blahwas MT09 als Zweitmotorrad

Zeig uns dein Motorrad und was du daran und damit so machst
Nachricht
Autor
Hoinzi

Beiträge: 1030
Registriert: 6. Jun 2015 23:13
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Tracer 900 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Blau
zurückgelegte Kilometer: 14000
Wohnort: MKK
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#61 Beitrag von Hoinzi » 27. Apr 2019 16:17

locke hat geschrieben:
26. Apr 2019 10:55
Ich denke er meint das am Nummernschild angeklebte etwas. Sieht für mich Rot aus und ist damit ein Rückstrahler.
Hinten dürfen die seitlichen Reflektoren auch rot sein. Falls sich das mit den Rückstrahlern darauf bezog.

Benutzeravatar
blacksheep73
Beiträge: 237
Registriert: 15. Nov 2018 20:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#62 Beitrag von blacksheep73 » 27. Apr 2019 17:15

Davon abgesehen finde ich deine mt09 recht gelungen! Nur mal so 👍
Gruß Daniel
Versys1000 Grand Tourer, schwarz, EZ 12/2018, Akrapovic slip on.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9047
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 388 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#63 Beitrag von blahwas » 27. Mai 2019 07:51

Ich bin mir ja noch klar wegen Gepäck auf der 09. Dann fiel mir der olle Tankrucksack mit Riemen ein, den ich sonst nur für Flugreisen mit Mietmopped verwendet, und der auch am Heck einer KTM 690 SMC-R Platz gefunden hat. Der müsste doch eigentlich auch auf der Sitzbank halten? Gesagt, getan:

Bild

Das passt längs haarscharf, und hält auch 200 km/h auf der Autobahn, nervt aber ein wenig am Rücken. Gelegentlich muss es ich mal quer probieren. Aber zumindest habe ich da gute Aussichten. Mit diesem Tankrucksack alleine habe ich schon 1 Woche Urlaub gemacht. Auf der Tour hätte ich ja noch den "richtigen" Tankrucksack" vorne am Tank zusätzlich. Es wird also gehen :)

Benutzeravatar
boardbreaker
Beiträge: 52
Registriert: 5. Mai 2018 19:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#64 Beitrag von boardbreaker » 4. Jun 2019 16:20

blahwas hat geschrieben:
6. Nov 2018 17:54

@Umsteiger
Beide Moppeds kriege je eine Plane, damit sie sich nie sehen können ;)
:D :cheers:

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9047
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 388 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#65 Beitrag von blahwas » 6. Jul 2019 09:13

Ich bin jetzt 3000 km damit gefahren und ich glaube, das wird was längeres :) Der Motor ist erste Sahne, könnte aber etwas kürzer übersetzt sein - besonders wenn man mal kurz Z900 zum Vergleich fährt. Der Schaltautomat funktioniert leider nur zu 95% zuverlässig. Bei sportlicher Fahrweise hilft er aber sehr, besonders wenn Kehren dabei sind und 1->2 gefragt ist. Den 1. braucht man auch, wenn man ähnlich leistungsstarke Motorräder überholen möchte. Die Bremsen sind ein Gedicht in Wirkung, Dosierbarkeit und Handkraft. Die Traktionskontrolle befreit mein Leben um eine ganze Kategorie von Sorgen :top:

Der Verbrauch hat sich bei 5,3 Liter eingependelt, macht bei 14 Litern Tank immerhin 264 km Reichweite. Das heißt für mich also, Morgens und Mittags tanken.

Selbstverständlich ist intensives Pässegeblase verschleisfördernd. Der hintere CRA3 ist nach 3000 km schon mindestens 50% runter. Der vordere MPP3 war erst 50% runter, aber wegen eines undichten Ventils musste er eh runter, also gab's auch da gleich einen frischen.

Posingfotos aus dem letzten Urlaub (siehe auch Reisebericht):

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Und die "Gepäcklösung", ein Universalträger "Givi Monokey", der die hintere Schraube der Soziusaufnahme passt, oben auf der Sitzbank aufliegt und nach hinten übers Rücklicht geht - verdrehen kann er sich nicht:

Bild

Vielleicht kaufe ich dazu sogar noch ein passendes Topcase - meine sind Monolock - oder ich schraube dort eine Monolock-Halteplatte drauf :roll:

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9047
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 388 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#66 Beitrag von blahwas » 26. Sep 2019 15:11

Sooo, die zweite Tour mit der MT-09 ist abgeschlossen, und damit habe ich die 10000 km dieses Jahr voll gemacht. Es hat Spaß gemacht, war aber auch sehr anstrengend. Autobahn geht echt garnicht! Alle 220 km tanken müsst nerrrrrrrvt. Die viele Leistung und besonders deren jederzeitige Abrufbarkeit animiert zum Überholen, was ich ohnehin sehr gerne mache. Passt also, ist aber manchmal haarig.

