Meine 2. Versys 650, BJ 2007

Zeig uns dein Motorrad und was du daran und damit so machst
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
SiRoBo
Beiträge: 411
Registriert: 1. Mai 2017 00:02
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 0,65er Knattersaki
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: black is beautiful
zurückgelegte Kilometer: 19000
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#21 Beitrag von SiRoBo » 13. Aug 2019 10:13

blahwas hat geschrieben:
11. Aug 2019 10:22
Ich habe danach, davon unabhängig, den Hinweis erhalten, kein Bio-Kettensägenöl zu verwenden, weil das die Pumpe zwingend kaputt macht. Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll, ich fahre ja schon zehntausende Kilometer damit.
Das geht da ums Verharzen. Bei Deiner Durchflussmenge aufgrund Fahrleistung hat das wahrscheinlich aber gar keine Chance. Trotzdem: Es gibt auch mineralisches Kettensägenöl, welches ich seit zigtausenden km in meinen Ölern verwende. Auch bei einer geringen Fahrleistung von 5.000 bis 10.000 km pro Moppete kein Problem.

Man muss sich nur dann vom Baumarkt-Fuzzi anhören, dass man damit nicht im Wald sägen darf. :pfeif: :D
Rock 'n' roll, ladies! :dance:

Simon

Knattersaki Versys ("No-Brainer"), Stimmgabel und ne Speedy

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8862
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#22 Beitrag von blahwas » 13. Aug 2019 10:38

Die Aprilia habe ich bereits rumliegen, aber die Originalen tun jetzt was sie sollen :)

Das Öl könnte ich über den Winter tatsächlich mal tauschen, der finanzielle Verlust hält sich ja in Grenzen. Oder gleich auf Getriebeöl wechslen...

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8862
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#23 Beitrag von blahwas » 14. Aug 2019 22:14

Habe heute die Versys von der Inspektion abgeholt. Bei 39900 km, 2 Jahre und 12000 km nach der letzten Inspektion, es war also Zeit für Ölwechsel und Ventilspiel (36000/42000 km nach Kawa-Vorgabe kombiniert). 3 Auslassventile waren unter Minimum. Sieht fühlt sich direkt stärker an. Auf meinen besonderen Wunsch wurde der Schalthebel gründlich gefettet und geschmiert. Der wurde beim Vorbesitzer durch eine Kawasaki-Werkstatt getauscht, die von Fett wohl nicht viel hält. etzt wurde alles zerlegt, gereinigt, gefettet und wieder montiert. Der Unterschied ist sehr deutlich schon auf dem Heimweg von der Werkstatt, auch nachdem ich die letzten 12000 km reichlich Sprühfett angebracht habe. Außerdem habe ich wieder die Bremspumpe des Modells 2009 montieren lassen. Insgesamt habe ich 474 Euro bezahlt bei der freien Werkstatt MC PS in Düsseldorf - da kann man nicht meckern. Direkt an der S-Bahn Flingern, so als Tipp ;)

Hobbit
Beiträge: 84
Registriert: 11. Okt 2009 23:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Husqvarna Nuda 900R
Baujahr: 2013
zurückgelegte Kilometer: 50000
Wohnort: Meeder
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#24 Beitrag von Hobbit » 13. Sep 2019 16:38

Jetzt weißt Du auch warum die Pumpe vestopft war. Bioöl zersetzt sich relativ schnell, deshalb ist es ja auch abbaubar. Deshalb darf man das auf keinen Fall verwenden. Ein halber Liter CLS Öl kostet 19,95 EUro und reicht auf der 520er Kette etwa 80 000 km. Warum muss man da was anders nehmen?

Allzeit gute Fahrt

Heiko
Allzeit gute Fahrt

Heiko

Uwe_MY
Beiträge: 499
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#25 Beitrag von Uwe_MY » 13. Sep 2019 19:17

Moin Heiko,

Mal ne Frage eines Laien was Kettenöler anbetrifft.

