, und das kriege ich auch nicht zurückgebrutzelt. Da wären dann weiter 40 Euro für eine weitere Sitzbank fällig.

Bild

Bild

3. Baustelle, Verkleidungsplastik. Ich habe zwei ABS-Platten in 3 mm Stärke besorgt, um die Seitenlinie zu korrigieren. Dazu kam ich heute nicht, außerdem habe ich noch zwei neue Seiteverkleidungen für zusammen 20 Euro geschossen mit Carbon-Struktur statt glatt. Die sind so günstig, weil innen irgendwas gebrochen ist - das kann ich ja wieder zusammenbrutzeln. Vielleicht kann ich die glatte rechte Seite verschonen und weiterverkaufen, oder ich baue einen zweiten Satz, der an der Länge des Tanks endet, so dass die Sitzbank am vorderen Ende bis zum Rahmen runter gezogen werden kann. Wofür ich wie oben beschrieben wohl noch eine Sitzbank schlachten müsste.

Antworten

Zurück zu „Dein Motorrad“