Da jetzt die Saison zu Ende ist, die Inspektion fällig ist und ich mich dabei (Werkstattwahl) für oder gegen Garantieverlängerung entscheiden müsste stellt sich die Frage - should I stay or should I go? Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt zum verkaufen. Reifen sind auch runter und die Kette längt sich auch schon. 2018erer MT-09 sind nicht viele am Markt, sie hat 17000 km gelaufen, ich würde sie für 7000 inserieren und mit 6000 Verkaufspreis wäre ich fett zufrieden.

Im nächsten Jahr kann ich mir dann was neues suchen - z.B. das gleiche Modell mit Upgrades...

... oder ich behalte sie, weil's eben doch geil war, und mache noch den 20 tkm Service. Ende der Werksgarantie wäre 03/2020. Da ich bis dahin kaum noch fahren werden, ist es jetzt Zeit für die Entscheidung für oder gegen Garantieverlängerung. Die geht natürlich nur, wenn man den Service weiterhin bei Yamaha machen lässt. Der 20000er kostet 350-400 Euro (ohne Ventilspiel, aber mit Lenkkopflager fetten).

Die Garantieverlängerung kostet für 1/2/3 Jahre 175/269/349 Euro. Jeder Service kostet ca. 100 mehr als in einer freien Werkstatt. Wenn man die Jahresinspektion aufaddiert, zahlt man also für 1/2/3 Jahre 275/469/649 Euro extra, um in der Versicherung zu bleiben. Dafür kann man schon den einen oder anderen Defekt beheben lassen, bzw. immer noch auf Kulanz hoffen.

Ich glaube also, ich spare mir die Garantieverlängerung...

Benutzeravatar
Skalar-Fan

Beiträge: 1088
Registriert: 10. Mär 2017 19:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Orange :-)
zurückgelegte Kilometer: 26000
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#67 Beitrag von Skalar-Fan » 26. Sep 2019 18:05

:achtungironie:

Zum Glück haben wir ab und zu auch noch Luxusprobleme, abgesehen von der Art der Reifen....

Ironie aus....


Bin mal gespannt, wie das bei Dir weitergeht :coffee:

Viele Grüße
Jürgen

frieda
Beiträge: 528
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#68 Beitrag von frieda » 26. Sep 2019 18:22

Den MT09 Motor gibt's auch noch mit nem Reisemoped drumrum, extra für Kilometerfresser. ;)

Umsteiger

 
Beiträge: 1997
Registriert: 9. Apr 2008 14:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: MT-07 Tracer nach 2 Versen
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 15000
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#69 Beitrag von Umsteiger » 26. Sep 2019 19:41

@Mensch Frida, du bist ja ne richtige Quasselstrippe :pfeif: Also, ich kannte da doch schon mal jemand im Forum mit der gleichen Schnabbelschnüss und demselben Hang zu gelehrig wirkenden Sprüchen :think:

@Blahwas: Garantieverlängerung ist bei Yamaha´s MT-Reihe wohl nicht unbedingt von Nöten. Anscheinend durchweg zuverlässig die Kräder.
Wünsche gutes Händchen beim Entscheiden ;)

Grüße

Umsteiger

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9047
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 388 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#70 Beitrag von blahwas » 26. Sep 2019 21:04

Von solchen Problemen träumen andere ;) MT-09 Tracer spricht mich irgendwie nicht an. Die ist mir zu... bieder? Perfekt? Normal? Vernünftig? Keine Ahnung, ich mag sie irgendwie nicht. Aber wenn einer den Tank übrig hätte, ich wüsste da wen... ;) Vermutlich bleibe ich wohl einfach dabei.

Bei genauerem Lesen der Garantiebedingungen fällt auf, dass man die schon beim Neukauf abschließen müssen hätte. Dann ist dieser Teil der Entscheidung zumindest abgehakt.