Wozu sollte ich knapp 20€ fürn halben Liter für das CLS Öl ausgeben, wenn ich ein Kettenöl von Stihl für 4 € den halben Liter, und selbst Klassenprimus sein Öl für nur 12€ den halben Liter anbietet.

Rein Interesse halbe wie der Preisunterschied begründet wird.

Danke!

Sorry für‘s kapern des threads, kann auch gerne per PN / Mail beantwortet werden falls nicht fürs große Publikum geeignet.

Cheers

Uwe

madbow
Beiträge: 1283
Registriert: 27. Sep 2013 06:14
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 81000
Wohnort: Neuenstadt
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#26 Beitrag von madbow » 13. Sep 2019 19:31

Für 19,95€ bekommt man 5l Ravenol Sägekettenöl S85, welches im Gegensatz zu biologisch abbaubarem Öl nicht verharzt oder sich zersetzt und das, nach meinen guten Erfahrungen, im Zusammenspiel mit dem an unsrer kV montierten McCoi-Kettenölersystem sehr gut funktioniert.
Dieses Öl ist eigentlich für die professionellen Anwender von Kettensägen angedacht und hat daneben fast die gleiche Viskosität wie Getriebeöl.
Von der Verwendung von Getriebeölen zur Kettenschmierung kann ich immer wieder nur abraten, sie enthalten (fast) alle diverse Zusätze wie Stabilisatoren und solche, die das Schäumen verhindern sollen, aber zum großen Teil gesundheitsschädlich sind.

Benutzeravatar
mischa
Beiträge: 27
Registriert: 20. Jan 2015 18:28
Geschlecht: männlich
Motorrad: Tracer 700; TDM 900; Bulldog
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: blau/schwarz
zurückgelegte Kilometer: 30000
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#27 Beitrag von mischa » 13. Sep 2019 19:54

Uwe_MY hat geschrieben:
13. Sep 2019 19:17
Wozu sollte ich knapp 20€ fürn halben Liter für das CLS Öl ausgeben, wenn ich ein Kettenöl von Stihl für 4 € den halben Liter, und selbst Klassenprimus sein Öl für nur 12€ den halben Liter anbietet.
Rein Interesse halbe wie der Preisunterschied begründet wird. Uwe
Ich hatte vor ein paar Jahren mal 5 Liter mineralisches Kettensägeöl in der Bucht für 15 Euro gekauft. Das Zeug hat bis jetzt keine Alterungserscheinungen und seinen Dienst immer gut erledigt. 20 Euro für einen halben Liter ... muss jeder selber wissen ob er das braucht. Den Preisunterschied muss er mir nicht erklären. Wir leben in der Marktwirtschaft und die Preisfindung ist seine Sache. Ob man das Geld ausgibt ist wiederum Sache des Kunden. Man muss es ja nicht und gut ist.

Uwe_MY
Beiträge: 499
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#28 Beitrag von Uwe_MY » 14. Sep 2019 08:54

Moin Heiko,

Hat das einen Grund, daß Du nicht auf meine Frage antwortest? Oder fehlt‘s an einer plausiblen Begründung für den Preis.

Keine Angst! Ich bin kein Freund von ‚billig‘ kaufen. Oft ergibt es durchaus Sinn am Anfang etwas mehr zu investieren. Ich brauch dann aber etwas input.. und der fehlt mir hier.

Danke!

Cheers

Uwe

Benutzeravatar
locke

Beiträge: 2743
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 63000
Wohnort: Cuxhaven
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#29 Beitrag von locke » 14. Sep 2019 09:46

Uwe_MY hat geschrieben:
14. Sep 2019 08:54
Moin Heiko,

Hat das einen Grund, daß Du nicht auf meine Frage antwortest? Oder fehlt‘s an einer plausiblen Begründung für den Preis.

Keine Angst! Ich bin kein Freund von ‚billig‘ kaufen. Oft ergibt es durchaus Sinn am Anfang etwas mehr zu investieren. Ich brauch dann aber etwas input.. und der fehlt mir hier.

Danke!

Cheers

Uwe
Mich hast Du zwar nicht gefragt aber ich will als weiterer Laie mal kurz einwerfen 20,- €uro für 80000 Km das sind für die meisten hier 2 euro pro Jahr für einige wenige 4 €uro pro Jahr und für 1 bis 2 Leute 8 €uroe pro Jahr. Lohnt sich da der Zeitaufwand den Du mit den Fragen betreibst?
Gruß Heiko :sabber:
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Uwe_MY
Beiträge: 499
Registriert: 23. Aug 2010 08:40
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Ducati
Wohnort: Zu Hause
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#30 Beitrag von Uwe_MY » 14. Sep 2019 17:05

Eindeutiges Nö.

Ich hab nicht mal so ein Ding und werde es auch sicher die nächsten Jahre nicht brauchen.

Mich interessiert einfach wieder Kollege den Preisunterschied begründet. Er scheint ja sowas wie ein Vertreter von CLS zu sein. Er macht zumindest den Eindruck.

Aber scheinbar hat’s keine Begründung.

Cheers

Uwe

Benutzeravatar
andre

Beiträge: 3577
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#31 Beitrag von andre » 14. Sep 2019 17:29

der "Hobbit" ist nicht ein Vertreter von CLS sondern der Besitzer.
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion
davor unter anderem drei Kawasaki Versys 650, insgesamt über 70 TKM gefahren


Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8862
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#32 Beitrag von blahwas » 11. Okt 2019 18:56

Ich zahle keine 40 Euro pro Liter für Flüssigkeiten, selbst der beste Wein, den ich je hatte war günstiger. Ja, das ist irrational, aber eher kippe ich noch Getriebeöl oben drauf.

So, und was neues von der Versys: Es gab einen neuen Vorderreifen, weil der Roadtec-01 (den ich eh nicht mag) nach 11000 km unfassbar eckig war. Eigentlich war er schon länger sehr unangenehm zu fahren.

Bild

Und außerdem gab es auch gleich verbesserte Bremsbeläge: Nach diversen Sätzen Brembo Sinter "rot" auf der letzten Versys probiere ich hier mal EBC Sinter. Es reicht ja, wenn die Bremse einen Hebelleerweg und keinen schönen Druckpunkt hat, die muss dann nicht auch noch einen hohen Kraftaufwand benötigen.

Das hohe Airflow Windschild habe ich mit Gummipuffern montiert. Damit hat das Geklapper von der Scheibe endlich ein Ende! Offenbar nahm sie es mir krumm, dass die Bohrung nicht mit der Halterungen fluchteten. Außerdem läuft die Maschine jetzt viel ruhiger auf der Autobahn, wobei einem durchaus Angst und Bange werden kann, wenn man sieht, wie das Windschild jenseits der 150 km/h umherflattert.

Ansonsten läuft die neue erfreulich unauffällig und hat jetzt 44760 km runter, also etwa 17500 seit dem Kauf im Mai :) So habe ich mir das vorgestellt.

Benutzeravatar
andre

Beiträge: 3577
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#33 Beitrag von andre » 11. Okt 2019 21:05

...wenn ich mir die klitzekleine Doppelbödigkeit erlauben darf: "Geile Puschen" ;)
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion
davor unter anderem drei Kawasaki Versys 650, insgesamt über 70 TKM gefahren


Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8862
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#34 Beitrag von blahwas » 17. Nov 2019 12:15

Heute bin ich dem Klappern vom Auspuff und dem Krach auf den Grund gegangen. Klar war: Loch im Krümmer. Also einen neuen gebrauchten Krümmer gesucht und bei ebay Kleinanzeigen fündig geworden: 70 Euro inkl. Versand, mit Endtopf (braucht man früher oder später auch), von einer ER6. Da fehlt also das Interferenzrohr, aber ohne geht's nach diversen Berichten genauso gut.

Alten Krümmer abgebaut und mal genauer angeschaut:

Bild

Bild

Das Teil ist zu groß, um jemals raus zu kommen. Es scheint aus dem Y-Stück zu stammen, wo es jetzt auch lustig rumklappert. Wer den Krümmer haben mag, um das Loch zu zu schweißen und das lose Belch fest zu schweißen, PN an - geht für Versandkosten raus.