Benutzeravatar
Sonnenhut

Beiträge: 2194
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#71 Beitrag von Sonnenhut » 27. Sep 2019 09:20

Ich finde die Option, die MT09 zu verkaufen und statt einer neuen MT09 nochmal was anderes zu fahren auch ansprechend.
KTM790 z.B. oder was auch immer, zurück zur MT09 geht ja immer, warum nicht was anderes?
Die Versys ist ja die sichere Bank, die über jeden "Fehler" bei der Zweitmoppedwahl hinwegtröstet. :D
"Probleme" wie dieses machen das Leben lebenswert. Die anderen Probleme weniger.....
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9047
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 388 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#72 Beitrag von blahwas » 23. Okt 2019 20:22

Habe mich einstweilen für behalten entschieden. Heute gab's die Jahresinspektion bzw. 20000 km Inspektion beim örtlichen Yamaha Händler. Preisauskunft vorab: 250 Euro. Außerdem habe ich einen Satz Bridgestone S21 dabei, den ich neu von privat für 130 gekauft hatte. Der Händler sagte mir telefonisch "20 Euro pro Reifen" - damit meinte der den Vorderreifen, weil der eh raus muss, weil das Lenkkopflager gefettet werden muss. Den Hinterreifen habe ich zusätzlich mitgebracht, wenn ich schon mal da bin.

Bei der Annahme hat der Händler das Lenkkopflager getestet und einen Rastpunkt in der Mitte erfühlt. Er wollte es mir zeigen, ich habe es nicht gespürt, aber mich auf sein Urteil verlassen. Also kam das Lenkkopflager neu statt nur gefettet zu werden. Das ist Verschleiß und keine Garantie, das wurde vorher gesagt. Der Defekt kann damit zusammen hängen, dass meine Yamaha schon ein paar mal auf der Seite lag.

Am Ende standen 855 Euro aufm Zettel. Da habe ich doch ordentlich geschluckt. Bis 790 Euro konnte er die Rechnung auch erklären. Die ABS-Fehlersuche (Lampe an bis zum nächsten Mal Zündung aus alle 3000 km) von 45 Minuten wurde nicht berechnet. 80 Euro sind mal wieder alleine für Reifenwechsel und zwei Winkelventile. Das vordere Winkelventil, das vorher schon drin war, war nach seiner Auskunft zu dünn, drum kam das auch neu. Warum falle ich nur jedes Mal wieder drauf rein, neue Reifen in Werkstätten montieren zu lassen, statt dem Schrauber um die Ecke das Rad und den Reifen in die Hand zu drücken? Immerhin kann ich den Preis hier eher nachvollziehen als die 60 Euro neulich bei einer freien Werkstatt in Mülheim, als das Rad wegen Kettensatzwechsel auch schon draußen war.

Das gelegentliche Aufleuchten der ABS-Lampe bis zum Abstellen der Zündung schob er auf einen falsch montierten Drehzahlsensor (hinter statt vor dem Blech). Das überzeugt mich nicht wirklich.

Positiv dagegen, dass er die Kette vernünftig gespannt hat, und nicht wie laut Yamaha-Vorgabe aufs Hohe C gestimmt, also so stramm, dass kaum noch was federt.

Da meine Garantiezeit im März endet, war's wohl das letzte Mal, dass mein Mopped eine Yamaha-Werkstatt von innen gesehen hat. Ich ärgere mich über die hohe Gesamtsumme, aber dafür habe ich jetzt wieder 10000 km Ruhe und das Mopped ist schon fit für die neue Saison.

EBC Sinter Bremsbeläge für vorne habe ich schon gestern montiert, die Handkraft scheint geringer zu sein.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9047
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 388 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#73 Beitrag von blahwas » 23. Okt 2019 22:49

Reifenhaltbarkeit war übrigens vorne Michelin Pilot Power 3, 7600 km, und hinten Conti Road Attack 3 mit 5150 km. Das Motorrad wurde praktisch nur auf Pässen in Italien und Frankreich bewegt, ok, ein wenig Schwarzwald und Schwäbische Alb war auch dabei, aber unter 1000 km Autobahn und keine Pendelstrecken. Jetzt ist Bridgestone S21 drauf.

frieda
Beiträge: 528
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#74 Beitrag von frieda » 23. Okt 2019 23:04

blahwas hat geschrieben:
23. Okt 2019 22:49
vorne Michelin Pilot Power 3, 7600 km, und hinten Conti Road Attack 3 mit 5150 km
Ist dir das auch ein Rätsel wie manche die phantastischen Laufleistungen hinkriegen.
Mein Reifenfritze, wenn ich mehr als 5 mal im Jahr komme:" Was macht du mit den Reifen :? ?"

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9047
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 388 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#75 Beitrag von blahwas » 24. Okt 2019 09:14

Na, ich weiß schon, wie die das hinkriegen - fahren ja viele davon rum ;)

Nächstes Projekt ist eine kürzere Übersetzung. Serie ist 16/45. 15/46 tut's wohl besser. Im Momment kann man den 1. Gang nicht ausdrehen ohne dass sie Männchen machen will, und im 2. Gang läuft sie bereits 144. Fährt man im 2. Gang um die Kehren, schließt die Z900 auf und die 690 SMC-R bleibt dran. Das nervt! ;) Die Kette wurde jetzt das 1. Mal nachgespannt, also lebt sie wohl noch ca. 6000 km. Das nächste Kettenkit ist dann ein anderes.

frieda
Beiträge: 528
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 136 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#76 Beitrag von frieda » 24. Okt 2019 09:53

:] ;) Erinnert mich an alte Zeiten,
Der Friesländer würde vielleicht sagen:

" Ab und zu muß man bein Kutter auch ma den Hebel voll auf;n Tisch legen, woll." ;)

Ein herrliches Gefühl wenn ne 690 NICH dranbleibt. :pfeif:

Jede Brause brauch nen Spitznamen, meine heißt "Das Flacheisen", wie wäre es für deine mit "Das blaue STEIGEISEN" ;)
Zuletzt geändert von frieda am 24. Okt 2019 10:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Friesländer

Beiträge: 167
Registriert: 23. Jul 2019 21:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: mattschwarz
zurückgelegte Kilometer: 62000
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#77 Beitrag von Friesländer » 24. Okt 2019 10:10

;) :top: Weisst Bescheid Günni
... leben und leben lassen :top:
Jörg

tanni60
Beiträge: 498
Registriert: 8. Mär 2014 05:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Yamaha SXR 900
Baujahr: 2016
Farbe des Motorrads: silber
zurückgelegte Kilometer: 15000
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#78 Beitrag von tanni60 » 24. Okt 2019 12:30

der Motor macht wirklich Laune , gerade eine Woche Pyrenäen mit meiner XSR900 (Einzigmotorrad).

Frage eines Zuhause gebliebenen : "wie oft Vollgas"

Antwort: war nie nötig .... auch , weil das Begleitfahrzeug 80 kg schwerer war (40 kg das Fahrzeug :bike: , 40 kg der Fahrer :xmas: ]

Bild
Dateianhänge
IMG_20190916_134114.jpg
NSU Quickly, Heinkel Tourist, BMW 75/5, Yamaha TDM, BMW F800R, Kilo Versys , Yamaha XSR900

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9047
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 388 Mal
Kontaktdaten:

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#79 Beitrag von blahwas » 24. Okt 2019 13:01

Jawoll, diese Leichtigkeit ist genial. Wenn man sich so in der Garage vom Motorradhotel umschaut: Mein Motorrad ist mit Gepäck für 3 Wochen leichter als deins ohne. Bei manchen ist sogar mit Fahrer leichter als seins ohne :eek: Und dank 115 PS muss man sich aufm Pass nicht mehr lange mit "ich bin zwar langsamer als Du, aber VOR dir!"-Typen rumärgern ;)

Benutzeravatar
karklausi

Beiträge: 3146
Registriert: 14. Nov 2010 22:46
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Er-5, Versys, HondaNC750XDCT
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Yellow
zurückgelegte Kilometer: 62000
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: blahwas MT09 als Zweitmotorrad

#80 Beitrag von karklausi » 24. Okt 2019 20:26

Die XSR is auch geil.
Die in rot mit Ledertaschen an der Seite. :] :punk: :]
Karklausi
" Ich habe mich entschlossen zu kündigen und durch die Welt zu reisen mit der Versus, bis all meine Ersparnisse aufgebraucht sind. Meinen Berechnungen nach sollte ich nach 14 Uhr zu Hause sein. "

Antworten

Zurück zu „Dein Motorrad“