Zur Lebendauer des Teils: Der Krümmer ist aber vom Vorgänger und wurde auch schon mal getauscht. Hat etwa 80000 km gehalten. Ich habe direkt nach dem Kauf Auspuff und Krümmer zwischen den beiden Versys getauscht, weil bei der neuen da irgendwas geklappert hat. Da hatte die neue 27000 km.

Und hier der neue Krümmer.

Bild

Jetzt fehlt noch die Pumpe vom Kettenöler, die gerade beim Service ist, und die Heizgriffverkabelung. Evtl. noch den Kühlerschutz neu lackieren oder gar seriös pulvern lassen. Die Dichtung an der Wasserpumpe muss beim nächsten Service neu.

Schrauben in einer Garage ist übrigens toll! Der Boden ist eben und hat keine Löcher, wo Schrauben und Kleinteile reinfallen kann! Bei Regen bleibt man trocken! Am Tag hat man Tageslicht! Wenn man es braucht, hat man eine Lampe und eine Steckdose! Wenn man nicht fertig wird, macht man das Tor zu, und am nächsten Tag weiter! :wub:

Benutzeravatar
karklausi

Beiträge: 3108
Registriert: 14. Nov 2010 22:46
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Er-5, Versys, HondaNC750XDCT
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Yellow
zurückgelegte Kilometer: 62000
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#35 Beitrag von karklausi » 17. Nov 2019 14:02

Kann man so ein Loch nicht stopfen? Zuschweissen wie auch immer! Dann hat man wieder ein Reservekrümmer.
Karklausi
" Ich habe mich entschlossen zu kündigen und durch die Welt zu reisen mit der Versus, bis all meine Ersparnisse aufgebraucht sind. Meinen Berechnungen nach sollte ich nach 14 Uhr zu Hause sein. "

Benutzeravatar
Friesländer

Beiträge: 125
Registriert: 23. Jul 2019 21:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: mattschwarz
zurückgelegte Kilometer: 62000
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#36 Beitrag von Friesländer » 17. Nov 2019 14:16

:jubel: Klar kann man dat Loch stoppen...
... leben und leben lassen :top:
Jörg

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8862
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#37 Beitrag von blahwas » 17. Nov 2019 14:45

Siehe Text: Irgendwer kann das bestimmt, aber ich nicht, daher zu verschenken ;)

@Friesländer
Das kostet 1 € in die Flachwitzkasse :dizzy:

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8862
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#38 Beitrag von blahwas » 17. Nov 2019 21:34

TÜV war bis 10/2019. Da die Saison eh vorbei ist, warte ich damit aber wohl bis März oder April.

Benutzeravatar
Friesländer

Beiträge: 125
Registriert: 23. Jul 2019 21:09
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: mattschwarz
zurückgelegte Kilometer: 62000
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#39 Beitrag von Friesländer » 17. Nov 2019 21:52

:D Ich fand den jetzt nich ganz sooo schlecht...manchmal muss ich auch schmunzeln, weil Klaudia ab un an mit'm "halv Mors"liest...sorry :kuscheln:
... leben und leben lassen :top:
Jörg

Benutzeravatar
karklausi

Beiträge: 3108
Registriert: 14. Nov 2010 22:46
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Er-5, Versys, HondaNC750XDCT
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Yellow
zurückgelegte Kilometer: 62000
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Meine 2. Versys 650, BJ 2007

#40 Beitrag von karklausi » 17. Nov 2019 22:44

Ja sowas! Stimmt. 😔
Karklausi
Noch schlimmer wirds, wenn ich zuhören muss. Da kommt nur 35% an. 😅😂
" Ich habe mich entschlossen zu kündigen und durch die Welt zu reisen mit der Versus, bis all meine Ersparnisse aufgebraucht sind. Meinen Berechnungen nach sollte ich nach 14 Uhr zu Hause sein. "

Antworten

Zurück zu „Dein Motorrad“